Anzeige

Forum / Mein Baby

Trennung mit 3 Monate altem Baby

Letzte Nachricht: 4. Februar 2005 um 13:53
L
lacy_12342224
17.10.04 um 18:48

Hallo Ihr da draußen!

Wer hat ähnliches erfahren? Wer kann mir Ratschläge geben, wie ich allein damit umgehen kann. Mein Mann hat mich nun nach langem Hin und Her wegen einer anderen verlassen - ich bin so verzweifelt! Ein Wunschkind, ein Goldstück, ich bin so stolz auf unsere Kleine. Aber, ich komme aus dem weinen nicht mehr heraus, weiß nicht mehr weiter. Sicher, es geht auch ohne Mann, aber ist man nicht gerade in dieser Zeit besonders verletzlich?
Wie habt ihr das bewältigt?
Will doch eine liebe Mama für meine kleine Prinzessin sein, denke das bin ich auch.

Freue mich auf eure Antworten!
Ach, ja, gibt es hier in der Nähe sowas wie Krabbelgruppen, wo auch Mamas sich austauschen können?

Mehr lesen

B
billie_12751486
21.10.04 um 23:07

Kraftfeld
Hallo Kathi1970! Tut mir leid für Dich, wirklich. Ist bestimmt nicht einfach jetzt so allein mit deinem Baby. Aber sei stark. Beziehungen können kaputt gehen, aber die Liebe Deiner Tochter hast Du erstmal sicher. Das kann einem doch schon helfen. Ich hoffe, Du hast gute Freunde in Deiner Nähe, die Dir auch mit dem Baby beistehen können. Ich war jetzt etwa 4 Wochen alleine mit meinem 4,5 Monate alten Sohn , dass war schon enorm anstrengend. Gute Freunde oder die Familie sind wichtig, um auch mal wieder etwas zeit für sich selbst zu haben.Gerade nach einer schmerzhaften Trennung.Ich wünsch Dir alles Gute und dass Du trotzdem noch die Kraft findest mit Deiner kleinen Süssen zu lachen.

Gefällt mir

A
an0N_1197280699z
25.10.04 um 20:25

...
Hallo kathi1970

das finde sehr schlimm, dass dieser "Mann" sich der Verantwortung entzogen hat und gleich zur nächten gelaufen ist!!!

Irgendwann wird er das bestimmt bereuen, aber es ist jetzt im moment kein Trost für Dich.

Ich verstehe auch solche Frauen nicht, die sich auf solche Männer einlassen, die in Beziehung stecken...

Nun ist es passiert, auf so einen Nichtsnutz kannst Du wirklich verzichten aber es tut weh ich weiß. Du brauchst dingend Hilfe vielleicht Menschen um dich herum, scheue nicht Hilfe anzunehmen und mal wirklich auch mal Zeit für dich zu nehmen...
Bitte gehe doch zur Pro-Familia, die haben tolle adressen, wo du auch wirklich Hilfe holen kannst!

Dir alles alles Gute...

Gefällt mir

L
lacy_12342224
28.10.04 um 9:41
In Antwort auf an0N_1197280699z

...
Hallo kathi1970

das finde sehr schlimm, dass dieser "Mann" sich der Verantwortung entzogen hat und gleich zur nächten gelaufen ist!!!

Irgendwann wird er das bestimmt bereuen, aber es ist jetzt im moment kein Trost für Dich.

Ich verstehe auch solche Frauen nicht, die sich auf solche Männer einlassen, die in Beziehung stecken...

Nun ist es passiert, auf so einen Nichtsnutz kannst Du wirklich verzichten aber es tut weh ich weiß. Du brauchst dingend Hilfe vielleicht Menschen um dich herum, scheue nicht Hilfe anzunehmen und mal wirklich auch mal Zeit für dich zu nehmen...
Bitte gehe doch zur Pro-Familia, die haben tolle adressen, wo du auch wirklich Hilfe holen kannst!

Dir alles alles Gute...

Danke ...
Hallo,

danke, ich dachte schon, es antwortet niemand.
Ja, habe mir inzwischen ein paar Gedanken gemacht und es ist schon besser geworden, und nur Selbstmitleid bringt nichts ... das "Lächeln" meiner Prinzessin gibt mir viel.

Danke für Eure Antworten und auch Euch alles Gute!

Viele Grüße Kathleen und Leni

Gefällt mir

Anzeige
L
lynsay_12347662
28.10.04 um 20:11

Hallo!
Hallo liebe Kathi!
Ich selbst kann zwar nicht unbedingt aus Erfahrung sprechen aber meine Schwiegermutter wurde von ihrem Mann ein paar Wochen nach der Geburt ihres Sohnes (mein Mann) verlassen. Seine Schwester war zu dem Zeitpunkt 4 Jahre alt! Sie sagt im nachhinein auch, dass es natürlich ein schwere Situation war aber sie hat sie, finde ich, hervorragend gemeistert! DU schaffst das auch! Leicht wird es zwar nicht aber es lohnt sich! Schließlich erlebst du weiterhin jeden Entwicklungsfortschritt deiner Tochter haargenau! Kümmere dich viel um deine Tochter, weine nicht so viel denn deine Tochter merkt doch auch wie traurig du bist.
Lass den Kopf nicht hängen, niemand der sich so etwas wagt hat es verdient beweint zu werden!
Alles Liebe Katti

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
orpha_12169465
24.11.04 um 20:08

Ja, die seelischen Verletzungen sind grausam !!!
Hallo kathi1970!

Ich habe gerade zufällig Deine Geschichte gelesen und kann voll und ganz Deine Gefühle nachvollziehen.
Ich selber bin Mutter eines 4 Monate alten Sohnes. Mein Mann, mit dem ich nun schon 8 Jahre zusammen bin, hat mir im 4. Schwangerschaftsmonat gesagt, daß er mich nach der Geburt verlassen wird, er liebe mich nicht mehr. Wir haben ein gemeinsames Haus, hatten gemeinsame Träume - ich stand vor dem Nichts, habe vorzeitige Wehen bekommen. Von dem Tag an hat sich mein Mann gewandelt, war mir kalt gegenüber, hat jede Fremde besser behandelt als mich. - Nur durch meine Familie, den Frauenarzt und gute Freunde konnte ich meinen Sohn halten, so daß er nicht zu früh gekommen ist. 4 Wochen nach Leons Geburt ist mein Mann ausgezogen, ich war am Ende meiner Kräfte und verzweifelt. 1 Woche später plötzlich war er wieder da, doch dann rief seine

7 -Gefällt mir

N
nicola_12848716
09.12.04 um 21:29
In Antwort auf billie_12751486

Kraftfeld
Hallo Kathi1970! Tut mir leid für Dich, wirklich. Ist bestimmt nicht einfach jetzt so allein mit deinem Baby. Aber sei stark. Beziehungen können kaputt gehen, aber die Liebe Deiner Tochter hast Du erstmal sicher. Das kann einem doch schon helfen. Ich hoffe, Du hast gute Freunde in Deiner Nähe, die Dir auch mit dem Baby beistehen können. Ich war jetzt etwa 4 Wochen alleine mit meinem 4,5 Monate alten Sohn , dass war schon enorm anstrengend. Gute Freunde oder die Familie sind wichtig, um auch mal wieder etwas zeit für sich selbst zu haben.Gerade nach einer schmerzhaften Trennung.Ich wünsch Dir alles Gute und dass Du trotzdem noch die Kraft findest mit Deiner kleinen Süssen zu lachen.

Hallo Kathi
Ich habe dir eine PM geschrieben. Bitte lese Sie und melde dich. Ich bin in einer ähnlichen Situation.
Stern289

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1232224699z
04.02.05 um 13:53
In Antwort auf lacy_12342224

Danke ...
Hallo,

danke, ich dachte schon, es antwortet niemand.
Ja, habe mir inzwischen ein paar Gedanken gemacht und es ist schon besser geworden, und nur Selbstmitleid bringt nichts ... das "Lächeln" meiner Prinzessin gibt mir viel.

Danke für Eure Antworten und auch Euch alles Gute!

Viele Grüße Kathleen und Leni

Hallo Kathi
Wie geht es Dir inzwischen? Ist wieder alles gut? Du schaffst das- vielleicht hilft Dir eine gute Therapeutin. Alles Liebe für dich!

Gefällt mir

Anzeige