Home / Forum / Mein Baby / Unser Sohn (27 Monate) spricht einfach nicht...

Unser Sohn (27 Monate) spricht einfach nicht...

27. Juli 2008 um 20:25

Hallo!

Durch eine Bekannte bin ich auf euer Forum gestoßen und da mich momentan eines sehr beschäftigt, hoffe ich auf einen Erfahrungsaustausch mit euch.

Unser David wurde im April 2006 geboren, hat sich eigentlich ganz normal entwickelt. Er ist nie gekrabbelt, nie gestanden, hat sich nie am Tisch lang gezogen, sondern ist mit 15 Monaten von heute auf morgen einfach losgelaufen. Er ist motorisch sehr fit, rennen, klettern, auf einem Bein hüpfen, Bobby Car, Dreirad und Laufrad fahren - alles kein Problem für ihn.
Der Kinderarzt war bei der U7 sehr zufrieden mit ihm, keine besonderen Vorkommnisse.
ABER - David spricht einfach nicht!!! Sein Wortschatz beschränkt sich auf Mama, Papa, Sophie (seine Oma), Wau-Wau, Mau (Katze), Ba (Bagger), das da, Ham (essen), tinken (trinken), Ball, Baby, Audo (Auto), auf, Eis, heiß - das wars.

Von Zwei-Wort-Sätzen oder gar ganzen Sätzen wagen wir nicht zu träumen.

Er hört einwandfrei und der Kinderarzt meinte, das sich das Sprechen bei ihm wohl genauso explosionsartig von heute auf morgen entwickelt wie das Laufen, denn er wäre in seinen Augen ein intelligenter kleiner Kerl. Deshalb sieht er auch keine Veranlassung, David zum Logopäden etc. zu überweisen.

Ich versuche im Alltag alles in Sprache zu "kleiden", benenne jede Handlung, spreche viel mit ihm, lese Bilderbücher etc.

Fragt man ihn, wo ein Gegenstand oder Tier in den Büchern ist, zeigt er sofort darauf. Auch auf Aufforderungen wie "Hol mal bitte das Telefon/Jacke/Schlüssel usw. " reagiert er sofort. Er verständigt sich viel durch Gesten (Finger in den Mund ist z.B. "Schnuller fehlt"). Ich frage dann immer, was er möchte, aber er bennent es nicht.

Mein Mann und ich sind mit unserem Latein ziemlich am Ende...

Wem ging es auch so? Wer kann vielleicht weiterhelfen?

DANKE für eure Antworten!!!

Viele Grüße, Isabell

Mehr lesen

27. Juli 2008 um 20:31

Hallo
helfen kann ich dir da leider gar nicht, aber wir haben dasselbe problem - unsere tochter ist 19 monate alt, total clever, intelligent, hört aufs wort, alles wie du es beschreibst - nur reden will sie nicht unser kinderarzt sagt auch, sie ist einfach nur "faul" - sie wollte auch nicht laufen, und dann mit einem Mal lief sie los der KiA meint, einfach nur geduld haben...

Geht David denn in einen Kindergarten?

LG
Romy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 20:35

Danke
Danke, ihr beiden. Das hilft schon mal, nicht alleine damit zu sein .

Romy, nein, er geht nicht in den Kindergarten, erst nächstes Jahr. Generell kommt er aber viel mit anderen Kindern zusammen. Kinder in seinem Alter oder auch mit etwas älteren, seinen Cousins und Cousinen zum Beispiel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 20:35

Hey
..mein Kleiner ist 13Monate und spricht super!!!
Zu Anfang hatte ich aber so meine Bedenken,da ein Hörtest schlecht aus fiel. Ich war 20mal bei Ohrenarzt.....es ist nun doch alles okay. Bei diesen Arztbesuchen,habe ich aber auch einiges gelernt...z.B. das Kinder die schlecht hören ,schlecht sprechen. Deshalb mein Rat gehe mal zum Ohrenarzt!!! Ich wünsche Dir und Deinem Kleinen alles Gute.
Wäre ja nett,wenn Du Dich mal per PN bei mir meldest,wenn Du dort warst.

LG Simone + Johannes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 20:45

Hallo Isabell
mein Süßer ist zwar "erst" 20 Monate, aber er sagt nur Mama, Papa, Atta (weggehen). Fertig!

Er hört sehr gut, aber spricht eben nicht.Von Bekannten hör ich immer wieder Stories wie "der Enkelsohn und jener Neffe haben auch erst mit 3 geredet, aber dann alles auf einmal"

Ich glaube, je mehr wir sagen "sag mal dies, sag mal das" , je weniger hat er Lust dazu. Keine Ahnung... wir werden auf jeden Fall abwarten. Es bleibt uns ja sonst auch nix übrig

Dafür hatte er mit 4,5 Monaten schon 2 Zähne und ist mit 13 Mon. frei gelaufen. Nicht, dass wir uns dafür was kaufen könnten aber...

Nicht verzagen, solange gesundheitlich alles in Ordnung ist, sind unsre Kleinen halt maulfaul. Was solls...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 20:48
In Antwort auf emine_12828029

Hey
..mein Kleiner ist 13Monate und spricht super!!!
Zu Anfang hatte ich aber so meine Bedenken,da ein Hörtest schlecht aus fiel. Ich war 20mal bei Ohrenarzt.....es ist nun doch alles okay. Bei diesen Arztbesuchen,habe ich aber auch einiges gelernt...z.B. das Kinder die schlecht hören ,schlecht sprechen. Deshalb mein Rat gehe mal zum Ohrenarzt!!! Ich wünsche Dir und Deinem Kleinen alles Gute.
Wäre ja nett,wenn Du Dich mal per PN bei mir meldest,wenn Du dort warst.

LG Simone + Johannes

Hallo Simone
Da waren wir schon - er hört super!

Zum oben geschriebenen: Irgendwie habe ich manchmal auch den leisen Verdacht, das je mehr ICH spreche, um so weniger animiere ich David dazu...

Ach ich weiß auch nicht - ganz schön verzwickt die Sache !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 21:12

Hallo,
ich erzähle Dir einfach mal unsere Geschichte. Vielleicht kannst Du dadurch etwas für Euch herausfinden.
Mein Sohn kam viel zu schwer zur Welt und hatte diverse Geburtsschäden. Wir waren im gesamten ersten Lebensjahr zur Krankengymnastik und auch beim Ostheopathen. Er hatte wohl KISS. Du kannst bei www.kiss-kid.de nachlesen, wenn Du willst, wir haben vor mehreren Monaten unter "Sprachverzögerungen" gepostet.
Er krabbelte kaum, lief mit acht Monaten an zwei Händen, mit einem Jahr alleine. Krabbeln sei jedoch wichtig für die weitere Entwicklung, so Julians heutiger Krankengymnast.
Mit drei sprach er immer noch nicht gut, er sprach wie ein Kind, was ein dreiviertel Jahr jünger war. Seine Benennleistung durch das dauernde Bücherkucken war gut, nur seine Grammatik, seine Satzbaustellung war eine Katastrophe.
Udn unser Kinderartzt frgate immer nur: Hört er denn gut? Wir meinten: Ja!
So, wir wollten das nicht so belassen und in einem anderen Forum bin ich darauf gestoßen, dass Sprachverzögerungen auch eine Folge von KISS sein KANN. Wir also zu dem absoluten Spezialisten, der Gott sei Dank in Dortmund, also fast hier, praktiziert. Er guckte sich Julian an und meinte nur: "Der bekommt doch absolut KEINE Luft durch die Nase!" Die Polypen seien VIEL zu groß. Aufgrund dessen sei der Mund fast immer leicht geöffnet und dadurch würde die ganze untere Gesichtsmuskulatur spannungslos sein. Spannung bräuchte man aber, um gut Silben bilden zu können.
Auch der Logopäde, den wir danach konsultierten, bestätigte die Beobachtungen.
Wir waren daraufhin bei einem Pädaudiologen (Kinderohrenarzt) zum 2.Mal, beim 1.Mal war alles Ok, er hörte gut. Beim zweiten Mal kam aber heraus, dass er aufgrund der Polypen und des Wassers dahinter wohl phasenweise schlecht hören würde. Na toll, wieso sagte uns das nicht vorher jemand??? Alle haben nur gesagt, das kommt schon, es liegt in der Familie, blablabla...
Julian ist nun drei Jahre und neun Monate. Vor anderthalb Monaten wurde er endlich operiert. Seit anderthalb Monaten macht seine sprachliche Entwicklung einen Riesensprung, was auch durch die gleichzeitige Krankengymnastik, die die ganze schlaffe Oberkörpermuskulatur (was wir nie gesehen haben, er war so fit, konnte alles früh) trainiert, unterstützt wurde.
Es ist jetzt natürlich schwer, dreidreiviertel Jahre in so eine kurze Antwort zu packen. Aber wenn Du noch Fragen hast, weil ich mich vielleicht unklar ausgedruckt habe, kannst Du mir gerne eine PN schicken.
Liebe Grüße,
Angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook