Home / Forum / Mein Baby / Unser Sohn wird einfach nicht trocken.

Unser Sohn wird einfach nicht trocken.

6. August 2016 um 11:01

Hallo liebe Mamas, langsam mache ich mir große Vorwürfe, ob ich etwas bei unserem Sohn falsch gemacht habe.
Bald wird er 6 und braucht nachts immer noch eine Windel, die morgens randvoll ist. Selbst wenn er spät ins Bett und davor noch einmal auf die Toilette geht, ist die Windel morgens voll.

Wenn ich ihn wecke, ist er entweder sehr bockig oder weint vor Müdigkeit, er pullert aber nicht. Von selbst wird er erst recht nicht wach.
Beim Kinderarzt haben wir dies schon angesprochen, er konnte uns aber nicht weiter helfen. Ich soll ihn wach machen, eine Klingelhose benutzen oder zum Urologen.
Aber bringt der Gang zum Urologen wirklich etwas?

Ihn scheint es auch nicht sonderlich zu stören, dass er noch eine Windel trägt, nur vor anderen Kindern (Besuchskinder) ist es ihm peinlich.

Tagsüber war er mit ca 3 Jahren zuverlässig trocken.

Mehr lesen

6. August 2016 um 11:28

Ich
würde auf jedenfall auch zum Urologen gehen. Bei meiner Schwester war es so, dass ein Hormon zu wenig gebildet wurde und sie nachts einfach nicht mitbekommen hat das sie mal muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 12:08

Ich würde auf jeden Fall beim
Urologen vorstellig werden.
Habt ihr bereits mit einer Klingelhose gearbeitet?
Ich würde, das Alter des Kindes im Auge, nun wirklich aktiv werden.

Viel Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 12:49

Meine große
Wird bald 6, und seit 5 Wochen geht sie nachts zur Toilette oder hält bis morgens durch. Glaube mir, ich dachte schon, dass wird nie was!

Also evt würd ich den Kinderarzt einweihen, aber glaube ihr bewegt euch noch im Rahmen. Meine Große hat auch einen sehr, sehr festen Schlaf!

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 13:33

Ich
Kann dir da unsere Geschichte berichten.

Unser Sohn wurde erst mit acht Jahren nachts trocken . Tagsüber schon mit zwei jahren.

Wir haben auch alles durch mit wecken klingelhose alles half nichts .

Selbst seine kleine Schwester War vorher trocken das alles hat ihm nicht s ausgemacht.

Irgendwann klappte es . Habe ihn einfach gelassen.

Heute mit zehn kann manchmal noch was passieren wenn er abends was süßes wie Saft getrunken hat.

Ich würde ihm Zeit geben.

Und glaub mir es sind mehr als du denkst nachts noch nicht trocken bei unserer Nachbarin War Essays selbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 14:45

Es ist völlig
Normal, wenn ein kind in dem Alter nachts nich nicht trocken ist.
Wenn man keinen Stress daraus macht, leidet das kind auch nicht.
Viele Svhlafen auch zu tief.
Was ist denn das fûr ein Kinderarzt, der empfuehlt, das kind zu wecken, der Schlaf ist so wichtig...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 14:50
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Es ist völlig
Normal, wenn ein kind in dem Alter nachts nich nicht trocken ist.
Wenn man keinen Stress daraus macht, leidet das kind auch nicht.
Viele Svhlafen auch zu tief.
Was ist denn das fûr ein Kinderarzt, der empfuehlt, das kind zu wecken, der Schlaf ist so wichtig...
LG

Eventuell
Mal ein paar Arzneikürbisse zum knabbern geben, das stärkt die Blase.
Beivielen ist der Schlaf einfach zu tief.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 15:54

Wenn er
schläft, dann schläft er.
Einmal hatte ich keine mehr und habe ihm gesagt, dass wir das so probieren müssen. Er musste mir auch versprechen schön aufzustehen, wenn ich ihn wecke. Da hatte er schon total Bammel.

Wecken hat nicht funktioniert und dann hat er ins Bett gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 18:22

Ich muss ehrlich zugeben
im ersten Moment als ich diesen Thread las, war ich doch etwas geschockt.. denn ich kenne tatsächlich kein Kind im Familien-, Bekannten- und Freundeskreis das so lange eine Windel brauchte. Die sind alle (einschließlich meiner Tochter) im Alter zwischen 2 und 3 Jahren, bis auf eine Ausnahme im Alter von 4 Jahren, komplett trocken gewesen. Ich stelle mir das wirklich anstrengend vor, bin froh drum das meine Tochter mittlerweile ein gutes halbes Jahr windelfrei ist.. Kann mich aber erinnern, anfangs als sie die Windel auch nachts nicht mehr wollte, gab es Unfälle, die ich erst am Morgen roch - sie hat es wohl also selbst nichtmal gemerkt das sie eingepullert hat. Du schreibst ja auch, das dein Sohn einen sehr tiefen Schlaf hat. Wenn ihr die Windel mal weggelassen habt, ist er denn dann davon wach geworden? Als er eingenässt hat? Wie war es noch zu Zeiten des Mittagsschlafs oder macht er vielleicht sogar noch welchen? Hat er den durchgehalten? Ich würde es definitiv mal beim Urologen ansprechen, um abzuklären ob physiologisch alles i.O. ist. Denn wenn es ihm vor Besuch peinlich ist, dann ist es ihm sicher allgemein unangenehm, auch wenn er es nach außen nicht so zeigt.. Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 22:53

Ähnlich
Meine Tochter brauchte auch ewig.
Auch tagsüber ging oft noch bis 4 Jahre was schief.
Nachts war sie auch erst mit 5 trocken.
Ich habe alles versucht. Mit Belohnung, mit Stickern, mit "ignorieren", mit schimpfen, mit Erklären, mit Bücher lesen etc etc etc.
Kam mir auch schon doof vor.
Ihre Windel war auch immer voll und wenn wir es ohne probierten wurde sie teilweise nichtmal im nassen Bett wach. Ne Zeit haben wir sie Abends und Nachts sogar noch rausgeholt und trotzdem war sie Morgens nass.
Dann kam der Knackpunkt. Zwei, drei Tage war von heute auf Morgen die Windel trocken. Gut, wir haben sie dann weggelassen. Und ab da an war Ruhe. Einfach so.
Ich würde mir keinen Stress mehr machen, das kommt schon. Und die, die meinen Stress machen zu müssen sind diejenigen, die damit nie n Stress hatten und das Kind mit 3 sauber war
Der Kia sagte uns übrigens damals, mit der Nachtwindel haben sie bis zur Schule Zeit, das kann bei manchen einfach dauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 23:09

Achso
Übrigens, meine Große hat in der Zeit nur Wasser zu trinken bekommen, weil es das einzige Getränk ist, wo ich weiß, sie trinkt es bei Durst und nicht, weil es sooo lecker ist. Es gibt hier als Standartgetränk immer Wasser, aber gelegentlich auch Capri Sonne oä, das lassen wir momentan bewusst noch weg, sie trinkt davon über den Durst und das fördert auch das nächtliche Einnässen (unsere Erfahrung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 23:18

Normal
Hin oder her ich würde trotzdem mal zum Urologen gehen.
Bei meinem Neffen war/ist es dasselbe. Er hat einen festen Schlaf wurde selbst bei der klingelhose nicht wach, also musste man ihn wecken.
Der Gang zum Urologen zeigte dann das seine blase für sein Alter viel zu klein ist und er im Endeffekt nichts dafür kann. Würde also definitiv mal zu einem hingehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 23:32

Hallo
Unsere Tochter war bis vor 2 Wochen auch noch nicht trocken, sie ist 7. Wir haben die Klingelhose bekommen und nun ist sie gottseidank trocken.

Ich kann dir diese Seite empfehlen:
http://www.initiative-trockene-nacht.de/

Die war für mich ganz informativ. Was ganz wichtig ist, du darfst ihn nicht schimpfen, das hat uns der Kinderarzt auch immer wieder gesagt. Denn nachts können die Kinder das nicht steuern oder kontrollieren....

Das Verhalten deines Sohnes ist ganz normal wenn du ihn weckst. Unsere Tochter ist, nachdem sie von der Klingelhose geweckt wurde, teilweise auf der Toilette wieder eingeschlafen
Was ich dir noch empfehlen kann sind Kürbiskernkapseln. Die bekommst du bei DM. Dadurch wird der Blasenmuskel gestärkt und das hat uns für tagsüber gut geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2016 um 21:53

...
Ich danke euch für die Antworten, sie fallen doch recht unterschiedlich aus, machen mir aber zum großen Teil Mut.
Ich habe bisher keine Klingelhose genutzt, da ich dachte dass er davon entweder nicht wach wird oder genauso maulig ist, als wenn ich ihn wecke. Ich selbst habe als Kind auch für einen kurzen Zeitraum ein Hormon genommen. Das habe ich auch so dem Kinderarzt gesagt, er hat es sich zwar notiert, aber nicht weiter zur Kenntnis genommen. Er sagt, dass er sich damit zu wenig auskennt und nicht helfen kann.
Ende des Monats habe ich die U6 mit der Kleinen, da werde ich es noch einmal ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2016 um 22:01

Leider
ist es bei meiner Tochter das gleiche...Sie ist jetzt 6 Jahre und 5 Monate...und Nachts klappt es leider noch immer nicht so toll...wenn ich sie nachts ehe ich isn Bett gehe (mekstens so gegen 24 Uhr) nochmal auf Klo setze, dann klappt es meistens. Dafür muss ich aber richtig wecken...bzw...aus dem Bett schleifen..sie wird selbst dadurch kaum wach...mache ich das nicht dann geht es eben des öfteren leider auch schief...
Die Ärtzin meinte das ist nicht schlimm und wir sollen einfach noch abwarten.
Ihr selbst ist das aber sehr unangenehm...insbesondere wenn andere Kinder da sind, bzw. sie woanders schläft. Besonders schlimm für sie ist es, dass sie nächste Woche mit der Vorschule im Kiga übernachtet...sie freut sich eigentlich so darauf, aber hat gleichzeitig schon seit über nem halben Jahr schiss davor, weil sie Angst hat sie könnte isn Bett machen oder jemand könnte merken, wenn/falls sie ne Windel anzieht. Sie wollte es so gerne schaffen dass bis dahin zuverlässig Nachts nichts mehr schiefgeht...aber leider klappt es immer noch nicht wirklich...
Da sie da selber eben auch drunter leidet hatte die Ärztin dann auch vor ca. 5 Monaten eine Klingelhose verschrieben...leider hatte auch das bei uns nicht den durchschlagenden Erfolg...
Habe alle Nächte aufgeschriben im "Klingelhosen-Tagebuch" und es waren immer 1-3 Mal pro Woche, dass sie doch ins Bett gemacht hat...Das hat sich über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten der Anwndung leider auch nicht ernsthaft verändert. Hatten es jetzt im Urlaub nicht gemacht, da waren wir Zelten und das war mir dann zu stressig...wollten es jetzt nochmal versuchen...Aber irgendwie bin ich davon leider auch nicht überzeugt...irgendwie ist das Teil obwohl eingeschaltet ein paar mal gar nicht losgegangen dabei war das ganze Bett nass. Dafür hat es teilweise im 20 Minuten Rythmus losgepiepst und alle - außer meiner Tochter - geweckt, dabei war eigentlich gar nichts...Also....Naja...DIE Lösung ist es für uns wohl leider nicht, wie es aussieht...und meine Tochter hört dieses Geräusch sowieso schonmal gar nicht...Die schläft sooo tief...tweilweise merkt sie ja dann nichtmal, wenn sie ins Bett macht unf schläft einfach weiter...

Naja...ich wollte demnächst dann nochmal zum Arzt zur Beratung...vielleicht wäre ein Termin beim Urologen oder so auch nicht verkehrt...aber wie gesagt, die Ärztin ist da eher entspannt und meint, das kommt schon von selbst und ist auch nicht selten...aber es tut mir eben für meine Tochter so leid, weil ihr das so unangenehm ist ...ich hoffe, sie bekommt jetzt wenisgtens diese Kita Übernachtung trotzdem gut hinter sich und hat Spaß dran...

LG, Knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 10:20

Hallo
Ich glaube ja nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. Es gibt einfach Kinder, die spät nachts trocken werden. Vielleicht schlafen sie zu tief, vielleicht bilden sie noch nicht genug ADH ( das ist das antidiuretische Hormon, welches dazu führt, dass man nachts weniger Urin produziert).
Meine große Tochter war nachts kurz vor ihrem fünften Geburtstag trocken. Vorher schlugen alle Versuche fehl. Und von heute auf morgen klappte es plötzlich. Meine kleine Tochter ist jetzt mit knapp 2,5 Jahren tags und nachts gleichzeitig trocken geworden. Ich habe nichts anders gemacht. Beiden ohne Druck ab etwa 1,5 Jahren den Topf angeboten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 23:31
In Antwort auf xknallhamsterx

Leider
ist es bei meiner Tochter das gleiche...Sie ist jetzt 6 Jahre und 5 Monate...und Nachts klappt es leider noch immer nicht so toll...wenn ich sie nachts ehe ich isn Bett gehe (mekstens so gegen 24 Uhr) nochmal auf Klo setze, dann klappt es meistens. Dafür muss ich aber richtig wecken...bzw...aus dem Bett schleifen..sie wird selbst dadurch kaum wach...mache ich das nicht dann geht es eben des öfteren leider auch schief...
Die Ärtzin meinte das ist nicht schlimm und wir sollen einfach noch abwarten.
Ihr selbst ist das aber sehr unangenehm...insbesondere wenn andere Kinder da sind, bzw. sie woanders schläft. Besonders schlimm für sie ist es, dass sie nächste Woche mit der Vorschule im Kiga übernachtet...sie freut sich eigentlich so darauf, aber hat gleichzeitig schon seit über nem halben Jahr schiss davor, weil sie Angst hat sie könnte isn Bett machen oder jemand könnte merken, wenn/falls sie ne Windel anzieht. Sie wollte es so gerne schaffen dass bis dahin zuverlässig Nachts nichts mehr schiefgeht...aber leider klappt es immer noch nicht wirklich...
Da sie da selber eben auch drunter leidet hatte die Ärztin dann auch vor ca. 5 Monaten eine Klingelhose verschrieben...leider hatte auch das bei uns nicht den durchschlagenden Erfolg...
Habe alle Nächte aufgeschriben im "Klingelhosen-Tagebuch" und es waren immer 1-3 Mal pro Woche, dass sie doch ins Bett gemacht hat...Das hat sich über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten der Anwndung leider auch nicht ernsthaft verändert. Hatten es jetzt im Urlaub nicht gemacht, da waren wir Zelten und das war mir dann zu stressig...wollten es jetzt nochmal versuchen...Aber irgendwie bin ich davon leider auch nicht überzeugt...irgendwie ist das Teil obwohl eingeschaltet ein paar mal gar nicht losgegangen dabei war das ganze Bett nass. Dafür hat es teilweise im 20 Minuten Rythmus losgepiepst und alle - außer meiner Tochter - geweckt, dabei war eigentlich gar nichts...Also....Naja...DIE Lösung ist es für uns wohl leider nicht, wie es aussieht...und meine Tochter hört dieses Geräusch sowieso schonmal gar nicht...Die schläft sooo tief...tweilweise merkt sie ja dann nichtmal, wenn sie ins Bett macht unf schläft einfach weiter...

Naja...ich wollte demnächst dann nochmal zum Arzt zur Beratung...vielleicht wäre ein Termin beim Urologen oder so auch nicht verkehrt...aber wie gesagt, die Ärztin ist da eher entspannt und meint, das kommt schon von selbst und ist auch nicht selten...aber es tut mir eben für meine Tochter so leid, weil ihr das so unangenehm ist ...ich hoffe, sie bekommt jetzt wenisgtens diese Kita Übernachtung trotzdem gut hinter sich und hat Spaß dran...

LG, Knallhamster

Hat euch
der Arzt das genau erklärt?

Unsere Klingelhose ging auch mal nicht, das kam dadurch, dass ich sie zu heiß gewaschen hatte. Mein Mann konnte das glücklicherweise beheben. Hat sie bei euch gepiept, obwohl da kein einziger Tropfen drin war?

Uns hat der Arzt das so erklärt, dass es verschiedene Phasen gibt mit der Klingelhose. Jede Phase kann einige/mehrere Wochen dauern. Die erste Phase ist, dass nur die Eltern aufwachen und das Kind wecken müssen. Wichtig ist, dass das Kind sofort auf die Toilette geschickt wird und auch wirklich wach wird.

In der zweiten Phase wird das Kind mit den Eltern von dem Piepen wach. Und in der dritten Phase wacht das Kind vor dem Klingeln auf.

Was ich noch allgemein dazu sagen möchte, auch zu den anderen: Wenn der Schuleintritt naht, dann sollte man dem Kind zuliebe handeln. Und wenn der Arzt sich nicht gut auskennt, dann einen anderen aufsuchen. Das ist meine persönliche Meinung.

Natürlich kann es sich noch von selbst geben, aber wenn nicht, dann wird es mit zunehmenden Alter nicht besser. Und den Kindern wird es immer peinlicher. Deswegen lasst es bitte klären, ohne unnötigen Druck, aber hinterher sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:31

Mein sohn
Wird auch bald sechs und ist nachts nicht trocken, tagsüber bis auf wenige Unfälle schon mit 2,5.

Ich selber bin als Kind erst mit etwa 12/13 nachts trocken gewesen, quasi mit richtigem Einsatz der Pubertät....

Damals hatte ich auch eine Klingelhose und heute quasi noch den "Schaden" davon, mit 30 Jahren kann ich bestimmte Klingel-/ Weckertöne immer noch nicht haben, weil es mich an die nächtlichen Wege durch die Wohnunh im Halbschlaf erinnert, um zur Toilette zu kommen wo die Kappe zum Ausschalten lag....

Mein Sohn findet es doof das er noch die Windel braucht.... Wenn sich im nächsten halben Jahr nichts tut, werde ich mich auch an den Kia ggf. den Urologen wenden....

Es ist natürlich auch ein finanzieller Faktor, er ist sehr gross und wir sind an der letzten Windelslip Grösse angekommen die man noch in "günstig" bekommt.... Ab der nächsten Grösse muss ich dann mit etwa 40,- mehr im Monat rechnen und das in einem Alter wo die Kleinen eh ständig neue Klamotten brauchen, weil kaputt oder rausgewachsen.... Ja da mach ich mir auch Gedanken drüber....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:37
In Antwort auf fussi85

Mein sohn
Wird auch bald sechs und ist nachts nicht trocken, tagsüber bis auf wenige Unfälle schon mit 2,5.

Ich selber bin als Kind erst mit etwa 12/13 nachts trocken gewesen, quasi mit richtigem Einsatz der Pubertät....

Damals hatte ich auch eine Klingelhose und heute quasi noch den "Schaden" davon, mit 30 Jahren kann ich bestimmte Klingel-/ Weckertöne immer noch nicht haben, weil es mich an die nächtlichen Wege durch die Wohnunh im Halbschlaf erinnert, um zur Toilette zu kommen wo die Kappe zum Ausschalten lag....

Mein Sohn findet es doof das er noch die Windel braucht.... Wenn sich im nächsten halben Jahr nichts tut, werde ich mich auch an den Kia ggf. den Urologen wenden....

Es ist natürlich auch ein finanzieller Faktor, er ist sehr gross und wir sind an der letzten Windelslip Grösse angekommen die man noch in "günstig" bekommt.... Ab der nächsten Grösse muss ich dann mit etwa 40,- mehr im Monat rechnen und das in einem Alter wo die Kleinen eh ständig neue Klamotten brauchen, weil kaputt oder rausgewachsen.... Ja da mach ich mir auch Gedanken drüber....

Lg

Achja
Und der Paps stresst natürlich auch rum, weil die zweimal im Monat wo er bei ihm schläft braucht er natürlich keine Windel, es liegt also an mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 9:08

---
Persönliche Erfahrung mti dem Thema habe ich nicht, aber ich muss doch noch mal ein paar Sätze als Grundschullehrerin dazu schreiben.

Es wurde öfter schon geschrieben, dass man das Problem vor Schuleintritt lösen müsse, weil es sonst in der Schule unangenehm wird.
Klar ist es nicht einfach. Aber das Problem ist nicht so selten wie man denkt - nur die meisten reden eben nicht darüber, verständlicherweise. Ich würde das auch nicht allen auf die Nase binden. Nach meiner Erfahrung gibt es fast in jeder Grundschulklasse eines oder mehrere Kinder mit dieser Problematik - sogar in den vierten Klassen!

Aber ich kenne es von allen Kolleginnen so, wenn eine Übernachtung in der Klasse oder eine Klassenfahrt mti Übernachtung stattfindet, dann wird dieses Thema IMMER beim Elternabend angesrpchen. Und man geht darauf ein, das darf kein Grund sein, das Kind von dem Gemeinschaftserlebnis auszuschließen. Da wird z. B. eine Unterlage ins Bett gelegt, natürlich ohne dass es die Mitschüler mitbekommen. Oder das Kind zieht diese Höschenwindeln an, natürlich diskret und ohne dass andere Kinder davon Bescheid wissen. Wir hatten auch mal ein Kind, dass am späten Abend, bevor wir Lerher ins Bett gegangen sind, nochmal geweckt werden und auf die Toilette geschickt werden soltle.
DAs lässt sich alles regeln!

Also ich kenne es so, dass man das Thema am Elternabend anspricht um eben den Eltern auch klarzumachen, dass es okay ist. Und dann ergeht die Bitte an die Eltern, dass sie sich gegebenenfalls an die Lehrerin wenden sollen, damit man eine Lösung für das Kind findet. Und natürlich bleibt das dann unter uns.

Ich weiß natür.lich nicht, ob es überall so gemacht wird, aber vielleicht kann ich einigen etwas die Angst nehmen und somit den Druck rausnehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 11:30

Grundsätzlich
Wäre ich gedanklich da bei dir, aber mein Sohn empfindet es ja schon als blöd das er die Windelslips anziehen muss....
Aber sie geben ihn die Möglichkeit es selber zu machen und sie sind weitestgehend diskret (kein Pampersrascheln, nicht übermässig dick)

Und wenn er nachts wach wird kann er zur Toilette gehen, sie selbstständig runter- und wieder raufziehen.

Diese Möglichkeit würde ich ihm durch Stoffwindeln verwehren und das möchte ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen