Home / Forum / Mein Baby / Umfrage: wieviel Muttermilch produziert ihr in 4h?

Umfrage: wieviel Muttermilch produziert ihr in 4h?

13. Januar 2014 um 12:29 Letzte Antwort: 13. Januar 2014 um 14:09

Hallo, mich würde mal die oben gestellte Frage interessieren, da ich ja von mir nur ausgehen kann.
Bei mir sind es 50-70ml alle 4h und ich muss zudem zufüttern.mein kleiner ist übrigens 9 Wochen alt.
LG vanny

Mehr lesen

13. Januar 2014 um 12:41


An was machst du das fest? Also ich lege öfter als alle 4 Stunden an und weiß nicht wieviel die Maus trinkt? Oder meinst di beim abpumpen?
Ich pumpe jetzt nicht mehr ab, hab aber immer so 80 ml gepumpt.
Hatte aber nie 4 Std dazwischen, das ist viel zu lang wenn die Milchproduktion angeregt werden soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 12:44

Wie findet
man das heraus?!

Ich habe darüber nie nachgedacht und es nie überprüft. Mein Kind hat stetig zugenommen, also scheint die Menge ausreichend gewesen zu sein. Ich habe auch nicht nur aller 4 Stunden trinken lassen, sondern nach Bedarf.

Vielleicht legst du zu wenig an?! Trinkst du selber genug?! Isst du genügend?!
Die Milch bildet sich nach Angebot und Nachfrage. Ich glaube nicht, dass dein Körper zu wenig produziert, dann scheint irgendwo "ein Fehler" in dem Kreislauf zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 12:44

Beim pumpen bekommt man bei weitem weniger als
beim Stillen an der brust, ich pumpe so ungefähr 150-200 ab.....ca 300 beim Stillen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 12:46

Öfter anlegen gibt auch mehr milch
ausserdem ist der Magen eines 9 Wochen babys ungefähr so gross wie eine Walnuss.... wieso fütterst du zu? Zufüttern macht weniger Milch, weil die Nachfrage ja nicht angekurbelt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:01

Meine Hebamme hat
Es mir empfohlen mal mit der milchpumpe zu überprüfen wie viel Milch ich gebe. Ich lege den kleinen tagsüber auch alle 1 bis 2 Stunden schon an und pumpe zusätzlich.Muss aber trotzdem zufüttern. In der Nacht pumpe ich nach 4h schlaf ab und habe dann 50-70 ml. Der kleine bekommt die Muttermilch dann zusätzlich mit milchnahrung. Ich habe schon einiges versucht um das zu steigern, es geht aber nicht wirklich. Mit stilltee, stillsaft und karamalz versuche ich es auch schon länger aber es wird nicht mehr... Meine Hebamme sagte dann so schön es gibt gute und schlechte milchkühe und ich bin halt eine schlechte-.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:08
In Antwort auf sveta_12540128

Wie findet
man das heraus?!

Ich habe darüber nie nachgedacht und es nie überprüft. Mein Kind hat stetig zugenommen, also scheint die Menge ausreichend gewesen zu sein. Ich habe auch nicht nur aller 4 Stunden trinken lassen, sondern nach Bedarf.

Vielleicht legst du zu wenig an?! Trinkst du selber genug?! Isst du genügend?!
Die Milch bildet sich nach Angebot und Nachfrage. Ich glaube nicht, dass dein Körper zu wenig produziert, dann scheint irgendwo "ein Fehler" in dem Kreislauf zu sein.

Ja ich trinke 2 bis 3 l
Am Tag und esse genug. Ich habe ein Gewicht von 68 Kg bei 174cm und derzeit ein 80 C-D cup. Ich weiß echt nicht wieso das so wenig ist. Aber mehr als alle 1-2 h am Tag anlegen, zusätzlich abpumpen und stilltee,-saft und karamalz trinken kann ich auch nicht.habe mir teils das zeug schon ubertrunken.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:10

Achja
Und ich meide alles was minze und salbei beinhaltet weitgehend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:15
In Antwort auf kleinesglueckinside

Meine Hebamme hat
Es mir empfohlen mal mit der milchpumpe zu überprüfen wie viel Milch ich gebe. Ich lege den kleinen tagsüber auch alle 1 bis 2 Stunden schon an und pumpe zusätzlich.Muss aber trotzdem zufüttern. In der Nacht pumpe ich nach 4h schlaf ab und habe dann 50-70 ml. Der kleine bekommt die Muttermilch dann zusätzlich mit milchnahrung. Ich habe schon einiges versucht um das zu steigern, es geht aber nicht wirklich. Mit stilltee, stillsaft und karamalz versuche ich es auch schon länger aber es wird nicht mehr... Meine Hebamme sagte dann so schön es gibt gute und schlechte milchkühe und ich bin halt eine schlechte-.-

Eine Hebamme ist keine Stillberaterin
such dir eine kompetente Stillberaterin!!! Milch wird nur gefördert wenn du ca 48 Std lang, jede Std anlegt, dann kurbelst du richtig an!! malz ist nicht Milchfördernd, sondern macht Milch nur Kalorienreicher...Stilltees bringen nicht wirklich will, es sei den sie enthalten Bockkleesamen(Weleda hat das)...Ruhe ist auch wichtig!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:16

Weiß ich nicht
Aus dem grunde; dass man die mengen beim pumpen uns stillen überhaupt nicht miteinander vergleichen kann!
Wende dich doch mal an eine stillberaterin.
Google stillberaterin + deinen ort

deine hebamme ist offensichtlich keine stillberaterin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:28
In Antwort auf kleinesglueckinside

Meine Hebamme hat
Es mir empfohlen mal mit der milchpumpe zu überprüfen wie viel Milch ich gebe. Ich lege den kleinen tagsüber auch alle 1 bis 2 Stunden schon an und pumpe zusätzlich.Muss aber trotzdem zufüttern. In der Nacht pumpe ich nach 4h schlaf ab und habe dann 50-70 ml. Der kleine bekommt die Muttermilch dann zusätzlich mit milchnahrung. Ich habe schon einiges versucht um das zu steigern, es geht aber nicht wirklich. Mit stilltee, stillsaft und karamalz versuche ich es auch schon länger aber es wird nicht mehr... Meine Hebamme sagte dann so schön es gibt gute und schlechte milchkühe und ich bin halt eine schlechte-.-

Ich glaub
Du lässt dich zu sehr stressen. Nimmt dein kleiner denn so schlecht zu? Hast du mal versucht, dir 1-2 total entspannte Tage zu machen, also einfach mit reichlich essen und trinken ins Bett oder auf die Couch lümmeln, Baby ganz oft trinken lassen, auch wenn's nur ne Minimahlzeit wird? Und zwing dir keine Getränke rein, wenn du nicht durstig bist. Das bringt nichts. Viel Ruhe und ordentlich essen und stillen, stillen, stillen ... Wird schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:29

Ich wür d
An deiner stelle erstmal das zufüttern weglassen. Dann will es bestimmt öffters an die brust. Suche dir eine stillberaterin.

Ich musste mal eine zeitlang domp.eridon tabletten einnehmen. Das hat bei mir wirklich sehr geholfen. langsam aufbauen und langsam abbauen. Das ist sehr wichtig. und öffters anlegen .

Ach übrigens domperidon ist eigendlcih ne magentablette hat aber ein milchforderndes nebenwirkung.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:32

Unterschreib ich
Bei mir kommt beim Pumpen auch sehr wenig. Meine kleine wächst aber prima, also wird sie schon genug heraus holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 13:33

Keine ahnung...
... hatte keine messskala an meiner brust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2014 um 14:09

Soviel
wie meine Kinder gerade benötigt haben.

Abpumpen sagt nichts über die Menge aus, die das Kind aus der Brust bekommt.

Nur alle 4 Stundne stillen ist sehr selten. Um die mIlchproduktion zu steigern müsstest Du viel häufiger anlegen. Günstig wäre alle 2 Stunden tagsüber udn alle 3 Stunden nachts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club