Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Trotziges Kind

Trotziges Kind

10. Februar 2010 um 13:38 Letzte Antwort: 8. März 2010 um 22:01

Hallo ihr lieben, ich habe ein ziemlich großes Problem.

Nano jetzt fast 2 1/2 Jahre trotzt grade total.

Er war immer super unkompliziert, ist schon trocken und redet wie ein Wasserfall.

Wenn ich jetzt möchte das er irgendwas macht, z.B. seine Legos aufräumen kommt "Ich will nicht" oder "hab kein Bock"

Ich habe es jetzt bestimmt wieder fast 1 DStunde versucht das er aufräumt, erfolglos.

Dann bin ich sauer geworden.

Ich hab seine Legos in sein Zimmer geworfen und gesagt er muss da bleiben bis er aufgeräumt hat.
Er hat bestimmt 20 Min in seinem Zimmer geheult, dann hab ich es nicht mehr ausgehalten.

Als ich rein bin hat er nicht einen Stein eingeräumt gehabt.

Ich hab ihn dann ins Bett gebracht und ihm gesagt, dass Mama sehr traurig ist, weil er so böse war.

Könnt ihr mir sagen wie ich in so einem Moment richtig reagiere?
Ich weiß , wütend werden bringt nix aber er ist jetzt so die ganzen letzten Wochen und ich weiß langsam einfach nicht mehr weiter.

Außerdem habe ich Angst das wenn ich falsch reagiere er so bleib oder noch trotziger wird.

Ich hoffe ihr habt mir ein paar Tipps, wäre echt dankbar.

LG Bekka & Nano

Mehr lesen

10. Februar 2010 um 13:49

Wenn ich
aufräume hilft er mir auch immer, das macht ihm Spaß.
Aber er nimmt z.B. seine Legos mit ins Wohnzimmer leert sie komplett aus, wenn er davon genug hat, will er etwas anderes holen und lässt die Legos liegen.

Ich bin eben der Meinung, das er dann erst die Legos aufräumen soll, bevor er etwas neues holt.

Und wenn ich ihm das sage kickt er öfter mal auch rein damit sie sich im ganzen Raum verteilen und weigert sich dann erst recht.

Gefällt mir
10. Februar 2010 um 14:04

Ich weiß ja
net, wie alt deine Kinder sind aber das wäre mir dann doch zu streng!
Schließlich ist er doch noch zioemlich klein.

Ich erwarte ja gar nicht von ihm, dass er das alles allein macht, es geht grundsätzlich um diese Trotzreaktionen, wie ich da richtig reagieren soll.

Gefällt mir
10. Februar 2010 um 14:16

Er muss nicht allein
aufräumen, klar helfe ich ihm, es geht auch nicht hauptsächlich um das aufräumen sondern um das trotzen.

Das kommt ja auch in anderen Situationen:

Er will das nicht essen oder will sich nicht anziehn, ...

Gefällt mir
10. Februar 2010 um 14:33

Okey,
ich danke euch allen, werd versuchen in Zukunft sooler zu bleiben und hoffen, dass die Phase nicht alzu lange anhält.

Viel Spaß mit euren kleinen wünschen euch

Bekka & Trotzkopf Nano

Gefällt mir
8. März 2010 um 21:40

Hmm
also icvh finde das mit diesem flur gar nicht gut:
1. ist das ein anfang von isolation
2. das aufräumen erreichst du ja nicht dadurch das du es in den flur steckst,
3. die bett geh .zeit soll eine gemütliche atmosphäre sein & keine strafe
4. in dieser strafe werdet ihr nicht auf einen gemeinsamen nenner kommen
5. du unterdrückst das verhalten nur, es wird nicht gestoppt

...u selbst 2 min, können eine ewigkeit für ein kind sein...

ich weiß nicht wie alt deine kinder sind,
aber ich denke mal im kita alter, gerade in diesem alter brauchen sie noch viel anleitung was die selbstständigkeit angeht, dh. das eltern zusammen mit den ikindern ( je nach alter) aufräumen, das kann spielerisch gehen (zb. wer hat als erstes alle klötzchen im korb?) immerwieder loben( super 3 klötzchen sind schon weg, das amchst du gut! dann schaffst du auch noch die letzten 2), vorbildlich sein, erklären&einsichtig machen (guck mal wenn du die puppe nicht weg räumst, dann kann die kaputt gehn wenn du drauf tretest)

könnte noch so viel schreiben
aber ich merke es wird zu viel

lg =)

Gefällt mir
8. März 2010 um 21:50

Hallo
Meine Tochter ist auch fast 2,5 Jahre und wir machen das auch gerade durch. Im KiGa kann sie ganz toll aufräumen (hab ich selber gesehen) aber zu Hause weigert sie sich. Letztens ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habs durchgesetzt. Es lag einiges Spielzeug im Wohnzimmer und in der Küche hat sie so Perlen für eine Kette verstreut. Die Perlen und das eine Puzzlespiel musste sie elber einräumen, den Rest habe ich gemacht. Sie hat sich natürlich geweigert, da habe ich alle paar Minuten ein geliebtes Spielzeug außerhalb ihrer Reichweite verbannt, nach ca. 20 Minuten hat sie dann gemerkt, dass sie wohl nicht gewinnen wird und hat schön die 2 Sachen aufgeräumt. Da habe ich sie dann ganz doll gelobt und sie durfte sich eins ihrer verbannten Speilzeuge aussuchen, das gabs direkt wieder. Nach dem Mittagsschlaf dann sollte sie noch was im KiZi aufräumen, das hat sie auch gemacht, zur Belohnung gabs das nächste verbannte Spielzeug wieder. Denn Rest hat der Papa ihr am nächsten Tag einfach so wiedergegeben. Das war letzten Donnerstag. Am Sonntag wollte ich dann mit ihr Baden, da war sie gleich Feuer und Flamme für. Aber auch hier musste sie erst einen Teil des Chaos vor der Wickelkommode wegräumen, damit man da überhaupt rankommt nach dem Baden. Das war eine kleine Kiste einräumen und diese und noch eine andere Kiste wieder ins Regal stellen, den Rest hab wieder ich aufgeräumt. Diesmal hat sie wesentlich kürzer gebockt und sobald ich in der Wanne lag und sie endgültig kapiert hat, dass sie erst mit reindarf, wenn die Sachen aufgeräumt sind gings auf einmal ganz schnell. Ich hoffe mal es läuft weiter so gut bei uns.

LG
Morgaine

Gefällt mir
8. März 2010 um 22:01

Huhu
Die kiddis kommen ca. mit 2 jahren in die "Pupertät" das heißt sie wollen alles alleine machen und können auf einmal reden und wenn man nein sagt , bringt man die mama zur weißglut und das is ja soo toll ^^ alleine laufen und nicht mehr in diesen doofen kinderwagen ,
wollen sich alleine die zähne putzen , alleine aussuchen was sie anziehen wollen und soweiso alles alleine machen
Tja da muss jede mami wohl durch tja du musst jetzt sehr konsequent bleiben , mecvkern bleibt da wohl nicht aus ^^ und immer "hart" bleiben ...
wenn du ihm alles durchgehen lässt tanzt er sehr bald und sehr schnell auf deiner Nase rum und er weiß dann ich brauch nur zu heulen und dann macht mama das schon ...

nicht locker lasse und dann hast es bald "überstanden"

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers