Home / Forum / Mein Baby / U6 - Von Perzentilkurve im Kopfumfang und Körperlänge gerutscht. Angst ! Wer hat Ähnliches erlebt ?

U6 - Von Perzentilkurve im Kopfumfang und Körperlänge gerutscht. Angst ! Wer hat Ähnliches erlebt ?

22. November um 13:03

Hallo allerseits,

Zur U6 meiner Tochter wurde festgestellt, dass ihr Kopfumfang und ihre Körperlänge weniger zugenommen haben als erwartet. Sie ist also jeweils von ihrer Perzentilkurve auf die nächstniedrigere gerutscht. Ich habe sie im 10. LM rapide abstillen müssen, weil ich dringend Medikamente einnehmen musste und mache mir nun Sorgen, dass es damit zusammenhängt. Sie aß anfangs sehr schlecht und wollte kaum Milch trinken. Dann wurde sie auch noch krank und aß nochmal schlechter. Mittlerweile isst sie alles und gut umd wir konnten sie gut päppeln. Sie entwickelt sich auch ganz normal weiter und der Kinderarzt ist unbesorgt.

Aber ich kriege das nicht aus meinem Kopf. Habe Angst,sie könnte unterversorgt gewesen sein znd das mangelnde Wachstum spiegelt das nun wieder. Gibt es jemanden, der Ähnliches erlebt hat ? Ist alles gut ausgegangen? Ich wäre sehr erleichtert, von Positivbeispielen zu hören.

Danke und viele Grüße!

Mehr lesen

22. November um 13:19
In Antwort auf fuechschen1987

Hallo allerseits, 

Zur U6 meiner Tochter wurde festgestellt, dass ihr Kopfumfang und ihre Körperlänge weniger zugenommen haben als erwartet. Sie ist also jeweils von ihrer Perzentilkurve auf die nächstniedrigere gerutscht. Ich habe sie im 10. LM rapide abstillen müssen, weil ich dringend Medikamente einnehmen musste und mache mir nun Sorgen, dass es damit zusammenhängt. Sie aß anfangs sehr schlecht und wollte kaum Milch trinken. Dann wurde sie auch noch krank  und aß nochmal schlechter. Mittlerweile isst sie alles und gut umd wir konnten sie gut päppeln. Sie entwickelt sich auch ganz normal weiter und der Kinderarzt ist unbesorgt. 

Aber ich kriege das nicht aus meinem Kopf. Habe Angst,sie könnte unterversorgt gewesen sein znd das mangelnde Wachstum spiegelt das nun wieder. Gibt es jemanden, der Ähnliches erlebt hat ? Ist alles gut ausgegangen? Ich wäre sehr erleichtert, von Positivbeispielen zu hören.

Danke und viele Grüße!

Kinderarzt sagt, es passt alles?

Meine Glaskugel hat heute gute Laune und sie sagt: Hör auf deinen Kinderarzt!


5 LikesGefällt mir

22. November um 13:46

Äh, danke für die Kopfklatsche ... Also wirklich. Es geht nicht in meinen Kopf wieso man Beiträge, die man dämlich findet, nicht ignoriert.

4 LikesGefällt mir

22. November um 14:28

Schwankungen sind nicht ungewöhnlich. 
Nicht selten machen Kinder auch wachstumsschübe,so dass die Werte sich später in kurzer Zeit auch mal nach oben verändern.
 

1 LikesGefällt mir

22. November um 14:37

Von welcher Perzentile ist die denn auf welche gerutscht?

Leichte Schwankungen sind normalerweise nicht besorgniserregend. Wären sie das würde der KiA das auch sagen.

Ich denke, mit dem Abstillen hängt das nicht zusammen und würde mich da jetzt nicht stressen an deiner Stelle.


Mein Sohn hatte in seinen ersten Lebenswochen einen starken Perzentilenknick. Von der 50-er auf die 5-er. Er hat sich dann ab etwa dem 6. Lebensmona mit der Beikost prächtig entwickelt und ist nun ein Ü-90-er Perzentilenkind laut Größe und Gewicht.

Gefällt mir

22. November um 15:09

Danke für die Antworten ! Sie ist von der 50er auf die nächstniedrigere (3er Perzentile für Jungen) im KU und von der zwischen der 90. und 97. auf die 75er in der Länge!

Gefällt mir

22. November um 15:11

gerutscht, fehlt da. 

Mir tut es gut, zu lesen, dass auch andere Schwakungen erlebt haben. Über weitere Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gefällt mir

22. November um 16:16
In Antwort auf fuechschen1987

gerutscht, fehlt da. 

Mir tut es gut, zu lesen, dass auch andere Schwakungen erlebt haben. Über weitere Antworten würde ich mich sehr freuen.

Natürlich haben andere Kinder auch Schwankungen


Das sind doch nur Durchschnittswerte 

1 LikesGefällt mir

22. November um 16:43

Mach dir mal keinen Kopf, das wird schon wieder 😊 vielleicht bekommt sie in 2 Monaten einen Wachstumsschub und schon ist sie wieder im Maß. 

Gefällt mir

22. November um 21:13
In Antwort auf fuechschen1987

Danke für die Antworten ! Sie ist von der 50er auf die nächstniedrigere (3er Perzentile für Jungen) im KU und von der zwischen der 90. und 97. auf die 75er in der Länge!

Zum Thema KU noch eine Anmerkung:
Diese Messung ist nicht sooo genau. Da würde ich mir keine großen Sorgen machen.

Gefällt mir

23. November um 15:03

Mach dir keinen Kopf. Diese Kurven sind da um sich orientieren zu können. wenn alle babys in der mitte wären.. dann wären ja alle gleich verstehst du? So ist es aber nicht. Ich war mit 10 die größte in der klasse jetzt bin ich 168. Also der durchschnitt. Abgesehen davon haben kinder wachstumsschübe. Meine kleine ist in 9 monaten 5 cm gesachsen und ist jetzt 1.5 dh die hälfte ihres lebens ist kaum was passiert. Jetzt ist sie 80cm groß. Sie ist die kleinste in der gruppe. Aber einer muss es ja sein.
mach dir keinen kopf. Solange sie gut isst und trotzdem wächst, ist alles gut

1 LikesGefällt mir

25. November um 20:36

Danke an alle ! Ihr habt mich sehr beruhigt und ich habe mich fangen können ! Liebe Grüße und einen schönen Abend. 

Gefällt mir

25. November um 20:46
In Antwort auf fuechschen1987

Danke an alle ! Ihr habt mich sehr beruhigt und ich habe mich fangen können ! Liebe Grüße und einen schönen Abend. 

Super, freut mich 
dir auch einen schönen Abend

Gefällt mir

25. November um 21:10

Wichtiger ist auch die generelle Entwicklung. Wenn motorisch und kognitiv alles passt, brauchst du dir keinen Kopf machen.

Und wegen KU noch: In meiner Familie haben wir alle einen relativ kleinen Kopf - würde sagen schon unterdurchschnittlich. Sind dennoch überdurchschnittlich intelligent. Nur falls du da noch Bedenken hattest. Das sagt nix aus.

Gefällt mir

27. November um 17:56

Diese Reihenuntersuchungen sind toll und wichtig. Der Kinderarzt macht sich ein Bild vom Gesamteindruck. Alle Messungen sind ein Ergebnis von vielen. 
Im Leben deines Schatzes wird noch vieles nicht nach Tabelle verlaufen. Er ist ein Individuum und ich finde es schade, wenn diese wunderbare Zeit mit Baby zusätzlich stressig wird, weil die Babys und Kleinkinder ständig irgendwelchen Richtlinien entsprechen müssen. Wäre irgendwas besorgniserregend, hätte der Kinderarzt dich angesprochen und etwas vorgeschlagen, worauf du achten sollst und was zu tun ist. Hat er aber nicht.... weil dein Kind einen guten Gesamteindruck hinterlassen hat. Vertraue ihm.... aber vor allem dir und deinem Schatz. 

Gefällt mir

28. November um 13:27

Ich würde wegen des Kopfumfangs regelmäßig nachfragen, ansonsten scheint mir das alles sehr normal. Meine beiden Söhne haben auch diese Schwankungen. Manchmal sind sie ewig stagniert und haben prima gegessen, mal hatten sie keinen Hunger und wuchsen trotzdem.
Man kann das nicht berechnen im Sinne von "einmal Perzentile X, immer Perzentile X". Sonst würden ja alle schweren Babys später Sumu-Ringer, und das stimmt überhaupt nicht!
Meine Söhne lagen bei der Geburt auf der 97er PPerzentile bzw. drüber, mein Großer ist mit 3,5 J. jetzt eher klein für sein Alter. Aber dann macht er eben mit 4 wieder einen Schub. Solange es nicht auffällig ist, ist es auch gut, und da ja ein Kind eh ab und an geimpft wird oder krank wird, kann man beim KiA trotzdem zwischendurch mal nachfragen und sich beruhigen lassen.
Alles Gute euch! Vor allem dir mit Krankheit und Medikamenten ... Das ist alles nicht einfach.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen