Home / Forum / Mein Baby / Trotzphase oder allgemein etwas anstrengend?

Trotzphase oder allgemein etwas anstrengend?

29. Januar 2008 um 7:19

Guten Morgen Ihr Lieben,

mein Raphael (wird im Februar 1,5 Jahre alt) war schon immer sehr temperamentvoll, was ja auch nichts negatives sein muss.

Allerdings fällt mir auf, dass er, z.B. in Spielgruppe, Kinderturnen usw. extrem reagiert. Z.B. bei der Begrüssung: Alle stehen im Kreis neben ihrer Mutter, man singt ein Lied zusammen. Mein Sohn ist der einzigste der keine Sekunde lang stehen bleiben kann sondern durch den Raum rennt und mich und die anderen gar nicht beachtet, hole ich ihn dann zurück zu den anderen fängt er sofort an zu schreien und zu gilfen, das ist wirklich sehr peinlich.

Oder wenn wir im Spielkreis alle gemeinsam am Tisch sitzen, man fasst sich an den Händen und wünscht sich einen guten Appetit, er weigert sich die anderen auch zur anzusehen und möchte auch dort am liebsten sofort aufspringen.

Gestern habe ich während des Kinderturnens bemerkt, als er, nachdem ihm was nicht passte, hingesessen ist und den Kof auf den Boden gehauen hat, das ist doch nicht normal oder?

Und wenn wir zusammen laufen gehen weigert er sich fürchterlich dagegen, dass ich ihn an der Hand nehmen möchte, und lässt sich schreiend auf den Boden fallen.

Das geht nun schon so seit er 1 Monate alt ist und langsam nervt es echt, dauernd wird man schräg angekuckt und muss sich ätzende Kommentare anhören von Müttern, die am besten erstmal sebst nach sich und ihren KIndern schauen als an meinem rumzumeckern.


Sorry für den langen und auch gefrusteten Teil, aber vielleicht weiß jemanand Rat?

Ich versuche meist ruhig zu bleiben und ihm die Sachen zu erklären warum er jetzt hinstehen soll und warum er an der Straße an der Hand laufen soll aber es hilft nichts,

Bitte um Eure Hilfe.

Vielen Dank,

Chrissi und Raphael (*1508.06)

Mehr lesen

29. Januar 2008 um 7:21

Eine Zahl vergessen...

Das geht nun schon so seit er 14!!!! Monate alt ist und langsam nervt es echt, ..................... Hatte ne Zahl vergessen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 9:36

Haha
Dein Thread könnte von mir sein, denn mein Sohn ( 22 Monate) ist genauso!
Das ist aber völlig normal für das Alter, da entdecken sie nämlich das sie einen eigenen willen haben!
Leider ist das immer ziemlich anstrengend für den Rest der Familie
Einen Geheimtipp habe ich nicht, ausser den, immer zu versuchen konsequent zu bleiben. Heisst. Wenn er nicht beim laufen an die Hand will, muss er eben in den Buggy! Klar wird er da ein Riesentheater machen und ich kenne die Blicke der anderen Leute auch a la "Das Arme Kind-was für eine Rabenmutter", aber das wissen die Kleinen schon sowas von genau und Du musst lernen, diese Blicke einfach zu ignorieren ( was schwer ist, ich weiss
Bezüglich Krabbelgruppe/ Kinderturnen: Lass ihn einfach, irgendwann wird er schonm mitmachen! Je mehr Du darauf eingehst, umso mehr "spass" wird es ihm machen!
Ich habe als Kind, wenn mir etwas nicht passte, meinen Kopf gegen die Wand gehauen, so das ich blaue Flecken auf der Stirn hatte! Der Kinderarzt hat meine Mutter gefragt, obg sie mich verprügelt Und aus mir ist auch noch was geworden hehe!

Kopf hoch, das wird wieder! Ich kann Dich aber sooooo gut verstehen, es ist manchmal zum verzweifeln, aber irgendwann, wenn Du gar nicht damit rechnest, wird es besser!

LG Sandra mit Kjell ( 28.03.2006)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 12:00
In Antwort auf adonia_11981281

Eine Zahl vergessen...

Das geht nun schon so seit er 14!!!! Monate alt ist und langsam nervt es echt, ..................... Hatte ne Zahl vergessen...

DANKE!!!
Danke ihr Lieben für Eure Antworten, es tut schon gut zu wissen dass es nicht nur mir so geht, PUHHHH!!!!!

Erschwerend kommt noch hinzu dass ich alleinerziehend bin und Raphael alle zwei Wochenenden bei seinem Vater und ist zweimal die Woche nachmittags. Der verhätschelt ihn total und behandelt ihn wie ein kleines Baby, dutzi dutzi baba tut jetzt spielen bla bla bla.....

Ich denke wenn er dann wieder zu mir kommt und die wahre Welt wieder kennen lernt ist es bestimmt auch nicht leicht für ihn...

Na ja, Augen zu und durch, tief durchatmen und wie ihr sagt, konsequent bleiben.

Danke nochmals,

LG Chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club