Home / Forum / Mein Baby / Tragefrage... welche Tücher sind empfehlenswert?

Tragefrage... welche Tücher sind empfehlenswert?

22. Juli 2017 um 22:25

Ihr lieben,

leider ist der Trend bei meinem Sohn irgendwie noch an mir vorbei gegangen. Bei meiner Tochter, die im Oktober kommt, möchte ich gern von anfang an darauf zurückgreifen, da ich das beim großen so im nachhinein wirklich oft hätte brauchen können.

Aber gerade bei den Tüchern bin ich etwas überfordert. Schaue momentan viel bei Kleinanzeigen, doch da wundere ich mich besonders über die Preisunterschiede. Ab 30 Euro bis über 300...  was sind denn da die Unterschiede und auf was muss ich achten? Welche Hersteller könnt ihr besonders empfehlen?
Fragen über fragen... leider scheint es mit einer gescheiten Trageberatung in meiner Nähe nicht so einfach zu sein... daher seid ihr meine Anlaufstelle
 

Mehr lesen

22. Juli 2017 um 23:14

Schön, dass du dich fürs' Tragen entscheidest, es gibt gerade am Anfang nichts tolleres und es erleichtert den Alltag ungemein. Am besten besorgst du dir ein gewebtes Tragetuch, für den Anfang aus Baumwolle mit nicht so üppigem Flächengewicht und schön eingekuschelt. Zum Einstieg eignen sich beispielsweise Didimos-Tücher. Die Preisunterschiede sind u.a. durch die Hersteller (manche werden ziemlich gehypt. Momentan vor allem handgewebte bspw. von Farideh oder Mad Hatter. Die Kosten dann auch mal um die 2000 Euro, weil es immer Einzelstücke mit besonderen Materialien sind.) und durch die verwendeten Materialien (da gibt's keine Grenzen von Seide über Alpaka bis Wolle und Kaschmir). Das sind aber alles Spielerein, die in keinster Weise notwendig sind. Unser ersteres Tuch war von Kokadi, dann kamen Kindsknopf und Artipoppe dazu. Später noch Woven Wings und Kokoro und dann Handwoven. 

Gefällt mir

22. Juli 2017 um 23:17
In Antwort auf triceratops177

Ihr lieben,

leider ist der Trend bei meinem Sohn irgendwie noch an mir vorbei gegangen. Bei meiner Tochter, die im Oktober kommt, möchte ich gern von anfang an darauf zurückgreifen, da ich das beim großen so im nachhinein wirklich oft hätte brauchen können.

Aber gerade bei den Tüchern bin ich etwas überfordert. Schaue momentan viel bei Kleinanzeigen, doch da wundere ich mich besonders über die Preisunterschiede. Ab 30 Euro bis über 300...  was sind denn da die Unterschiede und auf was muss ich achten? Welche Hersteller könnt ihr besonders empfehlen?
Fragen über fragen... leider scheint es mit einer gescheiten Trageberatung in meiner Nähe nicht so einfach zu sein... daher seid ihr meine Anlaufstelle
 

Achso, eine Trageberatung ist aber immer eine feine Sache und macht das Erlernen der Bindeweisen um einiges einfacher. Die gibt's doch inzwischen fast überall, bestimmt auch irgendwo in deiner Nähe...

Gefällt mir

22. Juli 2017 um 23:47

Ich hatte bei meiner Tochter zu Beginn ein Tuch von Hoppediz. Das mochte ich sehr gern, weil es fest war und ich dadurch ds Gefühl hatte es sicher binden zu können. Allerdings war es 5 Meter lang und ich musste es immer 2x um mich rum binden.
Später bin ich auf Didymos umgestiegen. Hatte 2 Tücher. Gr. 4 um vorn und hinten zu tragen und Gr 3 für die Hüfte. Beide Tücher waren weich, da sie gebraucht waren. Im Nachhinein glaub ich das weiche Tücher schöner sind zum Binden, aber mein Gefühl am Anfang war halt eher für das feste.
​Mein Sohn hat sich so sehr überstreckt, dass ich keines der Tücher nehmen konnte. Den hab ich im Frl. Hübsch mei Tai getragen und auf den würde ich auch nie wieder verzichten wollen. Ist eine gute Alternative zum Tuch. Ich fand das Tuch bspw nach eienr Autofahrt auf einem nassen Parkplatz eher unpraktisch, weil es dann halt doch in der Pfütze landete beim Binden. Dafür gab es dann den Mei Tai.
​Also mit Didymos kannst du nichts falsch machen und auf der Seite findest du eine Größentabelle, um zu wissen welches Tuch du brauchst.
​Wenn du gar keine Trageberatung bei dir findest, lass es dir von der Hebi erklären und dann gibt es auf Youtube echt viele Filmchen. Wichtig ist immer das nachstraffen einzelner Tuchstränge.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Tragen
 

Gefällt mir

23. Juli 2017 um 1:21

Ich hatte anfangs ein elastisches Tuch von Hoppediz, damit hab ich von 2 bis ca. 5 Kilo getragen und nun seit einer Weile im MySol von Girasol. Der ist auch komplett aus Tragtuchstoff.

​Bei einem Tragetuch würde ich ein gewebtes wählen, die elastischen kann man wie von blancanieves erwähnt, nicht so lange nutzen (ca. 9 Kilo). Außerdem müssen da immer 3 Tuchbahnen über dem Kind sein und ggf. ist nach einer Weile nachstraffen nötig.

Bei meinem Tuch war eine gute Anleitung zum Binden dabei, von Hebamme und einer Physiotherapeutin habe ich noch ein paar Tipps bekommen.

Gefällt mir

23. Juli 2017 um 21:51

Danke euch für eure Antworten. 
Dann schaue ich mal weiter nach einer Trageberatung in meiner Nähe. Manchmal ist es echt von Nachteil auf dem Land zu wohnen. Aber es findet sich sicher eine. Ich werde mal meine Hebi fragen, vllt kennt die auch jemanden. 

Kein elastisches Tuch, das ist auch gut zu wissen, da hätte ich zB. nicht drauf geachtet.  Und dann heißt es wohl üben üben üben 

1 LikesGefällt mir

21. September 2017 um 15:38

wie wir in den Beiträgen zuvor gelernt haben, sollte es nach Möglichkeit kein elastisches Tuch sein
Habe nun eins von Hoppediz. Ein sehr schönes wie ich finde. Gewebt und recht günstig bei Kleinanzeigen geschossen.

Jetzt liebäugle ich noch mit einer Mei Tai von Fidella. Vielleicht wird das mein persönliches Geschenk zur Geburt an mich selbst

1 LikesGefällt mir

21. September 2017 um 20:57

Ich kenne die Marke Fidella zwar nicht, hatte aber ebenso einen MeiTai und ein Hoppediz-Tuch fürs Baby, fand das eine gute Kombi 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen