Home / Forum / Mein Baby / Ungewollt Kinderlos!!

Ungewollt Kinderlos!!

5. August 2005 um 22:49

Hallo!

Ich habe jetzt grade wieder eine ganz schwere zeit

dachte bis heute morgen entlich schwanger zu sein

aber nichts da! Mein mann und ich versuchen es jetzt schon fast 3 jahre.Ich bin immer beim frauenarzt
gewessen und es wird einfach nichts

mein mann hat schon eine tochter von 7 jahren die bei uns lebt und er kann es glaube ich nicxht verstehen warum ich mir ein eigenes kind von ihm wünsche.

Er weiß nicht was es für ein gefühl ist zu sehen wie alle freundinen schwanger werden und du immer von allen dran erienert wirst du bist keine von uns du kannst nicht mit reden wie es ist ein kind zu bekommen und zu erziehen. ich fühle mich so aleine und wir habe nicht das geld um es anders machen zu lassen das ich doch noch schwanger werde.Und ich glaube mein mann würde4 da nicht mit machen ich glaube manchmal ihm ist es egal ob ich eins bekomme oder nicht.

Mehr lesen

10. August 2005 um 1:04

Schaffe erst ein Heim für eine kleine Seele
Liebe Frau,

ich fühle mit Dir, es ist sicherlich sehr schwer für Dich, vieleicht tröstet Dich das:

Viele kleine Seele warten im Himmel darauf wiedergeboren zu werden, weil es aber dort so schön ist, wählen sie sehr genau.

Euch als Familie suchen sie erst dann aus, wenn ihr ihr ein ganz tolles Heim bietet.
Dazu gehört eine Mutter, die sich des Lebens freut, die Spaß hat und auch ungewohnte Dinge unternimmt.
Dazu gehört auch ein zufriedenes Geschwisterkind, das nicht vernachlässigt wird, wegen dem großen Kinderwunsch der Eltern.
Dazu gehört ein zufriedener Mann, der sich nichts sehnlicher wünscht als eine zufriedene Frau.

Noch ein kleiner Tip, jeder Tag ist ein Tag Deines kostbaren Lebens, jeder Tag, den Du mit Warten verbringst, ist ein verlorener Tag. Habe Vertrauen in das Leben, es kommt alles so wie Du es brauchst.

Gruß Charmanza

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2005 um 8:18
In Antwort auf alenka_12104327

Schaffe erst ein Heim für eine kleine Seele
Liebe Frau,

ich fühle mit Dir, es ist sicherlich sehr schwer für Dich, vieleicht tröstet Dich das:

Viele kleine Seele warten im Himmel darauf wiedergeboren zu werden, weil es aber dort so schön ist, wählen sie sehr genau.

Euch als Familie suchen sie erst dann aus, wenn ihr ihr ein ganz tolles Heim bietet.
Dazu gehört eine Mutter, die sich des Lebens freut, die Spaß hat und auch ungewohnte Dinge unternimmt.
Dazu gehört auch ein zufriedenes Geschwisterkind, das nicht vernachlässigt wird, wegen dem großen Kinderwunsch der Eltern.
Dazu gehört ein zufriedener Mann, der sich nichts sehnlicher wünscht als eine zufriedene Frau.

Noch ein kleiner Tip, jeder Tag ist ein Tag Deines kostbaren Lebens, jeder Tag, den Du mit Warten verbringst, ist ein verlorener Tag. Habe Vertrauen in das Leben, es kommt alles so wie Du es brauchst.

Gruß Charmanza

??
zwar net was du geschrieben hast aber ich hab noch ie so einen schwachsinn gelesen!! Warum sind sonst die größen schlampen immer fruchtbar wie kanikel und frauen dies wirklich wollen nicht???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2005 um 12:45
In Antwort auf alenka_12104327

Schaffe erst ein Heim für eine kleine Seele
Liebe Frau,

ich fühle mit Dir, es ist sicherlich sehr schwer für Dich, vieleicht tröstet Dich das:

Viele kleine Seele warten im Himmel darauf wiedergeboren zu werden, weil es aber dort so schön ist, wählen sie sehr genau.

Euch als Familie suchen sie erst dann aus, wenn ihr ihr ein ganz tolles Heim bietet.
Dazu gehört eine Mutter, die sich des Lebens freut, die Spaß hat und auch ungewohnte Dinge unternimmt.
Dazu gehört auch ein zufriedenes Geschwisterkind, das nicht vernachlässigt wird, wegen dem großen Kinderwunsch der Eltern.
Dazu gehört ein zufriedener Mann, der sich nichts sehnlicher wünscht als eine zufriedene Frau.

Noch ein kleiner Tip, jeder Tag ist ein Tag Deines kostbaren Lebens, jeder Tag, den Du mit Warten verbringst, ist ein verlorener Tag. Habe Vertrauen in das Leben, es kommt alles so wie Du es brauchst.

Gruß Charmanza

Was hast du geraucht?
so viel schei.... auf einen haufen habe ich schon lange nicht mehr gelesen und glaube mir, ich lese sehr viel. ich frage mich, wie du nur in der lage sein kannst, so einen geistigen Müll von sich zu geben. Lass das mit den Drogen, dann klappt das auch wieder mit dem klar denken.
PS. erst denken dann schreiben OK

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2005 um 18:11

Ich kann gut verstehen...
wie du dich fühlst, auch wenn ich nicht so lange auf ein eigenes kind warten musste.
ich denke aber, dass es mit deiner situation wie bei allen dingen ist, die man unbedingt herbeisehnt. je mehr man es will, umso weniger klappt es.
du mußt versuchen loszulassen und dich auf die menschen zu konzentrieren die in deinem leben da sind. ich habe den eindruck bei dem was du schreibst, dass eure partnerschaft sehr darunter leidet.
versuch mit dir selbst und deiner ehe ins reine zu kommen. oft geschehen dinge gerade dann, wenn wir sie nicht mehr erwarten.
wenn du das alleine nicht schaffst, scheue dich nicht davor hilfe in anspruch zu nehmen. ein unerfüllter kinderwunsch ist eine große belastung für die psyche beider partner.
ich wünsche dir alles liebe,
sommerwind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 12:43
In Antwort auf alenka_12104327

Schaffe erst ein Heim für eine kleine Seele
Liebe Frau,

ich fühle mit Dir, es ist sicherlich sehr schwer für Dich, vieleicht tröstet Dich das:

Viele kleine Seele warten im Himmel darauf wiedergeboren zu werden, weil es aber dort so schön ist, wählen sie sehr genau.

Euch als Familie suchen sie erst dann aus, wenn ihr ihr ein ganz tolles Heim bietet.
Dazu gehört eine Mutter, die sich des Lebens freut, die Spaß hat und auch ungewohnte Dinge unternimmt.
Dazu gehört auch ein zufriedenes Geschwisterkind, das nicht vernachlässigt wird, wegen dem großen Kinderwunsch der Eltern.
Dazu gehört ein zufriedener Mann, der sich nichts sehnlicher wünscht als eine zufriedene Frau.

Noch ein kleiner Tip, jeder Tag ist ein Tag Deines kostbaren Lebens, jeder Tag, den Du mit Warten verbringst, ist ein verlorener Tag. Habe Vertrauen in das Leben, es kommt alles so wie Du es brauchst.

Gruß Charmanza

Hast du sie noch alle
Also wirklich,das muss ja wohl nicht sein,oder???
Deine super schlauen Sprüche kannst du dir sonst wo hinstecken.
Sie versucht seit 3 Jahren Schwanger zu werden,und es klappt nicht,und da kommst du mit deinen schlauen Sprüchen umme Ecke,sowas tut einem weh,weisst du das.
Sie sind zufrieden und Glücklich,sonst würden sie es bestimmt nicht schon soooooooo lange versuchen.
Und zu einer perfekten Beziehung gehört nunmal ein Baby das ist so.
Schäm dich.
Könnte mir vorstellen,das du von den Zeugen Yehovas kommst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2005 um 13:47

Stimmt!
die vorstellung, dass sich die kleinen seelen im himmel den richtigen zeitpunkt aussuchen, ist doch garnicht so abwegig. zumindest für die menschen, für die glaube im leben eine rolle spielt.

wenn man damit nichts am hut hat, sollte man zumindest toleranz aufbringen und anstatt unverschämt zu werden, etwas sinnvolles beitragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2005 um 19:19

Ungewollt kinderlos
Ich kenne das gefühl,wir versuchen es schon seit 8 jahren.Dazwichen kamm eine fehlgeburt und eine künstliche befruchtung.Die arzte sagen ich könnte nur sehr schwer schwanger werden,wegen den hommonen.Mein mann ist muslem und ich weiß er wünscht sich so sehr ein kind aauch wenn er immer sagt es währe nicht so schlimm.
Siehst du,du bist nicht allein mit diesem problem und das darfst du auch nie denken und aufgeben.Männer können nicht so verstehen wie wir uns fühlen.Ich bin genau so dipremirt wie du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 23:58
In Antwort auf tami_12476574

Stimmt!
die vorstellung, dass sich die kleinen seelen im himmel den richtigen zeitpunkt aussuchen, ist doch garnicht so abwegig. zumindest für die menschen, für die glaube im leben eine rolle spielt.

wenn man damit nichts am hut hat, sollte man zumindest toleranz aufbringen und anstatt unverschämt zu werden, etwas sinnvolles beitragen.

Schicksal!
Unser Kind wollte auch einfach kommen (war noch nicht geplant)... und meistens ist das so mit dem Planen...
Kinder kommen, wann sie wollen und nicht, wann es den Eltern passt!
Kleiner Trost an alle, die es schon länger versuchen:
Angeblich sind Frauen zu unterschiedlichen Zeiten fruchtbar. Nachdem eine Bekannte es dann nach Jahren aufgegeben hatte, meinte der Arzt, sie solle es nochmal probieren, sowas gäbe es und Plopp - mit 35 pasierte das große Wunder und nun hat sie 2 Töchter!

Und das mit den Karnickel:
Die dümmsten Bauern ernten die größten Kartoffeln - da ist wohl echt was dran.
Machen sich nicht so viele Gedanken und lassen das Leben entspannt laufen: Das ist das Geheimrezept!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2006 um 19:41

Wir sind selber Betroffen
Hallo,
ich kenne deine Situation nur zugut!
Wie sind seit 15 Jahren verheiratet und seit dem haben wir auch den Wunsch nach ein Kind,
aber nah ja, soll wo nicht sein!
Nach so vielen Jahren haben wir uns damit abgefunden und unsere Interessen geändert.
Nun kurz zu mir:
Ich habe vor 14,5 Jahren eine Eileiterschwangerschaft gehabt mit gleichzeitig einer normalen,
das ist sehr selten und statt das man mir mit einer Laparotomie die Eileiter gereinigt hat und
somit das Überleben des Zweiten Kindes gewährleistet ist, hat man mich solange liegen lassen
bis meine Eileiter geplatzt ist ( eine halbe Stunde Später wäre ich verblutet gewesen) und somit
das zweite Kind vergiftet wurde und auch entfernt werden musste.
Aber nicht nur das, man hat mir die Eileiter mit den Darm zusammengenäht und noch einiges andere, so das ich 4 Jahre Später noch mal unters Messer musste um alles wieder zu korrigieren.
Seit dem ganzen bis zum Heutigen Tag habe ich mindestens 10 mal eine Schwangerschaft Abstoßung gehabt ( so zusagen eine Fehlgeburt). Denn ich kann trotz vieler Behandlungen
und Befruchtungen das Kind nicht halten!
Ich hatte zwischendurch schon schlimme fasen aber einen tollen Mann und eine tolle Familie
die mir geholfen hat.
Ich mache es so das ich mir die negativen Aspekte angucke und mir sage zum Glück brauche ich mir darüber keine Gedanken machen was mit den Kind ist.
Wir lassen es einfach auf uns zukommen, ob es klappt oder nicht, ich kann es nicht mehr ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 19:23

Weiß genau was du meinst
Ich bin gerade nach 4 Jahren Behandlung endlich schwanger geworden, und habe vor 4 Monaten meine Zwllinge am Beginn des dritten Monats verloren.Gleichzeitig wurden 2 meiner Freundinnen schwanger und sie sind esnatürlich immer noch. Jeden Tag sehe ich, wo ich gerade wäre wenn,....
Vor einer Woche haben mein Mann und ich den 2.Versuch einer künstlichen Befruchtung gemacht, und heute habe ich erfahren, daß irgendwas nicht stimmt.
Du kennst bestimmt diese Panik, die einen überkommt und wie man versucht sich zu beherrschen, aber je dünkler es wird, desto mehr versucht die Panik an die Macht zu kommen. Ich befinde mich gerade in dieser Phase. Ich habe solche Angst und mit Männern kann man darüber einfach nicht richtig reden. Sie fühlen einfach anders, und ihre Hormone werden nicht durch 25 Tabletten am Tag stimuliert und machen ihn zum Spielball seiner eigenen Gefühle.
Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer, und möchte dir noch das sagen, was ich von meinen Mütter-Freundinnen immer höre und was mch anspornt:
"Egal was du auf dich nehmen mußt um ein Kind zu bekommen, tu es, denn es zahlt sich aus!"
Wir schaffens auch noch!!!!
LG Gitti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 19:24

Volles Verständnis
Habe volles Verständnis.
Ich habe 3 Versuche künstlicher Befruchtung hinter mir. Für den letzten haben wir das Konto überzogen. Jetzt bin ich über 40 und müßte weitere selbst bezahlen.
Beim letzten Versuch sagte mein Mann: Egal wie, die Sache ist damit zu Ende.
Sehr einfühlsam.
Mein erster Frauenarzt hat zu lange gewartet, deswegen mußte ich alle drei Versuche zügig hintereinander machen.
An dem Tag, als ich das negative Ergebnis des ersten Versuches mitgeteilt bekam war in den Nachrichten wieder eine Nachricht über eine, die ihr Neugeborenes einfach in den Müll geschmießen hat.
Ich glaube nicht mehr an Gott!!
Wenn es ihn gibt, dann sind wir ihm egal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 21:43

Schwanger werden
Hallo habe ihre Anzeige grad gelsen und Sie schreiben das man auch ohne Untersuchungen schwanger werden könnte. Ich habe die selben Probelme wie einige Frauen hier und wenn ich ehrlich bin traue ich mich erst garnicht diese Untersuchungen alle machen zu lassen.
<wäre sehr über hilfreiche Tipps Dankbar
Gruß Bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 0:07

Ich kann beide Seiten verstehen...
Hallo Zusammen,

wie wohl einige bin ich eigentlich auch kein Mensch der sich in solche Diskusionen einlässt. Aber hier ist es mir wirklich ein Bedürfnis. Um vorweg zu greifen, ich bin 26, Verheiratet und ungewollt Kinderlos. Ich kann verstehen, dass es Frauen gibt, die leider keinen Ausweg finden als Abzutreiben. Schön wäre es wenn einige dieser Frauen sich mal über die Alternativen erkundigen würden. Es gibt anonyme Geburten, Babyklappen etc. Natürlich finde auch ich Frauen schlimm, die Abtreibung als eine art "Verhütungsmetode" betrachten und dann auch noch damit prahlen. Was ich aber am ALLER besten verstehen kann ich das Miriam sich ein Forum wünscht wo es nur um ungewollte Kinderlose geht. Egal wo man schaut, man hat das Gefühl nie "alleine" zu sein. Immer gibt es beiträge zu Kindererziehung, Babykleidung, Schwangerschaft, dass alles ist echt super belastend und ich kann verstehen das man sich einfach mal so fühlen möchte als gäbe es nur gleichgesinnte. Einmal nicht ständig von "nach 5 Jahren hats doch noch geklappt" Frauen umgeben zu sein. Zwischendurch muss man sich mal in Selbstmitleid suhlen. Sonst hält man diese schlimme Zeit einfach nicht durch.

Gelesen habe ich auch den Satz "zu einer Partnerschaft gehören Kinder dazu." Ich hoffe das diese Dame das Glück hat Kinder zu bekommen. Denn auch ohne ist ein Beziehung toll. Ist sie das nicht hat man den falschen Partner.

Wünsche euch allen das Beste auf eurem Weg und viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2007 um 15:24
In Antwort auf freyaadi

Ich kann beide Seiten verstehen...
Hallo Zusammen,

wie wohl einige bin ich eigentlich auch kein Mensch der sich in solche Diskusionen einlässt. Aber hier ist es mir wirklich ein Bedürfnis. Um vorweg zu greifen, ich bin 26, Verheiratet und ungewollt Kinderlos. Ich kann verstehen, dass es Frauen gibt, die leider keinen Ausweg finden als Abzutreiben. Schön wäre es wenn einige dieser Frauen sich mal über die Alternativen erkundigen würden. Es gibt anonyme Geburten, Babyklappen etc. Natürlich finde auch ich Frauen schlimm, die Abtreibung als eine art "Verhütungsmetode" betrachten und dann auch noch damit prahlen. Was ich aber am ALLER besten verstehen kann ich das Miriam sich ein Forum wünscht wo es nur um ungewollte Kinderlose geht. Egal wo man schaut, man hat das Gefühl nie "alleine" zu sein. Immer gibt es beiträge zu Kindererziehung, Babykleidung, Schwangerschaft, dass alles ist echt super belastend und ich kann verstehen das man sich einfach mal so fühlen möchte als gäbe es nur gleichgesinnte. Einmal nicht ständig von "nach 5 Jahren hats doch noch geklappt" Frauen umgeben zu sein. Zwischendurch muss man sich mal in Selbstmitleid suhlen. Sonst hält man diese schlimme Zeit einfach nicht durch.

Gelesen habe ich auch den Satz "zu einer Partnerschaft gehören Kinder dazu." Ich hoffe das diese Dame das Glück hat Kinder zu bekommen. Denn auch ohne ist ein Beziehung toll. Ist sie das nicht hat man den falschen Partner.

Wünsche euch allen das Beste auf eurem Weg und viel Glück.

Hallo
hallo

ich bin zwar zwei jahre jünger und nicht verheiratet aber ich und mein freund versuchen auch ein kind zu bekommen.
Als wir die überlegung das erstmal angestellt hatten wusste ich schon das es nicht einfach wird schwanger zu werden.wir dachten das wir beide so gut wie unfruchtbar sind weil er als kind mal eine hirnhautentzündung hatte und mir das schon früher mal gesagt wurde vom frauenarzt weil meine regel immer unregelmäßig kam. nachdem ich dann also zu arzt gegangen bin um mich zur kinderwunschsprechstunde überweisen zu lassen. dann haben sie ein spermiogramm gemacht und haben gesagt das sein ergebnis nicht optimal ist aber nicht der grund warum ich nach drei jahren probieren immer noch nicht schwanger bin und dann war ich dran meine untersuchungen hat ergeben das ich ein PCO syndrom habe das allein ist noch nicht schlimm aber meine medizinische vorgeschichte spielt da ein groß rolle ich hatte nämlich mit 17 Jahre eine Trombose im rechten unterschenkel und das ist der grund deswegen darf ich kein homonellen stimmulation machen lassen weil die gefahr dabei zu hoch ist. ich und mein freund leiden darunter sehr gerade wenn man dann immer sieht alle sind schwanger oder in denn nachrichten dort wurde ein kind misshandelt und da ist ein kind ermordet worden und wer war es meistens die eltern und in meinem umfeld gibt es auch eine familie da kannst du das jugendamt anrufen wie du willst da passiert nichts.

und das macht unheimlich traurig
aber leider müssen ich und du und unsere männer damit leben weil wir es nicht änder können oder?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2007 um 8:57

Kann ich voll verstehen
Hallo !
Ich bin in der selben Situation wie miriam2805, nur dass das Kind (6 Jahre) von meinem Mann jedes zweite Wochenende kommt. Meine Schwiegereltern stürzen sich auch jedes Mal auf ihr EINZIGES Enkelkind und geben mir immer das Gefühl, du bringst uns ja keins. Mein Mann sagt auch zu mir, wenn wir keins kriegen, macht nichts, wir haben ja uns. Er kann es leicht sagen, er hat ja ein Kind. Mein Mann ist jedes Mal wie ausgewechselt wenn sein Kind da ist. Wir können nur über künstliche Befruchtung ein Kind bekommen, weil ich durch eine Blinddarmdurchbruch zerstörte Eileiter habe. 2 Versuche haben wir schon hinter uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 21:12
In Antwort auf sari_12037933

Schicksal!
Unser Kind wollte auch einfach kommen (war noch nicht geplant)... und meistens ist das so mit dem Planen...
Kinder kommen, wann sie wollen und nicht, wann es den Eltern passt!
Kleiner Trost an alle, die es schon länger versuchen:
Angeblich sind Frauen zu unterschiedlichen Zeiten fruchtbar. Nachdem eine Bekannte es dann nach Jahren aufgegeben hatte, meinte der Arzt, sie solle es nochmal probieren, sowas gäbe es und Plopp - mit 35 pasierte das große Wunder und nun hat sie 2 Töchter!

Und das mit den Karnickel:
Die dümmsten Bauern ernten die größten Kartoffeln - da ist wohl echt was dran.
Machen sich nicht so viele Gedanken und lassen das Leben entspannt laufen: Das ist das Geheimrezept!

Babywunsch, Verzweiflung
Hallo,
auch ich habe dieses problem daß mich zur verzweiflung bringt.Ich bin seit 9 Jahren verheiratet wir wünschen uns so sehr ein baby das ich alles dafür tuen würde.Ich habe 3 Künstliche befruchtungen hinter mir, die haben mir nichts gebracht außer 20 Killo mehr durch die hormonbehandlung,dann bin ich ins außland und habe mir den einen eileiter den ich noch besitze ohne nakose durchstechen lassen und meine gebärmutter nach vorne ziehen lasse ( ohne Nakose ) ich hatte während dem eingriff solche schmerzen das ich dachte man würde mir die eingeweide rausreißen.Ich würde es trotzdem jederzeit wieder tuen, wenn ich wüßte das es erfolg hat.
Natürlich hat es nicht geklappt und wir haben immer noch kein baby.
Auch mein Mann ist Moslem sowie ich auch aber ich bin deutsch,mein Mann ist der einzige von seiner familie der noch keine kinder gezeugt hat, er gibt mir keine schuld, aber ich fühle mich SCHULDIG weil ich unfähig bin,
verzweifelt.
Aber ich gebe nicht auf.
Ich denke immer in der heutigen zeit kann man schaafe klounen 60 Jahrige frauen in Italien bekommen babys, dann besteht doch noch hoffnung..........oder ???

Also nicht aufgeben, weiter kämpfen, sei stark.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2008 um 16:54

Ungewollt Kinderlos
Hallo,

mir geht es ähnlich. nur das wir beide noch keine kinder haben.wir versuchen es schon seit knapp drei jahre. bis her leider noch nichts, und jetzt wo ich dachte juchu....habe ich eine zyste.Trotzdem wollte meine FA einen Bluttest machen, um eine Frühschwangerschaft auszuschließen.Zwei negative SST habe ich schon hinter mir und immer wieder die enttäuschung halte ich nicht mehr aus. Ich habe das gefühl alle sind schwanger nur wir nicht... 3 Freundinnen haben mich angerufen und sie sind schwanger....dabei versuchen sies gerade erst mal 2 Monate.
Ich bin dabei mich untersuchen zu lassne, doch mein mann sieht das nicht ein....er hat wohl angst....
Ich kann dein Gefühl kein Kind zu bekommen sehr gut verstehen. Man fühlt sich alleine gelassen, denn bei meinem Mann habe ich ein ähniches gefühl.
Hast du dich denn schon mal untersuchen lassen? Ich mein Bluttest zwischen den 3 - 5 Zyklustag und so?
Manchmal hat das auch mit der Psyche zu tun....aber ehrlich gesagt ich kann diese besch..... ratschläge : mach dich nicht verrückt und und und....nicht mehr hören - wie will man sich denn bei 3 Jahren versuchen nicht mehr verrückt machen, vorallem wenn man sieht, wie einfach das bei anderen ist .o(
Leider kann ich dir nicht viel raten, denn ich weiß selber nicht was man tun kann....aber meistens tut es einfach nur gut, das man sieht, es gibt noch mehr von "unserer" Sorte.
Ich drück dir ganz doll die daumen...denn ungewollt kinderlos wünsche ich niemanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2009 um 18:49

Auch Hallo,
auch ich versuche schon seit Jahren schwanger zu werden.....ich weiß daß es bei mir an den Hormonen liegt......und jetzt wo ich einen neuen Partner habe ist der Wunsch wieder größer geworden.
Es ist manchmal wirklich schwer, wenn man die Freunde und Bekannten sieht, wie sie sich um Ihre Kleinen kümmern und man selbst in den Gedanken übergeht, daß man das selbst vielleicht nie erleben wird.
Manchmal ist es so, daß ich irgendwo eine Frau mit einem kleinen Kind sehe und dann anfange zu weinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen