Forum / Mein Baby

Treppen steigen mit Kind

Letzte Nachricht: 21. Februar 2007 um 12:25
20.02.07 um 13:27

Hallo,

wir wohnen im dritten Stock Altbau ohne Lift und da ich in der 39. SSWoche bin, Sohnemann Nummer zwei auf mein Steißbein drückt *autsch*, ist es absolut unmöglich geworden, meinen Sohn (19 Monate) die Treppen hoch zu tragen. Ganz davon abgesehen, dass er bald die Treppen steigen MUSS, da ich keine zwei Kinder schleppen kann.

Wir üben schon seit einiger Zeit und an sich ist er auch in der Lage, aber ich habe das Gefühl, dass ihm das ganze Treppen steigen so endlos und langweilig vorkommt. Es dauert wirklich ewig bis wir oben sind und manchmal weigert er sich einfach zu gehen.

Gestern ist ihm dann noch grandioserweise eingefallen, dass es doch ganz nett wäre, wenn sein Buggy mit nach oben genommen wird. Dies geht natürlich erst recht nicht, was in elendigem Geschrei endete (eine halbe Stunde im Treppenhaus). Mittlerweile hatten sich dann schon zwei Nachbarn eingeschaltet, ob sie mir nicht beim Tragen helfen sollen. Sicherlich nett gemeint, aber das geht nun einmal auf Dauer nicht.

Hat jemand von euch einen Tip, wie man das ganze etwas erleichtern kann? Meine Nerven liegen manchmal echt blank!

lg
Stefanie

Mehr lesen

20.02.07 um 15:17

Hallo..
ich mach mit meinem kleinen (16 monate) immer ein zählspiel draus.. zähle jede Stufe, und reime dann was passendes zu der Zahl.. er plappert dann mit..
es geht zwar manchmal etwas lange, weil einem nicht gleich zu jeder zahl etwas einfällt, aber er läuft ganz gut hoch so.. und Dir kommt es sicher recht wenns langsam geht =) ich wünsche Dir alles Gute für die bevorstehende Geburt..

das Sonnchen

Gefällt mir

20.02.07 um 18:02

Oh jeeee
das kenne ich,wir wohnen ebenfalls ganz oben*heul*und es ist echt schon ein Akt Kind Hund und Einkäufe hoch zu hiefen
Nun habe ich das Glück das unsere(fast20Monate) schon seit 10Monaten alleine läuft und die Treppen jetzt auch schon seit gut 5-6Monaten.Aber ich würde es so machen wie es meine Vorrednerinnen geschrieben haben,gestalte es spielerisch.Vieleicht belohnst du ihn zwischendurch wenn er es ganz toll alleine nach oben geschafft hat.Ich wüßte jetzt sonst leider auch nicht wie man es sonst machen könnte.

Alles liebe auch für die Geburt

LG Pia

Gefällt mir

20.02.07 um 19:12

Eins nach dem anderen?!
Hallo Stefanie,

hab auch keinen super Tip, schätze ich, aber vielleicht geht es, wenn Dein Baby da ist, erst den Großen hochzubringen und ihn hinter eine Gittertür (die man kaufen kann, um einen Raum abzugrenzen) zu "sperren" und derweil ganz fix das Kleine hochholen. Wenn ihr einen Hausflur unten habt, kannst Du für die paar Minuten den KiWa unten stehen lassen. Schlimmstenfalls protestiert dann eben der Große hinter dem Gitter für ein paar Minuten, aber immer noch besser als für hoch und runter jeweils eine halbe Stunde zu brauchen (dafür hätte ich keinen Nerv).

Je größer er wird, desto freiwilliger wird er hoch gehen. Gib ihm doch eine Kleinigkeit in die Hand (ein Tuch oder was) und frag ihn, ob er es für Dich hochbringen kann. Vielleicht zieht das ja.

Viele Grüße,
kleinebiene25

Gefällt mir

21.02.07 um 12:15
In Antwort auf

Eins nach dem anderen?!
Hallo Stefanie,

hab auch keinen super Tip, schätze ich, aber vielleicht geht es, wenn Dein Baby da ist, erst den Großen hochzubringen und ihn hinter eine Gittertür (die man kaufen kann, um einen Raum abzugrenzen) zu "sperren" und derweil ganz fix das Kleine hochholen. Wenn ihr einen Hausflur unten habt, kannst Du für die paar Minuten den KiWa unten stehen lassen. Schlimmstenfalls protestiert dann eben der Große hinter dem Gitter für ein paar Minuten, aber immer noch besser als für hoch und runter jeweils eine halbe Stunde zu brauchen (dafür hätte ich keinen Nerv).

Je größer er wird, desto freiwilliger wird er hoch gehen. Gib ihm doch eine Kleinigkeit in die Hand (ein Tuch oder was) und frag ihn, ob er es für Dich hochbringen kann. Vielleicht zieht das ja.

Viele Grüße,
kleinebiene25

Eine Bekannte
hat es auch so gemacht, dass sie ihre Kinder nacheinander hoch gebracht hat. War natürlich ein endloses Geschrei, teilweise von beiden. Irgendwann haben sich dann die Nachbarn beschwert .
Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass dies bei uns so wäre, weil alle eigentlich sehr nett sind, aber es hallt so ungemein und ab und an hatte ich schon den Eindruck als würden sie denken, ich quäle grad mein Kind...

Aber das mit dem Tuch ist eine sehr gute Idee, insbesondere weil er Dinge gerne hin und her transportiert.

Danke und liebe Grüße
Stefanie

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

21.02.07 um 12:19

An sich
sicherlich eine gute Idee, aber ich müsste ja zunächst die Treppen hoch gehen um es dann dort zu deponieren. Ich habe vor einiger Zeit mal versucht einfach ein paar Treppen voraus zu gehen, so dass er mir folgt. Das ganze endete dann damit, dass er drei Treppen runter gefallen ist . Ist nichts passiert, aber da bin ich jetzt vorsichtig geworden.
Generell habe ich es schon mit dem belohnen versucht, aber bei ihm zieht im Endeffekt nur Schokolade und ich will ihm einfach nicht jeden Tag Süßes geben.

lg
Stefanie

Gefällt mir

21.02.07 um 12:23

Hi Janina,
ja, ich habe auch den Eindruck, als würde es ihm endlos vorkommen und dass somit einfach keine Motivation da ist. Aber das mit dem Singen ist eine gute Idee, muss mir aber erst einmal was ausdenken .

Spielzeug interessiert ihn nicht besonders, nur seine Bücher findet er toll. Vielleicht sollte ich das ganze mal als eine Art Ritual gestalten: Sobald wir in der Wohnung sind sein Lieblingsbuch lesen. Zumeist hampelt man ja noch in der Küche/ im Eingangsbereich rum wegen ausziehen, Einkäufe verstauen etc.

Liebe Grüße
Stefanie

Gefällt mir

21.02.07 um 12:25
In Antwort auf

Hallo..
ich mach mit meinem kleinen (16 monate) immer ein zählspiel draus.. zähle jede Stufe, und reime dann was passendes zu der Zahl.. er plappert dann mit..
es geht zwar manchmal etwas lange, weil einem nicht gleich zu jeder zahl etwas einfällt, aber er läuft ganz gut hoch so.. und Dir kommt es sicher recht wenns langsam geht =) ich wünsche Dir alles Gute für die bevorstehende Geburt..

das Sonnchen

Oh je
bei uns sinds 84 Stufen...da bekomm ich nie im Leben was zusammen gereimt *lach*. Dass es langsam geht, ist - gerade im Moment - absolut kein Problem, da ich eh nicht schnell gehen kann, aber diese ständigen Pausen nerven halt.

lg
Stefanie

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers