Home / Forum / Mein Baby / Tragetuch-überlegungen ...

Tragetuch-überlegungen ...

15. Oktober 2006 um 11:42

Hallo,
ich habe schon ein bischen gegoogelt und auch hier ältere Diskussionen durchgelesen, bin aber nicht auf umfangreiche Informationen gestoßen.
Vielleicht hat ja einer von euch Lust, zum x-ten Ma über Vor- und Nahteile eines Tragetuchs zu berichten?
Ich habe bis jetzt herausgefunden, dass anscheinend die Tücher von
Didymos (Sogar bis die Kinder 3-5 Jahre alt sind)ganz gut sind
Moby Wrap (eher so bis 1? Jahr) gut ist
Hoppediz auch gut?
Aber für welches soll ich mich denn entscheiden. Die meisten Mütter können ja nur von ihrem Tuch berichten *grübelgrübel*
Auch wegen dem Geld (großes Tuch von Didymos über 100!) habe ich schon überlegt, dass ich eventuell entweder ein Tuch von Didymos o d e r
ein Tuch von Moby Wrap und später dann eine Ergo Carrier Trage anschaffen könnte.
Wäre nett, wenn zu diesem Thema möglichst viele ihren Senf abgeben. Die Homepages schreiben ja immer nur wie toll alles ist. Da möchte ich doch lieber EURE erprobte Meinung hören.

Danke schon mal

LG

anna (15+3) aber schon ganz gespannt und im Info-Fieber

Mehr lesen

15. Oktober 2006 um 13:17

Der Beitrag von Danielle
trifft es sehr gut.
Es ist schwer einzuschätzen wann und wofür man diese Tragen gebrauchen wird, zumeist entscheidet es sich erst, wenn das Kind da ist.

Wir haben einen Babybag und einen BabyBjörn gehabt und ich war mit beiden sehr zufrieden. Bei uns ging es hauptsächlich darum, dass man ihn schnell anlegen konnte, denn wir haben beides hauptsächlich dazu benötigt unseren Sohn die Treppen hoch und runter zu tragen (wir haben keinen Aufzug). Da wäre ein Tragetuch völlig unangebracht gewesen.

Falls irgendwie möglich würde ich mir beides zunächst ausleihen um dann zu sehen was man wirklich braucht.

Beim Tragetuch bin ich mittlerweile etwas skeptisch geworden, denn so gut wie alle Mütter wollen es benutzen, aber ich habe den Eindruck, die Wenigsten machen es dann wirklich.

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 14:35
In Antwort auf runa_12850644

Der Beitrag von Danielle
trifft es sehr gut.
Es ist schwer einzuschätzen wann und wofür man diese Tragen gebrauchen wird, zumeist entscheidet es sich erst, wenn das Kind da ist.

Wir haben einen Babybag und einen BabyBjörn gehabt und ich war mit beiden sehr zufrieden. Bei uns ging es hauptsächlich darum, dass man ihn schnell anlegen konnte, denn wir haben beides hauptsächlich dazu benötigt unseren Sohn die Treppen hoch und runter zu tragen (wir haben keinen Aufzug). Da wäre ein Tragetuch völlig unangebracht gewesen.

Falls irgendwie möglich würde ich mir beides zunächst ausleihen um dann zu sehen was man wirklich braucht.

Beim Tragetuch bin ich mittlerweile etwas skeptisch geworden, denn so gut wie alle Mütter wollen es benutzen, aber ich habe den Eindruck, die Wenigsten machen es dann wirklich.

lg
Stefanie

Danke!!
.. für eure Meinungen. Das hört sich ja eigentlich gut an. Man liest ja auch überall, dass denen, die das Tuch eher ablehnen, nur die Wickeltechniken nicht so ganz geläufig sind, aber das könnte man ja lernen, wenn man wirklich will. Wir bräuchten auch ein größeres Tuch, aber gut dass du schreibst, 5,70 ist zu groß, da hat man schon mal ne Größenordnung.
Vielleicht muss ich echt mal in nem Laden die unterschiedlichen Dinger ausprobieren und dann die "besten" auf Probe kaufen / ausleihen / bestellen.
Danke schon mal und ich bin natürlich dankbar für jede weitere Meinung.

LG
anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 19:29

Hallo Anna
ich habe auch den Babybjörn und ein Tragetuch von Didymos das zweitgrößte Tuch, ich glaube 4,70 Meter ist das.Mein kleiner ist jetzt 14 Wochen und wiegt fast 7 Kilo für den Babybjörn meine Meinung schon zu viel.Bei mir geht das voll auf die Schultern.Das Tuch entlastet besser ist ja auch viel breiter die Auflage an den Schultern.Am Anfang hatte ich echt zu kämpfen er wollte patou nicht ins Tuch die Tasche ist stabiler.Jetzt wo er seinen Kopf gut halten kann sieht er im Tuch viel mehr und das gefällt ihm natürlich.Ich habe es nicht aufgegeben mit dem Tuch Gott sei Dank sage ich nur...

Ich finde es total schön und die leute gucken immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 20:12
In Antwort auf nadya_12499337

Hallo Anna
ich habe auch den Babybjörn und ein Tragetuch von Didymos das zweitgrößte Tuch, ich glaube 4,70 Meter ist das.Mein kleiner ist jetzt 14 Wochen und wiegt fast 7 Kilo für den Babybjörn meine Meinung schon zu viel.Bei mir geht das voll auf die Schultern.Das Tuch entlastet besser ist ja auch viel breiter die Auflage an den Schultern.Am Anfang hatte ich echt zu kämpfen er wollte patou nicht ins Tuch die Tasche ist stabiler.Jetzt wo er seinen Kopf gut halten kann sieht er im Tuch viel mehr und das gefällt ihm natürlich.Ich habe es nicht aufgegeben mit dem Tuch Gott sei Dank sage ich nur...

Ich finde es total schön und die leute gucken immer

Hört sich
guuuuuuut an!!

Man liest ja echt viel über Didymos, aber man weiß ja nie genau, ob das nicht nur am Bekanntheitsgrad liegt, ob man für den Namen mitbezahlt etc.

Aber wenn du sagst, dass das Tuch sogar besser geht, wenns Baby schwerer wird ...

Danke!!

LG
anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 20:23
In Antwort auf lovisa_11895096

Hört sich
guuuuuuut an!!

Man liest ja echt viel über Didymos, aber man weiß ja nie genau, ob das nicht nur am Bekanntheitsgrad liegt, ob man für den Namen mitbezahlt etc.

Aber wenn du sagst, dass das Tuch sogar besser geht, wenns Baby schwerer wird ...

Danke!!

LG
anna

Meine kleine
wollte die ersten drei Monate auch nicht ins Tuch. Sie hat sofort geschrien und sich weggedrückt. Aber von einem Tag auf den anderen (ich habe es immer wieder versucht) fand sie das Tuch total toll. Sie sieht viel mehr als im KiWa und ist so schön dicht bei Mama. Ich brauch jetzt nicht mal mehr einen Schnuller mitnehmen, wenn ich aus dem Haus gehe, sie ist ganz ruhig im Tuch
Ich habe das Maxi-Tuch von Hoppediz, allerdings hätte es eine Größe kleiner auch getan.

Ich wünsch Dir noch eine schöne Schwangerschaft!
LG Ellamaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 10:28

Hallo,
ich habe meinen Sohn (jetzt sieben Monate alt) am Anfang vor allem im Tragetuch getragen, das war auch dringend nötig, weil er im Kinderwagen nur geschrien hat. Obwohl ich gar kein "Tragetuch-Fan" war, muss ich jetzt schon sagen, dass es sehr viele Vorteile hat: gerade im Winter sind die Kleinen darin schön warm verpackt, wenn sie schlafen kann man das Tuch sogar übers Köpfchen ziehen. Das Köpfchen ist immer gut gestützt und die Tragehaltung soll ja für die Entwicklung die beste sein. Je nach Alter kann man dann immer andere Wickeltechniken ausprobieren. Keine einschneidenden Riemen oder Träger, es gibt kaum Nachteile.

Ich habe mir vor der Geburt ein blaues Tuch von Hoppediz geholt. Die Kosten (ca. 48 Euro) waren vertretbar und ich wollte unbedingt eins ohne Muster haben. Ich bin mit dem Tuch auch sehr zufrieden (es liegt da auch ein sehr gutes Heft mit Wickelanleitungen bei!) und für meine Wickeltechnik brauchte ich das ca. 5,70 lange Tuch.
Wir haben auch noch einen Baby Björn und neuerdings den Ergo Baby Carrier.

Mein Sohn wiegt mittlerweile 9 Kilo und immer noch ist das Tragetuch unschlagbar, weil es das Gewicht am besten verteilt. Ich kann damit deutlich am längsten spazieren gehen ohne dass mir der Rücken wehtut.
Der einzige Nachteil am Tragetuch ist wirklich das Wickeln, was zwar mit der Zeit schnell geht, aber wenn man das unterwegs machen will, schleift das Tuch zB auf der Straße. Außerdem nimmt es viel Platz in der Tasche weg.

Mein Sohn mochte den Baby Björn (ein älteres Modell, nicht der active) immer gerne, aber mir tut davon nach zehn Minuten der Rücken weh. Außerdem sieht die Tragehaltung mit den nach unten hängenden Beinen wirklich ungesund aus (bei Jungen sollen ja angeblich auch die Hoden gequetscht werden), weswegen ich ihn jetzt gar nicht mehr benutze.

Nach langem Hin- und Herüberlegen haben wir kürzlich den Ergo Baby Carrier gekauft, weil mich die angepriesenen Vorzüge überzeugt haben (Sitzhaltung, Langzeitnutzung etc). Leider belastet der Ergo bis jetzt entweder meinen oberen Rücken oder meine Hüfte zu stark, so dass es nach einiger Zeit wehtut. Vielleicht muss ich da noch rumprobieren. Ein weiterer Nachteil ist, dass mein Sohn immer den Kopf extrem in den Nacken wirft, um etwas sehen zu können (man kann die Kinder im Ergo nicht "nach vorne" tragen, was man ja eigentlich auch nicht soll, aber mein Sohn liebt es) und dann immer ganz komisch mit nach hinten gebeugten Hals da drin hängt. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob das bei meinem Sohn im Moment wirklich die "gesunde" Spreiz- Anhockstellung ist: die Beine gehen an der Hüfte sehr nach aussen, sind nicht nur angehockt, im Tuch gehen sie an den Hüften deutlich mehr nach vorne und nicht so sehr nach außen.
Mein Freund hatte das Problem, dass ihm die Träger immer von den Schultern gerutscht sind. Das haben wir jetzt etwas im Griff (aber auch nur, indem wir einen kleinen Gurt zweckentfremdet haben). Ich hoffe, dass ich den Ergo später mehr einsetzen werde, wenn ich meinen Sohn auf dem Rücken trage. Dafür scheint er mir ideal.
Diese kleine Kapuze vom Ergo Carrier ist leider überhaupt nicht geeignet, um das Köpfchen zu halten wenn das Kind schläft, das ist mehr so eine Wind-Kapuze. Das das nicht geht wurde mir schon im Laden verraten (die haben damit wohl Erfahrung .Außerdem riecht der Ergo sehr "chemisch", das ist wohl die Farbe oder das Material. Ist also nicht so toll, wenn die Kleinen daran nuckeln. Was sich aber nicht verhindern lässt, die Träger sind genau auf "Mundhöhe".

Also wie Du siehst, von mir viel Kritik am momentan extrem "angesagten" Ergo Carrier und viel Lob fürs Tragetuch.
Vielleicht "entdecke" ich den Ergo Carrier noch mit der Zeit und finde ihn dann ganz toll... mal sehen!

Viel Glück bei Deiner Entscheidung!

LG Luisella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 12:22

Hoppediz!!!
Hallo,

also ich kann auch nur positiv über das Tragetuch berichten. Wir hatten zuerst ein Tuch (Lottis) von der Hebamme ausgeliehen bekommen. Sie hatte uns auch einige Bindeanleitungen gezeigt. Dann habe ich einwenig gegoogelt und mich für Hoppediz entschieden. Ist eines der billigsten Tücher, jedoch mit "sehr gut" gewertet und ich finde es auch super klasse. Habe es auf deren Internet-Seite gekauft und es gibt jetzt auch für 5 Euro die passende Tasche dazu. Habe ich mitbestellt udn somit habe ich das Tuch immer mit (fliegt dann nirgendwo rum).

Ich muß sagen, anfangs fand ich es auch ätzend, da ich es mit dem binden nicht hin bekommen habe. Habe dann aber immer wieder geübt mit einer Puppe und irgendwann hat man den Dreh raus und es gibt nichts besseres. Hat man auch schnell gebunden! Sonst kann man auch für wenig Geld beim Roten Kreuz einen Kurs belegen, in dem einen die Bindemöglichkeiten beigebracht werden. Gibt es bestimmt auch bei euch.

Also mein Kleiner und ich lieben das Tragetuch!

LG,
Angela

PS: Eine Freundin hat das Moby Wrap und das ist gar nicht gut!!!! Veil zu elastisch!!!! Da kann man die kleinen noch gut tragen, wenn sie klein sind, aber sobald sie an Gewicht zugenommen haben, geht es gar nicht mehr!!!!! Absolut nicht zu empfehlen! Und soviel billiger als der Hoppediz ist es auch gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper