Home / Forum / Mein Baby / Tränenkanal bei baby zu eng

Tränenkanal bei baby zu eng

27. April 2011 um 12:51

Hallo,

habe mal eine Frage an euch..und zwar hat mein Sohn schon seit kurz nach seiner Geburt, das sein Auge immer tränt.
War auch schon mal beim Augenarzt der meinte entzündet sei es nicht..ist auch nichts gerötet oder so.

Hebamme hatte mir dann mal erzählt, das manche Kinder das hätten, das der Tränenkanal zu eng sein kann.
Und das das möglicherweise bei ihm auch so sein könnte..

Hatte das einer eurer Kinder auch?!

lg Lilli

Mehr lesen

27. April 2011 um 14:09


ja mein sohn hat das seit geburt auf seinem linken auge. jetzt ist er 6 monate und es wird nur schlimmer. nächsten monat haben wir termin zum tränenkanal durchstechen.

du kannst es aber vorne weg mit massieren oder pulsatilla kügelchen probieren. bei uns hats leider nicht funktioniert.

lg anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 16:16

Hat unser sohn auch
Kinderarzt meinte, dass sich das bei den meisten Kindern innerhalb des ersten Lebensjahres von selbst gibt.

Wir reinigen das Auge mit abgekochtem Wasser und einem Wattepad.
Außerdem kann man das abfließen fördern, indem man mit sanften Druck Finger seitlich der Nase entlang gleiten lässt.

Ansonsten warten wir einfach ab. Wird mit der Zeit aber immer besser (Er ist jetzt knapp 10 Wochen alt.).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 18:11

Mein Sohn hat das auch
Mein Sohn hatte das auch von Anfang an, ewig sammrlt sich der gelbe Schleim dadrin, über Nacht, wenn man nicht abwischen kann, wird das schön fest und verklebt die Augen...Kinderarzt sagt, ist normal, verengte Tränenkanäle haben viele Babys, gibt sich meist innerhalb von nem Jahr und wenn nicht, wird eben durchgestochen...Aber erst mal musste nicht weiter beunruhigt sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 19:37

ich denk mal du meinst mich
das problem ist das seine ganze augenumgebung schon sehr wund geworden ist. die augenärztin meinte auch das es besser wäre es jetzt zu machen weil man ab einem jahr dann eine kurznarkose braucht. merke auch das es ihn stört da das auge den ganzen tag verklebt ist und er dadurch die ganze zeit durch einen schleier sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 19:40

Du kannst
das auge mit kochsalzlösung für babys und muttermilch sauber machen und eben diese massage die hier shcon erwähnt wurde. bei uns ging das dann recht schnell weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 21:15

Wir hatten
es erst an beiden augen, später nur noch an einem. Dieser Tränenkanal wurde nach 13 MOnaten unter VOllnarkose durchgestochen (dauert 15 Min).

Danach wars ne Woche ganz schlimm, weil nicht nur Eiter lief, sondern auch Blut und dann wars weg.

Allerdings neigt das Auge bei Erkältungen immenoch zum tränen (sie ist jetzt 4)

Der Prof. der die OP damals durchführte meinte, dass man das besser schon mit 6 Monaten macht, wieso ich solange gewartet hab.

Bei uns wars so, dass es immer getränt hat und ca 1X im Monat auch geeitert hat und nur mit Antibiotika wieder besser wurde. Ausserdem hats mich tierisch genervt überall gefragt zu werden ob sie weint oder warum sie geweint hat.

LG summervine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 21:17
In Antwort auf mia2610

ich denk mal du meinst mich
das problem ist das seine ganze augenumgebung schon sehr wund geworden ist. die augenärztin meinte auch das es besser wäre es jetzt zu machen weil man ab einem jahr dann eine kurznarkose braucht. merke auch das es ihn stört da das auge den ganzen tag verklebt ist und er dadurch die ganze zeit durch einen schleier sieht.

Ohne narkose?
wird das ohne narkose gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 21:24

Homäopathie!!!!!!!!!!!!
Hat bei meiner Großen (nun fast 3 Jahre alt und ist nichts mehr da) super geholfen und schlägt auch schon bei der kleinen (3 Monate) toll an! Pulsatilla ist unser "Zaubermittel"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 21:45

Ist es auch,
meine war 13 Mon. und hat vollnarkose bekommen, damit sie eben nicht mit dem Kopf wackelt.

Vielleicht ein anderes Krankenhaus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 22:14
In Antwort auf kylie_12563002

Ist es auch,
meine war 13 Mon. und hat vollnarkose bekommen, damit sie eben nicht mit dem Kopf wackelt.

Vielleicht ein anderes Krankenhaus?

Gestell??
also bei uns werden die babys eingepuckt und bekommen dann tropfen ins auge die betäuben. dann werden sie festgehalten und der arzt sticht schnell durch. geht allerdings nur bis ca. 9 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 22:23

Also frag nur mich ich kann dir alles dazu sagen
meine maus hatte es auch seid der geburt sie ist nun 20 monate alt.sie ist im februar operiert worden und hat so schleuche in die tränenkanälen bekommen,die 6monate drin bleiben sollen.
vor letzten sonntag holfe ich sie aus dem bett und der schlauch guckt 5cm aus dem auge..ab im die uni und am nächsten morgen,mussten wir nüchtern wieder hin.wieder vollnarkose und haben den einen schlauch raus gemacht.im august kommt dann der 2te schlauch raus...
dann hatte meine maus 3vollnarkosen in 6monaten.die augen eitern immernoch.die ärzte sagen zwar das es sich bei kindern bis zum 1 lebensjahr verwachsen kann,hat es sich bei meiner maus aber nicht.mal abwarten wie die augen bei meiner maus werden,ob es besser wird oder nicht.wenn du fragen hast,kannst du mir auch gerne pn schrieben...lieben gruss sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen