Home / Forum / Mein Baby / Trage oder Tuch? Was geht ab Geburt?

Trage oder Tuch? Was geht ab Geburt?

16. April um 9:53

Guten Morgen, 

ich würde gern bei meiner Tochter Tragen. Aber da ich mich gar nicht auskenne weiß ich nicht worauf ich achten muss.
Habt ihr Tipps? 
Falls es wichtig ist, sie wiegt jetzt 4kg und ist 50 cm. 

LG

Mehr lesen

16. April um 10:00

Das Beste für Baby und Tragenden ist das Tragetuch. Aber man muss es eben üben und sich zeigen lassen. Wichtig ist, dass es ganz fest gebunen wird.
Dann gibt's noch Tragehilfen wie den Girasol Maisol z.B., wenn man gar nicht mit Tuch tragen will. Die gehen auch ab Geburt.

Auf alle Fälle würde ich in eine Trageberatung VOR dem Kauf investieren. Am besten gemeinsam mit dem Papa, falls er auch tragen will/soll. Da kannst du rausfinden, was etwas für dich ist und teure Fehlkäufe vermeiden. Meistens haben die auch gute Tipps für Gebrauchtkauf.

Verabschieden würde ich mich vom Gedanken, dass es eine Tragehilfe von Geburt bis zum Kleinkindalter gibt. Das geht maximal mit einem Tuch.

1 LikesGefällt mir

16. April um 10:17

Tragetuch geht ab Geburt und passt sich am besten an dich und dein Baby an, ist aber vom Handling her anfangs etwas komplizierter. Mit entsprechender Anleitung und Übung geht es aber nach einer Weile ruck zuck. Ich würde ein gewebtes Tuch wählen, elastische Tücher kann man meist nicht lange verwenden und ggf. sind sie so weich, dass man öfter nachstraffen muss. 

Bei einer Tragehilfe würde ich eine Trage aus Tuchstoff wählen, wichtig bei Babys ist, dass sich der Steg stufenlos anpassen lässt, das Rückenteil ein ungestörtes Einrunden des Rückens zulässt und die Anhock-Spreizhaltung eingenommen werden kann. Gute Traghilfen die diese Kriterien erfüllen sind zum Beispiel die Girasol MySol, Fräulein Hübsch, Fidella FlyTai, Storchenwiege Babycarrier. Der Markt ist aber mittlerweile riesig. 

Es gibt auch Anbieter, bei denen man Traghilfen für eine gewisse Zeit leihen und ausgiebig testen kann, falls du keine gute Trageberatung in der Nähe hast.

2 LikesGefällt mir

16. April um 10:37
In Antwort auf kreuzunge

Das Beste für Baby und Tragenden ist das Tragetuch. Aber man muss es eben üben und sich zeigen lassen. Wichtig ist, dass es ganz fest gebunen wird.
Dann gibt's noch Tragehilfen wie den Girasol Maisol z.B., wenn man gar nicht mit Tuch tragen will. Die gehen auch ab Geburt.

Auf alle Fälle würde ich in eine Trageberatung VOR dem Kauf investieren. Am besten gemeinsam mit dem Papa, falls er auch tragen will/soll. Da kannst du rausfinden, was etwas für dich ist und teure Fehlkäufe vermeiden. Meistens haben die auch gute Tipps für Gebrauchtkauf.

Verabschieden würde ich mich vom Gedanken, dass es eine Tragehilfe von Geburt bis zum Kleinkindalter gibt. Das geht maximal mit einem Tuch.

Hmm, meine Hebamme hatte mir angeboten mir beim Binden des Tuchs von Hopp.ed.iz zu helfen bzw mir das zu erklären. 
Eine Freundin von mir nutzt die Manduca, aber ich tendiere eher zu einem Tuch. 

Gefällt mir

16. April um 10:56
In Antwort auf laluux3

Hmm, meine Hebamme hatte mir angeboten mir beim Binden des Tuchs von Hopp.ed.iz zu helfen bzw mir das zu erklären. 
Eine Freundin von mir nutzt die Manduca, aber ich tendiere eher zu einem Tuch. 

Also bei der Hebamme würde ich mir das nur dann zeigen lassen, wenn die ausgebildete Trageberaterin ist. Was diese meistens einfach nicht sind.

Viele Hebammen zeigen zwar etwas, aber nunja... Ich sage einfach netterweise nur: Geh zur richtigen Trageberatung!

Manduca gilt inzwischen nicht mehr als in der "Liga der wirklich guten Tragen". Obohl sie natürlich auch nicht gleich in der "Liga der absolut grauenhaften" mitspielt. Ab Geburt ist sie aber defintiv nichts - schon gar nicht mit diesem Einsatzdingsda...

2 LikesGefällt mir

16. April um 10:57

Wenn du zum Tuch tendierst, dann mache das. Was besseres gibt's nicht. Das ist einges der wenigen Sachen, die ich vermisse kein frisches Baby mehr zu haben. Die ersten Monate mit Tragetuch.

Gefällt mir

16. April um 11:02
In Antwort auf kreuzunge

Also bei der Hebamme würde ich mir das nur dann zeigen lassen, wenn die ausgebildete Trageberaterin ist. Was diese meistens einfach nicht sind.

Viele Hebammen zeigen zwar etwas, aber nunja... Ich sage einfach netterweise nur: Geh zur richtigen Trageberatung!

Manduca gilt inzwischen nicht mehr als in der "Liga der wirklich guten Tragen". Obohl sie natürlich auch nicht gleich in der "Liga der absolut grauenhaften" mitspielt. Ab Geburt ist sie aber defintiv nichts - schon gar nicht mit diesem Einsatzdingsda...

Trageberaterin ist sie nicht und genau das macht mir/uns etwas Sorge, dass sie das dann eben falsch zeigt oder so.
Tuch würde ich bevorzugen, weil flexibler und anpassungsfähiger. Tragen würde nur ich, weil mein Mann das nicht so gern möchte. 

Gefällt mir

16. April um 11:16

Ich würde definitiv auch zu einer Trageberatung raten. Da konnten wir z.b. auch sehr viele Modelle testen. (Tücher auch, aber das war uns zu kompliziert ). Geworden ist es bei uns eine Limss

Gefällt mir

16. April um 11:19
In Antwort auf jennisil

Ich würde definitiv auch zu einer Trageberatung raten. Da konnten wir z.b. auch sehr viele Modelle testen. (Tücher auch, aber das war uns zu kompliziert ). Geworden ist es bei uns eine Limss

Das Handy macht sich selbstständig. ..
Geworden ist es bei uns eine Limas Trage aus Tuchstoff. Am Bauch mit Schnalle und oben zu Binden. So lässt sie sich sehr schnell auf jede Tragende Person einstellen. Bei den Varianten mit Rucksack Trägern geht das nicht so schnell und einfach.

Gefällt mir

16. April um 11:32
In Antwort auf laluux3

Trageberaterin ist sie nicht und genau das macht mir/uns etwas Sorge, dass sie das dann eben falsch zeigt oder so.
Tuch würde ich bevorzugen, weil flexibler und anpassungsfähiger. Tragen würde nur ich, weil mein Mann das nicht so gern möchte. 

Dann suche dir eine richtige Tragerbertaung und los geht's.

Mir hatte damals für die ersten Tage auch die Hebamme das Tragetuchbinden gezeigt. Alle klassischen Fehler hat sie auch gleich gemacht (viel zu locker gebunden, Tragevarianten, die man quasi nicht mehr macht und und und).
Glaub mir, es zahl sich aus, das ganze richtig zeigen zu lassen. Damit hast du und das Baby mehr Freude dran.
Lieber beim Tuch sparen (gebraucht kaufen), als bei der Technik.
Oft kann man dort auch Tücher/Tragehilfen ein paar Tage ausborgen, ob es zu einem wirklich passt.

Wenn du eine Freundin, Bekannte kennst, die wirklich gut und viel trägt, kannst du dir danach auch nochmal bei den ersten Malen ein bisschen helfen lassen. Aber schau, ob die Kinder soooo fest gebunden sind, dass sich das Kind keinen mm bewegen würde, wenn sich die Mama vorbeugt. Nur dann ist das Kind fest genug. Es muss auf den Körper wie festgetackert sein.
Und der Kopf muss gestützt sein ohne dass ihn die Mama halten muss...

Gefällt mir

16. April um 16:50

Also ich hatte erst eine Manduca, bin dann aber schnell zum Tuch gewechselt. Den Kleinen habe ich von Anfang an nur im Tuch getragen. Seit der Kleine groß genug für die Doppel-x-Binde ist, lauf ich eigentlich von morgens bis abens mit umgebundenen Tuch rum. Trageberatung hatte ich nie, aber ich hab viel auf youtube geschaut.

Gefällt mir

16. April um 21:27

War bei einer Trageberatung, als der Kleine 10 Tage alt war. Da konnte ich alles mit super Anleitung ausprobieren. Wir hatten die ersten 7 Monate ein Tuch und danach dann den Bondolino. Aber unser Junior war und ist für sein Alter schon immer riesig gewesen. Beides war für uns total schön und passend. Ab Laufalter aber wars dann vorbei... der Junge läuft seither alle Strecken selbst, egal wie weit!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen