Forum / Mein Baby

Umgangsrecht

Letzte Nachricht: Gestern um 10:06
02.05.21 um 11:07

Hallo ihr lieben, 
bitte eins Vodweck ich möchte keine Nachrichten wie " der Vater ist wichtig" blablabla... 
Mein Ex und ich waren über 8 Jahre ein Paar... Die letzten 3 Jahre davon haben wir versucht schwanger zu schweren. 1 Fehlgeburt war dabei... 6 Monate später hat es wieder geklappt... Die komplette Schwangerschaft über war ich auf mich alleine gestellt er hat mich behandelt wie Dreck von heute auf Morgen! Ich habe jeden Tag geweint und ihn angefleht netter zu mir zu sein aber es war ihm alles egal. Hinzu kommt er war jeden Tag betrunken ! Ist auch betrunken Auto gefahren ... Total unverantwortlich... Als ich im 8 Monat schwanger war eröffnete er mir das er mich nicht mehr liebt und nach den 2 Monaten Elternzeit ausziehen wird... Ich war sooooo schockiert damit hatte ich nicht gerechnet. Bei der Geburt wollte ich ihn dabei haben weil ich dachte es könnte etwas ändern ! Das war auch ein Fehler er hat mich null Unterstütz saß nur in der Ecke am Handy und hat gesagt ich soll doch endlich auf hören zu schreien ( hatte eine sehr lange und schwere Geburt) Auch als unsere Tochter geboren war änderte sich nichts. Er war nur Nachts Zuhause obwohl er ja Elternzeit hatte . Also ganzen Tag und Abend wo anders obwohl wir ihn so sehr gebraucht hätten. Nachts kam er dann betrunken und aggressiv nachhause und machte mir mein Leben weiterhin zur Hölle. Wenn die kleine geschriehen hat beleidigte er sie als "dumme Bitch" ... Einfach schlimm alles !!! 1,5 Monate nach der Geburt musste ich ihn Nachts raus schmeißen da er wieder betrunken und aggressiv heim kam. Da er ja eh ausziehen wollte war es mir dann auch egal ich konnte einfach nicht mehr! Ein paar Wochen darauf änderte er sich ein wenig und wurde bisschen netter aber nur ein bisschen. Ich denke entweder hat er verstanden was er verloren hat oder seine Mutter bei der er wieder eingezogen ist hat ihm eine Ansage gemacht! Naja es ging weiter das er ab und zu zu Besuch kam. Ca. 6 Monate später fiel ihm ein er will seine Familie zurück... Seine Familie ??? Wir waren nie eine Familie denn er hat uns schon vor der Geburt im Stich gelassen... Jetzt im Nachhinein weiss ich auch wieso ... Seit ich im 2 Monat schwanger war hatte er eine Affäre / Beziehung diese ging 10 Monate !!! Komischerweise genau bis da wo ich ihn "rausgeschmissen" habe... Das mit der Affäre habe ich jetzt raus bekommen wo meine Tochter 11 Monate alt ist ! Und zwar von fremden Leuten er selber hatte es mir nie gesagt . Als ich fragte ob er eine neue hat als er immer so gemein zu mir war sagte er immer Nein! Und ich habe das oft gefragt weil ich so ein Gefühl hatte. Aufjedendall jetzt möchte er auf einmal zurück und mehr Kontakt. Natürlich kann und will ich im nicht verzeihen und ihn auch nicht mehr sehen ! Er war kein Vater NIEMALS !!! Ich war in der Schwangerschaft alleine und danach auch IMMER! Ich bin der Meinung er hat kein Recht auf "seine Tochter" den alles was er gemacht hat war Samen abzuspritzen !!! AUS!!! Fakten sind : er ist Alkoholabhängig , unverantwortlich , unzuverlässig , falsch und wollte sein Kind nie sondern lieber eine andere !!! ( Als ich im 3 ten Monat war sagte er auch einmal ich solle doch abtreiben ) Ich will ihn einfach nicht mehr sehen und mein Kind braucht ihn auch nicht . Kennt ihn kaum weiss ja eh nicht wer er ist da er nie da war und jetzt nur selten kommt. Alleine werde ich ihm meine Tochter nimals geben und seiner komischen Familie erst Recht nicht ! Einen fremden z.b Jugendamt Minarbeteiter mit bei einem Treffen haben will ich auch nicht weil wieso soll meine Tochter mit fremden Leuten auskommen nur weil des Vater so eine Katastrophe ist ... !? Habe ich Chancen beim Jugendamt oder Gericht auf Entzug des Umgangsrechts ? Vaterschaft ist eingetragen jedoch Sorgerecht habe ich alleine !!! Habt ihr Ideen für mich ? Danke

Mehr lesen

Gestern um 10:06

Hallo. 
also ich mache Besuchsbegleitung. Der getrennt lebende Elternteil darf das Kind eine Stunde, alle zwei Wochen, in Begleitung sehen. Wir treffen uns in einem Familienzentrum, in einem Spielezimmer. Ich bin immer dabei, auch die Mama kann dabei bleiben, wenn sie möchte. Das ist alles halb so schlimm. 
entschieden wird sowas vom Gericht, also Umfang und Ort usw. 
Er kann diese Treffen einklagen, du kannst natürlich  deine Bedenken äußern. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?