Home / Forum / Mein Baby / Umfrage Wie lange habt ihr gestillt?

Umfrage Wie lange habt ihr gestillt?

8. April 2016 um 19:14

Hallo,

ich wollte euch mal tein interessehalber fragen.

1. Wie lange hattet ihr vor def Geburt vor zu stillen?
2. Wie lange habt ihr tatsächlich gestillt?
3. Wie habt ihr abgestillt?

Mein kleiner Mann wird jetzt übermorgen 13 Monate und wird noch viel gestillt. Vor allem nachts ofr
Bevor ich Mama wurde, fand ich alle Frauen komisch, die länger als ein Jahr gestillt haben. Nun finde ich es total normal. Mein Plan war eigentlich 6 Monate voll stillen und dann langsam bis zum 1. Geburtstag abstillen. aber mein Zwerg hat andere Pläne und denkt noch nicht ans Abstillen (nachts vor allem). Wir finden es aber beide ok und deshalb ändern wir noch nichts

Jetzt ihr!

Liebe Grüße
Blaablaaaa

Mehr lesen

8. April 2016 um 19:15

Sorry wegen der ganzen Tippfehler.
Habs leider vorm Abschicken nicht nochmal überflogen

Gefällt mir

8. April 2016 um 19:47

Cooler thread
vor hatte ich so ca 3 Jahre, aber meine Kinder sahen das anders, aber ich wusste das mein Kind bestimmt : 1. Kind, 11 Monate nahezu voll, danach innerhalb 3-4 Tagen selbst ab gestillt...das auf dem Tisch war besser, bis 18 Monate Pulvermilch 2. Kind 7 Monate voll....bis 9 Monate teil gestillt ...danach wollte er die Brust nicht mehr, danach vom Tisch und Pulvermilch bis ca 16 Monate

Gefällt mir

8. April 2016 um 19:53


1. nichts vorher geplant... machen sich da echt leute gedanken über ungelegte eier?

2. ca.2 1/2 jahre.

3. das kind hat sich selber abgestillt.

Gefällt mir

8. April 2016 um 19:58
In Antwort auf emmasmamma


1. nichts vorher geplant... machen sich da echt leute gedanken über ungelegte eier?

2. ca.2 1/2 jahre.

3. das kind hat sich selber abgestillt.

Achso
ich mein das nicht böse...

frage mich nur echt ob frau sich vorher wirklich überlegt... "so... ich stille 8 monate, oder 9."

so ne grundsatzfrage... ich stille (versuch es), ich stille nicht, ok. klar... das fragt man sich natürlich vorher... aber man kann es doch vorher gar net abschätze..

wobei ich mir da wirklich absolut gar keine gedanken gemacht hab... für mich war irgendwie von vornherrein klar... da ist dann ein säugling... säugling braucht nahrung...die natur hat mir dafür brüste gegeben.

Gefällt mir

8. April 2016 um 19:59

Ich
wusste schon vor der Geburt, dass ich nur kurz stillen werde, bzw. es überhaupt versuchen werde, konnte es mir nämlich garnicht vorstellen. Ich bin auch nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen, daher wäre länger schlecht möglich gewesen.

Ich habe dann knapp 3 Wochen voll gestillt und 8 Wochen teilweise (Bimilch heisst das glaube ich) und Pre-Nahrung bekam sie bis etwa 10 Monaten.

Gefällt mir

8. April 2016 um 20:19

Ich wollte
Nicht stillen und hab es auch nicht getan. Zweimal.

Gefällt mir

8. April 2016 um 20:21

...
1) So ein Jahr ungefähr
2) 20 Monate
3) Abstillen nach Gordon, für uns abgewandelt, und die Nonomo hat auch super dabei geholfen

Gefällt mir

8. April 2016 um 20:49


1. Ich bin aus Gewohnheit planlos. 2. Jeweils 14 Monate. 3. Brust durch Flasche Wasser ersetzt. War drei Nächte blöd, dann wars vorbei.

Gefällt mir

8. April 2016 um 20:51

4 monate
Ich habe 4 Monate voll gestillt. Geplant hatte ich garnichts. Meine Tochter hat sich selbst abgestillt. Wurde ihr zu langweilig da der Mops beim gucken im Weg war. Sie hatte nie besonders viel zeit fürs "essen "

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:02

Meine
Mutter hat mir erzählt, dass ich mich mit 9 Monaten selbst abgestillt habe. Das hatte ich vor der Geburt als groben Anhaltspunkt genommen. Es sind dann gut 2 1/4 Jahre draus geworden. Abgestillt haben wir dann, als ich für 2 Tage auf einem Betriebsausflug war. Danach war ihr die Brust aber auch noch ca. ein halbes Jahr sehr wichtig und sie hat sie bei Unsicherheit oder Müdigkeit oft angefasst.

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:05

...
1. keine wirklichen Gedanken drum gemacht, wollte es auf mich zukommen lassen
2. nach 13 Monaten abgestillt, in der Hoffnung auf besseren Nachtschlaf
3. bin für einige Nächte aus dem Schlafzimmer ausgezogen und meinen Mann machen lassen. Hat erstaunlich gut funktioniert und Brust war danach passé

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:31

...
1. mind. 1 Jahr und gerne mehr
2. 3 Monate voll, 4. Monat teil
3. Habe die Stillmahlzeiten langsam mit Flasche ersetzt.

Ich fand stillen doch nicht so toll, wie ich es dachte.... es war Hochsommer, sie klebte an mir, ich brauchte Stillhütchen, weil meine Nippel zu kurz sein.... und noch andere Gründe. Habe dann eben abgestillt. Meine Tochter hat GsD ohne zu zucken die Flasche akzeptiert.

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:40

...
1. Gar nicht -aus Uberzeugung
2. Siehe 1 und nie bereut
3. Siehe 1.& 2.

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:42

...
1. Ich wollte gerne ein halbes Jahr voll stillen und dann abstillen wie es kommt

2. Ich habe ein halbes Jahr voll gestillt. Meine Tochter mochte von Anfang an nur vom Familientisch essen. Mit 10 Monaten etwa wollte sie nicht mehr gestillt werden, wenn sie wach war. Zum Mittagsschlaf und Nachts wurde sie gestillt bis sie 22 Monate alt war.

3. Wir haben ihr mehrere Tage immer wieder erzählt, dass ich dann nicht mehr stillen möchte. Am Tag x habe ich sie abends noch mal gestillt und ihr gesagt, dass der Papa nachts da ist. Ich habe dann Nachts auf der Seite von meinem Freund geschlafen und er auf meiner neben unserer Tochter. Nachdem sie das erste mal aufgewacht ist hat sie schon geweint, sich aber auch gut beruhigen lassen. Die folgenden Male hat sie nach kurzem wach sein gut wieder in den Schlaf gefunden. Nach drei Nächten schlief wieder jeder auf seiner Seite. Insgesamt hätte ich mir das bei meinem Stilljunkie deutlich schwerer vorgestellt als es letztendlich war.

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:45

....
1. Ich hatte "geplant" ca 6 Monate zu stillen
2. Tja dann kam alles anders 18 Monate habe ich gestillt. Es hat sich einfach so ergeben.
3. Ich habe ab 12 Monaten eigentlich nur noch zum einschlafen gestillt. Dann habe ich von heute auf morgen nur noch abends zum einschlafen gestillt. Das hat gut geklappt, da mein Sohn zu der Zeit in die Kita gekommen ist.
Da hat er schon Mittags ohne Brust geschlafen.
Somit war das abstillen dann schnell vorbei, und hat echt gut geklappt. Jetzt wird mehr gekuschelt zum einschlafen

Gefällt mir

8. April 2016 um 21:47

Huhu
1. Also ich wollte maximal 6 Monate stillen...habs mir komisch vorgestellt und wollte es nur machen weil es das beste ist.....2. gestillt hab ich letztendlich 37 oder 38 Monate ...3. Ich hatte irgendwas das mir weh getan hat an der Brust...das hat sie ja schon verstanden und dann war von heut auf morgen Schluss. War ja auch nur noch zum einschlafen. LG

Gefällt mir

8. April 2016 um 22:46

...
Ich hatte mir nichts festes vorgenommen.
Letztendlich waren es 22 Monate, dann habe ich mich zunehmend unwohl gefühlt. Es war nur noch zum einschlafen und ggf nachts. Das habe ich einfach ausgesessen, nach ein paar Tagen war es gut.

Gefällt mir

8. April 2016 um 22:54

Noch voll dabei
1. Das erste Jahr 2. Keine Ahnung open end, außer es läuft so wie bei skadis 2.Kind. Bisher verweigert mein Zwerg Brei und Fingerfood sind noch keine nennenswerten Mengen die in ihm landen.

Gefällt mir

9. April 2016 um 7:12

.
13 monate (nur nachts noch), wobei die 6 monate voll und dann bis ca.9monate tagsüber abgestillt

Ich wollte auch nur stillen weil es für mich keine andere option gegeben hat..hab mir das offen gelassen wie lange...wie sie da war dachte ich an 2-4monate, weil es anfangs so anstrengend war..aber dann hat es mir irgendwann doch gefallen.

Abstillen ging dann mehr oder weniger von selbst. Sie ist mal ohne brust eingeschlafen und hat dann auch durchgeschlafen. Das wars dann

Gefällt mir

9. April 2016 um 7:22

...
Der Plan sah vor:
6 Monate voll
Bis zum 12ten Monat teil.

Es kam anders. MMadame hat ab 4 Monate das essen so stark eingefordert, das wir angefangen haben abzustillen sie wollte einfach immer weniger an die brust. Zum letzten mal gestillt habe ich sie mit 9 Monaten und 23 Tagen. Am Morgen meiner Hochzeit. Den abend hat sie woanders geschlafen als ich und dann gab es morgens halt Brei. Nachdem sie das gut aufgenommen hatte hatte ich die wahl: nochmal anfangen und riskieren schwer abzustillen oder es sein zu lassen. Ich habe es gelassen. Ich muss dazu sagen dass ich zu dem Zeitpunkt nur noch morgens gestillt habe und meine Tochter sehr früh durchgeschlafen hat.

Gefällt mir

9. April 2016 um 7:52

Tendenz steigend
Vor der 1. Geburt hatte ich mir vorgestellt mit ca 12 Monaten abszustillen.

Kind 1 hatte ich letztlich 16 Monate gestillt. Abstillen funktionierte relativ problemlos, weil er sich auch mit Wasserflasche, Nuckel und kuscheln beruhigen ließ.

Kind 2 hatte ich 18 Monate gestillt. Er brauchte vor allem Mamas Nähe und vieeele Einschlaflieder .

Kind 3 ist jetzt 17 Monate und wir sind noch weeeiiiiit vom Abstillen entfernt! Sie lässt sich weder durch einen Nuckel, noch durch eine Wasserflasche, kuscheln, Schlaflieder, den Papa oder sonstwas beruhigen. Wenn sie Mamas Brust will, dann will sie Mamas Brust! Ich versuche jetzt aber zumindest vom Stillen tagsüber vorm Mittagsschlaf wegzukommen. Im Juli soll nämlich die Eingewöhnung in die Kita anfangen.

Gefällt mir

9. April 2016 um 11:30


1. Maximal sechs Monate

2. 1. Kind vier Monate voll und zwei Monate teilgestillt, 2. Kind gar nicht gestillt.

3. Mahlzeiten durch Flasche ersetzt

Gefällt mir

9. April 2016 um 12:03


Kind 1:
1. ich wollte 6-12 mon stillen dachte ich mir so.
2. ich habe 2 wochen voll gestillt, dann noch 4 weitere abgepumpt und pulver im wechsel. Dann nur noch pre.
3. nichts gemacht, milch ging von allein.

Kind 2:
1. garnicht
2. nur kolostrum, in den ersten 12 std nach der geburt insgesamt 3 mal angelegt. Dann pre.
3. nix gemacht, hatte keinen milcheinschuß.

Zwei allergiefreie, gesunde und normalgewichtige kinder sind übrigens dabei raus gekommen.

Gefällt mir

9. April 2016 um 12:35

Mach mit
1. vorm 1. vorgenommen zu stillen, ausprobieren und dann mal sehen.
Den 2. Auf jeden Fall 6 Monate voll, evtl. Bis 2 Jahre
Die Kleine siehe oben

2. Den Großen 16 Wochen wegen Allergien, unter anderem Muttermilch auf Spezialnahrung umgestiegen.
Den Mittleren 16 Monate, 6 1/2 davon voll.
Die Kleine natürlich noch dabei


3. Beim Großen ging es sehr problemlos, merkte irgendwie dass ihm meine Milch nicht gut tat:'(
Salbei Tee und Ausstreichen. Dauerte vielleicht 5 Tage und gut war.

Beim Mittleren war für mich einfach Zeit, nachdem er aufm Spielplatz meine Brust raus geholt hat. Hatte zu dem Zeitpunkt nur noch nachts gestillt. Mein Mann hat ihn zu Bett gebracht und die Nachtschichten übernommen. 3 Nächte waren schwierig. Milch war noch 14 Tage da, danach durfte ich ihn auch wieder zu Bett bringen und er schlief durch.

Gefällt mir

10. April 2016 um 22:49


Vorgenommen: 6 Monate voll, dann durch Mahlzeiten ersetzen bis es erledigt ist. Max. 9 Monate Daraus geworden: sind 18 Monate. Davon 5 voll und der Rest nach Bedarf. Den Versuch abzustillen habe ich ab 10 Monate ständig gewagt, klappte allerdings nie. Es schlich sich ab 15 Monate eher so langsam aus. Abgewöhnt schlussendlich durch angewöhnen der Flasche.

Gefällt mir

10. April 2016 um 22:54

Meine Püppi
ist ja einen Monat älter als dein Kleiner und mir ging es genauso - länger als 12 Monate habe ich als "Öko-Muddi" abgetan und konnte ich mir nicht vorstellen.
Nun, mit 14 Monaten, wird nachts noch fleißig gestillt und tagsüber einmal. Kein Ende in Sicht und wir finden es beide schön. Bloß in der Öffentlichkeit stille ich nicht mehr so gerne.

Gefällt mir

10. April 2016 um 23:42

.
Anfangs wusste ich nicht ob ich überhaupt stillen will. Wenn dann höchstens 4 - 6 Monate.
Tja, es wurden dann 13 Monate. Am Ende hatte ich eh wenig Milch und u.a.deswegen hatte sich das abstillen angeboten.

Gefällt mir

11. April 2016 um 10:03
In Antwort auf pinguin122

Meine Püppi
ist ja einen Monat älter als dein Kleiner und mir ging es genauso - länger als 12 Monate habe ich als "Öko-Muddi" abgetan und konnte ich mir nicht vorstellen.
Nun, mit 14 Monaten, wird nachts noch fleißig gestillt und tagsüber einmal. Kein Ende in Sicht und wir finden es beide schön. Bloß in der Öffentlichkeit stille ich nicht mehr so gerne.

Öffentlichkeit
Ja, wenn die Kleinen nicht mehr Babys sind und sogar laufen können, dann wird manchmal echt doof geguckt beim Stillen in der Öffentlichkeit. Sehr nervig. Aber ich mache es trotzdem, versuche da so natürlich wie möglich mit umzugehen....

Gefällt mir

11. April 2016 um 10:22

Also
Beim ersten Kind: wüsste nicht, wie lange ich stillen wollen würde, wollte aber so lange, dass mein Kind keine Flaschennahrung braucht. Es wurden dann 19 Monate.
Abstillen: er trank nur noch morgens ein Mal, und ich merkte, dass ich es Ihm immer anbot. Also tat ich es eines morgens nicht, er fragte nicht... Das ging 5 Tage. Am 6. Tag wollte er, aber ich lenkte ihn ab, und das war's...

Zweiter Sohn: wird diese Woche ein Jahr alt und trinkt noch sehr viel... Ich mache es genauso: einfach schauen, was für uns beide funktioniert. Noch würde ich in ihn auf keinen Fall abstillen.

Gefällt mir

11. April 2016 um 11:22


1.Ich dachte so an 6-12 Monate
2.Er ist jetzt 26 Monate und wird zum Einschlafen (Mittags/Abends) und nachts gestillt
3.Tagsüber in dem ich immer Essen/Trinken anbot wenn er nach Milch verlangt hat oder es wurde ausgiebig gekuschelt. Da war er 25 Monate

Vor einigen Wochen hatte ich so gar keine Lust mehr, weil es tagsüber auch noch sehr häufig war und er Milch dem Essen vorgezogen hat. Seitdem es tagsüber nur noch zum Mittagschlaf Milch gibt, bin ich auch entspannter. Er isst mehr und meine Brüste haben auch mehr Pause Nachts wird es jetzt grad auch weniger (von ihm aus).

Gefällt mir

11. April 2016 um 22:27

...
Vor der Geburt wollte ich mindestens ein Jahr stillen, höchstens zwei.
Gestillt habe ich 11 Monate.
Sie hat sich leider selbst abgestillt.
Hat nie eine Flasche oder so bekommen. Ab dann nur normales Essen und Wasser

Lg

Gefällt mir

12. April 2016 um 19:01

Wollte immer ca.1 Jahr lang stillen
Erstes Kind hat sich selber mit 11 Monaten abgestillt.

Zweites Kind hab ich mit 1,5 Jahren von der brust genommen. Tag über hat es ohne Probleme funktioniert. Hat halt Joghurt, Obst, oder normale milch bekommen wenn sie Hunger hatte.Nacht über ging es auch relativ flott mit dem abstillen.

Kind nr.drei ist jetzt 12,5 Monate alt und seit 2 Wochen wirds nur in der Nacht gestillt

Gefällt mir

12. April 2016 um 20:20

..
Kind 1 wurde 13 Monate gestillt. Dann hat er sich mit hinschieben selbst abgestillt.
Kind zwei wurde fast zwei Jahre gestillt. Dann wollte ich nicht mehr.
Beim ersten hab ich mir vorgenommen ein Jahr Ca zu stillen, beim zweiten hab ich mir gar kein Ziel gesetzt, bzw mittendrin gedacht, dass ich bis Ca zwei stillen werde, weil es den Kindern wirklich gut tut. Hab das wirklich an der infektanfälligkeit vergleichen können. Der Große ist schon sehr anfällig seit ich abgestillt habe.
Ich habe bei beiden irgendwann nur noch nachts, bzw zum einschlafen gestillt so vor dem Ende und das dann immer weiter rausgezögert oder versucht zu vermeiden.
Der kleine war in dem Alter dann natürlich echt ne harte Nuss und hat des Öfteren an meinem Oberteil gerissen und gesagt "Brust beißen" was für ihn stillen bedeutete. Das war mir dann doch to much und Zuviel des guten. Ich hab mich auch nicht mehr wohl gefühlt damit.
Aber solange man sich wohl fühlt dabei, solange sollte man es auch machen. Es gibt nichts besseres für die Kinder und ihr Immunsystem. Und ich finde auch nicht, dass es abnormal ist ein zB Dreijähriges noch ab und an zu stillen. Mit fünf oder sechs muss ich dann allerdings doch etwas schlucken, obwohl es auch dann noch nichts verkehrtes ist eigentlich. Man tauscht ja auch so noch sehr viel Nähe und körperkontakt aus durch kuscheln und küssen und warum dann nicht auch noch durch das stillen.
Denke auch nicht, dass die Kinder davon einen Schaden davon tragen.
Und für den Körper eines Kindes gibt es wie gesagt nix besseres. Muttermilch ist wirklich ein kleines Wunder

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen