Home / Forum / Mein Baby / Trennung in/nach der Schwangerschaft

Trennung in/nach der Schwangerschaft

4. Februar 2010 um 10:11


bei wem waren es dann doch nicht "einfach nur die Hormone"? würde mich sehr interessieren, wem es noch so geht.

Mehr lesen

5. Februar 2010 um 18:40

Mir!
...mein typ hat mich vorgestern verlassen, in der 8.ssw und sich für seine andere, langjährige beziehung entschieden.

liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2010 um 13:39


kenne ich. wurde in der 6.ssw trotz wunschkind verlassen. war ne scheiß zeit und tut teilweise jetzt, 2 jahre später, immer noch sehr weh. bin aber auf mich selber sehr, sehr stolz, was ich bisher alles geschafft habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 18:14

Wenn du jemanden zum reden brauchst
kannst du mir ne pn schicken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 0:23
In Antwort auf nada_12900785

Mir!
...mein typ hat mich vorgestern verlassen, in der 8.ssw und sich für seine andere, langjährige beziehung entschieden.

liebe grüße!

Kopf hoch!
Mein kleiner ist jetzt 7 Monate. Trennung ist im vollen Gange nach 13 Jahren. Zeichnete sich auch schon in der Schwangerschaft ab, obwohl er ein Wunschkind ist.

Halt den Kopf hoch. Laß dir deine Schwangerschaft nicht kaput machen und genieße sie. Und glaube mir wenn ich sage: "Dein kleiner oder deine Kleine wird dir so viel Kraft geben!" Zumindest geht es mir so.

liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2010 um 13:00

Und noch Eine!
Vorgestern hats gekracht!
Er hat aber schon ne "Neue",seit zwei Wochen.
Unsere Tochter ist 10 Wochen alt!

Tut ganz schön weh! Werde aber kämpfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 16:00

Andersrum
Gehört hier vielleicht nicht so ganz hin,aber bei mir ist der Fall so: Ich habe erst nach der Trennung von meinem Ex von der Schwangerschaft erfahren. Nachdem er es dann erfahren hat wollte er mich plötzlich zurück. ZUM GLÜCK (auch wenns schwer gefallen ist, da doch noch etwas Gefühle im Spiel waren) bin ich standhaft geblieben und hab mich nicht darauf eingegangen, denn ich weiß, das wäre NIEMALS gut gegangen. Ich kann nur jedem raten wenn er merkt, dass es nichtmehr funktioniert besser irgendwie in Frieden auseinander zu gehen als krampfhaft versuchen die Beziehung aufrecht zu erhalten um dann doch nur zu streiten. Ist auch fürs Kind besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 20:41

Hallo
... kenn das auch. Mein Ex meint ich will ihm das Kind anhängen... Seit er es weiß redet er nur von Abtreibung bzw ich ruiniere sein Leben usw. Ich habe mich aber gegen eine Abtreibung entschieden, auch wenn mein Leben dadurch ne Ecke schwerer wird. Muß noch Schulden abzahlen und bin jetzt auch noch arbeitslos (nachdem ich mir im Jan 10 das Wadenbein gebrochen hab). Naja, es hat vielleicht alles so sein sollen und ich werde meine Aufgabe annehmen...

Ihm passt es wohl nicht in sein Leben, denn ich hab es ihm mitgeteilt als er gerade seine neue Freundin "näher kennenlernen" möchte - so ein Pech aber auch... Aber im Dez mit mir Schluß machen und dann doch immer wieder bei mir auftauchen, weil ja alles so nett war/ist und er mich noch liebt. Im Jan war er sogar 2 Wochen am Stück bei mir und meinte er ist sich nicht sicher, aber vielleicht heiraten wir ja doch irgendwann... (zwar unter Alkeinfluß erzählt, aber trotzdem) Fürs Bett war ich anscheinend noch gut genug. Anfang Feb haben wir zum letzten Mal was miteinander gehabt und knapp 10 Tage später ist er bei der Neuen... Ja ja... Am 10.02. hab ich erfahren, dass ich schwanger bin und seither geht es so... Hab ihn seit über nem Monat nicht gesehen und gehört bzw mit ihm gesprochen, da ich auf allemöglichen Beleidigungen gut verzichten kann - will mir das jetzt einfach nicht anhören...

Zu seiner Mutter hat er gesagt, er kann sich auch gleich umbringen, wenn er mir Geld fürs Kind zahlen muß. Dabei gehts ihm sicher nicht schlecht, er wohnt zuhaus und hat sonst kaum was zu zahlen... Verdient aber gut 1400 Netto... Ich werde jetzt um die 600 Arbeitslosengeld bekommen und muß ne ganze Ecke noch abzahlen und er heult darum.... Finde es echt zum kotzen...

Was mit mir ist interessiert ihn eh nicht, außer ich versau mir ja auch mein Leben und finde mit Kind eh keinen guten Mann mehr,.. Na wenn das mal alle meine Sorgen wären.... Echt ein Blödmann zur Zeit - so kenn ich ihn nicht und will auch derzeit nichts mit ihm zu tun haben...

Was meint ihr so dazu ??? Hab zwar noch Probleme mich richtig zu freuen, aber ich hoffe es geht alles gut mit dem Krümel und möchte mich momentan darüber gar nicht mehr groß aufregen - es wird schon alles seinen Weg gehen...

LG cls

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2010 um 15:43

mir auch in der 4ssw...
...
meiner möchte das kind nicht.er hat ja schon 2 , das würde ihm reichen und mich will er im moment auch nicht mehr sehen...es tut echt scheisse weh...bin nur noch am heulen....er ist /war die grosse liebe meines lebens....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2010 um 11:24
In Antwort auf jonah1707

Kopf hoch!
Mein kleiner ist jetzt 7 Monate. Trennung ist im vollen Gange nach 13 Jahren. Zeichnete sich auch schon in der Schwangerschaft ab, obwohl er ein Wunschkind ist.

Halt den Kopf hoch. Laß dir deine Schwangerschaft nicht kaput machen und genieße sie. Und glaube mir wenn ich sage: "Dein kleiner oder deine Kleine wird dir so viel Kraft geben!" Zumindest geht es mir so.

liebe Grüße!

14-schwanger-alleinerziehend
hallo! Ich heiße Marie. Ich war 1 Jahr mit dem Vater meines Kindes zusammen. Dann bin ich ungewollt schwanger geworden. Am Anfang ist noch alles gut gegangen. Wir hatten uns entschieden das Baby zu bekommen. Bis ich erfahren hab das er mir in seit der Schwangerschaft regelmäßig fremdgeht. Ich habe mich sehr mit ihm gestritten obwohl ich im 6. Monat war !!!!!! Er hat mich angeschrien und sowas. Ich mein vorher haben wir uns auch ab und zu gestritten aber nicht hochschwanger. Also hab ich mich von ihm getrennt.

Jetzt bin ich 15 Jahre alt und mein Sohn ist 4Monate alt. Ich bin alleinerziehende Mutter . Und es ist garnicht so schwer ich liebe mein baby . Der Vater kümmert sich nicht regelmäßig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2010 um 18:27

Hallo ihr Lieben.
Ich bin 21 Jahre alt mein Ex 25 und ich bin schwanger.
Das Lustige is, dass das kleine Würmchen ein Wunschkind von uns beiden war und als ich dann wirklich schwanger hat er sich zuerst gefreut war auch beim ersten Frauenarzt Termin dabei und war ganz stolz und dann wollte er es auf einmal nicht mehr.

Er sagte das Kind würde ihm sein ganzes Leben zerstören außerdem hätte er sowieso gedacht das es so um die 3 Jahre dauert bs es klappt schwanger zu werden (so ein Schwachsinn!) und ich solle es doch einfach abtreiben man könne dann ja später ein neues machen. Un dich würde ihm ja jetzt nur das Knd unterschieben wollen damit er sein Leben lang zahlen muss, denn er möchte es ja schließlich nicht.

Ich war total schockiert. Bis zu diesem Zeitpunkt war das eigentlich eine wirklich gut funktionierende und harmonische Beziehung.

Das Ende vom Lied war, dass er mich nun vor gut 8 Wochen hat sitzen lassen mit den Worten "Ich zahle nichts, schonmal einem nackten Mann in die Tasche gefasst?".

Ich war total fertig mit der Welt und habe ernsthaft mit dem Gedanken gespielt das Krümelchen abzutreiben war auch bei einer Beratungsstelle sodass ich nur noch den Termin beim Arzt hätte machen müssen.

Nun - Ich habe das nicht übers Herz gebracht und ab Morgen bin ich schon in der 15ten Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 0:32

Trennung in der SS... ging aber von ihr aus
Sie und ich hatte vor der SS echt eine Traumbeziehung. SS war auch gewollt. Wünschten uns sein Kind. Kaum war sie aber schwanger ist sie so dermaßen unaustehlich geworden... es war ein richtiger Schock für mich.

Ich hab alles für sie getan und sie hat mich wie Dreck behandelt. Völlig Grundlos. Sie gab es anfangs auch zu. Sagte auch sie schäme sich so sehr dafür aber sie könne nichts dagegen machen.

Dann totaler Kontaktabbruch und falls ich dann nach Wochen mal angerufen hab um mich um ihr Wohlergehen zu erkundigen bin ich nur gehessig und verachtend angeschrien worden. Das war am Valteninstag.

Seit dem is Schluss.
Ich begreif es nicht wie sie mich, der ich ihre ja ihre große Liebe sei (vor der SS zumindest), einfach so weggeschmissen hat.Völlig Grundlos. Ich hab alles für sie getan. Hätte so gerne mit ihr unser Kind großgezogen.

Sie hat aber soviel zerstört all die Monate mit ihrer extrem kalten und gehessigen Art falls wir mal email Kontakt hatten daß ich mittlerweile sage: Dann halt nicht! Obwohls mir das Herz bricht aber irgendwann mal ist auch bei mir Schluss. Hormone hin oder her.

Nee... wenn ich jetzt drüber nachdenke werd ich sogar sauer... zuerst immer von großer Liebe reden und wie sehr sie mich doch Liebe bla bla bla, undbedingt ein Kind mit mir wollen (ich freute mich so sehr) und dann einfach voll einen wegwerfen... ohne Grund. Sie hat auch nie einen genannt.

Ist sehr schwer.Aber ich verstehe Männer die selbst in der SS ihre Frauen verlassen wenn sie so dermaßen unerträglich werden... Das hält nicht jeder aus. Ist eigentlich ein Wahnsinn...

Wie kann eine Frau echt nur so grausam und letztendlich auch irgendwie blöd sein ihren "Geliebten" der echt voll bereit für alles gewesen wäre GRUNDLOS wegzukicken und dann lieber Alleinerziehend da zu stehen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 21:43

Wir
Haben uns anfang der ss getrennt..war zickig..was stimmt aber im nachhinein wars fr ihn der perfekte grund es zu beenden..er hat mich noch schòn warm gehalten und ich hab gelitten wie ein hund! um nachhinein bin ich froh ich komm super mit meiner maus zurecht! sie ist soo lieb wir sind echt ein herz und eine seele! 10 monate ist sie nun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 11:19

Wir
haben schon ein gemeinsames kind,seit dem krieselte es richtig.wir haben wohl gedacht mit einem zweiten kommt die schöne zeit wie früher wieder
wir haben uns gemeinsam entschieden uns zu trennen.wir verstehen uns gut,aber das wars auch schon.ich liebe ihn einfach niht mehr.weiß nicht wie es von siner seite ist,sagt er nicht konkret.ich glaube er würde es einfach weiter laufen lassen wie die ganzen jahre davor,hat ja geklappt
er ist leider super super lahmarschig,kriegt den popo nicht hoch (liegt auch am rauchen) und bekommt ausser arbeiten und ne stunde am wochenende spazieren gehen mit uns nichts in seinem/unseren leben hin.es ist natürlich viel 100% arbeiten.aber das leben besteht noch aus anderen sachen.er macht ja nicht mal sachen für sich selber,ausser rauchen und zocken.
irgendwann habe ich bemerkt das er mein ganzes leben mit seiner lebensunlusst,negativität beherscht und ich habe mich für das leben aber gegen die partnerschaft entschieden.
wie gesagt,wir verstehen uns gut.schauen auch das die trennung nicht ansatzweise auf dem rücken der kinder ausgetragen wird (er ist selber ein trennungs geschädigtes kind,seine eltern reden jetzt noch,er ist 30, schlecht von dem anderen).
unser zweites kind wird in 4 wochen zur welt kommen,er wird sich so viel er kann um unser erstes mädchen kümmern und so bald das 2.kind auch mal für ein paar stunden von der mama kan,wird er auch mit dem baby spazieren gehen und später dann wird er beide mit nach hause nehmen,am wochenende,ferien.
es ist nicht wirklich leicht als alleinerziehende weil man nicht mal der oma (wir wohnen im gleichen haus) sagen kannst,du ich brauch jetzt einfach mal zeit für mich,nimm das kind mal für soundso lange.das geht wirklich nur mit dem papa.aber ansonnsten hat sich groß nichts geändert.wir haben mehr geld zum leben seit ich alleinerziehend bin klar,müssen seine schulden nicht mehr abzahlen und ich muss mich immer noch genauso um alles selber kümmern wie früher.
wir schauen halt das er die kleine so oft wie möglich sieht.notfalls bringe ich sie ihm für ein paar stunden vorbei wenn er mal wieder so blöden schichtdienst hat.

was mich wirklich traurig macht ist das meine illusion von einer familie zerstört ist und ich nicht weiß ob ich mich nochmal auf einen mann einlassen kann/will.das bescherrt mir oft in der ss ganz schöne stimmungs tiefs.hoffe es wird nach der geburt besser.
ich bin zwar noch schwanger,aber ich kann jetzt schon sagen,nein,es sind nicht nur die hormone.ich vermisse die gemeinsame zeit kein bischen!

alles liebe liselen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 11:28
In Antwort auf elodie_12040465

Hallo
... kenn das auch. Mein Ex meint ich will ihm das Kind anhängen... Seit er es weiß redet er nur von Abtreibung bzw ich ruiniere sein Leben usw. Ich habe mich aber gegen eine Abtreibung entschieden, auch wenn mein Leben dadurch ne Ecke schwerer wird. Muß noch Schulden abzahlen und bin jetzt auch noch arbeitslos (nachdem ich mir im Jan 10 das Wadenbein gebrochen hab). Naja, es hat vielleicht alles so sein sollen und ich werde meine Aufgabe annehmen...

Ihm passt es wohl nicht in sein Leben, denn ich hab es ihm mitgeteilt als er gerade seine neue Freundin "näher kennenlernen" möchte - so ein Pech aber auch... Aber im Dez mit mir Schluß machen und dann doch immer wieder bei mir auftauchen, weil ja alles so nett war/ist und er mich noch liebt. Im Jan war er sogar 2 Wochen am Stück bei mir und meinte er ist sich nicht sicher, aber vielleicht heiraten wir ja doch irgendwann... (zwar unter Alkeinfluß erzählt, aber trotzdem) Fürs Bett war ich anscheinend noch gut genug. Anfang Feb haben wir zum letzten Mal was miteinander gehabt und knapp 10 Tage später ist er bei der Neuen... Ja ja... Am 10.02. hab ich erfahren, dass ich schwanger bin und seither geht es so... Hab ihn seit über nem Monat nicht gesehen und gehört bzw mit ihm gesprochen, da ich auf allemöglichen Beleidigungen gut verzichten kann - will mir das jetzt einfach nicht anhören...

Zu seiner Mutter hat er gesagt, er kann sich auch gleich umbringen, wenn er mir Geld fürs Kind zahlen muß. Dabei gehts ihm sicher nicht schlecht, er wohnt zuhaus und hat sonst kaum was zu zahlen... Verdient aber gut 1400 Netto... Ich werde jetzt um die 600 Arbeitslosengeld bekommen und muß ne ganze Ecke noch abzahlen und er heult darum.... Finde es echt zum kotzen...

Was mit mir ist interessiert ihn eh nicht, außer ich versau mir ja auch mein Leben und finde mit Kind eh keinen guten Mann mehr,.. Na wenn das mal alle meine Sorgen wären.... Echt ein Blödmann zur Zeit - so kenn ich ihn nicht und will auch derzeit nichts mit ihm zu tun haben...

Was meint ihr so dazu ??? Hab zwar noch Probleme mich richtig zu freuen, aber ich hoffe es geht alles gut mit dem Krümel und möchte mich momentan darüber gar nicht mehr groß aufregen - es wird schon alles seinen Weg gehen...

LG cls

Naja
1400 netto ist von "verdient gut" WEIT weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2012 um 18:02

Meinen hab ich gestern rausgeschmissen
Ich bin auch in der 7. Woche schwanger. Es war bzw. ist von meiner Seite aus ein Wunschkind und wir haben uns echt gefreut als es endlich geklappt hat.

Nur als er wusste das ich schwanger war hat er sich total verändert, übermäßig Alkohol getrunken und mich wie eine Dienerin behandelt und angepöbelt.

Da es mir am Anfang der SS nicht gut ging war ich auch im Krankenhaus was ihm null interessiert hat und letztes Wochenende hat er mich nicht mal mit ins Bett gelassen in seinen betrunkenen Zustand.

Am Montag war für mich dann Schluss. Als er Abends nach der Arbeit Heim kam hat er nur eine Tüte mit seinen Klamotten gefunden und nun ist er wieder zu Hause bei Hotel Papa. Dort geht es ihn ja gut und ihn wird auch alles abgenommen.

Klar ärgert mich das aber ich weis das ich ohne ihn besser dran bin als mit. Meine Familie steht hinter mir und seine Mutter auch. Deswegen bin ich mir sicher das ich das auch allein schaffen werde. ich freu mich schon auf mein Krümelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club