Home / Forum / Mein Baby / Umfrage Tagesmutter

Umfrage Tagesmutter

22. Februar 2012 um 10:49

Hallo zusammen...

wollte mal fragen wer sein Kind zu einer Tagesmutter bringt und hab einige Fragen:

1. Wie alt ist euer Kind und seit wann geht es zur Tagesmutter?

2. Wann geht es in einen Kindergarten?

3. Seid ihr zufrieden mit der Tagesmutter?

4. Wieviel andere Kinder sind dort?

5. Wieviel zahlt ihr pro Stunde?

6. Wieso habt ihr euch für eine Tagesmutter entschieden?

Wäre toll wenn einige antworten!

Danke schon mal im voraus!

Lg arwen

Mehr lesen

22. Februar 2012 um 11:27

Hallo
Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema. Meine Kleine wird wenn Sie 1 Jahr alt ist zu einer Tagesmutter gehen. Kindergartenplätze ab 1 Jahr sind sehr selten bei uns.
Sie nimmt 5 pro Stunde, das Jugendamt tut aber was dazu.
Dafür müssen wir noch einen Einkommensabhängigen Betrag an das Jugendamt zahlen.
Ach so, meine ist die kleinste, es gibt noch 2 andere und die Tagesmutti hat auch eigene Kinder die Mittags aus der Schule kommen.
Ob das alles klappt wie ich hoffe bleibt abzuwarten.
Bin gespannt was die Mamas mit Erfahrung berichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 11:40

Also...
- ... mein Sohn ist mit 10 Monaten zur Tagesmutter gekommen. Hatte sich wunderbar eingelebt, kaum Probleme, da war ja immer Aktion

- Ist dann letzten Sommer in Kiga gekommen, mit 2 1/2, sehr gut und schnell eingelebt und sich zurechtgefunden

- War bis auf paar Unstimmigkeiten über die man aber immer reden konnte sehr zufrieden mit der TaMu

- Dort waren 3 - 4 Tageskinder und sie hatte zwei eigene (beide im Kiga, wurden um 12h abgeholt)

- 5 Euro pro Stunde, wurde vom Jugendamt bezahlt und wir hane nach unserm Einkommen dem Jugendamt was bezahlt

- ich wollte mein Studium beenden (Diplomarbeit schreiben) und dann arbeiten gehen

- War die richtige Entscheidung, das was er da alles erlebt und gelernt hat hätte ich nicht geboten! Was nervig war das er anfangs immer und immer krank war. (Rotznase, Magen-darm, Bindehautentzümdung, Mittelohr, Mundfeule...). Dafür ist sein Imunsysthem jetzt im Kiga schon stark und er hat außer ner kleinen Erkältung seit nem 1/2 Jahr nichts gehabt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 11:49

Hallo
1. Mein Kind ist jetzt 9 Monate alt und geht sei ca. 5 Monaten zur Tagesmutter.

2. Mein Sohn ist für Sommer 2014 für den Kindergarten angemeldet, dann ist er 3.

3. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Tagesmutter. Sie kümmert sich sehr gut um meinen Kleinen, es gab noch nie Probleme, ich komme auch sehr gut mir ihr klar und sie spricht sehr viel, was mein Sohn gemacht hat, wie er gegessen und geschlafen hat etc.

4. Es sind noch drei andere Kinder dort zurzeit.

5. Die Tagesmutter bekommt pro Stunde 5 , dies wird aber vom Jugendamt bezahlt, da unser Einkommen unter der Einkommensgrenze liegt.

6. Ich habe mich für eine Tagesmutter entschieden, da ich aus finanziellen und diversen anderen Gründen wieder arbeiten gehen musste und es hier im Ort keine andere Möglichkeit gibt. Krippen gibt es nicht.

Für meinen Sohn ist es überhaupt kein Problem zur Tagesmutter zu gehen, er geht von Anfang an gerne da an, strahlt die Tagesmutter morgens an und strahlt mich genauso an, wenn ich ihn abends abholen komme. Er geht übrigens in 45-Stunden-Betreuung zur Tagesmutter. Also jeden Tag von ca. 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Lg Alia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 11:59

Also...
1. Sie ist jetzt 16 Monate jung und geht seit einem halben Jahr zur TM

2. Ich denke so, wenn sie drei Jahre alt ist, also ganz normal.

3. Ich hätte keine bessere finden können, meine TM ist super.

4. Im Moment hat sie 5, zwei sind über drei und gehen bald in den Kindergarten, ein Mädchen wird nächste Woche verabschiedet, die Eltern bekommen brauchen eine andere Betreuung vom Jugendamt, die TM hat sich für die Probleme in dieser Familie nicht qualifiziert genug gefühlt und Kontakt zu einer Familienhilfe hergestellt. (das fand ich sehr gut, sie hat das Wohl aller Kinder im Auge und weiß wo ihre Grenzen sind) Und dann sind da noch die beiden Kleinen meine Tochter und noch ein anderes kleines Mädchen im selben Alter- eine gute Mischung in der Gruppe.

5. Das Jugendamt zahlt bei uns, weil ich noch in der Ausbildung bin- ich muss 40,- im Monat fürs Essen bezahlen.

6. Ich habe mir viele Tagesmütter vorher angeschaut und da ich selber meine Ausbildung im ähnlichen Bereich mache, wusste ich ca was ich möchte. Meine Tagesmutter war mir auf anhieb sympathisch, sie ist gepflegt, intelligent und sehr liebevoll und freundlich. Sie ist als sie noch vier Kinder hatte (also übernächste Woche geht's wieder los) regelmäßig am Dienstag zum Kinderturnen mit den Kiddies gefahren, sie trifft sich einmal die Woche mit einer anderen Tagesmutter und deren Kinder. (Sie ist auch ihre Springerkraft, falls sie mal krank werden sollte.) Sie bastelt viel, kocht frisch, informiert mich über alles, alle 4 Wochen besucht sie, wenn es mit den Kindern klappt die Bibliothek. Ja... ich bin zufrieden und meine Tochter ist gern bei ihr

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 13:47

.....
Eure Erfahrungen sind ja durchweg positiv. Dad macht schon mal ein besseres Gefühl.

Ich war eigentlich immer gegen eine Tagesmutter und wollte meine Maus mit 2 für vormittags in den Kindergarten bringen. Allerdings hab ich keinen Platz mehr bekommen. Tja da ich arbeiten muss/möchte bleibt halt nur noch die Option Tagesmutter.

Noch eine Frage wie lange habt ihr euch um eine Tagesmutter bemüht und wie lange vorher musstet ihr euch anmelden um einen Platz zu eurem gewünschtem Zeitpunkt zu erhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen