Home / Forum / Mein Baby / Unser kleiner 15 monate alt will immer nur zum papa

Unser kleiner 15 monate alt will immer nur zum papa

2. März 2009 um 12:22 Letzte Antwort: 2. März 2009 um 22:51

Hallo


Unser sohn ist 15 Monate alt und schon von anfang an nur fixiert auf den Papa. Wir dachten ja das sich das mit der zeit legt aber dem ist nicht so. Sobald mein mann seine Arbeits klamotten anzieht dreht der kleine ab er fängt dann das brüllen an als wenn man ihn umbringen will. Wenn papa dann geht dauert es 15 minuten ( geht auch länger ) bis er sich beruhigt hat da kann ich als mama machen was ich will bringt alles nix
Wir wissen jetzt nun auch nimmer was wir machen sollen da mein mann ja schaffen muss. Mir tut der kleine dann ja auch leid aber ich kann es ja nun mal auch nicht ändern. Geht es jemanden vielleicht genauso? Wäre über tipps und ratschläge sehr dankbar. Mein mann meinte vielleicht bringt es ja was wenn der kleine ihn mal so 2 oder 3 tage nicht sehen tut. Ich denke aber das es nix bringt.

Danke schon mal an alle im vorraus




LG Schneckse

Mehr lesen

2. März 2009 um 12:32


Kenn ich.
Mein Sohn 2,5Jahre ist auch schon immer das absolute Papakind gewesen und wenn er da ist, bin ich abgeschriebe.n Es war schon schlimmer, sodaß ich ihn nicht mal anfassen durfete, wenn Papa da war. Jetzt wo er etwas größer ist, ist es besser geworden, aber nach wie vor ist Papa der Hit.
Ich weiß daß das ziemlich weh tut, man tut alles fürs >Kind und dann wird man "abgelehnt". Aber die Kiddies lieben uns trotzdem und ich denke, daß es vllt. daran liegt, daß wir eben IMMer präsent sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 13:15


Ich schieb mal hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 16:08


Das wort mama kommt in seinem wortschatz auch nicht vor ausser der junge mann ist so richtig bockig das er es aus zorn sagt. Das letzte mal mama habe ich vor 3 Monaten gehört. Er sagt den lieben langen tag nur papa papa papa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 17:21

Meine auch
Ich finds ja schön, aber es ist für uns Mamas trotzdem ziemlich enttäuschend. Jedes Mal ein riesen Gemache bis der Papa morgens weg ist. Dann winken wir ihm am Fenster, dann braucht sie noch ihre 5 Minuten... aber dann ist das Thema Papa erst mal gegessen . Wie meine erste Vorrednerin schon sagte: Du bist ja immer da, auf Dich kann er sich verlassen, warum also so viel Aufhebens um Dich machen?

Er hat halt viel Vertrauen in Dich und das ist ja gut, mehr kann ich auch nicht helfen, vielleicht mit dem Spruch: Alles wird besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 21:29


ich schubs noch mal hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 21:39
In Antwort auf seeta_12727685


Kenn ich.
Mein Sohn 2,5Jahre ist auch schon immer das absolute Papakind gewesen und wenn er da ist, bin ich abgeschriebe.n Es war schon schlimmer, sodaß ich ihn nicht mal anfassen durfete, wenn Papa da war. Jetzt wo er etwas größer ist, ist es besser geworden, aber nach wie vor ist Papa der Hit.
Ich weiß daß das ziemlich weh tut, man tut alles fürs >Kind und dann wird man "abgelehnt". Aber die Kiddies lieben uns trotzdem und ich denke, daß es vllt. daran liegt, daß wir eben IMMer präsent sind.

Dafür wäre
ich manchmal froh! Mein Kleiner ist das absolute Mamakind. Auch wenn mein Mann daheim ist hängt er nur an mir. Somit hab ich nie ne Ruhepause! Nur mit Mama spielen, nur zu Mama auf den Arm, nur Mama darf füttern, nur Mama darf Windeln wechseln usw.
Glaubt mir, das ist auch stressig

LG Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 22:51

Hab anscheinend den Kreislauf durchbrochen
Also mein Sohn ist 15 Monate. Ich hab noch ne Tochter von 3 Monaten (ok die ist auf alle Männer fixiert) also beides Papakinder.

Wenn er ging, fings auch an, dass er an der Tür stand und weinte, auch wenn er ihn schon nicht mehr sehen konnte. Da hat immer nur Bilderbuch gucken geholfen.

Mein Mann hat Schichtdienst in der Gastronomie. Vor ein paar Wochen hatte er son blöden Dienst. Er hat ihn 2-3 Tage nur für jeweils 2 Stunden am Tag, wenn überhaupt, gesehn. Ansonsten hat einer geschlafen, wenn er da war. Danach hatte er 2 Tage, wo die 2 sich gar nicht gesehn haben. Seit dem ist diese absolute Papa-vergötterung vorbei. Selbst das ganze Papa-Papa gerede. Die Kinder waren jetzt einen Tag bei den Großeltern und es kam zwischendurch nur mal Mama.
Ob das jetzt nen Vorteil ist oder nicht, musst du wissen. Ich war selber nen Papakind. Gerade für nen Jungen find ich das eh gut. Außerdem muss ich ja schon den ganzen Tag mit den beiden verbringen, wenn ich mal abgeschrieben bin, wenn Papa kommt ist das auch angenehm. Außerdem find ich es nicht gut, wenn sich ein Kind nur auf einen Menschen fixiert.

Du must es wissen. Außerdem kannst du ein Kind eh nicht zwingen. Die haben schon ganz gut ihren eigenen Kopf.

PS.: Er liebt den Papa immer noch, er ist nur nicht mehr so viel toller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook