Home / Forum / Mein Baby / TRENNUNG...bitte muntert mich auf und macht mir mut...

TRENNUNG...bitte muntert mich auf und macht mir mut...

30. August 2008 um 23:34 Letzte Antwort: 31. August 2008 um 13:32

hallo...

ich hatte ja schon in anderen threads geschrieben wo es um beziehungsdinge ging.

heute habe ich mich endgültig von meinem freund trennen können. es fällt mir natürlich schwer damit klar zu kommen aber es geht nicht mehr.
er hat mich so gedemütigt und belogen,ich kann und will nicht mehr. nichtmal für die kinder allein kann ich es tun.

er hatte uns versprochen heute nach wochen mal was mit uns zu unternehmen. stattdessen macht er einen auf krank und lässt uns sitzen. abends ist er aufeinmal wieder fit und hockt mit seinen kumpels über internet am pc und zockt...es reicht mir endgültig.

ich bin so am ende. er hat nie bock gehabt was mit uns zu machen. ich hab mich shcon seit langem nicht wie in einer familie gefühlt. er ist so mies zu mir gewesen.

und wie scheiße ich jetzt da stehe: keinen job und 2 kleine kinder. ich bin so aufgelöst als hätte man mir den boden unter den füssen weggezogen. ich kann nicht mehr weiterhin mit dne ganzen enttäuschungen leben.

mir tuts um meine 2 mäuse so leid.

wie lief bei euch die trennung so ab,wie kamt ihr damit klar?
ich bin so am ende, ich weiß nicht mehr wo ich hingehöre,hin soll...
bin nur am heulen. fühle mich so verarscht auf gut deutsch und benutzt. ich hab so viel für uns getan und bekomm immer nur tritte dafür. er hat mich so von oben herab behandelt....

ich wollte immer eine schöne familie haben und was ist passiert...er hat mir die hoffnunf und den glauben daran genommen und alles zerstört. wie können wir ihm so egal sein.

sorry fürs ausheulen. abe rich hab sonst jetzt niemanden um die zeit wo ich mit reden kann.
auch in der familie habe ich niemanden. ich weiß garnicht weiter...

aber ich will nicht immer nur betteln udn bitten das er sich mal um uns kümmert...
das hat gereicht heute...

LG *anja*

Mehr lesen

31. August 2008 um 0:52

Huhu
Mensch lass dich mal drücken *knuddels* ich kann dir echt voll und ganz nachempfinden wie man sich da fühlt...

Mein Mann hatte Depressionen und das ganze 4 Jahre lang, er hatte zu nie irgendwas Bock, hat entweder geschlafen oder am pc gehockt.... BOAH WIE ICH DIE KISTE GEHASST HAB ECHT!!!

Er hat sich immer tausendmal für alles entschuldigt und gemeint er würd was ändern, ich hab Tag wie Nacht gehofft das es besser wird, obwohl mir Freunde und Verwandte zu ner Trennung geraten haben

Seit diesem Jahr gehts echt aufwärts bei uns, er hat einen Job, er kümmert sich wieder, er geht mit uns weg und überhaupt ist er ein anderer Mensch geworden. Ich hab eigentlich nichts anderes gemacht, ausser abgewartet und gehofft. Man es gab Nächte da hab ich erstmal 2-3 geweint bevor ich vor lauter Verzeiflung eingeschlafen bin, er hat nicht einmal das gemerkt, obwohl ich neber ihm lag...

Ich stand ja genauso da wie du, ich hab auch 2 Kinder. Gut der Grosse geht schon in die 1. Klasse aber meine Maus ist ja auch ein Januar 07 Baby wie dein Rene auch nicht ganz einfach wenn man allein über die Runden kommen muss, bzw. auch immer nachdenkt ob es nicht sehr egoistisch von einem ist wenn man sich trennt. Ich hab immer an die Kinder gedacht und dann tat's mir irgendwie noch mehr Leid und ich war noch mehr fix und fertig

Was ich dir eigentlich sagen will ist, auch wenn die Situation noch so aussichtslos erscheint ist vielleicht dennoch ein kleines Fünkchen Hoffnung da, dass er sich doch noch ändert. Ich hoffe es so sehr für Dich und eure Kinder. Ich hoff ich konnt dir ein wenig helfen und wenn du jemanden zum quatschen brauchst, kannst ja ne PN schicken.

LG
Kyra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 10:16

Hallo Anja
Ich habe mich echt erschrocken als ich das hier von Dir las (hatte Dir gestern eine PN geschrieben).
Ich kann nicht glauben das Ihr Euch wirklich trennt. Ziehe das aber erstmal durch, so konsequenter Weg kann einem Mann den Kopf waschen-ich spreche da aus Erfahrung. Allerdings hatten wir damals noch kein Kind und selbst da fing mein Mann an zu kämpfen. Und Ihr habt 2Kinder, Mariella ist doch erst geboren. Ich glaube Dein Mann braucht nur mal einen richtigen Dämpfer! Und wenn sich dann nichts ändert...tja, schade aber dann ist es so und Du schaffst das dann natürlich.

Meine Schwester ist alleinerziehend und hat super Hilfe durch die "Caritas"erfahren. Sie hatte aber auch eine super liebe Sachbearbeiterin.

Ich wünsche Dir das sich alles zum poisitiven wendet.

LG Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 11:55

Klar tuts dir um die Mäuse leid
weil sie, genau wie du was Besseres verdienen.
Kannst du denn vorübergehend zu deiner Mama ziehen?

Was verdient dein Freund denn?
Wenn deine Kinder unter 3 sind, ist es dir nicht zuzumuten, zu arbeiten.
Also bist du, auch wenn nicht verheiratet, unterhaltsberechtigt. Auch danach mußt du nicht Vollzeit arbeiten.

Es gibt eine Seite, die heißt
Frag einen Anwalt.de da kannst du online eine erste rechtberatung erfragen für z.B. 30-50 Euro.



Ist es seine Wohnung oder Eure gemeinsame?
Kannst ja auch das Schloss auswechseln und ihn rausschmeißen

Würde sagen, dass bei Euch beiden das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
Aber ich wäre jetzt erst mal hart.
Hol dir Adressen vom Jugendamt, profamilia.de in deiner Nähe, ggf. Anwalt.

Wahrscheinlich denkt er, er hätte Euch alle viel zu sicher

Schade, dass du nicht verheiratet bist, am besten mit Ehevertrag.
Dann wären deine Aussichten finanziell besser

Möglicherweise klappt die Versorgung mit den kindern besser, wenn ihr getrennt seid, weil er sich dann auch kümmern muss, um seine Mäuse nicht ganz zu verlieren.

Vielleicht öffnet ihm das ja auch die Augen?

Was hat er denn gesagt zu deinen trennungsabsichten?
Oder nimmt er die nicht ernst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 12:31

Danke für eure lieben worte...
vielen dank,das war wirklich aufbauend.

aber wenn ich euch erzähle was letzte nacht passierte werdet ihr es nicht glauben und schockiert sein.

ich habe meinem "freund" nochmal gesagt wie enttäuscht ich bin und da sich nicht mehr damit leben kann,mit den leeren versprechungen etc...
daraufhin meinte er solle ich doch gehen und ihm nicht auf den "sack gehen" so nett wie er es ausdrückte. er verzog sich ins wohnzimmer und schlief vorm fernseher ein.
dann weckte ich ihn und meinte das ich mich nicht weiterhin so behandeln lasse von ihm etc...als ich sagte ich würde seinen blöden PC verschrotten gign er voller wut auf mich los und schlug mir mit der faust mehrmals auf den rücken. das sagt also alles,der PC scheint sein heiligtum zu sein.
die wohnung läuft auf uns beide,aber er will natürlich nicht gehen. also rief ich die polizei,super peinlich. aber ich wusste nicht ob er noch richtig ausrastet ode rnicht etc... wollte mir erstmal rat holen. mein großer wurde natürlich wach als es um halb 1 klingelte und war dann total überdreht,fand kaum in den schlaf...
naja. wir haben nochmal in ruhe geredet nach dem vorfall und er sagte mir endlich wie es bei ihm aussieht:

er ist überfordert mit familie und arbeit, beides kann und will er nicht unter einen hut bringen.

ich musste echt schlucken. ich verlang so wenig von ihm,wirklich. ich mach alles alleine mit den kindern, ich hab mich jediglich auf das versprechen das er nach wochen mal mit uns für ne stunde auf den spielplatz geht verlassen.

das schlagen von ihm war jetzt nicht so arg,also er hat mich nicht verprügelt oder so. aber ich denke allein das er die hand hob spricht für schwäche und da hörts nun bei mir endgültig auf. ich will nicht mehr so leben und möchte auch nicht das meine kinder so etwas miterleben.

rechtlich weiß ich nicht wie es da um uns steht. aber er will keinen unterhalt zahlen. er meinte er würde dann sowieso kündigen und muss dann nicht zahlen.

der mann hat soviel in mir zerstört,den glauben an liebe und familienleben,ehrlich. das tut alles so weh.
aber was soll ich machen.
vor der geburt de rkinder war er nicht so...aber seit ein paar monaten bin ich ihm irgendwie völlig egal. er redet kaum mit mir, will keine zeit mit mir verbringen etc...
ich glaub mittlerweile er hat eine andere oder dergleichen.
ich hab im leben nicht daran gedacht das es mal so weit mit uns kommt,ehrlich nicht.
aber leiber so jetzt als jahrelang so eine aneinander-vorbei-leben beziehung führen. das war ja nun keine beziehung mehr...

naja...würde mich jedenfalls freuen mich mit anderen alleinerziehenden die ähnliches durchgemacht haben unterhalten zu können...

LG und nochmals danke, *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 13:18
In Antwort auf coira_12865066

Danke für eure lieben worte...
vielen dank,das war wirklich aufbauend.

aber wenn ich euch erzähle was letzte nacht passierte werdet ihr es nicht glauben und schockiert sein.

ich habe meinem "freund" nochmal gesagt wie enttäuscht ich bin und da sich nicht mehr damit leben kann,mit den leeren versprechungen etc...
daraufhin meinte er solle ich doch gehen und ihm nicht auf den "sack gehen" so nett wie er es ausdrückte. er verzog sich ins wohnzimmer und schlief vorm fernseher ein.
dann weckte ich ihn und meinte das ich mich nicht weiterhin so behandeln lasse von ihm etc...als ich sagte ich würde seinen blöden PC verschrotten gign er voller wut auf mich los und schlug mir mit der faust mehrmals auf den rücken. das sagt also alles,der PC scheint sein heiligtum zu sein.
die wohnung läuft auf uns beide,aber er will natürlich nicht gehen. also rief ich die polizei,super peinlich. aber ich wusste nicht ob er noch richtig ausrastet ode rnicht etc... wollte mir erstmal rat holen. mein großer wurde natürlich wach als es um halb 1 klingelte und war dann total überdreht,fand kaum in den schlaf...
naja. wir haben nochmal in ruhe geredet nach dem vorfall und er sagte mir endlich wie es bei ihm aussieht:

er ist überfordert mit familie und arbeit, beides kann und will er nicht unter einen hut bringen.

ich musste echt schlucken. ich verlang so wenig von ihm,wirklich. ich mach alles alleine mit den kindern, ich hab mich jediglich auf das versprechen das er nach wochen mal mit uns für ne stunde auf den spielplatz geht verlassen.

das schlagen von ihm war jetzt nicht so arg,also er hat mich nicht verprügelt oder so. aber ich denke allein das er die hand hob spricht für schwäche und da hörts nun bei mir endgültig auf. ich will nicht mehr so leben und möchte auch nicht das meine kinder so etwas miterleben.

rechtlich weiß ich nicht wie es da um uns steht. aber er will keinen unterhalt zahlen. er meinte er würde dann sowieso kündigen und muss dann nicht zahlen.

der mann hat soviel in mir zerstört,den glauben an liebe und familienleben,ehrlich. das tut alles so weh.
aber was soll ich machen.
vor der geburt de rkinder war er nicht so...aber seit ein paar monaten bin ich ihm irgendwie völlig egal. er redet kaum mit mir, will keine zeit mit mir verbringen etc...
ich glaub mittlerweile er hat eine andere oder dergleichen.
ich hab im leben nicht daran gedacht das es mal so weit mit uns kommt,ehrlich nicht.
aber leiber so jetzt als jahrelang so eine aneinander-vorbei-leben beziehung führen. das war ja nun keine beziehung mehr...

naja...würde mich jedenfalls freuen mich mit anderen alleinerziehenden die ähnliches durchgemacht haben unterhalten zu können...

LG und nochmals danke, *anja*

Anja
Es tut mir sehr leid für Euch!

LG Claudia und Lucas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 13:19
In Antwort auf coira_12865066

Danke für eure lieben worte...
vielen dank,das war wirklich aufbauend.

aber wenn ich euch erzähle was letzte nacht passierte werdet ihr es nicht glauben und schockiert sein.

ich habe meinem "freund" nochmal gesagt wie enttäuscht ich bin und da sich nicht mehr damit leben kann,mit den leeren versprechungen etc...
daraufhin meinte er solle ich doch gehen und ihm nicht auf den "sack gehen" so nett wie er es ausdrückte. er verzog sich ins wohnzimmer und schlief vorm fernseher ein.
dann weckte ich ihn und meinte das ich mich nicht weiterhin so behandeln lasse von ihm etc...als ich sagte ich würde seinen blöden PC verschrotten gign er voller wut auf mich los und schlug mir mit der faust mehrmals auf den rücken. das sagt also alles,der PC scheint sein heiligtum zu sein.
die wohnung läuft auf uns beide,aber er will natürlich nicht gehen. also rief ich die polizei,super peinlich. aber ich wusste nicht ob er noch richtig ausrastet ode rnicht etc... wollte mir erstmal rat holen. mein großer wurde natürlich wach als es um halb 1 klingelte und war dann total überdreht,fand kaum in den schlaf...
naja. wir haben nochmal in ruhe geredet nach dem vorfall und er sagte mir endlich wie es bei ihm aussieht:

er ist überfordert mit familie und arbeit, beides kann und will er nicht unter einen hut bringen.

ich musste echt schlucken. ich verlang so wenig von ihm,wirklich. ich mach alles alleine mit den kindern, ich hab mich jediglich auf das versprechen das er nach wochen mal mit uns für ne stunde auf den spielplatz geht verlassen.

das schlagen von ihm war jetzt nicht so arg,also er hat mich nicht verprügelt oder so. aber ich denke allein das er die hand hob spricht für schwäche und da hörts nun bei mir endgültig auf. ich will nicht mehr so leben und möchte auch nicht das meine kinder so etwas miterleben.

rechtlich weiß ich nicht wie es da um uns steht. aber er will keinen unterhalt zahlen. er meinte er würde dann sowieso kündigen und muss dann nicht zahlen.

der mann hat soviel in mir zerstört,den glauben an liebe und familienleben,ehrlich. das tut alles so weh.
aber was soll ich machen.
vor der geburt de rkinder war er nicht so...aber seit ein paar monaten bin ich ihm irgendwie völlig egal. er redet kaum mit mir, will keine zeit mit mir verbringen etc...
ich glaub mittlerweile er hat eine andere oder dergleichen.
ich hab im leben nicht daran gedacht das es mal so weit mit uns kommt,ehrlich nicht.
aber leiber so jetzt als jahrelang so eine aneinander-vorbei-leben beziehung führen. das war ja nun keine beziehung mehr...

naja...würde mich jedenfalls freuen mich mit anderen alleinerziehenden die ähnliches durchgemacht haben unterhalten zu können...

LG und nochmals danke, *anja*

Das ist wirklich unglaublich :mal
Schon allein das er die Hand gegen Dich erhoben hat und die Kinder sowas evtl. auch mitkriegen könnten, das geht ja mal gar nicht Sorry aber er ist ein Schlappschwanz, wenn er es schon soooo nötig hat sich dir gegenüber so zu Verhalten!

DU kriegst das auch alleine hin und wenn er meint kündigen zu müssen, nur um dir bzw. dir und den Kindern keinen Unterhalt zahlen zu müssen, hat er sich geschnitten, Angenommen er kündigt, dann muss er ja auch von irgend Etwas Miete etc. zahlen können! Wenn er selber kündigt kriegt er erstmal ne 3 Monatige Sperre vom Arbeitsamt, denn selbst kündigen darf man laut Denen nicht. So schneidet er sich erst einmal ins eigene Fleisch.

Ich kann so Männer beim besten Willen nicht verstehen..... wie kann man für ne doofe Maschine seine Familie aufs Spiel setzen??? Das werd ich wohl nie kapieren. An deiner Stelle, auch wenn es manchmal schwer ist, würd ich hart bleiben und dein Ding durchziehn, ich glaube nämlich nicht, wenn es schon so weit wie du geschrieben hast bisher gekommen ist, das der sich nochmal ändert!

Und alles was du bisher so von ihm geschrieben hast, klingt ja auch nicht gerade nach "heile Welt" DER SPINNT JA WOHL! Hat die Polizei ihn wenigstens gestern aus der Wohnung verwiesen? Ich hoffe doch sehr, denn solche Männer bringen mich echt auf die Palme... wenn meiner jemals, auch wenn es nicht sooo schlimm wär die Hand gegen mich erheben würd, wär auch bei mir Schluss!

Ich hoffe und GLAUBE AUCH das DU das alles alleine besser hinkriegst. Dann brauchst du dich auch nicht ständig schlecht zu fühlen, weil dich so ein (sorry) ARSCH VON MANN so behandelt.

LG
Kyra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 13:32

Huhu Anja!!
Meine Freundin hat letzten Dienstag das gleich gemacht.Sie ist gegangen!Nach demütigungen,Schläge,Alkoholex zessen seitens ihres Freundes!Die zweite Tochter ist noch nicht mal ein Jahr alt,aber sie hat den Absprung geschafft!
An deiner Stelle würde ich die Ämter anlaufen!Die rechenen dir aus was dir zusteht an Unterhalt,Wohnungsgröße etc....Frauenhäuser helfen dir bei Fragen weiter.denn wenn er einmal die Hand gegen Dich erhoben hat war es nicht das letzte MAL!!!!So traurig wie es klinkt!Deine Geschichte ähnelt so sehr wie die Geschichte meiner Freundin! Vorher sind nie Schläge gefallen,nach dem das erste Mal gefallen war,ging es immer so wenn es für den Mann zu kompliziert ist!
Meine Freundin hat ab morgen eine Wohnung,ist aber seit Dienstag ausgezogen,weil es nocht mehr ging! Wir haben in einer schnellen Aktion alles gepackt und sie ist jetzt erst mal bei einer Schwägerin.

Informier dich ab morgen! Tu es den Kindern zu Liebe!

Ich wünsche Dir alles Gute!!!!

LG Wiebke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook