Home / Forum / Mein Baby / Trennung / Unterhaltsvorschuss usw

Trennung / Unterhaltsvorschuss usw

17. Oktober 2014 um 13:41

Hallo ihr Lieben,

ich muss mir mal ein bissel was von der Seele schreiben und habe euch ein paar Fragen.Darfür muss ich aber ein bisschen ausholen weil bei mir nicht alles so einfach erklärt ist

Soo also ich lebe momentan noch mit meinem Ex-Lebensgefährten zusammen in meiner Wohnung. Wir haben uns diese Woche getrennt und er ist derzeit auf Wohnungssuche.
Wir sind irgendwo, so gut wie das geht im Guten auseinander und hoffe dass das so bleibt. Wir haben eine gemeinsame Tochter von 13 Monaten.

So mein Ex, ist ein echt guter, gutgläubiger Kerl, hat schon in seinen 30 Jahren viel schlechtes mit gemacht und war nie so richtig auf der Sonnenseite des Lebens (schlechte Kindheit, viele Schulden usw). Klar sind machen Sachen auch seine Schuld aber er ist echt so ein richtiger Pechvogel.
Er ist ein herzensguter Mensch aber hat auch echt viele Macken die mir nach und nach echt zu viel wurden.
z.b. macht er seit 4 Jahren den Führerschein! den er einfach bräuchte für mich mal zu unterstützten

An mir hängt alles, Kind erziehen, Haushalt, seit September Vollzeit Arbeiten und alles wofür man ein Auto braucht z.b. einkaufen und Taxi spiele ich dann auch noch für ihn.

Das ist einer der gründe warum ich nicht mehr kann und will. Er ist zu bequem und total unselbstständig. ich komme mir vor wie mit zwei kindern


Er hat aus einer früheren Beziehung eine Tochter die jetzt 11 Jahre ist, die er die ersten Jahre nie sehen durfte, die ganze Beziehung zu dem Kind ist sehr schlecht und die Mutter eine Alkoholikerin und Kokserin ist. Die Dame geht nicht arbeiten und ruht sich auf den Deutschen Steuerzahlern aus.
Für die Zahlt er Unterhalt 150 die das Jugendamt per Titel einfordert.

Als wir zusammen kamen hatte er noch gute 7000 euro schulden, die hat er dann nach einem strengen Finanzplan den ich für ihn gemacht habe auch bis jetzt im Sommer alles abbezahlt

Das einzige was noch im Raum steht sind 22000 von Jugendamt bezüglich Unterhaltsschulen für die 11 Jährige Tochter aus seiner Vergangenheit (als er HartzIV war) die das Jugendamt aber momentan nicht Vordern kann, weil er seit März diesen Jahres wieder Arbeitslos wurde (Arbeitgeber wurde Insolvent)


Ich für meinen Teil will Ihm echt nichts böses, immer kommt eine neuer Mist aber er kommt irgendwie nie auf einen grünen Zweig.

Jetzt war er froh dass er die anderen Schulden los ist und jetzt kommt unsere Trennung und so geht das bei dem immer.
Hat er den einen Mist hinter sich kommt was neues.

So und ich will ihm jetzt nicht noch mehr ärger und Schulden machen, wenn ich aufs Jugendamt renne.
Ich bekäme ja eh "nur" 130 Unterhaltsvorschuss und da bin ich am Überlegen ob ich das Jugendamt da überhaupt direkt einschalten soll und mit ihm einfach eine Zahlung von 130 so aus machen soll.

Was momentan für Ihn auch eigentlich nicht geht weil er 740 Arbeitslosengeld bekommt davon 150 Unterhalt fürs erste Kind und naja ich mein er muss auch von was leben, wobei er nicht einmal weiß wie er die neue Wohnung wenn er eine findet bezahlen soll.

Ich hingegen muss halt auch schauen wo ich bleibe. ich weis nicht ob ich Vollzeit ( früh, mittag und Nachtschicht) noch all so lange machen kann, weil wenn er ja weg ist muss ich auch schauen wo meine kleine Nachts bleibt wenn ich nacht habe usw
Aber die Kita von 310 muss auch gezahlt werden.....

Ich habe angst wenn ich beim Jugendamt war und fragen stelle da einen stein ins rollen bringen den ich vielleicht nicht ins rollen bringen will...


Wie ist dass, wenn ich jetzt aufs Jugendamt gehe und Unterhaltsvorschuss beantrage, hat das eine Auswirkung auf die Unterhalts höhe von seiner ersten Tochter?
Werden sie mit einander berechnet oder so?

Und kann ich auf dem Jugendamt Zuschuss für die Kita beantragen, wenn er mir den Unterhalt ohne Einmischung vom Jugendamt zahlt?


Danke fürs Zuhören

Mehr lesen

18. Oktober 2014 um 20:34

Naja
Wenn er so wenig alg1 bekommt kann er sich aufstocken lassen mit hartz 4.aber das ist ja nicht dein problem ob er sich darum kümmert.
Bei dem unterhalt geht meine ich das erste kind vor.dann hat er noch einen selbstbehalt.von daher wirst du wohl den vorschuss beantragen müssen.ich bin selbst alleinerziehend und würde dir raten deinen job nicht zu schmeißen bevor du was neues hast.solange der vater eh arbeitslos ist,kann er doch weiterhin einspringen wenn du arbeitest.würde mich dann nach was neuem umsehen ohne schichtarbeit.
mit dem kitabeitrag ist es ja von jedem bundesland unterschiedlich.bei mir wird der beitrag nur aus meinem gehalt berechnet.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2014 um 19:02

Hallo!
Natürlich ist es schade, wenn er gerade so toll von seinen Schulden runter kommt und sich so dahinter zu klemmen scheint, und nun droht die nächste Schuldenfalle.
SUPER wie ihr beide ihn da raus geboxt habt

Ich würde es absolut versuchen, zu vermeiden, nun erneute Schulden zu machen- unbedingt.
Er kann die Kleine ja weiterhin betreuen wenn Du nachts oder abends arbeitest.
Wenn er dann wieder arbeitet, kann er Dich auch wieder besser finanziell unterstützen.

Zu Deiner Frage: nein, es wird nicht mit dem Unterhalt verrechnet - leider... Mengenrabatt gibts leider auch nicht


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:24

...
definitiv, achte auf dich und deine Tochter, ich lese in deinem text nur das es dir hauptsächlich um ihn geht,
es is ja schön das er es von seinen schulden runter geschafft hat, aber glaub mir du wirst das geld brauchen! und fordere das auch ein.
Kita kosten und evtl. essenskochen für mittagessen können vom Jugendamt übernommen werden.

Ich weis wovon ich reden, opfere dich jetzt für deine Tochter auf, nicht mehr für ihn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schreiend in den Schlaf
Von: ursel_12298160
neu
9. Januar 2014 um 7:34
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen