Home / Forum / Mein Baby / Unser "engel" ist total frech geworden hilfe

Unser "engel" ist total frech geworden hilfe

5. Februar 2016 um 22:46

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt uns helfen.
Unsere Maus ist nun 2,5 und total frech!
Vor einem Jahr ist sie in die Krippe gekommen und hat immer mal wieder nicht so tolle Wörter und Gesten aufgeschnappt die sie aber schnell wieder vergessen hat.
Aber im Moment legt sie richtig los:

- sie sagt immer "ich will xxx hauen" und deutet das hauen dann an
- wenn sie richtig trotzig ist haut sie uns (wir schicken sie dann ins zimmer und sie darf wieder kommen wenn sie nicht mehr wütend ist. Nach 5-10 schreien kommt sie dann auch wieder und entschuldigt sich)
- Das Hauen andeuten macht sie auch wenn zB fremde Leute hinter uns her laufen mit den Worten "du darfst hier nicht laufen"
- "unbemerkt" tritt sie den Hund ihrer Tante
- "Nein" interessiert sie überhaupt nicht mehr
- Wenn sie nicht bekommt was sie will schreit sie los
- wenn ich mich mit jemandem unterhalte kommt ständig "nicht reden" und sie will wieder hauen

In der Krippe läuft es ähnlich ab:

Sie ärgert immer diesen einen Jungen (etwas über 3 Jahre, ist noch in der Krippe weil er wohl noch zu wild ist, einen Kopf größer als unsere Maus).
- Wenn er einen Turm baut macht sie ihn kaputt.
- Wenn sie an ihm vorbeiläuft gibt sie ihm "unbemerkt" einen Schubser"
- Neulich hat sie seinen Lieblingsball durch ein kleines Loch ins Spielhaus geworfen (die Türe war defekt und der Junge hat seinen Ball dann erst 2 tage später wieder bekommen"

Die Erzieherin meinte das sei nicht schlimm sie entdeckt gerade ihre Grenzen und es ist ganz süß zu sehen was in so einer kleinen unscheinbaren Maus steckt.

Ich finde das allerdings ganz und gar nicht süß!
Wir wissen einfach nicht mehr weiter

Sie weiss auch ganz genau, dass sie das alles nicht darf ...

Hat vielleicht jemand einen Tipp wie wir das wieder in den Griff bekommen?

Mehr lesen

5. Februar 2016 um 23:05


http://www.rabeneltern.org/index.php/rabeneltern-blog-hauptmenue-1/1705-opfermutter-taetermutter

Vielleicht hilft das...

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 23:13

Meine (2,5) ist gerade genauso drauf
obwohl sie eher der schüchterne Typ ist. Kostet mich Nerven, aber ich sehe es wie die anderen... normales Verhalten in dem Alter. Ich merke richtig, wie sie unsere bzw ihre Grenzen damit testet. Heute kam von ihr auch der Satz "ich will dich aber hauen", stand dabei heulend und schluchzend vor mir und "probierte" halbherzig ob sie damit durch kommt. Man merkte richtig, sie will es selber nicht, testet aber meine Reaktion. Sie hat sich zurzeit richtig zur Dramaqueen entwickelt. Ich lobe jetzt noch mehr, ihr "gutes Verhalten" und versuche negative Situationen spielerisch abzuwenden, Alternativen anzubieten, abzulenken, sie mehr in Entscheidungen einzubeziehen. Wenn ich Geduld habe, klappt das in 90% der Fälle. Wenn ich es eilig habe, eskaliert es trotzdem. Ruhig bleiben und sich Zeit nehmen, hilft bei uns am besten.

Gefällt mir

6. Februar 2016 um 9:31

...
Hi du,
ich halte es auch für völlig normal was da gerade passiert.
Sie entdeckt, dass man gesteckte Grenzen auch überschreiten kann und möchte wissen was dann passiert.
Im Endeffekt ist sie gerade dabei, soziale Kompetenzen zu entwickeln. Wie kann/sollte sie mit anderen umgehen? Was passiert mit einem anderen Kind wenn sie ihm ein Lieblingsspielzeug wegnimmt? Darf man andere hauen? Das sind Fragen auf die sie (entwicklungebedingt) Antworten sucht. Und da reichen Erklärungen von Erwachsenen nicht aus, dazu braucht es auch praktisches Ausprobieren.
Wenn du das so doof findest, mal überspitzt gefragt: Was ist dir denn lieber, ein immer funktionierendes Engelchen als Kind, oder ein Kind das seine Erfahrungen machen darf und so zu einem gesunden Erwachsenen heranreift?
Gestehe es ihr zu und begleite sie durch diese spannende Erfahrung!

Tiri

Gefällt mir

6. Februar 2016 um 10:41

Ich denke auch
das gehört alles zu normalem Verhalten!! Grenzen werden ausgetestet, was passiert wenn sie nicht eingehalten werden usw? Die Theorie "zieht" bei so kleinen Kindern doch nicht, die wollen es eben ausprobieren. Und daraus lernen sie u.a. Sozialverhalten Meine (2,5) verhält sich momentan ähnlich (nicht in der Kita), zB wenn man ihr Eigentum auch nur minimal berührt (ohne den Gedanken es wegzunehmen) oder sich dem nähert, dreht sie halb durch und schimpft was das Zeug hält, deutet auch Hauen an - zB in der Straßenbahn wenn sie ihr Laufrad dabei hat Sie ins Zimmer schicken wenn sie mal nicht so 'funktioniert' wie sie soll, finde ich ehrlich gesagt daneben Was soll sie denn daraus lernen? Dass sie sich nicht austesten darf weil sie sonst elterliche Abweisung zu spüren bekommt und alleine ist? Finde ich nicht so prickelnd.. Man kann das auch anders vermitteln, dass das Verhalten nicht so schön war, ohne sein Kind zu bestrafen! Denn in dem Alter ist Bestrafung mMn alles andere als förderlich.. LG

Gefällt mir

7. Februar 2016 um 22:12

Danke Rebecca
für diesen tollen Beitrag.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen