Home / Forum / Mein Baby / Trennungsangst kindergarten

Trennungsangst kindergarten

18. September 2014 um 16:10

Hat jemand Tipps für mich, ist ja ein sehr verbreitetes Problem.
Meine Große wird im November 3 und wir sind in der Eingewöhnung. Ich weiß, alles ist neu für sie und sie muss die Erzieher und anderen Kinder erst richtig kennenlernen und das brauch etwas Zeit.
Aber für mich ist das so schlimm, wenn sie nicht will, dass Mama geht (Kindergarten sonst ist super, nur Mama müsste dabei bleiben). Sie lässt sich zwar schon super von den Erziehern trösten und ablenken, aber Mama bricht es das Herz sie "allein" zu lassen - auch wenns nur kurz ist.
Vielleicht gibts ja ein paar gute Bilderbücher zum Kigastart wo eben diese Trennungsangst thematisiert wird...
P.S. Morgen ist erst Tag 4, also noch nicht so tragisch bzw. ists ja schon super, dass sie sich jetzt schon von den Erziehern trösten lässt, aber ich würde es ihr sooooo gerne irgendwie erleichtern!!!!!

Mehr lesen

18. September 2014 um 16:19

Vielleicht
koenntet ihr ja was besonderes kaufen gehen,Zb einen "kiga-hasen",der erstmal immer mit kommt?!

oder ihr macht euch einen Plan,einen Tag zuvor was.sie alles machen kann,Zb eine ueberraschung fuer dich.malen usw?!

Gefällt mir

18. September 2014 um 16:37

Gerade genau mein Thema
Meine Große, im August 3 geworden, ist in Woche 3 der Eingewöhnung und seit Montag ging es nicht mehr so gut...sie weinte oder zickte beim Abschied, schön war das nicht. Sie hat sich aber von der Erzieherin trösten lassen, auch wenn sie dafür den Rest des Tages an ihr klebte

Deine Kleine muss das erst alles realisieren...dass Kiga jetzt Alltag ist, kein Tagesausflug. Sie wird aber auch lernen, dass Mama, auch wenn sie morgens geht, IMMER wieder zu ihr zurückkommt und sie holt. Fällt mir auch grad nicht leicht, die letzten Tage hatte ich ordentlich Bauchweh, heute war wieder ein guter Tag, sie hat nicht geweint oder gebockt und war meist auch gut drauf.

Alles Gute!

Gefällt mir

18. September 2014 um 16:42
In Antwort auf bastelbiene

Gerade genau mein Thema
Meine Große, im August 3 geworden, ist in Woche 3 der Eingewöhnung und seit Montag ging es nicht mehr so gut...sie weinte oder zickte beim Abschied, schön war das nicht. Sie hat sich aber von der Erzieherin trösten lassen, auch wenn sie dafür den Rest des Tages an ihr klebte

Deine Kleine muss das erst alles realisieren...dass Kiga jetzt Alltag ist, kein Tagesausflug. Sie wird aber auch lernen, dass Mama, auch wenn sie morgens geht, IMMER wieder zu ihr zurückkommt und sie holt. Fällt mir auch grad nicht leicht, die letzten Tage hatte ich ordentlich Bauchweh, heute war wieder ein guter Tag, sie hat nicht geweint oder gebockt und war meist auch gut drauf.

Alles Gute!

Vergessen:
Ich spreche ganz, ganz viel mit meiner Tochter über die Kita. Wir reden darüber, was schön war, was sie gemacht hat und wie es ihr gefallen hat. Und dann erkläre ich ihr auch immer wieder (weil das eben grad Thema ist), dass sie nicht traurig sein muss, wenn Mama wieder heim fährt, weil sie immer wieder kommt und so weiter

Gefällt mir

18. September 2014 um 16:59

Etwas für die mama malen/basteln
Find ich (noch) nicht so gut. Es geht bei uns nur um die Trennung. Sobald sie getröstet worden ist, spielt sie auch schön... Denke, da ist es (für sie) nicht so gut an Mama erinnert zu werden.

Darüber geredet haben wir bisher sehr viel, hatte aber den Eindruck, dass sie das noch mehr verunsichert. Gestern vor dem Einschlafen hat sie mir erklärt, dass bei den kleinen Kindern die Mamas dortbleiben dürfen (sie ist fast die Jüngste-andere Mamas waren meines wissens nicht dort- zumindest nicht als ich sie abholte). Wollte es eigentlich mal nicht mehr so sehr thematisieren, damit sie sich nicht noch mehr in das "Mama darf nicht heehen" reinsteigert...

Gefällt mir

18. September 2014 um 19:07

Trennungsängste
gehören dazu und ich kann dir sagen, je länger du brauchst, um dich zu verabschieden, umso schlimmer ist es letztendlich. meiner geht zwar nur zur TM, aber auch da ist es so, dass wenn ich mal länger mit ihr quatsche, dann will er mich auch nicht gehen lassen. ablenken oder die 2jährige tochter ist da, das funktioniert gut.

klar gehen kinderbücher auch, da gibt es ja zig zu dem thema. oder vllt. hat deine tochter ne kleine freundin, da könntest du dich mit den eltern von dieser mal abquatschen, dass beide zeitgleich ankommen und gemeinsam reingehen.

auf jeden fall musst DU ja auch loslassen können. kinder spüren ungemein viel und wenn sie merkt, dass du ihr das nicht zutraust, oder es eigentlich schöner daheim ist, dann wird es eben hart bleiben. versuch es mal so zu sehen: deine kleine hat spaß mit altersgenossen, sie lernt da ungemein viel und profitiert davon total. dafür könnt ihr ja danach was tolles machen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen