Home / Forum / Mein Baby / Ungewollt Schwanger- Wie habt ihr reagiert?

Ungewollt Schwanger- Wie habt ihr reagiert?

31. August 2017 um 12:25

Hallo Mädels
Ich erarbeite gerade einen Monolog für ein Theaterstück und suche Erfahrungsberichte. Es geht um ein junge frau, die ungwollt schwanger wird. Mich würde interessieren, wie ihr in dem Moment reagiert habt als ihr gesehen habt, dass der Teststreifen positiv war. Habt ihr geweint? Oder wart ihr wie erstarrt? Habt ihr versucht das Baby durch Alkohol, Tabletten o.Ä loszuwerden? Seit ihr rausgelaufen? Oder habt ihr euch im Endeffekt doch gefreut? Ich würde mich freuen wenn mir soviele wie möglich detailiert von dem Moment erzählen würden, als sie erfuhren, dass sie unerwartet/ungewollt schwanger sind. Da jede frau anders reagiert hilft mir jede Story um mich mehr mit dieser Situation auseinaderzusetzen.

Danke und liebe grüße
Cinderella

Mehr lesen

31. August 2017 um 12:34

Wie wäre es, wenn du dir einfach vorstellst du wärst in der Situation, bist jetzt schwanger usw. 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 12:41
In Antwort auf cinderella2504

Hallo Mädels
Ich erarbeite gerade einen Monolog für ein Theaterstück und suche Erfahrungsberichte. Es geht um ein junge frau, die ungwollt schwanger wird. Mich würde interessieren, wie ihr          in dem Moment reagiert habt als ihr gesehen habt, dass der Teststreifen positiv war. Habt ihr geweint? Oder wart ihr wie erstarrt? Habt ihr versucht das Baby durch Alkohol, Tabletten o.Ä loszuwerden? Seit ihr rausgelaufen? Oder habt ihr euch im Endeffekt doch gefreut? Ich würde mich freuen wenn mir soviele wie möglich detailiert von dem Moment erzählen würden, als sie erfuhren, dass sie unerwartet/ungewollt schwanger sind. Da jede frau anders reagiert hilft mir jede Story um mich mehr mit dieser Situation auseinaderzusetzen.

Danke und liebe grüße
Cinderella

Ach Gott, ich erinnere mich zu gut an diesen Moment. Meine beste Freundin meinte schon ein paar Tage, ich wäre schwanger. Um ihr zu beweißen, dass es nicht so ist, kaufte ich halt nen Test. Bin dann früh ins Bad. mein Großer  kam exakt in dem Moment, in dem der Teststreifen trocknet. Den bemerkt er und ich erzählte ihm (immer noch fest überzeugt, gleich ein negatives Ergebnis zu sehen) Mama will nur sehen, ob sie gesund ist. Tja, 3 Minuten warten war gar nicht nötig und ich fiel fast hinten über. Ich zitterte, heule und konnte kaum was sagen. Der Große schaute ganz erschrocken, dachte eben, ich wäre schlimm krank. Völlig außer mir, sagte ich, dass wir ein Baby bekommen. Er drückte mich uns sagte " das ist doch was Schönes" Wirklich innig, dieser Moment, für immer im Herzen. Ich rief meinen Mann an, der arbeitet gleich neben an. Der kam auch gleich angerannt und versuchte mir Mut zu machen. Der Schock war auch ihm anzusehen, aber er blieb cool und das half mir sehr. Der Mittlere war noch keine 2 und ich dachte, dass pack ich nie. Aber es geht doch immer alles irgendwie. Nun sind wir seit 18 Monaten zu 5

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 13:14

Mein 1.Gedanke war "ach du scheisse, das kann es jetzt nicht sein oder?" war aber schon mein 3.Kind. Unser 2.Kind war zu dem Zeitpunkt erst 9Monate alt und ist nur durch Unterstützung in der Kiwuklinik entstanden. 
Ich bin aus dem Bad raus, mein Mann kam mir gerade mit dem Mittleren entgegen und ich hielt ihn schweigend den Test vor die Nase. Er schaute nur entsetzt und sagte "Geh weg damit" und machte kehrt. 
Es war für uns beide ein grosser Schock, wir wollten immer min 2 und max 4 Kinder, aber wir wollten einen grösseren Abstand wir haben beide aber nie an eine Abtreibung gedacht, haben uns sehr schnell an den Gedanken gewöhnt und gefreut. Mini ist jetzt 2j und wir üben aufs 4. Und letzte Kind.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 14:37

Das gibt es durchaus.

Ich selbst hab nur 2 Wunschkinder, aber eine Bekannte erzählte mir, dass sie tatsächlich zu Beginn einer ungewollten Schwangerschaft bewusst so ungesund verfuhr nach dem Motto: "Wenn ichs nicht wüsste ...? Vielleicht gehts von allein ab ...?" Sie hat auch ihre kompletten Möbel umgerückt in der Hoffnung, es kommt zur Blutung o.ä.. Kam dann aber bald zur Besinnung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 18:32
In Antwort auf lilaweisskariert

Mein 1.Gedanke war "ach du scheisse, das kann es jetzt nicht sein oder?" war aber schon mein 3.Kind. Unser 2.Kind war zu dem Zeitpunkt erst 9Monate alt und ist nur durch Unterstützung in der Kiwuklinik entstanden. 
Ich bin aus dem Bad raus, mein Mann kam mir gerade mit dem Mittleren entgegen und ich hielt ihn schweigend den Test vor die Nase. Er schaute nur entsetzt und sagte "Geh weg damit" und machte kehrt. 
Es war für uns beide ein grosser Schock, wir wollten immer min 2 und max 4 Kinder, aber wir wollten einen grösseren Abstand wir haben beide aber nie an eine Abtreibung gedacht, haben uns sehr schnell an den Gedanken gewöhnt und gefreut. Mini ist jetzt 2j und wir üben aufs 4. Und letzte Kind.
 

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 18:44
In Antwort auf mummy022010

Ach Gott, ich erinnere mich zu gut an diesen Moment. Meine beste Freundin meinte schon ein paar Tage, ich wäre schwanger. Um ihr zu beweißen, dass es nicht so ist, kaufte ich halt nen Test. Bin dann früh ins Bad. mein Großer  kam exakt in dem Moment, in dem der Teststreifen trocknet. Den bemerkt er und ich erzählte ihm (immer noch fest überzeugt, gleich ein negatives Ergebnis zu sehen) Mama will nur sehen, ob sie gesund ist. Tja, 3 Minuten warten war gar nicht nötig und ich fiel fast hinten über. Ich zitterte, heule und konnte kaum was sagen. Der Große schaute ganz erschrocken, dachte eben, ich wäre schlimm krank. Völlig außer mir, sagte ich, dass wir ein Baby bekommen. Er drückte mich uns sagte " das ist doch was Schönes" Wirklich innig, dieser Moment, für immer im Herzen. Ich rief meinen Mann an, der arbeitet gleich neben an. Der kam auch gleich angerannt und versuchte mir Mut zu machen. Der Schock war auch ihm anzusehen, aber er blieb cool und das half mir sehr. Der Mittlere war noch keine 2 und ich dachte, dass pack ich nie. Aber es geht doch immer alles irgendwie. Nun sind wir seit 18 Monaten zu 5

Schön,  dass ihr das geschafft habt. Ich Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2017 um 11:20

Normal ist das wohl sicher nicht, kommt aber dennoch oft genug vor.

Ich kenne auch so eine. Die ersten 5 Monate hat sie gesoffen, (körperlich hart) gearbeitet, wie ein Tier und sich monatelang überwiegend von Kaffee, Zigaretten und Alkohol ernährt.

Das Kind ist nun 12 Jahre alt und Behindert, wird nie eigenständig leben können.
Die Mutter schwebt zwischen Selbstvorwürfen und dem Versuch, sich einzureden, dass die Behinderung nicht durch ihr Verhalten verursacht wurde.

Ich wusste schon vor dem Test, dass ich schwanger bin. Daher hat mich der Test nicht sonderlich beeindruckt.
Mein Mann war viel mehr aus dem Häuschen und hat halb China angerufen, um die Botschaft zu  verkünden.
War zwar schneller, als geplant, aber trotzdem absolut willkommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2017 um 20:22

Nee, was heißt hier normal? Ich sag ja nur, dass es vorkommt.

Diese Phase war nach ein paar Tagen vorbei und dem Kind gehts heut blendend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen