Home / Forum / Mein Baby / Umstellung von 2 auf 3 kindern

Umstellung von 2 auf 3 kindern

11. Oktober 2014 um 9:34

Bei uns ist das thema im moment sehr aktuell. Haben immer 3 kinder gewollt. Eigentlich wollen wir beide das schon gerne, haben aber angst das uns eventuell ,,das böse erwachen" erwartet
Wir haben schon 2 kleine, mit denen läuft es sehr gut momentan. Leider bleibt uns wenn dann nur jetzt die entscheidung, da ich ab nächstes jahr wieder teilzeit arbeiten gehen müsste und dann das elterngeld zu knapp für uns wird. Und in vielen jahren wenn ich wieder vollzeit gehen kann, möchte ich keins mehr und nochmal von vorne anfangen....
Wie is das so mit dreien?
Lg

Mehr lesen

11. Oktober 2014 um 11:55

Achso...
Und eine freundin meinte, das man damit rechnen müsste, ständig doof angeguckt zu werden... ist das so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2014 um 20:34

Doof angeguckt?
Neeee, ich habe eher das Gefühl "3 ist das neue 2", zumindest bei uns im Dorf ist das schon so angekommen und auch nichts neues in Unistädten und so....

Klar, wird man angeguckt, wenn man 3 im Schlepptau hat, aber nicht "doof", sondern eher "anerkennend". Hab noch nie einen negativen Kommentar eingefahren. Ich denke nicht, dass das vorkommt, wenn man nicht gerade in die "Tschakkeline, Dschustin, Dscheremy komm ma bei die Mutter"-Schiene passt.

Ich empfand die Umstellung nicht als schlimm, es hat sich alles schnell eingependelt und das obwohl oder gerade weil (?) der Jüngste einen großen Altersabstand zu den beiden anderen hat. Klar, hat sich manches geändert, weil wir ja nicht mehr auf Baby gepolt waren und sich alles nun nach dem Kleinen ausgerichtet werden musste ohne dass die anderen zu kurz kommen. Andererseits waren die beiden Großen ja schon so weit, dass sie bald auch mal problemlos ein paar Minuten das Baby bespaßen konnten, während man kochte oder so. Das stell ich mir mit kleinen großen Geschwistern natürlich anstrengender vor...

Ich bereue auch die Entscheidung nicht mit dem großen Altersabstand (ok, geplant war kein drittes, so dass man hier nicht von Entscheidung sprechen kann). Das dritte hat uns alle noch einmal sehr zusammengeschweisst und auch die beiden Großen irgendwo "geerdet". Wäre der Kleine nicht, hätten wir wahrscheinlich nicht mehr so ein intensives Familienleben und die beiden würden mehr ihren Interessen nachgehen, er ist so eine Art "Mittelpunkt", um den sich alles dreht. Wir Eltern alleine wären wahrscheinlich eher langweilig sonst für die beiden Großen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hat jemand einen Gutscheincode für Jako o?
Von: mummelfee
neu
19. April 2017 um 15:50
Maxi cosi Familybase Erfahrene
Von: mummelfee
neu
18. Februar 2017 um 8:11
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen