Home / Forum / Mein Baby / Trennund oder lieber nicht?

Trennund oder lieber nicht?

9. Oktober 2008 um 18:04 Letzte Antwort: 18. Oktober 2008 um 11:36

Hi liebe Mamis,

ich bin seit sechs Wochen ganz stolze Mami. Mein Freund und ich haben alles gemeinsam durchgestanden und ich dachte das uns nichts trennen kann. Tja, jetzt kümmert er sich nicht mehr ums Kind. Er ist von nachmittags um drei bis abends um acht arbeiten und den ganzen Vormittag verbringt er am PC und spielt Fussball. Oder er kommt nach der Arbeit nach Haus und es geht weiter mit seiner spielerei. Für seine Familie hat er keine Zeit. Ich mach alles mit meinem Fynni allein. Es stört mich auch nicht weiter, aber ich versteh nicht wie ein frisch gebackener Vater so wenig Zeit für seine Familie haben kann. Heut ist mir dann der Kragen geplatzt und ich hab ihn aus unserer Wohnung verbannt. Er schläft heut bei seinem Bruder. Glaube das ich allein viel besser klar komme. Mache ja eh alles allein und mir bleibt der Stress erspart und vor allem meinem Kind. Noch ist er klein und es ist für ihn noch nicht ganz so schlimm ohne Papa. Was soll ich jetzt tun? Ich bin total unglücklich mit ihm und hab das Gefühl ein zweites Kind bekommen zu haben. Andererseits denke ich an meinen Sohn der ohne seinen biologischen Vater aufwachsen muss.

Bitte um dringende Hilfe.

Liebe Grüße Jacqueline

Mehr lesen

9. Oktober 2008 um 20:38

Trennung?
Liebe Jacqueline,

ich würde mir das noch mal überlegen.
Am Anfang, wenn die Kinder noch so klein sind, fühlen sich Männer hilflos und werden kaum gebraucht.
Sie können nicht wirklich viel tun, Mama steckt noch voller Hormone....vielleicht hat er das Gefühl du brauchst ihn nicht und er istüberflüssig und zieht sich zurück.
Hast du mal mit ihm geredet, was er sich vorstellt oder ihm ruhig gesagt was du dir vorstelltst???
Wenn er bisher alles mit dir geteilt hat, zeigt das doch sein Interesse.
Vielleicht hilft deine Schocktherapie ja, aber gib euch noch etwas Zeit und überstürze nichts.
Klar geht alles auch alleine, aber zu zweit ist es schöner.

LG Terry


Gefällt mir
18. Oktober 2008 um 11:36

Hallo Nachbarin
Tja das Internet ist halt ein Dorf, lass dich nicht von dem Pseudonamen verunsichern, ich gebe nie gern den richtigen Namen im Internet an. Zu Deinem Problem kann ich nur sagen das es mir genau so erging. Ich bin mit Rene schon 14 Jahre zusammen aber mit dem Kind war er anfangs bestimmt ein wenig überfordert. Jetzt da Max 1,5 Jahre alt ist, gibt es mehr möglichkeiten sich mit Ihm zu beschäftigen als früher. Das Problem mit dem Computer hatten wir auch, doch wir haben uns geeinigt das solange Max munter ist die Kiste aus bleibt. Er gibt sich auch größte Mühe sich daran zu halten. Das ist genau das was wir euch schon in Melanies Garten gesagt haben, jetzt ändert sich einiges. Aber genau das ist die Herausforderung. Spätestens wenn Du wieder arbeiten gehst, ist er gezwungen sich um Fynn zu kümmern. Frage nicht mit welche sorgen ich bei meinem ersten Gang auf Arbeit hatte. Aber die zwei kommen prächtig zurecht. Aus unserem Bekanntenkreis wissen wir auch das diese Probleme anscheiend normal sind. Manche Männer haben es von Anfang an drauf und andere brauchen Zeit sich mit der neuen Situation zurecht zufinden.
Deine Nachbarn von nebenan.

Gefällt mir