Home / Forum / Mein Baby / Und noch ein Schlafthread (Säugling)

Und noch ein Schlafthread (Säugling)

12. Mai 2014 um 11:51

Es ist mir ja fast peinlich, bei den aktuellen Schlafproblem-Threads auch noch mit meinem "Problemchen" anzukommen, aber vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps:

Mein Sohn ist gut 4 Monate alt und, zumindest verglichen mit den Säuglingen die ich selbst kenne, ein eher schlechter Schläfer. Er wird bis auf wenige Ausnahmen noch voll gestillt und schläft im Beistellbett. Insgesamt kommt er auf ca. 12 h pro Tag, was für sein Alter etwas wenig ist. Zudem habe ich das Gefühl dass er nach schlechten bzw. wenig Schlaf (nach unruhiger Nacht, oder Tagesnickerchen von nur ca 15 - 20 min) unausgeglichen wirkt als ob ihm die Erholung fehlt bzw. er nur oberflächlichen Schlaf hatte.

Einschlafen funktioniert in Tragetuch, Kinderwagen und - bevorzugt - beim Stillen und ist oft ein langwieriger Prozess. Nachts wird er ca. alle 2 h wach und lässt sich auch nur wieder durch stillen, was manchmal eher ein Nuckeln an der Brust ist, in den Schlaf bringen. Beruhigen durch Handauflegen, Schnuller o.ä. funktioniert gar nicht.

Mir ist klar, dass das keine gravierenden Schlafprobleme sind und viele deutlich ärger beansprucht werden. Allerdings habe ich selbst auch einen schlechten Schlaf und einmal nachts hellwach, kann ich oft nicht wieder einschlafen. Sein Rhythmus hat sich seit der Geburt quasi nicht gebessert. Ich mache mir daher ein wenig Gedanken, wie das wird, wenn ich irgendwann abstille oder im Winter wieder anfange zu arbeiten.

Habt Ihr vielleicht noch Ratschläge, wie man dem Kleinen zu einem erholsameren Schlaf helfen könnte, bzw. ihn auch ohne Stillen nachts wieder zum Einschlafen bringen könnte? Oder habt Ihr Erfahrungswerte, ab wann sich das Ganze ein bißchen "zu meinen Gunsten" einpendeln könnte?
Vielen Dank vorab für jegliche Tipps!

Mehr lesen

12. Mai 2014 um 12:21

Pucken
schon ausprobiert??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 12:30

.
Danke für die schnellen Rückmeldungen!

Ich versuche es schon das nächtliche Stillen so wenig aufwändig wie möglich zu halten, quasi im Halbschlaf für mich, aber die letzten Nächte ist er ein paarmal richtig wach geworden und hat gebrüllt, danach konnte ich dann auch nicht mehr einschlafen.

Schnuller nimmt er so lala, nach einem nächtlichen Aufwachen kann ich ihn damit jedoch nicht beruhigen, da dreht er eher auf.

Ja, im Pucksack schläft er bereits, ohne wäre er noch zappeliger.

Das mit dem zusätzlichen Paar Socken werd ich mal ausprobieren, vielleicht ist es ihm wirklich einfach zu kalt? Derzeit trägt er Body, Schlafanzug und Pucksack.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 12:52

Versuch ihn mal auf den bauch zu legen
meine schlief besser auf dem bauch.
wenn du angst hast, versuch ihn zumindest in bauchlage auf deiner brust/bauch einschlafen zu lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 14:05

Hallo
bei uns war es genau so. Ich hab auch viel überlegen und gelesen. Aber letztendlich wurde es von alleine besser.
Momentan ist unsere Maus 5 1/2 Monate und kommt 1 bis 3 mal in der Nacht ABER sie schläft meistens gleich weiter und ich auch.

Komischerweise schläft sie nachts besser und mehr wenn sie tagsüber auch mehr geschlafen hat.

Durchhalten. Ihr schafft das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 16:38

Für die Bauchlage
müsste ich ihm erst den Pucksack abgewöhnen, beides zusammen geht leider nicht. Kann ich mir aber als Option bewahren, wenn er da rausgewachsen ist.
Eine andere Überlegung: Er geht erst recht spät ins Bett, nach 22 h, mit uns zusammen, da ich vermeiden will, dass er zu früh morgens schon wieder putzmunter ist. Aber vielleicht ist gerade das kontraproduktiv und entgegen seiner inneren Uhr? Wann gehen Eure 4 - 5 Monate alten Kinder ins Bett, sofern sie nicht durchschlafen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen