Home / Forum / Mein Baby / Ungeplant Schwanger mit 3 Kind

Ungeplant Schwanger mit 3 Kind

27. Januar 2017 um 8:18

Hallo erstmal
Ich bin die Mela 30Jahre alt und habe bereits 2 Kids. 6 und 4Jahre.

Und jetzt wie es ausschaut bin ich wieder schwanger. Ich bin total durcheinander habe Panik davor ein drittes Kind zu bekommen.
Arbeite wieder seit fast 2Jahren,hab nen super Job und jetzt das?Ich weiß nicht was ich jetzt von euch hören will!? Ich weiß das muss ich selbst entscheiden wie es weitergeht
Mein Mann möchte kein 3Kind.
Aber ich weiß nicht wenn ich abtreibe ob ich damit auch klar komme.

Würde mich freuen wenn sich paar melden die sowas ähnliches erlebt haben und wie habt ihr euch entschieden!?

lg
mela

Mehr lesen

27. Januar 2017 um 9:59

Nein, da kann dir keiner raten. Aber im Grunde gibt es ja nix zu entscheiden. Das kleine Wunder ist unterwegs und du wirst es lieben und nicht mehr hergeben wollen......wie deine anderen Kinder auch.
Kopf hoch und nur Mut, nicht geplant heisst ja nicht, dass es nicht willkommen sein wird. Natürlich schmeisst das jetzt deine Planung über den Haufen. Und es wird eine Herausforderung.  Du wirst in einigen Monaten  froh und dankbar sein, dich genau dieser Herausforderung gestellt zu haben. Gib deinem Mann etwas Zeit und besprich dich mit ihm, vielleicht gibt es Möglichkeiten,  woher ihr Unterstützung bekommt.
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2017 um 12:25

Ihr habt 2 Kinder und somit bist du/seid ihr schon gut organisiert. Da fällt ein 3. nicht groß ins Gewicht. Ich testete positiv, da war mein-jetzt Mittlerer, nicht mal 2 Jahre. Ich war geschockt, Familienplanung war abgeschlossen.Mein Mann freute sich, nach 3 Tagen des Schocks. Ich brauchte gut 22 Wochen, erst dann war ich mit der Schwangerschaft im Reinen. Jetzt wird die Kleine bald ein Jahr und wir alle, inkl. der Brüder sind jeden Tag froh und dankbar, über diese Entscheidung des Lebens. 
Redet miteinander, verdaut den Schock und verliebt euch in euer 3. Wunder

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2017 um 14:06
In Antwort auf mummy022010

Ihr habt 2 Kinder und somit bist du/seid ihr schon gut organisiert. Da fällt ein 3. nicht groß ins Gewicht. Ich testete positiv, da war mein-jetzt Mittlerer, nicht mal 2 Jahre. Ich war geschockt, Familienplanung war abgeschlossen.Mein Mann freute sich, nach 3 Tagen des Schocks. Ich brauchte gut 22 Wochen, erst dann war ich mit der Schwangerschaft im Reinen. Jetzt wird die Kleine bald ein Jahr und wir alle, inkl. der Brüder sind jeden Tag froh und dankbar, über diese Entscheidung des Lebens. 
Redet miteinander, verdaut den Schock und verliebt euch in euer 3. Wunder

Bravo!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2017 um 21:19

Hallo Mela!

Ich bin Mama von 3 Kindern (2,4 und 6 Jahre). Als ich mit dem 3. Kind schwanger war, war das auch erstmal ein Schock für mich! Ich hatte große Panik davor, wie ich das alles schaffen sollte und all die schön Pläne für die nächsten Jahre waren erstmal für die Katz. Im Unterschied zu dir, zog ich eine Abtreibung aber nie ernsthaft in Erwägung und mein Mann war auch nicht gegen ein 3. Kind.

Also ich kann nur von uns erzählen, dass meine Panik vollkommen unbegründet war! Unser 3. Kind ist so eine wundervolle Bereicherung für unsere Familie und macht uns einfach komplett! Klar ist es oft anstrengend, aber das war es auch schon mit 2 Kindern und mit einem Kind! Auch der berufliche Wiedereinstieg mit 3 Kindern hat bisher gut geklappt.

Ich glaube einfach, dass alleine die Angst vor Veränderungen oder Problemen (von denen man noch nicht einmal genau weiß, inwieweit sie das Leben überhaupt beeinflussen werden), keinen Schwangerschaftsabbruch rechtfertigt.

Setze dich mit deinem Mann zusammen und sprecht über eure Ängste. Überlegt welche Probleme mit einem 3. Kind definitiv auf auch zukommen und wie ihr diese lösen könntet und welche Probleme möglicherweise auf euch zukommen werden. Wahrscheinlich werdet ihr dann feststellen, dass es bei den Dingen, die euch am meisten Sorgen bereiten, noch total unklar ist, ob sie überhaupt eintreffen. In so einem Fall hilft eine große Portion Offenheit und Mut zur Veränderung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram