Home / Forum / Mein Baby / Umfrage für meine BA & neues Geschäftsmodell "Kinderkleidung mieten"

Umfrage für meine BA & neues Geschäftsmodell "Kinderkleidung mieten"

16. Februar 2015 um 20:53

Liebe Mamas,

für meine Bachelorarbeit und hoffentlich auch bald für mein Startup arbeite ich an einem Geschäftsmodell mit dem Ziel Eltern zukünftig die Möglichkeit zu bieten, für ihre Kinder Kleidung über das Internet zu mieten. Hierzu möchten wir, bevor wir an den Markt gehen, die Wünsche unserer Zielgruppe überprüfen. Wir möchten mit unserer Umfrage feststellen ob überhaupt ein Bedarf besteht Kinderkleidung zu leihen und wenn dem so ist, wie wir diesen Bedarf am besten bedienen können. Vielen Dank, dass Sie sich 4 min Zeit nehmen, um den folgenden Fragebogen auszufüllen.
Selbstverständlich werden Ihre Daten anonymisiert und vertraulich behandelt.

Hier gehts zur Umfrage: http://www.survio.com/survey/d/I4J3H6R6G7U4E6I8V

1000 Dank, lg

Mehr lesen

16. Februar 2015 um 21:41

Ne
wozu soll ich kinderkleidung mieten
seh da keinen markt für... die idee ist nichts, sorry

Gefällt mir

16. Februar 2015 um 22:15
In Antwort auf ano100

Ne
wozu soll ich kinderkleidung mieten
seh da keinen markt für... die idee ist nichts, sorry

Warum?
Na ja Kleinkinder wachsen sehr schnell aus ihrer aktuellen Kleidergröße heraus, in den ersten drei Lebensjahren in 2-6 Monaten. Die Berge von Kinderkleidung die zu klein ist muss man dann lagern, verschenken oder mühsam verkaufen, oder man leiht sich die Kleidung und gibt sie zurück, wenn sie nicht mehr passt, macht das keinen Sinn für dich?

Gefällt mir

16. Februar 2015 um 22:20
In Antwort auf ariela2011

Warum?
Na ja Kleinkinder wachsen sehr schnell aus ihrer aktuellen Kleidergröße heraus, in den ersten drei Lebensjahren in 2-6 Monaten. Die Berge von Kinderkleidung die zu klein ist muss man dann lagern, verschenken oder mühsam verkaufen, oder man leiht sich die Kleidung und gibt sie zurück, wenn sie nicht mehr passt, macht das keinen Sinn für dich?

Und wenn...
Diese Kleidung dann verschmutzt (z.b.bei Spuckkindern,Beikosteinführung etc.)?
Zerreißt oder verloren geht ?
Das wäre nix für mich, wenn ich da ständig aufpassen müsste

Lg

Gefällt mir

16. Februar 2015 um 22:28
In Antwort auf ariela2011

Warum?
Na ja Kleinkinder wachsen sehr schnell aus ihrer aktuellen Kleidergröße heraus, in den ersten drei Lebensjahren in 2-6 Monaten. Die Berge von Kinderkleidung die zu klein ist muss man dann lagern, verschenken oder mühsam verkaufen, oder man leiht sich die Kleidung und gibt sie zurück, wenn sie nicht mehr passt, macht das keinen Sinn für dich?

Das ist es ja
ihr verleiht ja nix neues...heutzutage kriegst du doch getragene markenware bei ebay für kleines geld. ihr werdet sicher nicht günstiger sein.
ich kauf aber auch nichts gebrauchtes...also miet ich sicher auch nichts, da wär mir das risiko einfach zu hoch, das was kaputt geht und ich es dann teuer bezahlen muss.

Gefällt mir

16. Februar 2015 um 22:33

Teppich
für ne abiparty

Gefällt mir

17. Februar 2015 um 10:28

Teilgenommen
Das einzige was ich mir vorstellen könnte zu leihen wären Festtagsklamotten für besondere Anlässe, die man vielleicht einmal in der Kelidergröße braucht. Alles andere ist Blödsinn in meinen Augen. Ich kaufe die meiste Kleidung gebraucht auf Flohmärkten für kleines Geld. Da kann sicher kein Verleih mithalten. Und wenn dann die Hälfte nach Verbrauch hin ist weil schmutzig oder kaputt ist da nicht viel Geld kaputt gemacht. Geliehene Sachen müsste ich wahrscheinlich bezahlen und das wäre garantiert teurer.

Ich glaube auch ehrlich geagt nicht, dass das funktioniert, also das es ausreichend Nachfrage gibt. Nicht bei Alltagskleidung.

Gefällt mir

17. Februar 2015 um 10:35


ich muss sagen, dass ich die idee auch irgendwie sinnlos finde.
wie unten jemand schrieb, für besondere anlässe, festtagskleidung, ok. aber sonst nicht.

ich hätte angst die klamotten dem kind anzuziehen, könnte ja kaputt gehen. einmal mit dem knie über den asphalt gerutscht, schon ist die hose hin. im kiga nicht aufgepasst, mit der schere ein loch ins shirt geschnibbelt.
nudeln mit tomatensoße... jippiiie..

nein danke. da versau ich mir doch lieber die eigenen klamotten als fremde wo man dann warscheinlich noch ersatzleistung bringen muss.

ganz ganz doofe idee.

Gefällt mir

17. Februar 2015 um 10:40

Habe an der Umfrage nicht teilgenommen
Bei meinen Neugeborenen waren viele Kleider voll Kaka-Flecken, danach voll Brei/Essen und jetzt alles mit Löcher . Leihen? Niemals! Neue Kleidung ist so günstig und unter Bekannten leihen wir uns die guten Sachen gratis aus. Auch teure Winterkleidung ist schnell durch, da bei mehrmaligem waschen nichts mehr wasserdicht ist.

Auch Tragetuch und co würde ich niemals für 10 Euro pro Monat ausleihen.

Gefällt mir

17. Februar 2015 um 10:46

Sehe da auch keinen Bedarf
Kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen.

1. Verleiht Ihr ja keine Neuware, da kann ich statt die Leihgebühr zu entrichten, gleich Gebrauchtes günstig kaufen.

2. Was, wenn die Sachen kaputt und/oder schmutzig werden? Kosten zusätzlich zur Leihgebühr?

3. Also ich sehe da kein Drama, wenn man zu klein gewordene Kinderkleidung lagert, selbst verkauft - was soll daran umständlicher sein, als es zu leihen?, verschenkt oder spendet!

Denke nicht, dass diese Geschäftsidee fruchten wird.
Sorry!

Gefällt mir

17. Februar 2015 um 10:54
In Antwort auf ladeeluck13

Sehe da auch keinen Bedarf
Kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen.

1. Verleiht Ihr ja keine Neuware, da kann ich statt die Leihgebühr zu entrichten, gleich Gebrauchtes günstig kaufen.

2. Was, wenn die Sachen kaputt und/oder schmutzig werden? Kosten zusätzlich zur Leihgebühr?

3. Also ich sehe da kein Drama, wenn man zu klein gewordene Kinderkleidung lagert, selbst verkauft - was soll daran umständlicher sein, als es zu leihen?, verschenkt oder spendet!

Denke nicht, dass diese Geschäftsidee fruchten wird.
Sorry!

PS
Auch für den Verleih von Spielzeug, Wippen, Hängematten, Tragehilfen, etc. sehe ich keinen Bedarf.

Gefällt mir

17. Februar 2015 um 11:48

Also es gibt
Da wirklich 2 Frauen, die so einen Laden eröffnet haben. Sind zwar Frauenklamotten, aber gut. Für so Partymäuse ist das wohl ganz praktisch sich was für ne Feier auszuleihen. Aber man wird auch von den schwarzen Schafen gut verdienen können, die dann die Leihzeit überschreiten. Ich denke mir.. Wenn es Erfolg mit Erwachsenen Kunden hat, warum denn nicht mit Kindern? So schicke Outfits wie Kleider zu einer Hochzeit oder Kostüme zu Fasching oder Helloween.. Und ihr bietet es online an.. Habt keine Ladenkosten.. Versuchen würde ich es mal

Viel Erfolg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen