Home / Forum / Mein Baby / Trotzphase Deluxe oder was ist das? Hilfe!!!

Trotzphase Deluxe oder was ist das? Hilfe!!!

20. August 2016 um 16:18

Mädels, ich bin wirklich kurz vor dem Verzweifeln und brauche dringend euren Rat.

Mir scheint es als wäre Junior ( knapp 3) über Nacht direkt in der Trotzphase gelandet. Es ist nicht zum Aushalten. Kurz gesagt, dreht er völlig am Rad! Er ist immer so unausstehlich, echt Wahnsinn. Ganz groß in Mode ist , dass jede Meinungsverschiedenheit in Kreischen endet, was ich ja so gar nicht haben kann. Meine Ohren fallen bald ab, ohne Wirz! Ermahnen, erklären, für einige Minuten den Raum verlassen bringt rein gar nichts.

Gestern ist er bspw völlig ausgeflippt, weil unser Hund sie angeschaut hat! Weil er nicht unbegrenzt Eis bekam, lag er - nicht übertrieben- 35min kreischend auf der Terrasse. Ich hab drinnen Wäsche gemacht und immer mal aus dem Fenster gesehen, um mich zu vergewissern, dass ihm "nichts" fehlt und er nichts anstellt. Dass er noch da ist und lebendig, war angesichts des Gekreisches anzunehmen. Und tun konnte ich rein gar nichts, da er nur um sich geschlagen und getreten hat. Weil unsere Nachbarin mit dem weißen und nicht ihrem schwarzen Auto weggefahren ist, war der Nachmittag dann im A... Und das ist nur ein Bruchteil der Dinge.

Dazu ist alles "meins". ALLES! Wie waren bspw auf dem Spielplatz, ihm gehört alles, boah war ich genervt. Natürlich sage ich "nein, das gehört nicht dir, das ist für alle", gefühlte 100mal, hilft nur leider gar nichts. Dazu kommt, dass er immer genau dahin muss, wo gerade jemand ist. Läuft ein Kind auf die Schaukel, will er auch drauf. Ich erkläre, dass wir uns anstellen und warten müssen, bis sie frei ist. Sobald das Kind runter geht und zur Rutsche läuft, will er natürlich auch viel lieber auf die Rutsche usw. Er verfolgt regelrecht und fordert alles für sich ein. Bis letzte Woche ist er allen Gleichaltrigen aus dem Weg gegangen und hat Schutz bei mir gesucht, nun ist er nur am kommandieren. Und wehe ich sage: nein, du wolltest doch schaukeln, jetzt schaukeln wir erst kurz und dann geht's weiter... Drama !!! Unvorstellbar !!!

An der Nestschaukel hat ihn ein Kind kurz berührt - 15min Heulanfall, er hat davon ein Aua. Und so geht es den gesamten Tag. Gestern Nacht ist er kurz aufgewacht und hat dabei festgestellt, dass sein Kuscheltier auf einem Kissen liegt, dass er sonst hat...schreianfall um 4 Uhr! "Das ist nicht dein Kissen...kreisch"
Danach wollte er dann auch gleich wach bleiben. "Mama, ich hab ausgeschlafen".

Ich hoffe echt die Phase flaut schnell ab, hätte nie gedacht, dass es so schlimm wird und man tatsächlich so wenig dagegen tun kann. Die einzige Veränderung die mir einfällt ist, dass der Kiga gerade Ferien hat, dort geht er sonst täglich 4 Std hin. Habe geschaut, dass wir jeden Tag eine Aktivität haben, da er daher sicher nicht so ausgelastet ist. Bspw Oma besuchen, Spielplatz, Erlebnispark , Schwimmbad usw. Ich muss sagen, ich trau mich aber schon kaum noch raus, so wie er sich aufführt. Irgendwann bleibt mir ja nichts anderes übrig als zu sagen, wir gehen Heim, wenn er sich so aufführt. Und dann kommt entweder: ja, ich will heim ( womit meine Konsequenz null Effekt hat) oder er führt sich dermaßen auf, dass ich Mühe habe sie überhaupt vom Ort des Geschehens weg zu bekommen. Sogar Nasenbluten hatte er vor getobe schon. Meine Nerven! Hab grad das Gefühl gänzlich zu versagen, ehrlich!

Und das sind nur die neuartigen Dramen, dazu kommt natürlich noch der alltägliche Schreikrampf obendrauf , wenn er was nicht darf, kriegt, alleine schafft oder ich nach 99 Wiederholungen eines Spiels sage, dass ich nun noch was anderes erledigen muss. Hammer, echt!

Eben hatte er einen Mega Wutanfall, wir wollten einkaufen und er wollte erst nicht mit, dann doch, aber aus unerklärlichen Gründen sollte der Papa nicht mit und überhaupt sollte ich meine Schuhe ausziehen. Ein Getoben! Nun schläft er vor Erschöpfung, kein Wunder, wenn man stündlich wegen irgendwas so ein Theater abzieht. Nur bin ich dann heute Abend / Nacht sicher gestraft.

Gibt es hier Kinder, die auch so furchtbar waren?

Ach ja, momentan Handhabe ich es so, dass ich erkläre was wir vorhaben, wiederhole, umsetze und wenn getobe folgt erkläre ich die Konsequenz ( bspw Mama geht, wenn du sie schlägst) und ziehe es dann unter Todesgebrüll durch und lasse ihn austoben.

Mehr lesen

20. August 2016 um 20:22


Tut mir leid,aber das ist ganz normal.
Wird wieder besser

Gefällt mir

20. August 2016 um 20:46

Schon süß die Kleinen
Ich habe auch so ein Exemplar hier! Ein Jahr älter als deins und es wird gefühlt schlimmer als besser.
Manchmal zweifel ich an mir selbst und meiner Erziehung.

Gefällt mir

20. August 2016 um 20:56

Ich fühle mit dir
meine große (vor einem Monat 3 geworden) ist momentan auch unausstehlich.
Sie kriegt auch Wut und Schrei/Kreischanfälle vom feinsten, der kleine darf nie mitspielen und wenn er doch was macht, was sie nicht will, wird rumgebrüllt und am besten auch noch irgendwie gehauen, geschubst oder gebissen. bzw ist es bisher beim beißen nur beim versuch geblieben.

mit dem mitkommen zb zum einkaufen ist es auch ganz schlimm. sie will überall mit hin, geht man alleine, ist das geheule groß, nimmt man sie mit, dann trödelt sie rum, klettert überall, albert einfach nur rum und zuletzt gehört hat sie schon ewig nicht mehr.
Ich kanns gar nicht so gut beschreiben, wie sie sich derzeit verhält, auf jedenfall kenne ich sie so überhaupt nicht wieder, und meine nerven sind derzeit dadurch sehr dünn..

du bist also nicht allein..

Gefällt mir

20. August 2016 um 21:01
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Ich fühle mit dir
meine große (vor einem Monat 3 geworden) ist momentan auch unausstehlich.
Sie kriegt auch Wut und Schrei/Kreischanfälle vom feinsten, der kleine darf nie mitspielen und wenn er doch was macht, was sie nicht will, wird rumgebrüllt und am besten auch noch irgendwie gehauen, geschubst oder gebissen. bzw ist es bisher beim beißen nur beim versuch geblieben.

mit dem mitkommen zb zum einkaufen ist es auch ganz schlimm. sie will überall mit hin, geht man alleine, ist das geheule groß, nimmt man sie mit, dann trödelt sie rum, klettert überall, albert einfach nur rum und zuletzt gehört hat sie schon ewig nicht mehr.
Ich kanns gar nicht so gut beschreiben, wie sie sich derzeit verhält, auf jedenfall kenne ich sie so überhaupt nicht wieder, und meine nerven sind derzeit dadurch sehr dünn..

du bist also nicht allein..

Danke
Ihr macht mir schon etwas Mut. Ich habe zeitweise das Gefühl , er ist vom Teufel besessen und wir brauchen einen Exotzisten...Spaß beiseite...
Was mich so verunsichert: als wir auf den Spielplatz kamen, hatte er schon nicht die beste Laune , da meinten alle anderen Eltern "völlig normal, kennen sie auch". Als wir gingen, war der Grundtenor:" sowas haben sie ja noch nie erlebt, Wahnsinn!"
Und somit komme ich mir immer vor wie der letzte Depp und habe das Gefühl nur bei uns ufert es so aus.
Allerdings glaube ich, dass die Kinder an dem Tag tendenziell auch jünger waren auf dem Spielplatz.

Gefällt mir

22. August 2016 um 12:45

Hier...ich bin auch dabei
Mir geht es momentan nicht anders. Sie wird nächsten Monat 3 Jahre alt und jeder Tag ist eine Herausforderung...manchmal verzweifle ich regelrecht, weil alles ( wirklich alles ) ein einziger Kampf ist. Zeitweise wacht sie sogar Nachts wütend auf!!!! Wenn meine Nerven es zulassen ignoriere ich die Anfälle und versuche auf ihre Kämpfe nicht einzugehen Was mir allerdings nicht immer gelingt. In der Öffentlichkeit sorgen wir auch gerne für Aufsehen...das ist für mich echt heftig manchmal....man steht wirklich da wie ein Depp...Aber es wird besser...meine große Tochter war auch so, ab 4 wurde es besser! Ich rechne noch mit einem Jahr terror

Gefällt mir

22. August 2016 um 13:14

Total normal
Diese Ausraster sind leider ganz normal...unser Großer ist fast vier und da brennen - sobald irgendwas nicht so läuft wie er das will - mal kurz die Sicherungen durch.es gibt bessere und schlechtere Tage. Alles in allem gibt es hier aber kein Patentmittel dagegen. An manchen Tagen hilft es schon ihn einfach abzulenken, den Fokus zu verändern. An anderen Tagen hilft einfach nur brüllen lassen. Vorzugsweise auf der Treppe, weil er da weder die Nachbarn noch uns großartig stört. Reden verschlimmert das ganze hier eher. Gerade eben hat er 20min getobt wie ein verrückter. Auslöser war, dass ich ihn ins Treppenhaus gesetzt habe, nachdem er nicht aufgehört hat zu treten. Warum auch immer er plötzlich Aggressionen hatte. Jetzt ist er wieder lammfromm und entspannt. Total normal. Bis zum nächsten Totalausfall Ich trink jetzt erstmal ne Tasse Kaffee zur Entspannung

Gefällt mir

22. August 2016 um 19:30

Danke
Dann bin ich froh, dass es nicht nur hier so ist. Ich höre halt nur immer von allen Seiten wie anstrengend die eigenen Kinder sein können und wenn sie dann unseren Terror-Zwerg mal erlebt haben, sind sie plötzlich ganz kleinlaut. Und ich denke dann natürlich , dass sich nur hier solche Dramen abspielen.

Gerade erst wieder: erst war es das Zähne putzen. Und dann: man halte auch fest...tadadada...ich habe scheinbar den Gute Nacht Kuss nicht richtig, gemäß seinen Vorstellungen gegeben war mir bis dato auch neu, dass man dabei was falsch machen kann.

Gefällt mir

22. August 2016 um 22:10

Hier genauso
Eines meiner Zwillingsmädchen - 2,5 Jahre - ist auch so eine Dramaqueen. Und ja, an den Exorzisten haben wir auch schon gedacht.

Zuhause kann ich mit den Dramen schon ganz gut umgehen, aber unterwegs ist es echt schwer die Ruhe zu bewahren, vorallem wenn mans eilig hat. U-Bahn, Straßenbahn, Zug,... es ist ihr anscheinend ein großes Bedürfnis mitten im Weg am Boden zu liegen. Findet halt leider nicht jeder so großartig wie sie...

Manchmal kommt es mir aber so vor, als bräuchte sie diese Austicker... sie weiß, dass sie etwas nicht darf/nicht kriegt, tut es aber bzw verlangt danach. Dann kommt mein 'Nein' & sie dreht durch... machen das eure auch?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen