Home / Forum / Mein Baby / Trinkerin während der nacht ...

Trinkerin während der nacht ...

24. Oktober 2014 um 12:58



Hallo ihr lieben ...

Hätt da mal eine Frage ...
Meine Tochter ist nun knapp 18 Monate und eine sehr gute Trinkerin !!
Mein prbl - sie braucht während der Nacht mindestens 2-3 Flaschen a 200ml (Wasser/Tee) ... Ich leg ihr nun also wenn Sie schlafen geht ne Flasche mit rein und wenn ich mich dann hinlege noch eine ... Muss 2-3 die Nacht aufstehen weil natürlich die pampers übergehen und sie von oben bis unten pitsch nass ist ... (Manchmal is sie schon voll bevor ich zum wechseln komme ) ....
Hab nun auch schon einige Male versucht ihr nur 1 mit reinzugeben - wenn die natürlich leer ist wacht sie komplett auf und fängt an zu schreien und weinen ...

Was kann ich machen das sie gerade die Nacht weniger trinkt ?!? O Vllt auch aufhört? Trinken is ja gut sie trinkt auch unter Tags recht viel ... Aber zuviel geht doch auch nicht ?! O lieg ich da falsch ? ...
Und wg den Pampers habt ihr gute Erfahrungen mit anderen gemacht ?
Wir haben die baby dry - hab's zusätzlich mit windeleinlagen u Windelslips versucht ?!? Hilft alles irgendwie nichts -.- ...

Bitte gebt mir ein paar Ratschläge u Tipps ... Danke schon mal im Vorhinein
Liebe Grüße ....

Mehr lesen

24. Oktober 2014 um 16:15

Ist gesundheitlich alles okay?
Ich finde die Trinkmenge enorm. Sicher, dass sie keinen Diabetes hat?
Isst sie tagsüber sehr salzig? Dass kann auch durstig machen. Ich hab bei meiner Großen immer gemerkt, wenn sieabends Wurst gegessen hat, dann hatte sie nachts Durst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 17:24
In Antwort auf elisabennet

Ist gesundheitlich alles okay?
Ich finde die Trinkmenge enorm. Sicher, dass sie keinen Diabetes hat?
Isst sie tagsüber sehr salzig? Dass kann auch durstig machen. Ich hab bei meiner Großen immer gemerkt, wenn sieabends Wurst gegessen hat, dann hatte sie nachts Durst...


Ich würze für sie eigentl sehr wenig ... ?!?

Jetzt han ich angst wg diabetes... muss gleich den arzt drauf ansprechen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 18:58
In Antwort auf evonne_12721659


Ich würze für sie eigentl sehr wenig ... ?!?

Jetzt han ich angst wg diabetes... muss gleich den arzt drauf ansprechen ...

Muss ja nicht gleich
so sein, aber abklären lassen würde ich es. Eine Bekannte hat bei ihrer schon etwas älteren Tochter durch Zufall erfahren, dass sie heimlich sehr viel trinkt, außerdem hat sie abgenommen. Bei ihr hat sich leider Diabetes herausgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 10:39

Kaybee86
Hallo auch ich hab diese Probleme nur ich hab sie 2 mal einmal tochter 3 jahre alt und mein sohn 17 monate alt. Obwohl meine große die Nacht nicht mehr soviel trinkt dafür mein kleiner um so mehr. Lass dich jetzt mit der Diabetes nicht verrückt machen klar fragen schadet ja nichts aber das verliert sich irgendwann von alleine. Bei meinen Großen hörte das auch von alleine auf.
LG sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 22:02

Luftfeuchtigkeit
Mein Kleiner hat in der Nacht auch gerne getrunken, zwar bei weitem nicht so viel aber er ist schon aufgewacht und wollte was trinken und die Pampers ist übergelaufen. Ich habe dann mit einem Luftbefeuchter die Luftfeuchtigkeit im Zimmer erhöht und seitdem braucht er nur mehr selten etwas in der Nacht. Bei den Windeln würde ich bei Pampers bleiben, wenn die auslaufen tuns alle andren auch.
Weint sie sehr viel wenn du ihr nichts gibst? Vielleicht solltest du ihr keine Flasche ins Bett legen sondern ihr die Flasche geben dass du das besser kontrollieren kannst und langsam reduzieren? Hoffe nur es ist nichts Ernstes und wünsche noch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram