Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Tröstet ihr dann trotzdem??

Tröstet ihr dann trotzdem??

16. Dezember 2012 um 13:31 Letzte Antwort: 16. Dezember 2012 um 23:05

Also folgendes...
Baby/Kleinkind macht Blödsinn, ihr habt aber schon mehrfach gesagt, dass man sich dabei wehtun kann und es das bitte bleiben lassen soll....Kind macht es dennoch und tut sich weh...was macht ihr??
Tröstet ihr euer Kind, oder sagt ihr dann, selber schuld
Wenns altersabhängig ist, ab wann würdet ihr nicht mehr trösten??
Ich seh immer wieder in Bus/Bahn, beim Einkaufen,auf dem Spielplatz, dass eben nicht getröstet wird...in allen Altersgruppen.
Ich bin da halt ganz anders, wenn diese Mütter mich beobachten verdrehen die bei soviel"gutschi gutschi" wohl die Augen....wir haben da eben so ein Ritual, dass wir das Aua wegpusten und dem noch hinterher winken und sagen dass es bloß nicht wieder kommen soll

Wie ist das bei euch??

Mehr lesen

16. Dezember 2012 um 13:44

Kommt echt aufs alter an
Aber trösten würde ich dennoch immer.
Ist aber n unterschied ob ich nem 2jährigen erkläre, dass er nicht am geländer klettern soll, weils gefährlich ist, oder nem 5jährigen, der das schon besser einschätzen kann. Trösten würde ich beide, aber unterschiedlich.

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 13:49


Hallo
Ich tröste sie, sage ihr aber dann auch das ich sie gewarnt habe, das sie sich weh tun kann.
Ich denke das sie das so irgendwann verstehen kann, wenn ich sage "pass auf, da kannst du dir aua machen" und dann passiert etwas und sie HAT aua...
Ich hoffe man versteht, was ich meine

Lg

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 14:29

Ein weinendes kind hat immer recht
ich tröste immer. wenn sie selbst schuld ist, finde ich das nicht so schwer, aber sehr schwer fällt es mir, wenn die kleine (5 jahre) böse zu mir war, wenn wir uns gestritten haben. dann finde ich es sehr schwer auf sie zuzugehen. ich entschuldige mich auch für mein schreien, das finde ich auch schwer aber sehr wichtig.

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 17:21

Aber wenn ihr sie tröstet,
schimpft ihr denn gar nicht?

Wenn mein Sohn nach etlichen Warnungen weitermacht und sich weh tut, nehme ich ihn auf den Arm und sobald er aufhört zu weinen, schimpfe ich. Also kein anschreien oder so, sondern ich erkläre ihm, dass ich ihn vorgewarnt habe, dass er sich wehtun wird etc...und dann macht er es auch nicht mehr.

Ich kenne viele die ihr Kind betüddeln, wenn das Kind sich wehmacht, trösten sie das Kind, das Kind macht es ein weiteres Mal, tut sich wieder weh, Mama tröstet wieder etc...aber das Kind macht ja dennoch weiter...

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 18:55

Ja!
Solche Erfahrungen gehören zum Leben und genau wie ich bei positiven Erfahrungen bestärke, tröste ich bei Negativen und helfe so gut es geht darüber hinweg!

Ein "Nächstes Mal hörst Du aber auf mich, ja?" Kann ich mir aber nir selten verkneifen.. Naja, muss sie durch!

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 19:55

Trösten!
Ich würde immer trösten
Gelernt dass es weh tut hat das Kind doch trotzdem.

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 20:17

Trösten
Auf jeden Fall.....ich möchte ja auch Mitleid, wenn mir was Dummes passiert obwohl mir tausend Leute vorher gesagt haben ich solls lassen

Und getröstet kann man dann viel besser erklären warum, wieso und weshalb.....das klappt sogar bei Unserm Zweijährigen, der versteht dann sehr wohl warum das "Aua" gemacht hat und warum er es nicht tun soll

Darüber sprechen (altersgemäß) ist für mich wichtig.....es geht hier ja nicht um Strafe für sein/ ihr Verhalten sondern das er/ sie auch etwas daraus lernt und nicht nur über Schmerz....

lg

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 20:59


Wenn sie was anstellt ich schimpfe und sie dann weint, will sie in meine arme und ich tröste sie dann auch und erklär ihr warum ich geschimpft habe.
Finde das sehr wichtig das man ihnen trotzdem zeigt das jetzt wieder gut ist u man sie trotzdem lieb hat!!

Wir pusten auch und sagen das jetzt wieder gut is! Aber tolles ritual habt ige mit dem wegpusten u winken

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 21:02

Na
Klar tröste ich dann. Aber ein "siehste.habs dir doch gleich gesagt" kommt trotzdem dazu ^^

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 21:10

Klar trösten...
aber dann noch mal sagen und erklären warum das jetzt nun so gekommen ist. und das es sich hätte vermeiden lassen, wenn sie auf mich gehört hätte.

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 21:35


genau das hab ich dann auch in einer "diskussion" gesagt, dass ich auch später möchte, dass sie immer zu mir kommen kann, ganz egal was ich vorher gesagt habe...ich bin für sie da,wenn sie mich braucht

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 21:45


okay, ich gebe zu....beim trösten rutscht mir auch ein "ätschi-bätschi...hat mama doch gesagt" raus...aber solange es BEIM trösten ist, find ichs auch okay...und eben auch nochmal erklären, warum man sich jetzt wehgetan hat finde ich gut und wichtig.
mir gings vorallem darum, dass einige dann wirklich nichts machen...keine liebevolle umarmung und kein pusten,das find ich immer so...hmm,ja irgendwie schade.

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 23:05

Ich sehs wie Klio
ich tröste immer, egal was ich vorher gesagt habe. Ich lass mir auch nicht von irgendwelchen Forenuschis unterstellen, ich würde das nur so sagen, damit ich dem Forenusus entspreche. Ich mache das, weil ich finde, dass man als Mutter für sein Kind da sein soll, auch wenn es in dem Moment gerade Mist gebaut hat und ich das geahnt habe.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers