Home / Forum / Mein Baby / Unser Neugeborenes hat Probleme mit der Brust

Unser Neugeborenes hat Probleme mit der Brust

15. August 2008 um 10:56

Hi zusammen,

unsere Kleine ist am Sonntag wohlauf zur Welt gekommen und seit Dienstag sind wir alle zu Hause. Leider wurde uns im Krankenhaus wohl ein wenig Quatsch erzählt, unter anderem auch, dass es für das Stillen kein Problem ist wenn man die Kinder gleich nach der Geburt zufüttert mit Pre-Nahrung / Fläschchen. Wir haben es nämlich bis zum 3. Tag so gehandhabt, dass die Kleine immer zuerst die Brust und danach noch ein paar Schlücke Pre-Nahrung aus dem Fläschchen bekommen hat. Nach dem 3. Tag wollten wir nach Rücksprache mit der Hebamme komplett auf Brust umsteigen und dann fingen die Probleme an...
die Kleine hat Hunger, nimmt die Brust dann kurz in den Mund aber fängt leider nicht richtig an zu ziehen...macht immer wieder den Mund auf und dreht sich nach links und rechts, findet dann die Brustwarze, aber lässt sie gleich wieder los...und das Spiel geht dann endlos so weiter, nach ner halben Stunde rumprobieren schafft sie es teilweise mal ein paar kleine Schlücke zu trinken, aber insgesamt kommt sie noch überhaupt nicht mit der Brust klar. Und deshalb schreit sie jetzt natürlich auch mehr, die ersten Tage war sie das bravste Kind überhaupt weil sie immer zufrieden und satt war vom Zufüttern.
Milch ist auf jeden Fall genug da, aus der Brust laufen auch regelmäßig einige Tropfen raus, auf dem Bett sind richtige Milchpfützen vom Liegen und die Hebamme hat auch genau kontrolliert und gesagt, dass mehr als genug Milch vorhanden ist, die jetzt auch getrunken werden muss.

Zum Test haben wir ihr zwischendrin mal kurz das Fläschchen hingehalten und da zieht sie sofort ohne Probleme. Und auch wenn man einen Tropfen der Pre-Nahrung auf den Finger nimmt und ihr hinhält, zieht sie das sofort weg. Natürlich haben wir auch ein paar Tropfen Pre-Nahrung schon auf die Brustwarze getan, um ihr Interesse an der Brust zu wecken, aber das bringt bislang auch nicht viel leider.

Wir sind im Moment ein wenig ratlos, unsere Hebamme meinte nur, "jetzt gibts halt nix anderes mehr"...

Kennt ihr dieses Problem und könnt uns irgendwelche Tips geben, wie wir unsere Kleine besser an die Brust gewöhnen können?

Mehr lesen

15. August 2008 um 11:03

Wenn ich sowas lese
schwillt mir der Kamm!!!!

Es ist erschreckend wie schlecht sich die Hebammen/Krankenschwestern in manchen KKH mit dem Stillen auskennen.

Wie Capy schon sagte: Wende dich an eine Stillberatung. Vielleicht ist es ja noch nicht zu spät.
Ich drücke euch die Daumen, dass es doch noch klappt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2008 um 11:14

Hallo
Wie kann man im KH so einen Mist erzählen?

Was Du noch versuchen kannst ist ein Stillhütchen. Das kommt auf die Brustwarze u. kannst Du in der Apotheke besorgen. Jedoch hast Du dann das problem, das sie wieder nicht an die Brustwarze gewöhnt wird. Aber zumindest würde sie dann deine Brüste leer trinken.
Ich hatte die ersten 3 Wochen Stillhütchen verwendet da ich so offene Brustwarzen hatte. Aber leider haben die mir im KH auch nicht gesagt, daß man die nicht länger als nötig verwenden soll. Ich habe dann mühsam und unter ziemlich viel Gebrüll 3 Wochen wieder gebraucht um ihr das Stillhütchen abzugewöhnen.

Also wie Du siehst ist es nie zu spät u. ich denke mit viel Ausdauer u. Geduld schafft es auch deine Kleine von der Brust zu trinken.

Und wenn Dir da Deine Hebamme nicht weiterhelfen kann, dann wechsel zu einer Hebamme/Stillberaterin die sich auf das Stillen spezialisiert hat.

Viel Erfolg u. Liebe Grüße
Simone u. Lilli (21 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2008 um 11:20

...
Also wir sind grad wieder am Probieren und es ist so, dass die KLeine immer ganz kurz am Anfang zieht, dann aber wohl merkt, dass wenig kommt und dann wieder weggeht, wieder andockt und dann nur noch auf der Brust nuckelt und sich dann beschwert.

Stillhütchen haben wir da aber wollten wir noch nicht unbedingt probieren, vor allem wenn das nachher wieder Probleme macht...?

Bei der LaLecheLiga haben wir in unserem PLZ-Bereich jetzt schon ein paar versucht anzurufen, aber bislang ist keine erreichbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2008 um 11:22

KH
> Warum habt ihr der Kleinen denn nach dem stillen überhaupt noch das Fläschchen gegeben?

Weil uns im KH gesagt wurde, die Kleine könnte sonst unterversorgt sein, wenn wir keine Glucose / Pre-Nahrung zufüttern. So gut wie alle Frauen in dem KH haben permanent Glucose und Beba zugefüttert. (das größte KH in unserer Stadt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2008 um 11:33

Stillprobleme
Zuerst mal eine Bitte: nicht auf so Sachen hören wie, sie bekommt nichts anderes mehr oder wenn sie Hunger hat, wird sie schon trinken...

Sollten wir mit unserer Kleinen auch machen und die wäre lieber verhungert, als an die Brust zu gehen.

Ich hatte ein ähnliches Problem, meine Bohne wollte am zweiten Tag schon nicht mehr an die Brust, weil sie zu ungeduldig war, erst zu saugen und nichts kommt.
Was wir gemacht haben:
- Stillberatung aufgesucht
- Stillposition geändert (im Liegen, an der Wickelkommoden, von hinten unterm Arm durch)
- Milch abgepumpt und etweder mit dem Löffel gegeben oder Flasche
- Sauger mit dem allerkleinsten Loch benutzt (ist dann nämlich ähnlich anstrengend)
- nicht an die Brust gezwungen, sondern zwischendurch mal 2 Tage Pause gemacht

Naja, nach fast 4 Wochen füttern ausschließlich MuMi per Fläschchen ist irgendwie der Knoten bei der Maus geplatzt und seit dem Stille ich sie fast nur und das jetzt immerhin schon 3 Monate.

Also, nicht aufgeben und Geduld haben, das klappt schon.

LG Jane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2008 um 13:26

News
Also inzwischen habe wir eine Stillberaterin der LaLecheLiga erreicht, die hat uns noch ein paar Tips gegeben und uns zum Durchhalten ermutigt. Mal sehen, wie es heute und morgen so klappt und ob sich die kleine besser dran gewöhnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2008 um 13:33

Huhu
hatte auch das problem.
hab mir dann eine brustpumpe von meine FÄ verschrieben lassen und habe dann abgepumpt.
nach 3wochen wurde die milch auch immer weniger und ich hab langsam abgestillt.
mein kleener hatte auch lieber mit der brust rumgespielt,aber ein nachteil war bei mir auch das er nur die eine brust genommen hatte und nicht die andere
also war die eine leer und die andere tropfte vor sich hin.

du brauchst geduld und starke nerven.

lg
karina und niklas 4monate & 9tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest