Home / Forum / Mein Baby / Undeutliche/verwaschene Aussprachr- Logopädie?

Undeutliche/verwaschene Aussprachr- Logopädie?

1. September 2017 um 12:20

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, ob hier jemand Erfahrungen mit diesem "Problem" hat. Sohnemann ist 3 Jahre alt und gestern bei der u7a würde ich gefragt, ob ich Logopädie wünsche. Ich habe mich jetzt erstmal für ein Beratungstermin entschieden. Mich würde interessieren, ob sich bei euch das Problem der verwaschenen Aussprache von selbst erledigt hat oder ob Ihr Logopädie in Anspruch genommen habt. Wenn ja, über welchen Zeitraum?
Erwähnen sollte ich, dass der kleine Mann im Juni Paukenröhrchen bekommen hat und bis dahin wohl nicht allzu gut gehört hat. Seit diesem Zeitpunkt wird es stetig besser, aber Außenstehende verstehen ihn trotzdem schlecht. Wortschatz und Satzbau sind übrigens laut Kinderarzt altersentsprechend bzw. im oberen Drittel der Entwicklung.

Vielen Dank, liebe Grüße 

Mehr lesen

1. September 2017 um 15:12

Danke für eure Erfahrungen!
Ich werde nächste Woche mal mit ihm zur Logopädin gehen und mal um eine Einschätzung bitten.
Interessanterweise kann er sämtliche Buchstaben sehr gut aussprechen, aber das Gesamtbild ist eben eher undeutlich.
Ich denke, dass wir mit Logopädie nichts falsch machen. Im schlimmsten Fall ist es verlorene Zeit in der eine nette Frau mit ihm spielerisch übt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen