Home / Forum / Mein Baby / Trocken werden, wie macht ihr es?

Trocken werden, wie macht ihr es?

14. Juni um 23:31

Hi ihr Lieben,

die Erzieher haben uns gestern gesagt, dass sie bei unserer Kleinen ab nächster Woche die Windel weg lassen möchten. Ich finde das an sich echt eine gute Idee und so haben wir gestern nach der Kita auch die Windel weg gelassen. Lea wird im August 3 Jahre und so langsam wäre es super, wenn sie trocken wird, zumindest tagsüber.
Wie macht ihr das? Wir lassen zuhause am Tag die Windel komplett weg. Sie geht allein auf ihren Topf, am Donnerstag kam auch das erste Mal was aber ich denke sie sieht das noch als Spiel. Aber sie hat Spaß dran, dass ist auch wichtig, finde ich.
Wenn wir raus gehen bekommt sie noch eine um, ebenso nachts da sie durch schläft. Liebe Grüße.

Mehr lesen

15. Juni um 12:22

Mein eines Kind ist im sleben Alter und bei uns ist es auch gerade Thema. Tags klappt meist ganz gut. Klar, oft geht schon ein bisschen Pipi in den Schlüpfer, aber ansonsten wirklich recht gut. Unterwegs nehme ich sogar oft nur Ersatzklamotten mit. Hängt aber auch von dem Wo und dem Wetter ab, sonst gibts auch mal ne Windel. Da wird dann aber dann auch oft quasi automatsich reingestrullert und dann gehts ohne Windel oft erstmal wieder 1-2 Mal in die Hose. Deswegen nehme ich eigentlich lieber die Ersatzklamotten mit. Grad jetzt im Sommer ist das ja auch praktisch.
Nachts gibt - auch ohne Durchschlafen - auch noch eine Windel. Da wollte das Kind erst auch keine mehr, aber da habe ich dann drauf bestanden und hab gesagt, wenn es mir regelmäßig morgens die trockene Windel zeigt oder es nachts auf die Toilette geht, dann lassen wir sie weg. Hat sich dann schnell mit der Windel abgefunden.

KiTa geht bei uns erst nach den Sommerferien los. BIs dahin hoffe ich, ist das zumindest grob sicher unter Kontrolle (also dass es eben bestenfalls ein bissl feucht in der Unterhose gibt, das kann man ja leicht wechseln, müssen halt mehr Ersatzklamotten mit) und dass das dann mit dem neuen Lebensabschnitt auch weiterlaufen wird mit dem Trockensein.

Bei uns wars übrigens der Wunsch des Kindes, keine Windel mehr zu tragen. Dem bin ich nachgekommen. Der Wunsch war letztes Jahr auch schonmal da, aber da ist es nur so lala gelaufen und dann wurde die Windel nach ein paar Wochen wieder Routine. Vielleicht wärs gegangen mit mehr dranbleiben und konsequent weglassen, aber mit waren die Pipis auf meinem Boden zu blöd und mit knapp 2 find ichs auch nicht dringend nötig, dass das Kind trocken ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 17:06
In Antwort auf paprikaschote12

Hi ihr Lieben, 

die Erzieher haben uns gestern gesagt, dass sie bei unserer Kleinen ab nächster Woche die Windel weg lassen möchten. Ich finde das an sich echt eine gute Idee und so haben wir gestern nach der Kita auch die Windel weg gelassen. Lea wird im August 3 Jahre und so langsam wäre es super, wenn sie trocken wird, zumindest tagsüber. 
Wie macht ihr das? Wir lassen zuhause am Tag die Windel komplett weg. Sie geht allein auf ihren Topf, am Donnerstag kam auch das erste Mal was aber ich denke sie sieht das noch als Spiel. Aber sie hat Spaß dran, dass ist auch wichtig, finde ich. 
Wenn wir raus gehen bekommt sie noch eine um, ebenso nachts da sie durch schläft. Liebe Grüße. 

einmal anlulen lassen...  da Ekeln sie sich so dass sie es dann immer brav sagen wenn sie müssen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Gestern um 0:00

Unsere Tochter ist 1,5 Jahre alt. Als sie 10 Monate alt war, haben wir ihr ein Töpfchen gekauft, was Musik abspielt, sobald etwas darin landet. Wir haben die seither jeden Abend als Teil des Abendrituals da drauf gesetzt und es hat zufällig gleich beim 1. Mal geklappt. Sie hat sich tierisch über die Musik gefreut. Anfangs hat es natürlich nicht jedes Mal geklappt, wir haben sie trotzdem jeden Abend draufgesetzt ohne Zwang, wenn sie nicht wollte, dann musste sie nicht.
Mittlerweile kennt sie unseren abendlichen Ablauf ja sehr gut und geht jeden Abend mit Erfolg auf ihr Töpfchen. Früh nach dem Aufstehen klappt es jetzt auch immer öfter und seit ca. 14 Tagen macht sie sich auch hin und wieder tagsüber bemerkbar, indem sie auf ihr Töpfchen zeigt und „lull lull“ sagt. Ich setze sie dann konsequent drauf und häufig kommt dann auch wirklich was. 
Also einfach weiter versuchen, sie immer wieder draufsetzen und spielerisch und ohne Zwang klappt es bestimmt auch bald bei euch regelmäßig 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Gestern um 11:01

Mein Sohn äußert leider immer nich konsequent, dass er seine Windi noch behalten will... ist schon im Mai 3 geworden... aber so sind sie halt verschieden. Bevor ich ewig putzen muss, bleibt sie eben noch etwas drum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Gestern um 11:35
In Antwort auf paprikaschote12

Hi ihr Lieben, 

die Erzieher haben uns gestern gesagt, dass sie bei unserer Kleinen ab nächster Woche die Windel weg lassen möchten. Ich finde das an sich echt eine gute Idee und so haben wir gestern nach der Kita auch die Windel weg gelassen. Lea wird im August 3 Jahre und so langsam wäre es super, wenn sie trocken wird, zumindest tagsüber. 
Wie macht ihr das? Wir lassen zuhause am Tag die Windel komplett weg. Sie geht allein auf ihren Topf, am Donnerstag kam auch das erste Mal was aber ich denke sie sieht das noch als Spiel. Aber sie hat Spaß dran, dass ist auch wichtig, finde ich. 
Wenn wir raus gehen bekommt sie noch eine um, ebenso nachts da sie durch schläft. Liebe Grüße. 

In dem Alter waren meine Mädels bereits trocken. Bei der Großen, weil sie mal wund war u ich ihr erklärte, dass wir die Windel jetzt weg lassen, damit mehr Luft ran kommt. Die Gelegenheit nutzte ich, um die Windeln auch nicht mehr einzusetzen. Klappte.

Meine Mittlere wollte ab 2 von selbst keine Windeln mehr, auch Nachts nicht. Nicht mal Windelpants. Also musste sie vorm Schlafengehen nochmal auf die Toilette, sonst Windel. Etwa 3 Monate dauerte es, bis sie von windelfrei zu trocken reifte. 

Junior, war knapp 4,  bis er windelfrei aber noch nicht zuverlässig trocken war. Ihm legten wir es auch spielerisch dar. Vor Kurzem hatte er (knapp 5) eine Phase, wo er wieder fast jeden Tag rein machte (Pipi). Zuletzt sah ich nur noch die Möglichkeit, dass er zwei Möglichkeiten hat, entweder aufs Klo zu gehen oder er wäscht seine Unterhosen am Waschbecken aus, da ich die Waschmaschine nur mit seinen Schlüppis nicht voll bekomme und er dann ja bald keine mehr zum anziehen hatte.
Relativ schnell überlegte er es sich, doch lieber auf die Toilette zu gehen. Ist mir auch egal, wenn ihr mich jetzt steinigt aber absolut nichts anderes half, habe alles versucht, reden, erklären, fragen, was los sei usw. Gesundheitlich war alles ok....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Gestern um 22:02

Mein Sohn ist fast extakt 3 und bis vor einer Woche hat er den Topf oder das WC konsequent abgelehnt. Aber er ist echt gross und auch schwer und er kriegt zum Geburtstag Schreibtisch etc. und dann muss der Wickeltisch raus.

Letztes Wochenende habe ich ihn also mit dem Ring auf die Toilette gesetzt. Aber er hatte natürlich keine Geduld und wollte nach 30 Sekunden wieder aufstehen. Also was tun? Genau, essen und Trickfilm schauen Das ist eine Woche her und er geht mittlerweile selber Pipi machen. Gestern abend hat er sich kurz vor dem Schlafen seine Windel ausgezogen und hat auf der Toilette das grosse Geschäft erledigt.

Mal schauen wie es weitergeht. Erfahrungsgemäss sagen die Kinder ja irgendwann von selbst, dass sie nachts keine WIndel mehr möchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beste Teschnick zum schlaffen gehen
Von: user319903
neu
15. Juni um 21:32
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen