Home / Forum / Mein Baby / Umzug, Kind muss leiden

Umzug, Kind muss leiden

3. Januar 2014 um 3:41

Liebe Mitstreiterinnen,
ich bin verzweifelt. Mein Mann und ich haben uns ein Haus gekauft. Eigentlich eine schöne Sache, aber in letzter Zeit bin ich immer mehr am Zweifeln ob das richtig war. Wir haben es in Eigenleistung umgebaut und hatten in diesem Stress weniger Zeit für unseren 4jährigen Sohn. Er war in der Kita von dort zur Tagesmutter, mal bei meiner Mutter, mal bei der Schwiegermutter ab und zu auf dem Bau und zwischen durch in der alten Wohnung zwischen gepackten Kisten. Er hat dieses Durcheinander immer ohne, bzw. nur mit wenig Gemurre mitgemacht. Nun läuft bei uns der Countdown, in einer Woche ziehen wir um, und meine Mutter hat ihn für diese Zeit noch mal mit zu sich genommen. Das war ein Theater. Er hat geweint und geschrien, sich wirklich gewehrt. Es hat mir fast das Herz gebrochen!!!! Es geht aber nicht anders. Ich liege nun die ganze Zeit wach und habe ein schlechtes Gewissen. Bin ich eine schlechte Mutter weil ich meinen Sohn gegen seinen Willen ausquartiere?

Mehr lesen

5. Januar 2014 um 15:42


Hallo,

Ich denke du solltest dem kleinem das einfach erklären... Ich war beim umzug auch gestresst und hatte kaum zeit für meine tochter... Sie wollte aucb schon nimma bei oma sein, was ja iwie klar ist... Versteh die situation total aber versuch ihm zu erklären dass du wenn das alles gescjafft ist wieder mehr zeit für ihn haben wirst... Ich hab meiner maus damals gesagt dass ich dann ihre hilfe brauche ihr zimmer neu einzuräumen usw... Wenn du ihm sagst dass du dann seine hilfe brauchst weil das alles so viel arbeit ist, wird er sich freuen und nicht ausgeschlossen vorkommen... Versteh dich wie gesagt, aber es geht ja wirklich ned anders und du tust ihm ja nix böses, eher das gegenteil ist der fall... Und nicht vergessen: bei oma gehts ihm bestimmt gut !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen