Home / Forum / Mein Baby / Umfrage: Womit spielen Eure 1,5jährigen am liebsten

Umfrage: Womit spielen Eure 1,5jährigen am liebsten

20. Januar 2011 um 13:40

Es macht natürlich auch nix, wenn Eure Kekse etwas jünger/älter sind.

Unser Sohn spielt zurzeit mit seiner Kinderküche. Ansonsten interessiert er sich nur sehr mäßig für sein Spielzeug. Er findet unseren Staubsauger, den Fön und alles, was an Haushaltsgegenständen so da ist, wesentlich interessanter.

Außerdem spielt er die meiste Zeit nur, wenn ich direkt daneben sitze und ihn animiere. Der Haushalt lässt sich daher nur schwer meistern, weil er mir die ganze Zeit hinterher läuft. Ich versuche daher oft ihn einzubeziehen, also Waschmaschine mit ein- und ausräumen. Beim Ausräumen der Spülmaschine gibt er mir die Teller an, wenn ich putze, möchte er auch nen Lappen haben usw.

Womit begeistern sich Eure Kinder? Spielen sie auch mal völlig alleine, so dass ihr in der Zwischenzeit tatsächlich mal schnell voran kommt und sogar das Bad putzen/wischen könnt?

Oder ist es normal, dass sich ein Kleinkind in dem Alter nur schwer alleine beschäftigen kann und lieber Mama immer direkt dabei haben möchte?

LG
Sandra

Mehr lesen

20. Januar 2011 um 14:08

Mein Schatz ist 11 monate,
also ein gaaanzes Stück jünger. er kann sich ganz gut alleine beschäftigen, erkundigt die Wohnung und spiel am liebsten mit Stapeltöpfchen und Büchern. Und natürlich mit allem, was ordentlich krach macht

Und wenn ich am Putzen bin, dann kommt er halt einfach und schaut mir zu. Er hat auch schon einen Lappen in die Hnad bekommen, wenn er eh durch die Wohnung robbt
Das ist doch eh das interessanteste füt die Knirpse, dass was mama und Papa machen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 15:34

Hallo Sandra
Meiner ist zufällig auch 1,5 Jahre
Marius spielt zur Zeit am liebsten NICHT mit seinen Spielsachen Also nur, wenn ich daneben hocke und mit ihm spiele, dann schon.
Derzeit sind Bücher der Hit - die schaut er auch mal alleine. Dann ist es bei uns gerade das Gegenteil: ich könnte den ganzen Tag Haushalt machen und rumrennen, denn da geht Marius überall mit hin und hilft. Sobald ich mich hinsetze und Stillstand ist, ist alles doof.
Sonst macht er gerne: In Töpfen rühren, seine Schleichtiere rumtragen, CD-Schrank ausräumen , zur Musik tanzen, malen (das klappt jetzt echt schon gut!! - muss man halt auch dabei sein), Holzklöze ein- und ausräumen, Ball spielen, Hunde ärgern.
Nun fängt er auch an gerne Sachen "umzuschütten" also z.B. Nudeln von einem Gefäß ins andere.

Aber ehrlich gesagt spielt er noch nicht im klassischen Sinn - am liebsten macht er eben das, was ich mache.
LG JULIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 15:36

20 Monate alt
ist unser Sohn.
Ich kann an einer Hand abzählen, mit er momentan super gerne spielt: Auto (so Matchboxautos), Holzpuzzles, Bücher und Mega Blocks.

Ich kann übrigens sehr toll alleine spiele und bleibt auch schonmal 10 Min. ganz alleine in seinem Zimmer... ansonsten schleppt er dann eben irgendein Spielzeug an oder mit und spielt da, wo ich gerade bin... achso, Kinderlieder von CD hört er auch super gerne.

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand + BabyGirl inside 15+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 16:40

Ui, da bin ich aber froh,
dass ich scheinbar nicht alleine bin und alle Kids in dem Alter zT Probleme haben, sich alleine zu beschäftigen.

Bei meinem Sohn muss ich immer einfallsreich sein. Wenn er heute Spaß daran hat, rohe Nudeln von einem Gefäß ins nächste zu packen, ist das am nächsten Tag schon wieder out.

Im Moment nimmt er in seiner Küche immer eine Suppenkelle, schaufelt einen kleinen Ball hinein, läuft ne kleine Runde im Kinderzimmer damit und schüttet den Ball wieder zurück in einen Topf. Aber WEHE, der Ball fällt unterwegs runter...da wird mordsmäßig getobt

Irgendwer schrieb was von Malen: Das ist ne gute Idee, ich glaube ich besorge mal ein paar Kinderfarben und nen Block.

Ehrlich gesagt fand ich die Beschäftigungsmaßnahmen im Krabbelalter wesentlich einfacher
Da hat er locker mal ne Stunde alleine gespielt auf seiner Decke, hat Papier zerfetzt, Tupper gestapelt, Sachen ein- und ausgeräumt.

Im Moment ist er eher ein kleiner Dackel, der alles ganz genau beobachten will und Mama darf nicht 5m von ihm weichen.

Ich habe schon versucht, ihn zum Spielen zu animieren, indem ich ihm Sachen vormache. Wenn er dann erstmal voll dabei und vertieft ist, habe ich mich Stück für Stück aus dem Zimmer geschlichen. Aber sobald ich raus bin, kommt er nach, nimmt meine Hand und zieht mich zurück ins Zimmer.

Gibt es eigentlich Malfarben für so kleine Würmer, die unbedenklich - sprich nicht giftig sind? Meiner steckt sich immer noch zwischendurch mal gerne Sachen in den Mund. Natürlich wäre ich beim Malen dabei, aber manchmal geht sowas ja schneller als man denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 16:44
In Antwort auf tere_12339667

20 Monate alt
ist unser Sohn.
Ich kann an einer Hand abzählen, mit er momentan super gerne spielt: Auto (so Matchboxautos), Holzpuzzles, Bücher und Mega Blocks.

Ich kann übrigens sehr toll alleine spiele und bleibt auch schonmal 10 Min. ganz alleine in seinem Zimmer... ansonsten schleppt er dann eben irgendein Spielzeug an oder mit und spielt da, wo ich gerade bin... achso, Kinderlieder von CD hört er auch super gerne.

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand + BabyGirl inside 15+4

Was sind denn Mega Blocks?
Holzpuzzle und Bücher sind bei uns leider immer noch out Wenn ich mich mit ihm in seine Kuschelecke verziehe und Bücher vorlese, nimmt er mir sie weg und klappt sie zu. Ziemlich eindeutig, oder?

Wenn ich nur Bilder beschreibe und zB Tiergeräusche nachmache, nimmt er mir auch entw. das Buch aus der Hand oder geht aus dem Zimmer

Er scheint meine Entertainmentqualitäten in der Hinsicht noch nicht so dolle zu schätzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 16:45

WOW
Larissa bekommt schon Drehverschlüsse auf?
Milo räumt lieber den Wasserkasten ein und aus. An den Verschlüssen kapituliert er noch und pfeffert die Flaschen dann nach 10 Sek. wütend durch die Küche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 16:47
In Antwort auf luna8073

Hallo Sandra
Meiner ist zufällig auch 1,5 Jahre
Marius spielt zur Zeit am liebsten NICHT mit seinen Spielsachen Also nur, wenn ich daneben hocke und mit ihm spiele, dann schon.
Derzeit sind Bücher der Hit - die schaut er auch mal alleine. Dann ist es bei uns gerade das Gegenteil: ich könnte den ganzen Tag Haushalt machen und rumrennen, denn da geht Marius überall mit hin und hilft. Sobald ich mich hinsetze und Stillstand ist, ist alles doof.
Sonst macht er gerne: In Töpfen rühren, seine Schleichtiere rumtragen, CD-Schrank ausräumen , zur Musik tanzen, malen (das klappt jetzt echt schon gut!! - muss man halt auch dabei sein), Holzklöze ein- und ausräumen, Ball spielen, Hunde ärgern.
Nun fängt er auch an gerne Sachen "umzuschütten" also z.B. Nudeln von einem Gefäß ins andere.

Aber ehrlich gesagt spielt er noch nicht im klassischen Sinn - am liebsten macht er eben das, was ich mache.
LG JULIA

Hahaha
Milo sieht mich auch nicht gerne sitzen, es sei denn, ich sitze neben IHM. Sitze ich auf nem Stuhl oder der Couch, werde ich als Kletterburg genutzt, damit ich erst gar nicht auf die Idee komme, mich NICHT mit ihm zu beschäftigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 16:48

Ach Gott, ist das süß!
Sie kann sich schon selbst an- und ausziehen??? Mädchen sind eh die reinsten Feger von der Entwicklung her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 19:16

Ganz klar...
... wände bemalen gut ich bin selbst sehr äh "künstlerisch" und wir wohnen noch in unserer "studentenbruchbude" also darf er... ich würde ansonsten den aquadoodle maxi empfehlen, dieses malplakat wo man mit stiften drauf malt, die nur wasser enthalten... am besten an die wand hängen!

dann blättert er am liebsten in seinen 300 kinderbüchern... der hit sind momentan "hör mal - in der natur" und "hör mal - auf dem bauernhof" - das sind wirklich schöne geräusche-bücher... ansonsten liebt er es wenn er darin etwas finden soll (marienkäfer, hund, mond, katze, usw.)

dann hat er genau vier lieblingskuscheltiere (von gefühlten 1000) und zwar sind das zwei roboter (von meiner schwester aus den usa) und zwei musiktiere, die es vor weihnachten fast überall zu kaufen gab... ein schwein das "my girl" singt und dazu den mund bewegt und ein elefant der auch irgendein schnulzensong tönt und dazu mit den ohren wackelt... diese beiden songs laufen dank der viecher bei uns 1 Mio Mal am Tag rauf und runter... das Schwein muss sogar mit zum KiA achja und den elefant muss ich immer mit seiner trinkhalm-flasche füttern und dann muss er rülpsen...

ansonsten machen wir es wie du mit dem haushalt... oskar räumt tupperware aus und ich koche... oskar spielt mit klammern während ich wäsche aufhänge... oskar sitzt auf dem staubsauger wenn ich sauge... oskar wischt mit nem feuchten lappen, wenn ich staub wische usw.

allein eine "böse" ausnahme hab ich, wenn ich wirklich mal ganz dringend was in ruhe machen will... und zwar mach ich dann youtube an und pack ca. 20 mausspots (also von der sendung mit der maus) in die warteschlange oder geh auf die mausseite vom wdr und lass ihn ne halbe stunde maus gucken... das ist manchmal ein segen, auch wenn ich angst um seine gehirnzellen hab... aber manchmal hat man keine andere chance und er liebt die maus nunmal abgöttisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 19:20

Ergänzung: Mega Blocks...
ist das Pendant zu Lego (also die große Form für die Kleinsten)... damit kann er viele Türme bauen und sagt auch immer dabei "baut" (also Eric baut )

Bücher VORLESEN ist auch nicht sein Ding... aber angucken mit Leidenschaft... ich frage ihn dann, wo was ist oder erzähle, was auf den Seiten passiert... Er schaut sich mittlerweile auch öfters alleine Bücher an.. also holt sich eins, setzt sich hin und guckt sie an - ohne mich

Die Holzpuzzle sind auch erst seit ca. 4 Wochen der Hit und er puzzelt die mittlerweile ratzifatzi fertig...

Ansonsten nochmal allg. zum Thema spielen: zu Weihnachten hat er auch Knete bekommen... Die stehen auf dem Schrank und ich kann mir jetzt immer anhören "Kneete, haben"... ich hol sie aber nur selten raus, weil er ja eh nur damit rumknautscht... was auch nicht so problematisch wäre, aber das krümelt dann immer so und ich komm gar nicht hinterher, die Krümel einzusammeln... Dicke Wachsmalstifte gabs auch und wir kritzeln ab und zu damit rum oder ich male eine Ente, ein AUto, einen Baum etc. und er benennt dann die Sachen und ich darf stolz sein, dass ich sei so gezeichnet hab, dass er sie erkennt

Achso, wenn ich Seifenblasen mache, kommt das auch super an.

Vielleicht hast ja ein paar Anregungen!

Lg
Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club