Home / Forum / Mein Baby / traurig, wütend...gefühlschaos mein Mann :p

traurig, wütend...gefühlschaos mein Mann :p

22. August 2013 um 12:12

Ohh Mensch, eigentlich wollte ich niemals sowas hier schreiben, aber ich habe gerade keinen mit dem ich reden kann ich muss gerade einfach mal alles von der Seele schreiben....

Mein Mann und ich sind schon Jahre verheiratet und haben drei Töchter. Es war immer alles gut, wir haben immer über alles geredet...

Naja wir haben uns dann für ein viertes und letztes Kind entschieden...

Ich wurde schwanger und er hatte plötzlich im frühling einen schweren Unfall und war dann bis letzten Monat nicht arbeitsfähig. Natürlich war es für ihn schwer, dass kann ich ja auch gut nachvollziehen. Jetzt ist er wieder arbeiten.

Schon während seiner Krankenzeit fing er immer wieder mit neuen Hobbys an, er hat sich ein teures Motorrad gekauft, einen schweineteuren Grill, immer wieder irgendwas neues. Naja ich dachte er braucht ja schließlich Beschäftigung.

Jetzt geht er wieder arbeiten und ist voll auf einem Ego-Trip
Er kann ja im Prinzip viele Hobbys machen, aber er gibt das Geld in vollen Zügen für all seine tollen Ideen aus und meckert rum, wenn ich mal 10 Euro ausgebe. Auch ist er nur noch unterwegs, Fitnessstudio, Motorrad...was auch immer.

Und wenn ich dann mal frustriert bin, weil ich im Moment im Haushalt nicht so viel schaffe wie ich möchte (hab noch 2 Wochen bis Et, meine Kinder 3,4,5 Jahre haben noch 2 Wochen Ferien) sagt er, ich sei doch selber Schuld.
Auch wenn ich abends total geschafft bin und über Rückenschmerzen Klage (ich bin selbständig und arbeite noch ), meint er nur: Stell sich nicht so an!!

Heute morgen ist mir dann die Geduld abhanden gekommen... Er war gestern Abend noch im Fitnessstudio und hat sich wohl irgendwie überdehnt oder so. Da sitzt er heute morgen hier auf dem Sofa und heult, weil der arme ja solche Schmerzen im Arm hat

Er war dann total sauer, dass ich kein Mitleid mit ihm hatte

Ich sagte dann nur, dass ich auch immer zu hören bekomme: Stell dich nicht so an! Und dass er was sowas angeht auch nicht bedenkt, dass ich in der 39ssw bin, drei Kinder, Haushalt und Arbeit habe.

Und da meinte er doch tatsächlich zu mir: "Du wolltest es so! Du hast mir schließlich das vierte Kind aufgequatscht!"

Ich bin sofort zusammen gebrochen und habe mich gefragt, was mit diesem Menschen passiert ist!!?!

Er hat sich zwar entschuldigt und meinte, dass er das sooo nicht sagen wollte, aber ich konnte einfach nicht mehr und bin stur geblieben.

Er ist immer so ein liebevoller Vater und hat mir in den anderen Schwangerschaften jeden Wunsch von den Augen gelesen... Aber in dieser? Kein Stück!! Eine Massage? Fehlanzeige! Mal fragen wie es mir geht? Nee!
Er hat sich kein bisschen für diese Schwangerschaft interessiert, kein einziges mal ist er mit mir was einkaufen Gefahren oder hat irgendwas vorbereitet.

Ich habe es alles auf den Unfall geschoben und dass er dadurch unzufrieden ist, weil er sich lange nicht gut bewegen konnte.

Aber nach diesem Satz heute morgen habe ich nun jegliches positives Denken verloren.


Ohhh Man, ich bin nur noch am heulen und renne durchs Haus um irgendwas aufzuräumen...
Ich hab mich doch so auf unser Baby gefreut...es sind doch nur noch 2 Wochen und jetzt!?!?
Ich weiß wirklich nicht was ich fühlen, denken oder tun soll....

Tut mir leid für diesen langen Text, musste es einfach nur mal los werden

Mehr lesen

22. August 2013 um 12:42

Oh Gott
Wie schrecklich du dich fühlen musst...dein Mann ist, Sorry, n riesen Arsch......geh mal in den Hausfrauenstreik.....all seine Sachen..Kleidung wird nicht mehr gewaschen...du kochst nur noch für dich und.deine Kinder...zieh aus dem Schlafzimmer aus.....vielleicht öffnet das seine Augen...wenn nicht....sorry ich würde für 2 Wochen mal.ausziehen....zu meiner Mutter....er soll dich mal zu schätzen wissen....wobei ich solch eib Satz niemals verzeihen würde....trotz sei.em Unfall.....warst ja auch für ihn da....

Gefällt mir

22. August 2013 um 13:25

Eigentlich
War es sogar sein Wunsch.
Und wir haben es dann gemeinsam geplant.

Gefällt mir

22. August 2013 um 14:01

Tut mir ganz doll leid für dich.
Huhu. Der Satz schmerzt sehr. Kann ich mir gut vorstellen. Und ein erwachsener Mann darf so etwas nicht bringen.

Mir ist spontan eingefallen, dass ihm durch den Unfall leider , leider bewusst wurde, dass Kinder kriegen nicht alles im Leben ist. Wäre zumindest eine Idee. Das entschuldigt nicht sein Verhalten, schließlich habt ihr beide euch für das vierte entschieden. Aber vielleicht möchte er eben noch mehr machen als nur für das Kind / Baby da sein. Leider würde dann diese Einsicht reichliche 9 Monate zu spät kommen. Und dennoch müsste er nun die Arschbacken zusammen kneifen und zu seiner Familie stehen.

Tut mir wie gesagt sehr leid. Suche unbedingt das Gespräch mit ihm. V.a. würde ich ihn unbedingt als Teil der Familie zurück fordern.

LG und viel Erfolg.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen