Home / Forum / Mein Baby / Tübinger hüft-beuge-schiene. wie schnell erste ergebnisse?

Tübinger hüft-beuge-schiene. wie schnell erste ergebnisse?

5. Juni 2015 um 9:08

Hallo,

bei meiner Tochter (6 Wochen alt) wurde bei der U3 Hüftdysplasie Typ IIc diagnostiziert. Jetzt waren wir am Mittwoch beim Kinderorthopäden der ihr die Tübinger Hüft-Beuge-Schiene verordnet hat, die sie jetzt 24 Stunden trägt. Am Montag sollen wir wieder zur Kontrolle kommen. Wenn keine Verbesserung zu sehen ist soll sie einen Becken-Bein-Gips bekommen. Ich möchte den Gips unbedingt vermeiden und lasse ihr daher konsequent die Schiene an. Jetzt liegen zwischen dem Anlegen der Schiene und dem Kontrolltermin nur 5 Tage. So schnell tut sich doch da nichts oder ? Wie war das bei euch? Wie schnell hattet ihr erste Erfolge mit der Schiene?

Danke schonmal für eure Antworten!

Mehr lesen

5. Juni 2015 um 11:09

Hallo!
Bei meiner Tochter wurde damals eine schwere Hüftdysplasie festgestellt, eine Seite war sogar ausgerenkt. Sie musste eine sogenannte Pavlik Bandage tragen bis sie ca. 6 1/2 Monate alt war. Bei deiner Tochter ist es ja zum Glück nicht so schlimm, ich kann mir aber trotzdem gar nicht vorstellen, dass sich die Werte so schnell bessern. Naja, aber vielleicht geht's ja doch so schnell, ich drück dir die Daumen. Aber das ihr gleich ein Gips verpasst werden soll, wenn die Werte nicht besser sind, wundert mich.
Ja, lass sie bloß ständig die Schiene tragen, damit sich die Werte möglichst schnell bessern. Hab schon so oft von Eltern gehört, denen ihre Kinder so leid taten, weshalb sie die Schiene bzw. Bandage "auch mal" abgenommen haben. Meine Tochter musste die Bandage auch 24 Std. am Tag tragen, 5 Monate lang, und es war keine leichte Zeit. Aber wenn ich mir vorstelle, sie hätte operiert werden müssen Ich bin wirklich froh, dass auch "nur" durch die Bandage alles gut geworden ist.
LG

Gefällt mir

5. Juni 2015 um 22:46

Alles wird gut
Meine Tochter hat am 4. Lebenstag die Schiene bekommen, kurz vorm raushüpfen der Hüfte. Es wurde Woche um Woche besser... mit 12 Wochen kam sie ab und mit 1 Jahr nochmal kontrolliert und es ist nichts mehr erkennbar von einer Dysplasie die mal war. Wenn die Mäuse die Schiene früh genug bekommen, verwächst es sich super. Wichtig ist, dass ihr sie wirklich 23h am Tag drum lasst. Maximal beim baden und wickeln abmachen. Alles wird gut!

Gefällt mir

6. Juni 2015 um 14:46

Danke
für eure Erfahrungsberichte und das ihr mir erwas Hoffnung macht. Es scheint ja also grundsätzlich "nur" mit der Schiene zu funktionieren. Ich bin da auch wirklich seeehr konsequent. Beeile mich sogar beim wickeln damit sie so schnell wie möglich die Schiene wieder an hat. Will halt mit allen Mitteln den Gips vermeiden. Mich stört das Teil auch mehr als sie. sie macht das echt ganz prima. werd am montag erstmal keinem Gips zustimmen. Wir sollen ja noch zusätzlich Krankengynastik nach Vojta machen und beginnt erst Dienstag und für den 19.6 hab ich noch einen Termin bei einem andern Kinderorthopäden zwecks einer zweiten Meinung.
bis dahin hat sich vllt mit der Schiene auch schon was an den Winkeln getan.

Gefällt mir

9. Juni 2015 um 21:18

1. kontrolltermin
Bei dem Termin gestern gabs leider keine Besserung aber auch noch keinen Gips. Sollen es erst diese Woche nochmal mit Krankengymnastik versuchen und Montag wieder zur Kontrolle kommen. dann wird über einen Gips entschieden. Hab für morgen einen Ternin bei einem anderen Orthopäden gemacht. Mal sehen wie er das Ganze sieht.

Gefällt mir

9. Juni 2015 um 21:21

Ich
hätte auch eine zweite Meinung eingeholt. Vielleicht magst du auch schreiben, was der andere Orthopäde morgen meint?! LG

Gefällt mir

10. Juni 2015 um 18:28


Weiss nicht was ich davon halten soll der Arzt heute hat die Kleine gar nicht untersucht. Der hat nur den Bericht von dem ersten Orthopäden gelesen und gesagt würd er genauso machen. also auch einen Gips. Irgendwie gefällt mir das nicht. Wenn er wenigstens mal selbst einen Ultraschall gemacht hätte. Glaub der hatte kein Bock aber jetzt bin ich genauso schlau wie vorher

Gefällt mir

8. Juli 2015 um 6:15

Danke das du fragst
Der kleinen gehts ganz gut. Wir haben aber auch 2 Wochen Becken-Bein-Gips hinter uns. Hatte mir noch weitere Meinungen bei anderen Orthopäden geholt und alle meinten ohne Gips kriegen wir die hüftluxation nicht in den griff. Ich muss ehrlich sagen im nachhinein war der Gips gar nicht soooo schlimm. Vor allem für die Maus nicht. Sie hat es gar nicht gestört. Für mich was es pflegeintensiv und sie war so schwer. Aber jetzt ist er wieder ab und die Spreizhose wieder an. Und in ca 6-8 Wochen kann die dann auch weg.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Becken-bein-gips erfahrungen ?
Von: pumpi87
neu
10. Juni 2015 um 18:43
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen