Forum / Mein Baby

Trennung, Stadt verlassen, Fahrtkosten etc....

Letzte Nachricht: 17. Oktober 2010 um 14:33
B
berlin_13021259
17.10.10 um 11:31

Guten Morgen Mädels!

Endgültig ist zwar noch nichts, aber ich will informiert sein...

Vor vielen Jahren hab ich meine Heimatstadt verlassen und bin zu meinem Freund gezogen.
Im Falle einer Trennung würde ich wieder zurück zu meiner Familie, da ich hier gar niemanden habe. Es sind etwa 170km.
Nun die Frage:
Wie verhält sich das mit den Fahrtkosten wenn er den Kleinen besuchen oder holen will? Werden die geteilt oder muß ich die als "Wegziehende" selbst tragen? Gibt es überhaupt eine Regelung wer ihn bringt, holt usw.?
Ich würde übrigens warten bis er mich verläßt, um moralisch gesehen aus dem Schneider zu sein. Denn ihm muß klar sein dass mich hier nichts hält...

Dann würde mich noch interessieren wie das bei euch so klappt mit den Besuchen usw...Wochenende, Ferien?

Danke und nen schönen Sonntag!

Mehr lesen

Y
yuliya_12078522
17.10.10 um 11:36

Wenn ihr
beide sorgeberechtigt seid, muss er damit einverstanden sein, dass Du so weit weg ziehst...

Ansonsten ist es so, dass er für ihn natürlich Unterhalt zahlen muss und für Dich, wenn derSohn nicht älter als 3 ist.
Ansonsten würde ich gucken, dass halt jeder mal fährt, denn die ganze Last beimEx zu lagern fände ich moralisch nun auch nicht richtig..da sollte sich ein Mittelweg finden lassen.


LGJasmin

Gefällt mir

A
alesia_12851348
17.10.10 um 11:40


kann man nicht vorher das alleinige sorgerecht beantragen, bevor man weg zieht?

Gefällt mir

B
berlin_13021259
17.10.10 um 11:44

??
Ja haben wir...
Ich glaube nicht dass er sich über die Gesetze erkundigt und wenn ich einmal weg bin muß ich sicher nicht wieder zurück ziehen oder doch? Falls er das später erfahren würde...

Ich kann mir das gar nicht richtig vortsellen, da wäre ich ja in meiner Freiheit eingeschrenkt. Stell dir vor ich finde in einer anderen Stadt einen Job oder sowas...
Ich würde es ja verstehen wenn ich die Kosten übernehmen müßte!

Gefällt mir

B
berlin_13021259
17.10.10 um 11:46
In Antwort auf yuliya_12078522

Wenn ihr
beide sorgeberechtigt seid, muss er damit einverstanden sein, dass Du so weit weg ziehst...

Ansonsten ist es so, dass er für ihn natürlich Unterhalt zahlen muss und für Dich, wenn derSohn nicht älter als 3 ist.
Ansonsten würde ich gucken, dass halt jeder mal fährt, denn die ganze Last beimEx zu lagern fände ich moralisch nun auch nicht richtig..da sollte sich ein Mittelweg finden lassen.


LGJasmin

Ja ich hab auch
vor wirklich fair zu sein...
Kann nur hoffen dass er von diesem komischen Gesetz nichts erfährt....

Gefällt mir

B
berlin_13021259
17.10.10 um 11:49
In Antwort auf yuliya_12078522

Wenn ihr
beide sorgeberechtigt seid, muss er damit einverstanden sein, dass Du so weit weg ziehst...

Ansonsten ist es so, dass er für ihn natürlich Unterhalt zahlen muss und für Dich, wenn derSohn nicht älter als 3 ist.
Ansonsten würde ich gucken, dass halt jeder mal fährt, denn die ganze Last beimEx zu lagern fände ich moralisch nun auch nicht richtig..da sollte sich ein Mittelweg finden lassen.


LGJasmin

Ist das nicht
eine zumutbare Entfernung? Ich will doch nicht sonst wohin auswandern?
Das wäre schlimm für mich!

Gefällt mir

Y
yuliya_12078522
17.10.10 um 12:12

Also
ich würde es auch probieren und dann halt kleine Brötchen backen...und auch anbieten das Du ein Wochenende fährst...
Vielleicht stolpert er ja gar nicht drüber. Letztenendes ist es ja auch wichtig das euer Sohn sieht Mama u Papa kommen gut miteinanderklar und da ist es imFall einer rennung an beiden das beste draus zu machen und wenn Du sagst, ich ziehe nach Hause zurück, was ich gut verstehen kann, solltest Du im Gegenzug halt auch abstriche machen...

Und wenn ihr 2 euch einig seid,einigen könnt - ist die rechtslage völlig wurscht,denn die ist nur wichtig wennsich 2 uneins sind.

Was Du aber nicht vergesen darfst,wenn Du weg ziehst und dann klappt es nicht weil Du Dir vielleicht sagst,aus den Augen aus demSinn...er kann verlangen (dann vorGericht) dass ihr wieder zurück zieht...

Also am besten alles in Frieden

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Y
yuliya_12078522
17.10.10 um 12:26
In Antwort auf alesia_12851348


kann man nicht vorher das alleinige sorgerecht beantragen, bevor man weg zieht?

Ist
die Sorge ersteinmal geteilt, ist es schwer das wieder zu ändern.

Gefällt mir

B
berlin_13021259
17.10.10 um 13:22
In Antwort auf yuliya_12078522

Also
ich würde es auch probieren und dann halt kleine Brötchen backen...und auch anbieten das Du ein Wochenende fährst...
Vielleicht stolpert er ja gar nicht drüber. Letztenendes ist es ja auch wichtig das euer Sohn sieht Mama u Papa kommen gut miteinanderklar und da ist es imFall einer rennung an beiden das beste draus zu machen und wenn Du sagst, ich ziehe nach Hause zurück, was ich gut verstehen kann, solltest Du im Gegenzug halt auch abstriche machen...

Und wenn ihr 2 euch einig seid,einigen könnt - ist die rechtslage völlig wurscht,denn die ist nur wichtig wennsich 2 uneins sind.

Was Du aber nicht vergesen darfst,wenn Du weg ziehst und dann klappt es nicht weil Du Dir vielleicht sagst,aus den Augen aus demSinn...er kann verlangen (dann vorGericht) dass ihr wieder zurück zieht...

Also am besten alles in Frieden

???
Echt? Er darf erst zustimmen und hinterher, wenn ich nicht nach seiner Pfeife tanze" verlangen, dass ich zurück komme?
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Ich bau mir dort doch was auf, wie Arbeit etc....

Gefällt mir

Y
yuliya_12078522
17.10.10 um 14:09
In Antwort auf berlin_13021259

???
Echt? Er darf erst zustimmen und hinterher, wenn ich nicht nach seiner Pfeife tanze" verlangen, dass ich zurück komme?
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Ich bau mir dort doch was auf, wie Arbeit etc....

Nein
wenn er zustimmt unterden und den Vorraussetzungen - dann hat das auch Bestand

Also beide Seiten müssen dann ihre "Versprechen bzw. Absprachen" auch einhalten.

Gefällt mir

Q
quinta_12154326
17.10.10 um 14:25


Also Du bist ja mal echt krass!!! Wie wäre es denn mit einer sauberen Trennung und ohne so hinterfotzige Pläne zu schmieden a là "Ich würde übrigens warten bis er mich verläßt, um moralisch gesehen aus dem Schneider zu sein." "...da wäre ich ja in meiner Freiheit eingeschränkt", "Kann nur hoffen dass er von diesem komischen Gesetz nichts erfährt...." Hallo??!! Denkst Du eigentlich NUR an Dich, oder auch mal an Dein Kind, das seinen Vater vielleicht auch braucht??! Oder an die Gefühle Deines Freundes (oder was auch immer er für Dich ist, wahrscheinlich nur der Geldgeber, die arme ... ..), der vielleicht genauso an Eurem Kind hängt wie Du???!!! Boah, echt, unmöglich sowas.... ja, voll moralisch aus dem Schneider biste, werd glücklich...

Gefällt mir

L
lucia_11975577
17.10.10 um 14:33
In Antwort auf quinta_12154326


Also Du bist ja mal echt krass!!! Wie wäre es denn mit einer sauberen Trennung und ohne so hinterfotzige Pläne zu schmieden a là "Ich würde übrigens warten bis er mich verläßt, um moralisch gesehen aus dem Schneider zu sein." "...da wäre ich ja in meiner Freiheit eingeschränkt", "Kann nur hoffen dass er von diesem komischen Gesetz nichts erfährt...." Hallo??!! Denkst Du eigentlich NUR an Dich, oder auch mal an Dein Kind, das seinen Vater vielleicht auch braucht??! Oder an die Gefühle Deines Freundes (oder was auch immer er für Dich ist, wahrscheinlich nur der Geldgeber, die arme ... ..), der vielleicht genauso an Eurem Kind hängt wie Du???!!! Boah, echt, unmöglich sowas.... ja, voll moralisch aus dem Schneider biste, werd glücklich...


Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers