Home / Forum / Mein Baby / Trinkt mein sohn zu wenig?

Trinkt mein sohn zu wenig?

9. Juni 2007 um 13:11

hallo ihr lieben,
ich habe da mal eine frage.
mein sohn vincent ist jetzt neun wochen alt und er kommt so zwischen drei und vier stunden.eigendlich kann ich mich nicht beklagen, dass stillen läuft ganz gut. nur ist es so, dass er an der linken brust nicht gerne trinkt. wenn ich ihn an diese anlege, dann saugt er ein paar mal und dann wird er unruhig, also lege ich ihn an die rechte und da trinkt er recht zügig.insgesamt trinkt er so ca 15 min und ich habe gelesen, dass ein kind an jeder brust 15 min trinken soll.jetzt meine fragen, was kann ich tun, wenn mein sohn die eine brust nicht so mag wie die andere? und trinkt er jetzt zu wenig, weil er nur 15 min trinkt? ich wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte.
also noch einen schönen tag und euch gutes gelingen beim stillen

Mehr lesen

10. Juni 2007 um 10:10

Stilldauer an einer Brust
Hallo,
lass Dich nicht von den in der Stillliteratur angegebenen Durchschnittwerten bei der Stilldauer irritieren. Wenn Dein Sohn in 15 Minuten eine Brust entleert hat, ist doch alles bestens. Wenn er länger braucht, dann ist das auch ok. Viele Säuglinge lehnen zwischenzeitlich mal gerne eine Brustseite ab- das kann orthopädische Gründe haben, ist manchmal aber auch einfach eine Geschmackssache des Babys. Das ist im Prinzip auch kein Problem, weil dann die andere Seite die Milchproduktion übernimmt. Manche Frauen stillen nur mit einer Seite.
Ich würde trotzdem bei jeder Stillmahlzeit das Baby an der nicht so beliebte Seite anlegen, damit die Produktion ausgewogen bleibt. Meistens verliert sich diese "Aversion" von alleine.
Im Zweifelsfall nimm Kontakt zu einer Stillberaterin auf.
Lieben GRuß
jula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2007 um 21:03
In Antwort auf zlata_12921243

Stilldauer an einer Brust
Hallo,
lass Dich nicht von den in der Stillliteratur angegebenen Durchschnittwerten bei der Stilldauer irritieren. Wenn Dein Sohn in 15 Minuten eine Brust entleert hat, ist doch alles bestens. Wenn er länger braucht, dann ist das auch ok. Viele Säuglinge lehnen zwischenzeitlich mal gerne eine Brustseite ab- das kann orthopädische Gründe haben, ist manchmal aber auch einfach eine Geschmackssache des Babys. Das ist im Prinzip auch kein Problem, weil dann die andere Seite die Milchproduktion übernimmt. Manche Frauen stillen nur mit einer Seite.
Ich würde trotzdem bei jeder Stillmahlzeit das Baby an der nicht so beliebte Seite anlegen, damit die Produktion ausgewogen bleibt. Meistens verliert sich diese "Aversion" von alleine.
Im Zweifelsfall nimm Kontakt zu einer Stillberaterin auf.
Lieben GRuß
jula

Oder geh mal zum Osteopathen
nach einer Behandlung hat mein Sohn dann auch wieder die andere Brust nehmen können, er war ein bischen schief, vermutlich war es ihm unangenehm...
Ansonsten, wie meine Vorschreiberin, ignorier die "durchschnittliche" Stilldauer, ich habe mittlerweile Alles durch von 45 min bis 5 min... auch jetzt trinkt er unterschiedlich, je nach Tageslaune..

lg alge28

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest