Home / Forum / Mein Baby / Umfrage: wie viel ausgang ist "okay"?

Umfrage: wie viel ausgang ist "okay"?

13. August 2016 um 17:13

für euch? Und gilt das für Beide?

Mehr lesen

13. August 2016 um 17:16

Soviel man braucht und gewähren kann
Und natürlich für beide.
Ich halte das für Situationsabhängig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 17:42


Mein Mann geht einmal die Woche (Sonntagmorgen) mit Freunden einen Kaffee trinken im albanischen Cafe. Er bleibt ca. 2 Stunden. Abends rausgehen ist garnicht sein Fall, fällt also flach, es sei denn, es ist mal ein albanisches Konzert hier in der Nähe, kommt aber vielleicht einmal im Jahr vor.

Ich selber gehe nicht regelmäßig aus. Kommt drauf an. Ich treffe mich mal zum Frühstück mit Freundinnen oder Abends zum Essen, kommt aber im Jahr so 3 oder 4 Mal vor. Ansonsten nur ganz normale Treffen bei meiner Freundin oder bei uns tagsüber. Abends sind wir lieber Zuhause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 18:20

Soviel
wie für beide vertretbar ist und es sollte für beide die gleichen "regeln" gelten. Mein Freund und ich gehen meist zusammen weg. so ein mal im Monat oder alle 2 Monate geht er alleine raus. Ich eher weniger, dass liegt aber daran. dass ich kaum Freunde hab und es auch nicht unbedingt brauche. Ich könnte aber immer weggehen, wann ich wollte. Er könnte auch öfter alleine weg. Es gibt auch Zeiten da geht er mal öfters abends 1-2 Stunden raus, wie im Urlaub jetzt. Da war er jetzt auch schon 2 mal ohne mich unterwegs. Ich SAG mal so pauschal kann man das nicht sagen, jeder empfinden es anders. Würde er mit mir bzw. mit uns kaum Zeit verbringen würde es mich wohl mehr stören, aber wenn er den ganzen Tag mit uns verbringt und was unternimmt kann er gerne mal abends paar Stunden auch alleine mit freunden raus. Das gleiche gilt auch für mich, wenn ich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 18:31

Naja
Also ich möchte zumindest einen gemeinsamen Tag am Wochenende haben.
Da er recht häufig freiwillig am wochenende arbeitet, finde ich es nicht gut, wenn er samstag und dann auch noch sonntag den halben tag oder gar länger weg wäre. (Es gibt auch ausnahmen, das ist aber eher selten)
Und was ich noch nicht akzeptiere ist, wenn er besoffen nachts um vier nach hause kommt und dann bis sonntag 16 uhr im bett oder auf der couch liegen möchte... Er muss dann zwar nicht um acht aufstehen, aber bisschen was vom tag will ich dann schon noch haben.

Ansonsten haben wir gleiche rechte, wobei er häufiger alleine unterwegs ist als ich.


Klingt jetzt aber schlimmer als in echt, meistens ergibt sich das von selber schon so dass es passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 18:36

Das kann man so pauschal nicht sagen
Das muss jeder für sich entscheiden. Wichtig ist aber, dass beide ihren Freiraum habe. Der eine brauch ihn mehr und der andere weniger.
Mein Mann braucht seinen Ausgleich zur Arbeit z.B. Frust abbauen beim Fussball. Danach trinkt er noch was mit den Jungs und kommt dann heim. Je nach Schicht ist das 1-2x die Woche für 4-5 Stunden pro Fussballtraining. Wenn er ne gute Schicht hat und früh länger schlafen kann (also nicht vor 7 Uhr aufstehen muss) dann fährt er noch 1x in der Woche nach dem Fussballtraining noch zu seinen Kumpels...da ist er dann mit Fussball und Freunden insgedamt 7h ausser Haus. Dann hat er Samstag oder Sonntag immer ein Fussballspiel und da ist er auch ca. 4 Stunden ausser Haus. Nach der Schicht geht er auch immer joggen. Ab und zu trifft er sich auch mal mit nem Kollegen oder einem Freund auf ein Bier. Das kommt aber nicht regelmässig vor.
Er ist eben auch jeden Tag zwischen 12 und 14h arbeiten. Teilweise sehen wir uns dann gar nicht, wenn er nach der Schicht zum Fussball fährt...deswegen schraube ich meine Freizeit ein bisschen zurück, damit wir auch ein bisschen Familienleben haben. Ich gehe täglich joggen, treffe mich mit Freunden zum Kaffee. Ich investiere meine freie Zeit in Sport.
Abends weggehen machen wir generell zusammen.

Mein Mann ist so ein "überall dabei sein müssen"-Mann. Von allein checkt er es nicht. Er hat viel Freiraum, aber manchmal muss ich ihm sagen "An dem Tag ist es blöd. Denke nochmal darüber nach.". Dann sieht er es ein und verzichtet natürlich.
Letztens musste ich aber ein klares Nein aussprechen, weil der Herr zur 4. Firmenfeier dieses Jahr wollte (man bedenke, dass wir in der selben Firma arbeiten und ich nicht auf einer war, weil ich das Kind gehütet hatte). Das war mir dann auch zu bunt und ich habe ihm sagen müssen, dass ich definitiv nicht aufs Kind aufpassen werde, weil er in den nächsten Wochen schon genug Termine hat, wo ich definitiv daheim bleiben muss. Ich mag nicht einen auf Mutti machen, aber ich lasse mich nicht ausnutzen und da er mehr Freiräume unter der Woche hat als so manch anderer Mann und eben auf jeder Feier dieses Jahr schon war, hat er von mir für diesen Abend Stubenarrest bekommen.
Wenn er es selbst nicht checkt, dann greife ich da eben ein.
Er ist ein toller Partner und Familienvater, aber da muss er noch an seiner eigenen Grenze arbeiten und solange zeige ich ihm diese auf.

Was ich damit sagen will...
Jeder soll seinen Freiraum haben...bedürfnisorientiert, aber man darf sich auch nicht ausnutzen lassen (weil ja hier immer viele meinen "Na lass den armen Kerl doch. Du bist nicht seine Mutti."). Da muss man eben die Häufigkeit allgemein sehen. Nicht jeder Mann ist jeder Tag 8 Stunden daheim. Meiner ist unter der Woche kaum zu Hause wegen Arbeit und Freizeit und irgendwo im Fussballverein bei irgendeinem Fest oder bei einer Firmenfeier mischt er immer mit. Da gibt es Grenzen.
Jeder soll seinen Freiraum haben, aber die Familie und die Partnerschaft darf nicht auf der Strecke bleiben.

Zu wenig Freiraum ist nicht gut und zu viel frustet den Partner auch. Aber wichtig ist eben, dass beide ihre Freiräume haben. Der Umfang ist individuell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 20:01

Ich
bin durchschnittlich einmal die Woche Abends nicht da. Bei meinem Mann schätze ich im Durchschnitt zwei mal die Woche. Für uns optimal. (Und ja, ich könnte auch so öfter weg sein, will ich aber nicht.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 20:15

Ich
bin regelmäßig 1x die Woche beim Sport abends. Mein Mann ist in der Regel auch 1x die Woche beim Sport und alle 2 Wochen bei der Feuerwehr. Ansonsten haben wir so 1x bis 2x im Monat einen Abend für uns, an dem wir dann was mit Freunden oder alleine machen. Wenn ich wieder arbeite ist es etwas schwieriger mit dem getrennten weg gehen, weil ich hauptsächlich Spätdienst habe. Aber auch das bekommen wir dann hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 20:15

Mein Mann ist
Ein Couchpotatoe,er hockt am liebsten daheim.
Ich bin eher das Gegenteil.
Da ich aber nicht möchte,dass er sich um die Kinder kümmern muss während ich feier,mach ich dass nur wenn wir bei meiner Familie sind.
Also so alle 4-6wochen mal. Mal geh ich dann abends feiern oder sonntags mit Freunden brunchen. Er dürfte auch wenn er wollen würde,aber wenn er nicht will,dann ist es sein Ding.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 20:18
In Antwort auf lilaweisskariert

Mein Mann ist
Ein Couchpotatoe,er hockt am liebsten daheim.
Ich bin eher das Gegenteil.
Da ich aber nicht möchte,dass er sich um die Kinder kümmern muss während ich feier,mach ich dass nur wenn wir bei meiner Familie sind.
Also so alle 4-6wochen mal. Mal geh ich dann abends feiern oder sonntags mit Freunden brunchen. Er dürfte auch wenn er wollen würde,aber wenn er nicht will,dann ist es sein Ding.

Achja
Wenn ich weg bin,kümmern sich meine Eltern und Geschwister um die Kids. Mein Mann hat in meinem alten Kizi extra ein PC stehen und zockt dann oder hat seine Auszeit vom Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 20:22
In Antwort auf lilaweisskariert

Achja
Wenn ich weg bin,kümmern sich meine Eltern und Geschwister um die Kids. Mein Mann hat in meinem alten Kizi extra ein PC stehen und zockt dann oder hat seine Auszeit vom Alltag.

??
Ist er denn nicht der vater der kinder oder wieso?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 21:49
In Antwort auf mrsgofem

??
Ist er denn nicht der vater der kinder oder wieso?!

Doch doch
Klar ist er der Papa von den Kids
Aber ich finde es einfach unfair ihm gegenüber,dass ich meinen Spaß haben kann,während er die Kinder hüten muss.
Wenn ich jetzt mal irgendwohin muss,dann passt er natürlich alleine auf die Kids auf,aber wenn es geht,dann möchte ich,dass er auch frei hat,wenn ich mir meine Auszeit gönne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 22:55
In Antwort auf lilaweisskariert

Doch doch
Klar ist er der Papa von den Kids
Aber ich finde es einfach unfair ihm gegenüber,dass ich meinen Spaß haben kann,während er die Kinder hüten muss.
Wenn ich jetzt mal irgendwohin muss,dann passt er natürlich alleine auf die Kids auf,aber wenn es geht,dann möchte ich,dass er auch frei hat,wenn ich mir meine Auszeit gönne

.
Ist das umgekehrt denn auch so? Sehr rücksichtsvoll von dir..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 23:06
In Antwort auf mrsgofem

.
Ist das umgekehrt denn auch so? Sehr rücksichtsvoll von dir..

Er geht nie weg

Und mit nie,meine ich wirklich nie.
Wenn er mal wegen der Arbeit zu einem Abendessen muss,dann ist es was anderes. Aber ausgehen oder so kam in 7Jahren Ehe noch nie vor. Er ist halt so,er mag das gar nicht. Zb wenn wir gemeinsam weggehen und die Kids bei meinen Eltern oder Schwiegereltern sind,dann fragt er von vornerein wann wir heehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram