Anzeige

Forum / Mein Baby

Trocken mit gerade mal 2 jahren !!!

Letzte Nachricht: 21. Mai 2015 um 9:56
O
oona_11867578
17.05.15 um 23:01

Hallo,
meine Tochter ist ganz von alleine genau mit 2 Jahren trocken geworden. Angefangen hat sie damit 2 Wochen vor ihren 2 Geburtstag. Da hat sie sich ihre Windel ausgezogen und Pipi gemacht. Ein paar mal ging es daneben. Nach 2 Wochen war sie trocken. Nachts hat sie nur noch die windel an. Beim Mittagschlaf nicht.

Egal wo wir sind ... Krippe, Turnen, Einkaufen, usw. staunen alle und können es nicht glauben das sie trocken ist.

Ist das SEHR früh ??? Wie war / ist das bei euch ?
Ich lese hier oft das viele schon sehr früh trocken sind ?! Kennt ihr das staunen von mit Menschen ??

Ich arbeite selber in einer Krippe. Bei uns werden fast alle kurz vor 3 oder mit 3 Jahren trocken.

Mehr lesen

D
dahee_12136723
17.05.15 um 23:17


Arbeite ebenfalls in einer Kita und hier ist es relativ normal. Da macht man sich eher Sorgen, wenn Kinder mit 2,5 Jahren noch mit Windel umherlaufen. Meine Große war ebenfalls in diesem Alter trocken. sie hatte mit 20 Monaten schon eine trockene Phase, aber dann wurde ihre Schwester geboren und sie wurde rückfällig. 2 Monate später hatte sie sich aber wieder gefangen.

Gefällt mir

G
guto_13022628
18.05.15 um 1:38

So halb mit 19 monaten
Draussen erst viel später.
LG

Gefällt mir

A
addy_12365214
18.05.15 um 5:50

Mir
Glaubt es auch kaum einer. Mein Sohn war mit 1,5 Jahren tagsüber trocken und nachts mit zwei. Er hat sich aber auch regelrecht geekelt, wenn was in der Windel war. Er machte sie immer selbst ab. Ich hab ihn dann im Sommer immer ohne im Garten laufen lassen. Er mag es bis heute nicht, wenn er irgendwie nasse Sachen an hat. Er konnte auch mit 10 Monaten frei laufen.
Jedoch war er Late-talker. Bis auf Mama, Papa, Oma, Opa und paar Kleinigkeiten kam bis er 2,5 j war nicht viel, wo andere Kinder schon in Sätzen sprechen konnten.

Gefällt mir

Anzeige
A
ajith_12071562
18.05.15 um 6:51

Nein sohn "erst" mit gut drei Jahren....
...und das auch mit etwas üben, also sprich ermutigen und viiiiiiel loben, nicht ganz von alleine. Ich glaube er hat dann auch gemerkt das andere Kinder was gesagt haben dazu. Da kam dann nämlich schon bei kindergeburtstagen die frage von anderen gleichaltrigen oder etwas älteren "warum brauchst du noch eine Windel?" ---> das war dann der Knackpunkt bei ihm. Ihn selbst hat die volle Windel zumindest mit pipi nicht gestört, und das große Geschäft auch eher wenig....ganz von alleine hätte er es sich nicht so schnell selbst abgewöhnt, ich glaube er fand das "etwas unterbrechen um aufs Klo zu gehen" total nervig und es war einfacher einfach laufen zu lassen und weiterzuspielen....er war total genervt davon, pullern gehen zu müssen zwischendurch..... Das gab regelrecht Theater. Ich habe ihn dann einfach öfter gewickelt um ihm zu zeigen, das auch das eine Unterbrechung erfordert..

Er ist übrigen sprachlich sehr schnell gewesen, sprach schon mit zwei in ganzen Sätzen etc pp. Bis heute ist er sprachlich sehr sehr weit....spricht eher als wäre er fünf und nicht dreieinhalb und laut Entwicklungsgespräch in der kita auch viel in Erwachsenensprache....Redewend ungen etc übernimmt er zum Beispiel recht fix und wirkt daher oft altklug....man merkt dann erst später irgendwann das seine Sprache auch dem Kopf voraus ist....also er spricht zu verschachtelt für sein "geistiges alter"... Auch Mathematisch-logisches Verständnis ist er weiter vorne als andere....

Vielleicht hat es ja damit wirklich was zu tun, denn irgendwas ist immer besser ausgeprägt als anderes.

Körperhygiene und vor allem sozial-emotionale Entwicklung (rücksichtnahme, mitfühlen, Hilfsbereitschaft) sind nicht so seins, und deshalb muss er nun auch zur Ergotherapie....

Gefällt mir

O
oona_11867578
18.05.15 um 22:43
In Antwort auf dahee_12136723


Arbeite ebenfalls in einer Kita und hier ist es relativ normal. Da macht man sich eher Sorgen, wenn Kinder mit 2,5 Jahren noch mit Windel umherlaufen. Meine Große war ebenfalls in diesem Alter trocken. sie hatte mit 20 Monaten schon eine trockene Phase, aber dann wurde ihre Schwester geboren und sie wurde rückfällig. 2 Monate später hatte sie sich aber wieder gefangen.

Echt ???
Bei uns genau andersrum....

Ich habe das gefühlt das die Eltern froh sind das die Kinder noch eine Windel tragen. Da sie keine Lust haben wenn was daneben geht
( was ja am Anfang normal ist )


Gefällt mir

O
oona_11867578
18.05.15 um 22:46

Das finde ich gut !
Ich habe mir geschworen das ich meinem Kind beim trocken werden kein Streß mache ... Und sie da voll Entscheiden kann !

Hat ja auch super geklappt

Gefällt mir

Anzeige
O
oona_11867578
18.05.15 um 22:48

Genau !!
Solche Eltern kenn ich auch viele

Keine Zeit und Lust !

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
oona_11867578
18.05.15 um 22:51

Ich erinnere meine
Maus auch wenn wir länger aus dem Haus sind ( draußen ) oder wenn sie länger nicht war pipi machen zu gehen.

Da sagt sie aber ganz klar ich muss oder ich muss nicht

Das gehört ja dazu. Gerade wo die noch so klein sind. Finde ich.

Gefällt mir

Anzeige
O
oona_11867578
18.05.15 um 22:56
In Antwort auf addy_12365214

Mir
Glaubt es auch kaum einer. Mein Sohn war mit 1,5 Jahren tagsüber trocken und nachts mit zwei. Er hat sich aber auch regelrecht geekelt, wenn was in der Windel war. Er machte sie immer selbst ab. Ich hab ihn dann im Sommer immer ohne im Garten laufen lassen. Er mag es bis heute nicht, wenn er irgendwie nasse Sachen an hat. Er konnte auch mit 10 Monaten frei laufen.
Jedoch war er Late-talker. Bis auf Mama, Papa, Oma, Opa und paar Kleinigkeiten kam bis er 2,5 j war nicht viel, wo andere Kinder schon in Sätzen sprechen konnten.

:
Mit 1,5 Jahren ist echt noch sehr sehr früh.,

Jedes Kind hat sein eigenes Rythmus ! Zum Glück



Witzig meine kleine mag auch nicht wenn sie nass ich ! Mama neu anziehen sagt sie dann immer

Als Baby/ Kleinkind mochte sie auch nicht auf den Rasen oder Sand bafuss zu stehen und auch nicht anfassen....

Gefällt mir

O
oona_11867578
18.05.15 um 23:04
In Antwort auf ajith_12071562

Nein sohn "erst" mit gut drei Jahren....
...und das auch mit etwas üben, also sprich ermutigen und viiiiiiel loben, nicht ganz von alleine. Ich glaube er hat dann auch gemerkt das andere Kinder was gesagt haben dazu. Da kam dann nämlich schon bei kindergeburtstagen die frage von anderen gleichaltrigen oder etwas älteren "warum brauchst du noch eine Windel?" ---> das war dann der Knackpunkt bei ihm. Ihn selbst hat die volle Windel zumindest mit pipi nicht gestört, und das große Geschäft auch eher wenig....ganz von alleine hätte er es sich nicht so schnell selbst abgewöhnt, ich glaube er fand das "etwas unterbrechen um aufs Klo zu gehen" total nervig und es war einfacher einfach laufen zu lassen und weiterzuspielen....er war total genervt davon, pullern gehen zu müssen zwischendurch..... Das gab regelrecht Theater. Ich habe ihn dann einfach öfter gewickelt um ihm zu zeigen, das auch das eine Unterbrechung erfordert..

Er ist übrigen sprachlich sehr schnell gewesen, sprach schon mit zwei in ganzen Sätzen etc pp. Bis heute ist er sprachlich sehr sehr weit....spricht eher als wäre er fünf und nicht dreieinhalb und laut Entwicklungsgespräch in der kita auch viel in Erwachsenensprache....Redewend ungen etc übernimmt er zum Beispiel recht fix und wirkt daher oft altklug....man merkt dann erst später irgendwann das seine Sprache auch dem Kopf voraus ist....also er spricht zu verschachtelt für sein "geistiges alter"... Auch Mathematisch-logisches Verständnis ist er weiter vorne als andere....

Vielleicht hat es ja damit wirklich was zu tun, denn irgendwas ist immer besser ausgeprägt als anderes.

Körperhygiene und vor allem sozial-emotionale Entwicklung (rücksichtnahme, mitfühlen, Hilfsbereitschaft) sind nicht so seins, und deshalb muss er nun auch zur Ergotherapie....

Oft haben die kinder
Fähigkeiten die mehr ausgeprägt sind.

Wenn sich das mit der Zeit alles angleicht passt das ja.

Wenn nicht ist da hilfe echt gut. Und auch Eltern die das sehen und zulassen

Meine kleine ist einfach schneller mit allem...
Sauberkeit, Motorik, Sprache usw.
Sie ist auch mit gerade mal 2 Jahren 92 cm groß und hat schon schulter lange Haare. Viel sagen das sie älter aussieht

Noch ...

Oft gleicht sich das mit den Alter aus.

Gefällt mir

Anzeige
O
oona_11867578
18.05.15 um 23:06
In Antwort auf guto_13022628

So halb mit 19 monaten
Draussen erst viel später.
LG

So halb
das hört sich witzig an



Wahrscheinlich mal mit und mal ohne Windel



LG

Gefällt mir

N
nika_12083033
19.05.15 um 13:49


Meine Tochter war mit etwas über 1,5 trocken. Es war Sommer und heiß und wir haben sie ohne Windel im Garten laufen lassen. Töpfchen mit raus genommen und sie ist einfach immer wenn sie musste drauf gegangen. Drei Tage später war das Thema Windeln tagsüber erledigt. Nicht mal auf längeren Autofahrten oder so brauchte sie sie noch. Ein knappes Jahr später trägt sie zum Mittagsschlaf und nachts noch die Windel.
Wir hatten vor kurzem eine Phase, in der sie wieder täglich mehrfach in ddie Hose gemacht hat. Aber auch das ging vorüber und es klappt wieder super.
Währenddessen haben wir auch keinen Druck oder Stress gemacht, nur immer wieder gesagt, dass sie bitte Bescheid sagen soll,wenn sie muss. Als sie es dann wieder tat,haben wir jedes Mal gejubelt,wie am Anfang

Gefällt mir

Anzeige
A
alara_11987530
19.05.15 um 14:00

Unsere
Maus war mit 2 Jahren und 4 Monaten tagsüber und nachts sofort trocken. Hier bei uns ist das sehr früh. Alle anderen in ihrer Krabbelgruppe und die jetzt in den Kindergarten kommen waren frühestens mit 3 oder später trocken.

Gefällt mir

S
sana'_12929363
21.05.15 um 9:56

Hey...
die einen früher, andere etwas später

Meine Große war mit 22 Monaten trocken, ne ganze Zeit lang eher schon Nachts, deshalb bin ich auch drauf gekommen sie am Tag mal ohne Windel laufen zu lassen...

Und siehe da, klappte 1a ohne

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige