Forum / Mein Baby

Trennung.. alles nur noch schlimmer

Letzte Nachricht: 17. August 2014 um 20:26
A
austyn_12894293
19.07.14 um 13:14

Ich habe mich nun endlich von meinem Mann getrennt.. war schon längst überfällig. Es ist einfach zu viel vorgefallen.
Ich wollte mich im "Guten" trennen, gerade wegen unserer Tochter.
Hat auch gut geklappt würde ich sagen, er war sichtlich erleichtert uns bei meiner Mutter abzuliefern.
Ja gut.. meine Mutter wollte unbedingt, dass wir erstmal zu ihr kommen, jetzt sitzen wir hier und ich darf mir nur Vorwürfe anhören. Ich solle mich nicht so anstellen, schließlich könnte mein Mann sich finanziell um uns kümmern. Etc.
Wir haben hier gerade nichts. Wirklich nichts, bis auf Klamotten und ne Luftmatratze zum schlafen.
Ich müsste eigentlich sämtliche Ämter abklappern aber habe nicht mal die Möglichkeit dort hinzukommen. Meine Mutter verweigert mir gerade alles. Ich kann nicht mal das Auto nehmen.. und wir wohnen im kleinen Dorf. Es gibt mit Kind kaum eine andere Möglichkeit.
Ehrlich gesagt werde ich gerade schlechter Behandelt als von meinem Mann, der mich mehr oder weniger konstant ignoriert hatte.
Ich weiß gerade gar nicht mehr weiter.. Ich werde von allen Seiten total unter Druck gesetzt, ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht und kein Mensch da mit dem ich reden könnte oder mich wenigstens etwas unterstützt.
Ich war immer für alle da als sie Probleme hatten. IMMER. Für meine Mutter als mein Vater abgehauen ist, als sie ins Krankenhaus musste, für meine beste Freundin bei ihren 1000 kleinen Problemen.. entweder gehe ich jetzt wieder zu meinem Mann und erlege mich meinem Schicksal oder ich seh mich schon auf der nächsten Brücke stehen
Obwohl zurück wohl auch keine Option ist, so wie ich's gehört habe, gibt's da wohl schon ne andere.

Mehr lesen

M
mohana_12722118
19.07.14 um 13:23

Das ist echt mies von deiner Mutter
Würde dir dein Mann das Auto leihen oder dich zu den Behörden fahren?
Wie sieht es denn mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus?

Gefällt mir

B
bryony_12676582
19.07.14 um 13:28

...
Wie weit ist es den zum amt?
Arbeitest du?

Das ingt echt hart aber lieber 10km laufen zum Amt anstatt dir den mist bei deiner mitter anzutun...

Leg los und nimm dein lebennin die hand - seh nicht was sie fehlt sondern seh das was du machen kannst, ich geh davon aus du hast 2 gesunde beine und einen kinderwagen!? Also auf auf!!

Gefällt mir

A
austyn_12894293
19.07.14 um 13:31

Habe bis auf das Kindergeld meiner Tochter kein Einkommen und das geht für die Krankenversicherung drauf..

Gefällt mir

carpe3punkt0
carpe3punkt0
19.07.14 um 13:32

So...
jetzt atmest du mal tief durch, ziehst deinen Kopf aus dem Sand, richtest dein Haar und hörst mal zu.
Mach dich doch nicht kleiner als du bist. Du bist ein eigenständiger Mensch mit Kopf und Herz und du bist weder auf deine Mutter angewiesen noch auf deinen bekloppten Ex und es ist schon mal gar keine Option, dass du zu dem zurück gehst...egal ob der ne Neue hat oder nicht. Darüber brauchst du es erst gar nicht nachdenken.

Wie sehen bei euch die Busfahrpläne aus? Kommen die stündlich oder wie oft?
Bis zur nächsten Bushaltestelle kommst du mit dem Kinderwagen/Buggy, auch wenn es bisschen weiter ist, und mit dem Bus kommst du in die Stadt mit den Behörden. Ist sicherlich nicht so angenehm wie mit dem Auto und auch etwas umständlicher, aber besser als nichts.
Das wäre der 1. Schritt und dann kannst du weiter sehen.

Allein mit Kind kommt man auch sehr gut klar. Mit Unterstützung ist es sicherlich einfacher, aber ganz allein geht das auch. Für dich ist das neu bzw bist du es ander gewohnt und vielleicht sogar abhängig gewesen und das ist jetzt wie ein kleiner Entzug. Es ist komisch plötzlich von heut auf morgen ganz allein zu sein, aber daran gewöhnt man sich und am Anfang fühlt man sich verlassen und einsam. Das legt sich alles ganz schnell, wenn du erstmal etwas hast, an das du dich klammern kannst z.B eine eigene Wohnung. Das motiviert und holt dich aus dieser einsamen Welt wieder raus.
Dazu musst du aber zu den Behörden, also steige am Montag in den Bus und fahr hin.

Alles Gute

Gefällt mir

M
mohana_12722118
19.07.14 um 13:47
In Antwort auf austyn_12894293

Habe bis auf das Kindergeld meiner Tochter kein Einkommen und das geht für die Krankenversicherung drauf..

Dein Mann muss eurem Kind Unterhalt zahlen
und wenn er dementsprechend verdient steht auch dir Trennungsunterhalt zu

Gefällt mir

A
austyn_12894293
19.07.14 um 13:48
In Antwort auf mohana_12722118

Das ist echt mies von deiner Mutter
Würde dir dein Mann das Auto leihen oder dich zu den Behörden fahren?
Wie sieht es denn mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus?

..
Wir wohnen jetzt ca 200 km voneinander entfernt also klappt das nicht.
Es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwar nicht unmöglich aber mit nem Kind in der Trotzphase wirklich wirklich schwer..
Bis zum Bahnhof müsste man ca 20 min laufen (mit Kind locker ne Stunde) dann ne 30 minütige Zugfahrt und dann nochmal rund 20 Minuten laufen. Dann kommt die warterei beim Amt und dann wieder zurück.. Ich weiß ja nicht..

Gefällt mir

carpe3punkt0
carpe3punkt0
19.07.14 um 13:52
In Antwort auf austyn_12894293

..
Wir wohnen jetzt ca 200 km voneinander entfernt also klappt das nicht.
Es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwar nicht unmöglich aber mit nem Kind in der Trotzphase wirklich wirklich schwer..
Bis zum Bahnhof müsste man ca 20 min laufen (mit Kind locker ne Stunde) dann ne 30 minütige Zugfahrt und dann nochmal rund 20 Minuten laufen. Dann kommt die warterei beim Amt und dann wieder zurück.. Ich weiß ja nicht..

Hm...
ist doch aber besser als gar kein Geld und auf die Gnade deiner Mutter zu hoffen, oder?

Gefällt mir

A
an0N_1205637799z
19.07.14 um 13:54

Wo lebst du denn gerade?


ich würde dir helfen wenn du in meiner nähe sein solltest, könnte dich fahren

Gefällt mir

M
mohana_12722118
19.07.14 um 13:55
In Antwort auf austyn_12894293

..
Wir wohnen jetzt ca 200 km voneinander entfernt also klappt das nicht.
Es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwar nicht unmöglich aber mit nem Kind in der Trotzphase wirklich wirklich schwer..
Bis zum Bahnhof müsste man ca 20 min laufen (mit Kind locker ne Stunde) dann ne 30 minütige Zugfahrt und dann nochmal rund 20 Minuten laufen. Dann kommt die warterei beim Amt und dann wieder zurück.. Ich weiß ja nicht..

Es muss alles gehen
und du musst das ja nicht täglich bewältigen

Gefällt mir

carpe3punkt0
carpe3punkt0
19.07.14 um 14:19

Ernsthaft?
Du überlegst dir ernsthaft zum Ex zurück zu gehen, weil du nicht mit deinem Kind zum Amt fahren willst? Ja, einen Vormittag wird das mal stressig sein, aber danach hat es sich doch erledigt, wenn du alle Unterlagen schon dabei hast. Dann wird dir der Bescheid und weitere Anträge alle halbe Jahre per Post zugeschickt und du kannst sie per Post wieder verschicken.

Gefällt mir

sfsp
sfsp
19.07.14 um 16:02

In welcher region lebst du denn jetzt?
Vielleicht kann man dir helfen?

Es ist eine schwere Situation. Aber die packst du. Bei deiner Mutter zu leben ist ja nur übergangsweise.
Du musst den Weg zum amt auf dich nehmen. Dir steht mit kind im schlimmsten Fall eine sozialwohnung zu!
Ich persönlich würde meiner Mutter die Meinung geigen und sie fragen, ob sie ihr Verhalten für angemessen hält. Ich würde sie dran erinnern, dass du ihr auch geholfen hast und dass eine mutter die Tochter unterstützt.

Der Vater des Kindes muss Unterhalt zahlen. Deswegen musst du auch aufs Jugendamt.
Es ist alles sicherlich nicht leicht mit kleinkind, aber egal wie weit weg nicht unmöglich.
Die Anträge vom amt findest du online. Die solltest du vorher schon ausfüllen. Dann weißt du auch was du evtl noch brauchst. Z.b. aktuelle Kontoauszüge.
Überall fährt ein bus, wenn auch nur 2x täglich an Wochentagen, aber das ist deiner.
Oder fass deinen Mut ubd Kraft zusammen, sage deiner Mutter, dass sie dann und dann auf dein kind aufpassen muss oder du ihr auto brauchst. Verlange das!
Du packst das! Du gehst zu den Ämtern und findest eine Wohnung. Dann beginnt dein neues Leben. Und merke dir wer wirklich für dich da ist.

Gefällt mir

A
an0N_1250601199z
19.07.14 um 18:31
In Antwort auf sfsp

In welcher region lebst du denn jetzt?
Vielleicht kann man dir helfen?

Es ist eine schwere Situation. Aber die packst du. Bei deiner Mutter zu leben ist ja nur übergangsweise.
Du musst den Weg zum amt auf dich nehmen. Dir steht mit kind im schlimmsten Fall eine sozialwohnung zu!
Ich persönlich würde meiner Mutter die Meinung geigen und sie fragen, ob sie ihr Verhalten für angemessen hält. Ich würde sie dran erinnern, dass du ihr auch geholfen hast und dass eine mutter die Tochter unterstützt.

Der Vater des Kindes muss Unterhalt zahlen. Deswegen musst du auch aufs Jugendamt.
Es ist alles sicherlich nicht leicht mit kleinkind, aber egal wie weit weg nicht unmöglich.
Die Anträge vom amt findest du online. Die solltest du vorher schon ausfüllen. Dann weißt du auch was du evtl noch brauchst. Z.b. aktuelle Kontoauszüge.
Überall fährt ein bus, wenn auch nur 2x täglich an Wochentagen, aber das ist deiner.
Oder fass deinen Mut ubd Kraft zusammen, sage deiner Mutter, dass sie dann und dann auf dein kind aufpassen muss oder du ihr auto brauchst. Verlange das!
Du packst das! Du gehst zu den Ämtern und findest eine Wohnung. Dann beginnt dein neues Leben. Und merke dir wer wirklich für dich da ist.

Man kann sich auch
privat auf den Unterhalt einigen....dafür muss man nicht zum Jugendamt.

Gefällt mir

A
austyn_12894293
19.07.14 um 18:40

Dankeschön an alle.
Ich hab jetzt rumtelefoniert und kann mir das Auto meiner Cousine leihen wenn ich es brauche. Gott hat sich das erbärmlich angefühlt.. als ob man betteln geht
Es ist nicht so, dass ich nicht die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen will, aber mit meiner Tochter, die alle 5 Minuten in einen Streik verfällt.. da würde ich zusammenklappen. Zumal ich ja auch öfter in die Gegend muss. Jugendamt, Jobcenter, Arbeitsamt..

Gefällt mir

S
sibel_12827334
19.07.14 um 18:45

Hallo Schokoeiscreme,
am besten wird es sein, wenn Du Deiner Mutter klipp und klar sagt dass Du sie jetzt brauchst. So wie sie Dich gebraucht hat und im Alter auch noch brauchen wird!

Alternativ geh ins Frauenhaus. Sie helfen Dir schnell und kompetent weiter und wissen was in Deiner Situation zu tun ist.

Woher kommst Du denn?

Solltest Du in meiner Nähe wohnen, würde ich Dir gerne meine Hilfe anbieten.

Alles Gute und Kopf hoch!

Antonella

Gefällt mir

A
austyn_12894293
19.07.14 um 18:48

Ja genau..
die bin ich..

Ich bin viel zu lange bei ihm geblieben.. jedes mal die lächerliche Hoffnung, dass sich was ändert.

Er sitzt jetzt im gemachten Nest und sagt mir ICH wollte ja gehen also soll ich zusehen wie ich's mache.

Gefällt mir

A
austyn_12894293
19.07.14 um 18:53

..
Wie ist das eigentlich mit den vorhandenen Möbeln die er ja jetzt hat? Wir haben uns alles gemeinsam angeschafft.. kann ja nicht sein, dass ich hier mit Kind ohne irgendetwas stehe..

Gefällt mir

M
mohana_12722118
19.07.14 um 19:09
In Antwort auf austyn_12894293

..
Wie ist das eigentlich mit den vorhandenen Möbeln die er ja jetzt hat? Wir haben uns alles gemeinsam angeschafft.. kann ja nicht sein, dass ich hier mit Kind ohne irgendetwas stehe..

Wenn ihr es euch gemeinsam angeschafft habt
steht dir auch die Hälfte davon zu

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
miyako_12556652
20.07.14 um 8:24

Eine kleine Änderung:
Trennungsunterhalt steht ab dem Zeitpunkt des Getrenntlebens zu. Das heißt jetzt, wenn die Zahlen es hergeben. Das mit dem Anwalt würde ich auch empfehlen. Ruf vorher beim Gericht bei euch an und frag nach einem Beratungshilfeschein. Damit wird die Beratung bei RA erstmal übernommen (nur falls du das Geld dafür nicht hast und deswegen den Gang dahin scheust). Wenn du dir dann einen RA ausgesucht hast, dann sag am Anfang des Telefonats, dass du solch einen Schein hast. Oder wende dich an das Jugendamt. Die werden dir dann beim Kindesunterhalt helfen. Dir sagen, was dem Kind zusteht usw. Alles Liebe.

Gefällt mir

G
guto_13022628
20.07.14 um 8:34

Wie weit ist denn das nàchste amt weg?
Hast du eine freundin ider ähnliches, die dich fahren kann? Wie siehts mit fahrrad aus?
Bekommst du noch elterngeld?
LG

Gefällt mir

M
mohana_12722118
20.07.14 um 9:02

Wieviel verdient er denn netto?
Bis 1500 netto beträgt der Kindesunterhalt 225 euro

Gefällt mir

A
austyn_12894293
20.07.14 um 9:07
In Antwort auf mohana_12722118

Wieviel verdient er denn netto?
Bis 1500 netto beträgt der Kindesunterhalt 225 euro

..
Es variiert zwischen 1450-1550 es kommt auf seine Schicht an.

Gefällt mir

M
mohana_12722118
20.07.14 um 9:12
In Antwort auf austyn_12894293

..
Es variiert zwischen 1450-1550 es kommt auf seine Schicht an.

Dann sind es 225 Euro Kindesunterhalt
Habt ihr denn keine Familienversicherung?

Gefällt mir

A
austyn_12894293
20.07.14 um 9:19
In Antwort auf mohana_12722118

Dann sind es 225 Euro Kindesunterhalt
Habt ihr denn keine Familienversicherung?

Nein weil er nicht in Deutschland sozialversicherungspflichtig ist.. Er ist Privat versichert und ich mit meiner Tochter gesetzlich. War letztendlich günstiger als uns alle privat zu versichern

Gefällt mir

M
mohana_12722118
20.07.14 um 9:24
In Antwort auf austyn_12894293

Nein weil er nicht in Deutschland sozialversicherungspflichtig ist.. Er ist Privat versichert und ich mit meiner Tochter gesetzlich. War letztendlich günstiger als uns alle privat zu versichern

Ah Okay, das ist ja echt doof
am besten ist wirklich wenn du morgen zum Jobcenter gehst.

Bei seinem Gehalt wird er mit Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt nicht mehr als 400 zahlen müssen und können, da er ja nen Selbsterhalt von ich glaub ca 1100 hat

Gefällt mir

A
austyn_12894293
20.07.14 um 10:03
In Antwort auf mohana_12722118

Ah Okay, das ist ja echt doof
am besten ist wirklich wenn du morgen zum Jobcenter gehst.

Bei seinem Gehalt wird er mit Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt nicht mehr als 400 zahlen müssen und können, da er ja nen Selbsterhalt von ich glaub ca 1100 hat

Hmm
Ich frag mich wie das die ersten Monate funktionieren soll. Die Wohnung kostet ja bisschen was über 720 Euro mit Strom. Dann fürs Auto 80 Euro + Sprit von und zur Arbeit. Telefon und Internet 30.
Ich werde ja mit in die Schulden gerissen wenn er die Wohnung nicht mehr zahlen kann. Dauert ja auch paar Monate bis er eine neue Bleibe findet.

Gefällt mir

M
mohana_12722118
20.07.14 um 10:09
In Antwort auf austyn_12894293

Hmm
Ich frag mich wie das die ersten Monate funktionieren soll. Die Wohnung kostet ja bisschen was über 720 Euro mit Strom. Dann fürs Auto 80 Euro + Sprit von und zur Arbeit. Telefon und Internet 30.
Ich werde ja mit in die Schulden gerissen wenn er die Wohnung nicht mehr zahlen kann. Dauert ja auch paar Monate bis er eine neue Bleibe findet.

Steht denn ihr beide im Mietvertrag?
Schulden in der Ehe sind soweit ich weiß von beidenzu tragen.

Am wichtigsten wäre wohl, wenn du sofort die Scheidung einreichst.

Gefällt mir

M
mohana_12722118
20.07.14 um 11:16

Wie alt ist denn eigentlich dein Kind?
Könntest du arbeiten gehen?

Gefällt mir

A
austyn_12894293
20.07.14 um 14:43
In Antwort auf mohana_12722118

Wie alt ist denn eigentlich dein Kind?
Könntest du arbeiten gehen?

Ja definitiv
sie wird jetzt im August 3. Nach dem Amt kommt die Betreuungssuche dran, wird hier in der Gegend nicht lange dauern. In der Regel sind immer Plätze frei und dann endlich wieder arbeiten. Haltet mich für verrückt aber ich Sehne mich so danach

Gefällt mir

M
mohana_12722118
20.07.14 um 15:34
In Antwort auf austyn_12894293

Ja definitiv
sie wird jetzt im August 3. Nach dem Amt kommt die Betreuungssuche dran, wird hier in der Gegend nicht lange dauern. In der Regel sind immer Plätze frei und dann endlich wieder arbeiten. Haltet mich für verrückt aber ich Sehne mich so danach

Na siehste das wird schon
und dann verdiendste dein eigenes Geld und dann wird schon alles klappen

Gefällt mir

A
an0N_1250601199z
20.07.14 um 18:39

Ganz schnell
ein einfaches schreiben aufsetzen, und zum jobcenter schicken, wenn du es jetzt die tage nicht dahin schaffst...denn dann bekommts du noch für diesen Monat Geld.
es reicht erstmal nur ein Schriftstück in dem steht, dass du nach Paragraph xy Sozialleistungen beantragst und die unterlagen folgen...dann bist du auf der sichern seite...IMMER mit Einschreiben+Rückschein versenden, das jobcenter verliert ständig irgedwelche schreiben.

Ich nehme an du bist schon umgemeldet??du kannst nur bei dem jobcenter Leistungen beantragen, das auch in deinem Einzugsgebiet ist.

Gefällt mir

A
austyn_12894293
17.08.14 um 18:04

..
Einige Wochen bin ich nun von meinem Mann getrennt.. heute hat er mir erzählt dass er schon länger eine andere hatte.
Das erklärt sein mieses Verhalten mir gegenüber.. er hat's provoziert bis ich gehe. Ich bin irgendwie geschockt..
Warum höre ich nur noch von solchen Fällen? Ständig werden die Frauen betrogen und mit Kind alleine gelassen. Keine Ahnung wie ich mich ihm gegenüber jetzt verhalten soll.. er widert mich an.

Gefällt mir

M
menes_12766245
17.08.14 um 19:44


Mach telefonisch Termine bei den Ämtern und dann planst du diese Tage und fährst mit dem Bus dahin. Arbeite einen Termin nach dem anderen ab und vergiss auch nicht beim Bürgeramt die Trennungserklärung zu unterschreiben.
Ein Schritt nach dem anderen, dann kommst du auch voran. Das schaffst du auch ohne Mutters Auto. Mach dich möglichst von allen unabhämgig, dann kommst du am besten klar.
Hör auf dich übere andere zu ärgern und orientiere dich an Freundinnen oder Bekannten, die in der gleichen Situation sind oder waren. Am Anfang ist es immer schwer aber man wächst mit seinen Aufgaben und vielleicht macht es dich auch stolz, wenn du vieles alleine schaffst.
Viel Glück

Gefällt mir

S
selene_12148207
17.08.14 um 20:26

Lass den kopf nicht hängen
deine mutter hat ja wohl von einen an der klatsche, wa? du sollst nur wegen des geldes zurück zu einer beziehung, in der du totunglücklich bist und so wie es aussieht, auch noch betrogen wurdest?? der würde ich mal den vogel zeigen! lass dir nichts einreden, es geht um dich und dein kind, nicht um ihre ansichten und was die nachbarn sagen werden.

du solltest einfach nen brief ans jobcenter schreiben, wo du die zusendung von antragsformularen beantragst. notfalls bei freunden fragen, ob du das runterladen kannst (alle anträge sind online).

und falls du es bei deiner sippe nicht aushälst, schau im internet nach einem frauenhaus in deiner nähe. ruf da an, frag ob ihr da hinkönnt. die leute da sind sehr hilfsbereit, die können dir auch bestimmt weiterhelfen.

einen anwalt solltest du dir auch nehmen. wenn du kein einkommen hast bzw. unter einer bestimmten grenze liegst, kannst du beim gericht beantragen, dass die die kosten für anwalt usw. übernehmen. ich weiß leider nicht mehr, wie das heißt aber ich weiß noch, dass man da alle seine einkünfte offen legen muss. mit dem schein kannst du dann zum anwalt gehen.

und jetzt such dir eine ruhige ecke, wo du mal deine gedanken sortieren kannst. es wird sich alles fügen, es braucht nur eben seine zeit. aber du schaffst das ganz bestimmt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers