Home / Forum / Mein Baby / Übereifrige Geschwisterkinder

Übereifrige Geschwisterkinder

28. Januar um 14:36

Meine Älteste ist 5, die Kleinste 9 Monate. Die Große will sie ständig auf den Arm nehmen und rumtragen, ob die Kleine nun will oder nicht. Ich muss deshalb oft dazwischen gehen. Die Große versucht auch oft mir die Kleine vom Arm zu nehmen. Ich sage ihr immer wieder freundlich aber bestimmt, dass das Baby kein Spielzeug ist und dass sie auch darauf achten muss ob die Kleine das nun mag oder nicht und sie gegebenenfalls eben auch mal in Ruhe lassen. Sie darf sie ja auch rumtragen, aber eben nicht ständig, zumal sie sie eben auch schon mal hat fallen lassen. Meine Mittlere mit ihren fast vier Jahren ist da längst nicht so penetrant. Sie darf die Kleine auch mal auf dem Schoß haben, aber sie bedrängt mich und das Baby nicht so.
Kennt ihr das? Wie geht ihr mit sowas um?

Mehr lesen

28. Januar um 18:08

Ich kenne das..Mein grosser ist im November 5 geworden und meine Kleine im Dezember 1. Ich sage gerne, dass er sie mit seiner liebe erdrückt. Denn er legt sich drauf, zieht an den Beinen wenn sie durch die Wohnung läuft. Reist ihr an den armen und hebt sie ständig hoch und trägt sie rum. Ich sage ihm auch andauernd dass sie das nicht mag, ihr weh tut und sie alleine laufen kann. Es nützt nichts. Er ist einfach übereifrig. Meine 3,5 jährige Tochter ist da auch absolut nicht so. Aber ich schiebe es jetzt einfach mal aufs alter.

einen Rat habe ich nicht. Ich versuche ihn so gut es geht von ihr fern zu halten. Klappt mässig. Ein Glück können die kleinen mehr ab als wir denken. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 18:52

Ja, ich bin dabei. Ich muss aber halt auch noch den Haushalt machen und habe noch ein Kind, da kann ich nicht pausenlos das Baby halten. Ich habe es immer in Sichtweite, das muss reichen. Ich will es der Großen ja auch nicht völlig verbieten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 21:09

Nachdem sie die Kleine einmal hat fallen lassen durfte sie sie vier Wochen lang nicht rumtragen. Dann haben wir es langsam und vorsichtig wieder begonnen und seitdem ist auch nichts mehr passiert. Ich versuche sie ja auch immer wieder für die Signale der Kleinen zu sensibilisieren, und mittlerweile geht das auch so einigermaßen. Es ist halt einfach ganz schön nervig dass man da so hinterher sein muss
Aber schon mal gut zu hören dass ich nicht ganz alleine bin mit dem Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 21:12
In Antwort auf kruemel862

Ich kenne das..Mein grosser ist im November 5 geworden und meine Kleine im Dezember 1. Ich sage gerne, dass er sie mit seiner liebe erdrückt. Denn er legt sich drauf, zieht an den Beinen wenn sie durch die Wohnung läuft. Reist ihr an den armen und hebt sie ständig hoch und trägt sie rum. Ich sage ihm auch andauernd dass sie das nicht mag, ihr weh tut und sie alleine laufen kann. Es nützt nichts. Er ist einfach übereifrig. Meine 3,5 jährige Tochter ist da auch absolut nicht so. Aber ich schiebe es jetzt einfach mal aufs alter.

einen Rat habe ich nicht. Ich versuche ihn so gut es geht von ihr fern zu halten. Klappt mässig. Ein Glück können die kleinen mehr ab als wir denken. 

Ja, vermutlich liegt es am Alter Dann hoffen wir mal dass es besser wird und die Kleinen sich besser wehren können bevor unsere dreijährigen im Tragealter sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 10:37

Mein Großer ist fast 9, meine Tochter fast 7, der kleine noch keine 3 Monate alt. Beide haben den kleinen Mann schon halten und tragen dürfen, aber wissen, dass sie das nur dürfen, wenn einer von uns bei ist. Sie fragen immer wieder, grad zu Anfang recht oft und manchmal auch in den unmöglichsten Situationen, und ich erkläre dann, warum es grad jetzt nicht geht und biete eine Alternative. Ich schicke sie dann den Schnuller holen oder sein Kuscheltuch oder für mich ein Glas Wasser. So haben sie immer das Gefühl einbezogen zu werden. Mehr Streit gibt es um das schieben des Kinderwagens. Aber da habe wir die Regel das auf dem Hinweg der Große schiebt und zurück die Kleine und über die Straße Mama. Das klappt super. Mit 5 Jahren finde ich, ist ein Kind zu klein um ein Baby zu tragen zumal 9 Monate nun auch schon recht unhandlich sind, zappeln usw. Ich würde es ihr strikt verbieten und zusehen, dass das Baby ins Laufgitter kommt, wo sie nicht so leicht drankommt wenn du nicht draufschauen kannst ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 17:10
In Antwort auf juppiduh

Meine Älteste ist 5, die Kleinste 9 Monate. Die Große will sie ständig auf den Arm nehmen und rumtragen, ob die Kleine nun will oder nicht. Ich muss deshalb oft dazwischen gehen. Die Große versucht auch oft mir die Kleine vom Arm zu nehmen. Ich sage ihr immer wieder freundlich aber bestimmt, dass das Baby kein Spielzeug ist und dass sie auch darauf achten muss ob die Kleine das nun mag oder nicht und sie gegebenenfalls eben auch mal in Ruhe lassen. Sie darf sie ja auch rumtragen, aber eben nicht ständig, zumal sie sie eben auch schon mal hat fallen lassen. Meine Mittlere mit ihren fast vier Jahren ist da längst nicht so penetrant. Sie darf die Kleine auch mal auf dem Schoß haben, aber sie bedrängt mich und das Baby nicht so.
Kennt ihr das? Wie geht ihr mit sowas um?

Wir haben immer die Regel,Kinder werden nur von erwachsenen getragen. 
Die Größen können sich gerne zum kuscheln oder spielen daneben setzten oder legen,aber getragen wird nur von erwachsenen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper