Home / Forum / Mein Baby / Tübinger Hüftschiene

Tübinger Hüftschiene

25. Juni 2017 um 22:52

Hallo, bisher hab ich meist nur still mitgelesen aber nun suche ich nach Erfahrungen.
Vielleicht gibt's hier ja Mamis deren Kinder auch die Hüftschiene tragen mussten. Meine Tochter ist jetzt gut 9 Wochen alt und trägt das Teil seit knapp 6 Wochen Tag und Nacht. Am Anfang alles kwin Problem, aber inzwischen wird jedes anlegen zur Qual, sie wehrt sich und schreit und tut mir so leid. 
Vor einer Woche hatten wir Kontrolle und es hat sich links noch NICHTS getan... ich hab echt solche Angst dass die Schienen-Behandlung nicht ausreichen wird und sie einen Gips braucht. Ihre Wert links ist 53 Grad,  eine 2a Hüfte. Rechts waren es 58 und sind schon 63 inzwischen, rechts wäre der Arzt schon zufrieden. Die Hüfte ist wohl noch zu rund?! Hat jemand Erfahrung? Kann das aufeinmal besser sein obwohl die letzten Wochen noch keinen Erfolg brachten? Oder muss ich mich schon mal auf den Gips gefasst machen? 
Meine Arme kleine Maus ist so unzufrieden mittlerweile 

Mehr lesen

26. Juni 2017 um 13:06

Weint sie denn nur beim anlegen? Dann versuche es einfach als ein weiteres Kleidungsstück zu sehen 
Unser kleiner hat sich jedesmal ganz doll gegen das anziehen gewehrt, das hat mir auch teilweise das Herz gebrochen, keine Mama hört ihr Baby gerne schreien... aber manche Dinge sind einfach notwendig, es ist doch nur zu ihrem Besten!

Was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass sie dann vielleicht extra unter Blähungen leidet. Normalerweise strampeln sie ja die Pupse raus, und das kann sie in der jetzigen Situation schwer...
Wenn das der Fall ist, probiere es mit regelmäßigen Bauchmassagen (am besten mit Kümmelöl und immer schön im Uhrzeigersinn) und Wärmekissen.

Ich wünsche dir viel Geduld, und dass es bald besser wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 19:15
In Antwort auf annabenc1

Weint sie denn nur beim anlegen? Dann versuche es einfach als ein weiteres Kleidungsstück zu sehen 
Unser kleiner hat sich jedesmal ganz doll gegen das anziehen gewehrt, das hat mir auch teilweise das Herz gebrochen, keine Mama hört ihr Baby gerne schreien... aber manche Dinge sind einfach notwendig, es ist doch nur zu ihrem Besten!

Was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass sie dann vielleicht extra unter Blähungen leidet. Normalerweise strampeln sie ja die Pupse raus, und das kann sie in der jetzigen Situation schwer...
Wenn das der Fall ist, probiere es mit regelmäßigen Bauchmassagen (am besten mit Kümmelöl und immer schön im Uhrzeigersinn) und Wärmekissen.

Ich wünsche dir viel Geduld, und dass es bald besser wird!

Erstmal danke für eure Antworten.
Fresh, danke für deine Erfahrungen, ich hoffe sehr, dass bia zur nächsten kontrolle bei uns endlich auch was passiert! Ich sage ihr bei jedem Anliegen dass es sein muss und für später besser ist so.
annabenc, sie weint beim anlegen so lange bis ich sie hoch nehme und ablenke. Und wenn sie total knatschig ist mache ich die Schiene manchmal auf und sie hat sofort gute Laune. 
Das mit dem Pupsen ist tatsächlich der Fall, aber Bauchweh Kinder bin ich schon gewohnt von meinen Söhnen, da weiß ich mir zu helfen .
Hoffentlich ist es bald überstanden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 8:56

Das mit dem Kissen mach ich auch. Leider mag sie das Tuch nicht. 
Wa bei uns noch erschwerend dazu kommt ist meine Schwiegermutter, die selbst fast heult wenn sie "das arme Kind" sieht. Sie sagt mir täglich dass sie das Teil weglassen würde. Und das obwohl sie selbst mit knapp 60 schon eine neue Hüfte bekam und mein Mann schon Jahre Hüftprobleme hat 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen