Home / Forum / Mein Baby / Tut euer Mann auch so viel....

Tut euer Mann auch so viel....

13. September 2006 um 20:28

arbeiten?

Also meiner ist kaum zuhause er arbeitet im schnitt 14 - 15 Stunden am Tag. Und samstag auch nochmal 6 Stunden manchmal sogar noch Sonntags. Ich fühl mich manchmal total einsam und unsere Tochter (7 Monate) hat von ihrem Papa gar nichts. Und er merkt gar nicht wie schnell sie sich endwichkelt. Wenn er abends kommt schläft sie und wenn er morgens geht schläft sie auch noch. Ich weiss net weiter warum bin ich dann überhaupt verheiratet dann kann ich auch alleine sein.

Gehts einem von euch auch so wie geht ihr damit um?

Gruss Jessica

Mehr lesen

13. September 2006 um 20:47

Ich versteh dich
mein mann muss zwar fast nie am wochenende arbeiten, aber seine arbeitszeiten sind nicht vorhersehbar. sprich es kann sein, er kommt um 17 uhr oder aber auch erst um 23 uhr. manchmal bleib er sogar über nacht weg. es gibt wochen, da komm ich mir wie eine alleinerziehende vor.
keine ahnung ob`s hilft, aberu bist nicht allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2006 um 21:16
In Antwort auf tanner_12754670

Ich versteh dich
mein mann muss zwar fast nie am wochenende arbeiten, aber seine arbeitszeiten sind nicht vorhersehbar. sprich es kann sein, er kommt um 17 uhr oder aber auch erst um 23 uhr. manchmal bleib er sogar über nacht weg. es gibt wochen, da komm ich mir wie eine alleinerziehende vor.
keine ahnung ob`s hilft, aberu bist nicht allein

Ja ...
ich komme mir auch auch wie eine alleinerziehende vor. Naja ich hoffe das ich irgendwann net mehr so darunter leide ich meine es ist ja schon seit 5 jahren so schlimm aber seit unserere tochter da ist ist es noch schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2006 um 21:34

Ohja...
...ich kenne das auch.
Mein Mann ist im Schichtdienst tätig, was nicht unbedingt so das Problem wäre...aber er macht nebenbei noch eine Weiterbildung( dauert noch 3 Jahre), wo er 2x die Woche abends und Samstag Vormittags zusätzlich weg ist, wenn es denn mit den Schichten hinhaut. Nebenbei dann noch das Lernen dafür.
Obendrein haben wir ein altes Bauernhaus, wo auch noch viel zu renovieren ist.
Die 3 Mädels aus seiner 1. Ehe beanspruchen ja auch Zeit mit ihm...achja...und die Hunde auch .

Der Großteil ist zwar selber eingebrockt und mir fällt es auch jetzt erst so richtig auf wo ich zu Hause bin, aber es ist manchmal echt zum verzweifeln.
Ich hatte auch schon den Gedanken das ich dann auch gleich alleine leben kann...aber so wirklich will ich das ja auch nicht...
Ich versuche einfach die Tage auszufüllen,bin unterwegs mit Lilly...zum Babyschwimmen, Babygruppe, spazieren, bummeln...usw.
Bin aber trotzdem manchmal depri, weil man will ja auch Zeit als Familie verbringen.

LG Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 13:29

Ähnlich,
allerdings noch ärgerlicher, da mein Freund einfach immer nur spät zur Arbeit geht und entsprechend spät nach Hause kommt (gegen 19:30, während der Kleine um 20 Uhr ins Bett geht). Wäre also hinsichtlich der Arbeit alles kein Problem, wenn er einfach nur mal früher aufstehen würde! Aber nein, Monseur kann nicht, ist ein Nachtmensch, wird erst nach 16 Uhr produktiv. Tja, was soll man da sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 20:56

Hallo Jessica,
mein Mann ist auch selbständig (Kurierfahrer). Manchmal kommt er die ganze Woche nicht heim, dann wieder spät, man kann sich nie auf etwas einstellen. Nebenbei macht er dann noch ein Fernabi, wo er auch lernen muss. Ich bin sozusagen total auf mich allein gestellt, bin manchmal richtig depri und versuche mich momentan mit der Babygruppe abzulenken.
Lg Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 8:05

Na sieht so aus als wäre ich nicht...
allein.

Ich gehe auch Babyschwimmen. Und meine Mutter kommt jeden Dienstag. Aber die Woche ist lang. Und man wird irgendwann echt doof in der Birne. Ich bin froh wenn ich mal wieder teilzeit arbeite wenn meine kleine mit 3 in den kindergarten geht.

Aber ich denke wir können froh sein das unsere Männer so für unsere Familie arbeiten gehen da gibts andere.

Nur ich denke das der Mensch auch zuwendung brauchtb und net nur Geld. Ich glaube nicht das die Ehe dadurch Kaputt geht. Ich hoffe es zumindest.

Also dann gehen wir dadurch zusammen *grinz* wenn es uns langweilt treffen wir uns hier *lach*. Wenn einer mal lust hat zu telefonieren oder emails zu schreiben dann mailt mir ne nachricht (Persönliche).

Liebe Grüße Jessica & Leonie Joy (fast 8 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 10:32

Das ist die Männer krankheit
Meiner kam die ersten wochen immer schon sehr früh nach hause dann kam er zu seinen normaen zeiten nachhaues und jetzt geht er in der früh um 8.10uhr und kommt offt er um halb neun abends wieder ich weiß das er normal ungefähr 15 min heim braucht!Aber jetzt braucht er komischer weiße 30 min. heim! ist unser auto langsamer geowrden? oder ist das einfach die bewährte männer krankheit! ich denke mir auch schon oft das ich das dann acuh alleine machen könnte aber irgendwo denke ich weiß meine kleine auch wenn sie schon schläft das der papa da ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook