Home / Forum / Mein Baby / Unser Baby (8 Monate) wacht nachts ständig auf - weiss jemand Rat?

Unser Baby (8 Monate) wacht nachts ständig auf - weiss jemand Rat?

3. März 2013 um 16:57

Hallo, unser Sohn (8 Monate) schläft von Anfang an bei uns im Familienbett. Er liess sich nie weg legen oder schlief nie alleine ein. Er wird immer noch in den Schlaf gestillt, auch tagsüber - immer jeweils nach Bedarf und keinen festen Uhrzeiten. Wir haben bereits alle Mahlzeiten durch Breie, Fingerfood usw ersetzt. Nur nachts stille ich noch voll. Er hat anfangs im Beistellbettchen geschlafen,, jetzt hat er eine große Matratze neben dem Elternbett. Er hat noch nicht eine einzige Nacht durch geschlafen, ich glaube, das einzige mal waren es maximal 4 Stunden am Stück. Er wacht regelmäßig auf und möchte trinken bzw an der Brust nuckeln. Mittlerweile ist es so schlimm geworden, dass er halbstündig aufwacht und auch nach langem Nucken nicht von der Brust lassen will. Sobald ich sie wegziehe, fängt er an, sich im Halbschlaf lauthals zu beschweren. Manchmal kann mein Mann ihn in den Schlaf wiegen, aber oftmals verlangt er nach der Brust. Wir geben immer nach, weil er sonst furchtbar zu schreien beginnt, krebsrot anläuft und sich immer mehr reinsteigert. Den Schnuller hat er noch vor ein paar Monaten genommen, mittlweile verweigert er ihn leider. Wir haben schon 1000 Bücher durch gelesen udn diverse Ärzte gefragt. Keine kann uns so recht helfen. Eine Flasche nimmt er auch nicht, Er ist irgendwie vollkommen nervös, so scheint mir und wir wissen nicht, warum. Er wacht einfach unglaublich oft auf. Ein sogenanntes "Schlaftraining" mit "Schreienlassen" wollen wir nicht machen, weil das Baby ja bekanntermaßen sonst das Urvertrauen verliert. Allerdings raten dies manche Experten ja auch. Wir sind verwirrt und aufgrund des chronischen Schlafmangels langsam komplett verzweifelt.
Wir dachten,die Situation würde sich von alleine verbessern - mit zunehmendem Alter - aber zurzeit wird es eher immer schlimmer. Eigentlich wollte ich jetzt bald abstillen, aber daran ist momentan scheinbar nicht zu denken.
Wir würden uns sehr über Ratschläge freuen. Vielen Dank!

Mehr lesen

3. März 2013 um 20:28

War bei uns
in dem Alter genau so. Bei uns hat die hier unter "Sanftes Ablösen" beschriebene Methode super geholfen:

http://gewuenschtestewunschkinder.blo gspot.de/2013/02/einschlafen-warum-neugeborene-nicht.html

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 4:02
In Antwort auf badr_12059793

War bei uns
in dem Alter genau so. Bei uns hat die hier unter "Sanftes Ablösen" beschriebene Methode super geholfen:

http://gewuenschtestewunschkinder.blo gspot.de/2013/02/einschlafen-warum-neugeborene-nicht.html

Alles Gute!

Danke!
Oja, das ist wirklich eine ganz gute Webseite. Ich habe mir jede Menge durchgelesen und werde es ausprobieren. Nochmals herzlichen Dank für den Tipp!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 18:56

Hallo
meine tochter hatte mit 8 oder 9 monaten auch eine schlechte schlafphase. sie sowieso nie durchgeschlafen. ab dem 4. monat war sie alle 2 stunden wach, aber mit 9 monaten (ich glaube wegen dem zahnen und krabbeln lernen) hat sie ganz oft dauergenuckelt und war nur an der brust zu beruhigen). das war ganz schön anstrengend und nur auszuhalten, weil wir im familienbett geschlafen haben und das stillen im halbschlaf ablief. ich hab die kleine immer schnell angelegt, wenn sie wach wurde und so sind wir beide sehr schnell wieder eingeschlafen. da ich noch nicht arbeiten musste war es so gut auszuhalten.
ich kann dir nur raten: schleft zusammen, nimm den haushalt nicht so wichtig und versuch, dir tagsüber auszeiten zu gönnen- das gibt dir kraft.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 17:48
In Antwort auf elisabennet

Hallo
meine tochter hatte mit 8 oder 9 monaten auch eine schlechte schlafphase. sie sowieso nie durchgeschlafen. ab dem 4. monat war sie alle 2 stunden wach, aber mit 9 monaten (ich glaube wegen dem zahnen und krabbeln lernen) hat sie ganz oft dauergenuckelt und war nur an der brust zu beruhigen). das war ganz schön anstrengend und nur auszuhalten, weil wir im familienbett geschlafen haben und das stillen im halbschlaf ablief. ich hab die kleine immer schnell angelegt, wenn sie wach wurde und so sind wir beide sehr schnell wieder eingeschlafen. da ich noch nicht arbeiten musste war es so gut auszuhalten.
ich kann dir nur raten: schleft zusammen, nimm den haushalt nicht so wichtig und versuch, dir tagsüber auszeiten zu gönnen- das gibt dir kraft.
liebe grüße

Dankeschön
Der Kleine schläft bei uns schon im Familenbett und ich stille ihn von dort aus. Ich finde es aber leider immer noch total anstrengend, obwohl ich nicht gross aufstehen muss. Aber da er manchmal wirklich alle 30 Minuten aufwacht und einfach nur nuckeln will, beomme ich kaum Schlaf. Das ist nach wie vor das grosse Problem. Ich hoffe, er wird von alleine irgendwann damit aufhören.
Liebe Grüße zurück und vielen Dank für die Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 8:39

Hallo
Also meine Maus ist sieben Monate und schläft nachts ganz selten mal durch allerdings ist es tagsüber viel schlimmer mit dem einschlafen sie macht einen Riesen Aufstand und steigert sich auch furchtbar da rein. Obwohl sie tot müde ist. Ich habe alles versucht wirklich alles nichts klappt. Mein letzter Ausweg " schreien lassen" ich hab es nicht nach einem schlaftraing gemacht . Ich habe sie hin gelegt ein kuscheliger in den Arm ihr ein Kuss gegeben uns bin aus Sichtweite gegangen sie hat extrem geschrieben aber ich habe während dessen auf die Uhr geguckt( übrigens ist mir dabei aufgefallen das einem fünf min. Geschrei wie eine Ewigkeit erscheinen) nach fünf min hab ich sie noch mal gestreichelt und bin wieder weg. Das Geschrei fing wieder an . Nach 10 min war sie eingeschlafen und ich hab mir immer wieder gesagt sie ist gesund sie hat keine Schmerzen sie will nur ihren dick Kopf durchsetzen. Nach drei Tagen hat's ohne ein Mux geklappt. Inzwischen sind ein paar Wochen vergangen und sie macht wieder Theater aber diesmal glaub ich einfach sie wird größer und braucht nen neuen Rhythmus. Außerdem schlafen wir nachts besser wenn mein Mann im Wohnzimmer schläft seine Bewegungen sind einfach lauter u ich glaube manche Babys brauchen einfach absolute Ruhe. Versuch es doch mit Tee und probier Flaschen aus die der Brust ähneln. Zb tommee tippte viel glück

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 10:22

Hallo
nein das sehe ich überhaupt nicht so. sie ist nicht schreirnd eingeschlafen sie hat aufgehört zu weinen
und ist dann friedlich eingeschlafen. und überleg doch mal nach drei tagen war es vorbei ich habe sie hingelgt und sie ist einfach eingeschlafen. sie hatte keine todesangst und keine panik. und ihr ging es dadurch auch viel besser denn sie hat endlich schlaf bekommen. ich habe wie gesagt vorher alles ausprobiert. in meinem arm . in meinem arm geschaukelt .mit mir im bett . mit singen.mit streicheln. mit geschichten und sie hat auch dabei immer geschriehen. jeder kennt sein kind am besten und ich bin mir sicher das sie sich einfach nur durchsetzen wollte egal was bücher oder irgendwelche artikel sagen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 10:38

Ich habe
meinem kind die gelegebheit gegeben sich selbst zu beruhigen. und durch drei tage a höchstens 15 min schreien wird es mit sicherheit keine psychischen schäden davon tragen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 10:47

Ich habe
ihr die möglichkeit gegeben sich selbst zu beruhigen ich hab in dem anderen taxt doch schon erwähnt jeder kennt sein kind am besten und auch deine wissenschaftler kennen mein kind nicht besser als ich. und wenn du dich aufmerksam mit deinem kind beschäftigst und nach gefühlen und nicht nach wissenschaftlichen texten handeln würdest dann wüsstest du das ein 7 monate altes baby schon verschiedene schrei "arten" hat und ich kann die meines kindes unterscheiden. und natürlich gab es auch mal tage wo ihr schreien " anders war und ich sie wieder aus dem bett oder aus der situation raus genommen habe. und du bist doch so belesen weisst du eigentlich das babys nicht im eltenbett schlafen sollen das ist nämlich gefährlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2013 um 20:50

Ich glaube
Ihr könnt es einfach nicht verstehen.ich habe jetzt schon zweimal geschrieben das ich alles wirklich alles versucht habe damit mein baby schläft wenn es müde ist.ich habe diverse Bücher übers schlafen gelesen und nichts hat geklappt. Meine Tochter war wochenlang schlecht drauf immer nur am schreien und meckern weil sie einfach nicht in den Schlaf fand. Als ich es so probiert habe mit dem schreien lassen hat sie endlich den Schlaf bekommen den sie gebraucht hat ihr ging es viel besser . Ich werd euch in drei Jahren mal berichten ob mein Kind ängstlicher ist als andere

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen