Home / Forum / Mein Baby / Trennung - wie es dem kind erzählen?

Trennung - wie es dem kind erzählen?

26. September 2015 um 21:31

Hallo, mein Freund und ich haben uns nach 8 Jahren Beziehung getrennt. Wir haben eine gemeinsame Tochter, 5 Jahre. Wir verstehen uns sehr gut und wohnen zusammen bis er etwas gefunden hat. Nun schlafen wir aber getrennt und sind natürlich distanziert zueinander. Unsere Tochter merkt das alles natürlich. Bald müssen wir ihr das sagen, außerdem werde ich ab Oktober täglich 2 Stunden mehr arbeiten. Das ist nochmal eine zusätzliche Belastung für sie. Nun würde ich gerne eure Erfahrungen und Tipps wissen. Wie haben eure Kinder reagiert, wie war ihr Verhalten danach und was würdet ihr im Nachhinein anders/besser machen? Vielen Dank und LG

Mehr lesen

27. September 2015 um 0:10

......
Mein Mann und ich haben uns ja im Januar getrennt und da war unsere Tochter 4,5 Jahre.
Wir haben es ihr gesagt.
An dem Tag passierte null. Sie hörte es dich an und ging dpielen. Erst als Papa dann ging ist es das erste Mal bewusst gesackt.
Auch in den nächsten Tagen war nix oder kaum was anders. Das änderte sich aber dann massiv, sie weinte nicht oder sprach dadrüber sie wurde körperlich, sprich sie schupste etc und das bei mir , Oma & Opa, in der kita etc.
Ich konnte mir den Mund fusselig reden nix half bis ihre Freundinnen in der Kita ihr klar Grenzen aufzeigten.
Im Verhalten wie auch das sie es ihr sagten
Sie spielten nicht mehr mit ihr und haben ihr klar gesagt dass sie gemein ist und ihnen extra weh tut und sie deswegen nicht mehr mit zu ihr könne.
Wumms, dass hat so gesessen dass sie zu Hause sass und heulte zum einen wegen der Freundinnen und des Weiteren wegen Papa der weg war.
Endlich!
Hört sich böse an, aber bis Madame mal redet oder heult bauen andere Welten...
Nach etwa 4 Wochen war das körperliche weg.
Was körperlich da ist ist dass sie viel nähe zu mir sucht und sie auch bekommt.
Seit Papa weg ist liegt sie neben mir im Bett.
Aber trotz das Papa vor 9 Monaten ging (die beiden sehen sich) nagt es an ihr. Mal mehr mal weniger.
Was ich anders machen würde?
Ich glaub sowie es lief und läuft ist es ok.
Was ihr hilft ist ein Buch dazu
"Fips versteht die Welt nicht mehr"
Sie ist jemand der über Bücher gut erreichbar ist und das Buch ist wirklich sehr kindgerecht gestaltet und geschrieben.
Es hat ihr sehr geholfen es besser zu verstehen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hallo wie geht es Euch?
Von: xsouleaterx
neu
18. Februar 2015 um 10:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen