Home / Forum / Mein Baby / TROTZPHASE pur auch NACHTS!!!Was machen...

TROTZPHASE pur auch NACHTS!!!Was machen...

23. Januar 2011 um 22:34

Guten Abend ihr lieben,

mein Kleiner (18 Monate) ist seit ca 8 Wochen mega-trotzig!

Am schlimmsten ist es aber abends/nachts.Das Abendritual (Buch anschauen usw) funktioniert noch super.Aber dann wenn es um das Einschlafen geht,fängt er an. Obwohl er sehr müde ist,randaliert er im Bett,schmeißt sich darin herum,tritt gegen die Gitterstäbe usw...
Er will raus,er will mit meinen Haaren spielen,er will trinken-dann doch nicht,will den Schnulli-dann schmeißt er ihn weg,ich darf ihn nicht berühren,ihn nicht zudecken.... also im Klartext: ALLES IST BLÖD!
Ich habe schon versucht ihn neben mich ins Bett zu nehmen,ihn zu beruhigen aber das macht alles nur schlimmer.
Wenn er dann mal eingeschlafen ist,wacht er mitten in der Nacht auf und randaliert so weiter!

Gestern nacht ging das 3 Stunden so
Ich kriege noch die Krise...

Was machtt ihr denn mit euren wütenden Zwergen in solchen Fällen???

LG

Mehr lesen

23. Januar 2011 um 22:57


Jaja wütende Zwerge! Ich hab auch so einen kleinen Giftzwerg, bei ihr ist es richtig schlimm wenn sie das Wort nein von mir hört, dann wirft sie sich wütend auf den Boden und schlägt mit dem Kopf gegen den Boden. Ich gehe zwar eh immer ganz schnell dazwischen, aber gestern hat sie sich selbst eine Beule am Kopf zugefügt. Beim Schlafen gehen ist es so, das sie sich erst weigert freiwillig ins Bett zu gehen. Ich werde dann aber immer ganz ernst und dann weiß sie okay jetzt muss ich auf die Mami hören und dann geht sie schon von selbst ins Bett, weil ich das Glück habe, das meine es nicht erträgt wenn die Mami mal ernst mit ihr spricht. Sie will immmer eine ganz liebe Mami und wenn ich ernst werde tut sie eigentlich alles was ich möchte. Ich versuch das ins Bett gehen immer mit etwas schönem zu verbinden. wir haben so einen Pooh-Bären der eine leise Melodie spielt und den liebt sie und dann kommt sie meistens doch gerne ins Bett. Oder einen riesigen Teddy-Bären, da kuschelt sie sich hin und lacht. Manchmal möchte sie dann aber trotzdem nicht schlafen und ich höre sie im Schlafzimmer plaudern und quietschen, ich reagiere da aber nicht drauf und da es stockdunkel ist kann sie auch nichts machen, weil sie ja nichts sieht und schläft dann spätestens nach 15 Minuten ein. Ich würde an deiner stelle einfach rausgehen und ihn in Ruhe lassen, weil es keinen Sinn hat. Je mehr Nähe er zu dir hat, desto mehr trotz er rum. Also einfach rausgehen und wenn er im dunklen in seinem Bett liegt wird er schon einschlafen. Bei uns funktioniert das immer. Ich habe aber leider das Problem das meine jetzt öfter mal nachts (ca. einmal in der Woche) wach wird und dann möchte sie nicht mehr alleine weiterschlafen. Da schreit sie laut: Mama, Mama. Und dann muss ich mich zu ihr legen, sie kuschelt sich zu mir und schläft dann nach 10 bis 15 Minuten wieder weiter. Ich denke das sie dann schlecht geträumt hat. Das hatten wir früher aber nie. Ich verstehe dich das du sagst, das du da die Krise bekommst. Abends will man einfach nur noch das die Zwerge schnell ins Bett gehen und endlich Ruhe ist. Wenn sie sich dann weigern einzuschlafen kann das sehr anstrengend werden. Ich würde einfach versuchen sein verhalten so gut es geht einfach zu ignorieren. Ich denke je mehr Aufmerksamkeit du dem schenkst, desto schlimmer wird es. lg und starke Nerven

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen