Home / Forum / Mein Baby / Unsere Katze-kann ich das so schreiben?

Unsere Katze-kann ich das so schreiben?

14. Dezember 2015 um 16:48

Hallo alle miteinander,
ich war hier vor einiger Zeit mal recht aktiv unterwegs, dann lief es immer mehr aus. Nun beschäftigt mich eine Frage und da ist mir das Forum wieder eingefallen. Hoffe von euch ein Feedback zu bekommen.
Zur Situation:
Unsere NAchbarn haben unsere Katze angefüttert und bei sich aufgenommen. Der gute Ernährungszustand und das Halsband haben sie ignoriertm bzw. war ihnen schon klar, dass die Katze wem gehört aber sie ist ja so nett und schmusig... Da haben sie sie reingelassen und zur Gewöhnung an ihr Haus nicht mehr rausgelassen. Als ich tagelang verzweifelt die KAtze gesucht habe, reif der Nachbar an und erklärte LAchend die Situaition. Als ich ihn bat die Katze nicht mehr reinzulassen, meinte er, es sei entscheidung der KAtze und seine Kinder hätten sich an die Katze gewöhnt und wären ja so traurig wenn sie nicht wieder käme. Nun möchte ich mit einem Brief einen Versuch starten, sie bleibt nämlich immer öfter weg. Würdet ihr mal schauen ob das mit dem Brief so geht?
Vielleicht hatte ja mal jemand eine ähnliche Situation...

Guten Tag Familie Mustermann,

XY ist seit 13 Jahren ein Mitglied unserer Familie. Damit dies so bleibt, möchten wir Sie herzlich bitten die Fütterung der Katze einzustellen. Sie sagten neulich, dass es Entscheidung der Katze ist. Dies sehen wir anders. Wie Tiere so sind, richten sie sich nach ihrem Vorteil und der liegt ganz klar in der Fütterung der Katze. Indem Sie die Katze füttern fördern Sie den Drang zu Ihnen zu kommen.

Wenn Sie den Wunsch nach einer Katze haben, möchte ich Sie bitten, sich diesen Wunsch nicht innerhalb der Nachbarschaft zu erfüllen. Unten habe ich Adressen aufgeführt, wo nette, charmante, einsame Katzen ein zu Hause suchen und mit einem zu Hause wie dem Ihren mit Sicherheit das große Los gezogen hätten. Emma hat ein zu Hause und das soll auch so bleiben. Wir sind mit der Situation sehr unglücklich und eine andere Katze würde sich mit Sicherheit über ein warmes Plätzchen auf Ihrer Couch freuen.

Mit freundlichen Grüßen


DAnke fürs lesen! Die Situation macht mich echt fertig...

Mehr lesen

14. Dezember 2015 um 17:06

Ist eure
Katze gechipt oder ähnliches? es ist eure Katze und was er da macht, ist ja quasi "kidnapping" oder auch Diebstahl. das würde ich ihm auch nochmal deutlich schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:20
In Antwort auf candyreturns2

Ist eure
Katze gechipt oder ähnliches? es ist eure Katze und was er da macht, ist ja quasi "kidnapping" oder auch Diebstahl. das würde ich ihm auch nochmal deutlich schreiben.

Nein,
sie ist nicht gechipt. Sie trägt ein HAlsband mit unserer Telefonnummer. Das haben die auch gesehen, aber nicht für nötig befunden mal anzurufen. Die scheinen echt keinerlei Unrechtempfinden zu haben. Ich habe dem NAchbarn gerade geschrieben, dass ich die KAtze gleich abhole weil sie geimpft werden muss, darauf kam vom Nachbarn :
"Meine Kinder hatten da eine Idee. Wir kaufen ihnen die KAtze ab. Allein Anschein nach, will sie lieber bei uns wohnen."
Daraufhin habe ich den oben abgetippten Brief per SMS losgeschickt. Darauf kam: "Sie hat wohl keine Lust mehr auf sie und ihr Haus. Tut mir leid für ihren Sohn. Nicht unferundlich werden. Ich melde mich, wenn ich die Katze wieder sehe."
Bin dann bei denen vorbei, und wer sitzt an deren Fenster und guckt raus? Meine Katze. Bin dann noch ein HAus weiter und umgedreht, da machen die die Rolläden dicht- haben mich gesehen...
Ich dreh gerde innerlich durch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:31


das ist ja echt mies. Ich würde die Polizei rufen. Habt ihr schriftlich das es eure Katze ist? Impfpass etc?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:39

Jeder weiß
dass sie unsere Katze ist. Und klar habe ich einen Impfausweis. Dann noch die ganzen SMS die hin und her gegangen sind. Beweise, dass sie unsere Katze ist habe ich 10000de... Nur würde ich das gerne ohne Riesenärger regeln... Diebstahl, Polizei... Uaaaahhhh... Irgendwie habe ich noch die Hoffnung das Ganze ohne weiteren Aufstand über die Bühne bringen zu können... Was für eine blöde Situation...

Als ich die Suchplakate überall hingehängt habe, hat sie eine andere Nachbarin gemledet, sie hätte die Katze bei den Leuten gesehen und als sie diese auf das Suchplakat ansprach muss die "Katzendiebin" diese NAchbarin wohl ziemlich angegangen sein... Keine Ahnung was das für Menschen sind aber hauptsache nen dicken Jaguar (Auto ) vor der Türe stehen haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:41

Wie
Dreist von deinem Nachbarn

Würde auch die Polizei benachrichtigen, der wird euer Kätzchen nicht von alleine raus geben befürchte ich.

Deinen Brief finde ich super geschrieben,man spürt die Verzweiflung von euch aber auch das du ihm nichts Böses willst. So eine Reaktion lässt leider befürchten,dass euer Nachbar kein grosses Gewissen besitzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:43

Hatte meinen kleinen
Sohn dabei und wollte ihn nicht Zeuge von einer derart unschönen Situation werden lassen. Weiß ja nicht wie die Leute drauf sind und reagieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:45
In Antwort auf miezekatze78

Jeder weiß
dass sie unsere Katze ist. Und klar habe ich einen Impfausweis. Dann noch die ganzen SMS die hin und her gegangen sind. Beweise, dass sie unsere Katze ist habe ich 10000de... Nur würde ich das gerne ohne Riesenärger regeln... Diebstahl, Polizei... Uaaaahhhh... Irgendwie habe ich noch die Hoffnung das Ganze ohne weiteren Aufstand über die Bühne bringen zu können... Was für eine blöde Situation...

Als ich die Suchplakate überall hingehängt habe, hat sie eine andere Nachbarin gemledet, sie hätte die Katze bei den Leuten gesehen und als sie diese auf das Suchplakat ansprach muss die "Katzendiebin" diese NAchbarin wohl ziemlich angegangen sein... Keine Ahnung was das für Menschen sind aber hauptsache nen dicken Jaguar (Auto ) vor der Türe stehen haben...

Ok
Dann geh heute mit deinem Mann zusammen dahin,klingelt und versucht die Situation in Ruhe zu lösen. Sollte der Nachbar aber nicht darauf eingehen,droht als Erstes nur mit einem Anruf bei der Polizei und erklärt ihm das er sich des Diebstahls schuldig macht. Stösst auch das auf Taube Ohren, ruft ihr gemeinsam bei der Polizei an,wartet vor dem Haus auf die Beamten und geht dann zusammen wieder zum Nachbarn. Nehmt unbedingt alle Beweise mit.

Ich bin mir sicher so werdet ihr heute Abend wieder kuscheln können mit eurer Katze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:47
In Antwort auf miezekatze78

Jeder weiß
dass sie unsere Katze ist. Und klar habe ich einen Impfausweis. Dann noch die ganzen SMS die hin und her gegangen sind. Beweise, dass sie unsere Katze ist habe ich 10000de... Nur würde ich das gerne ohne Riesenärger regeln... Diebstahl, Polizei... Uaaaahhhh... Irgendwie habe ich noch die Hoffnung das Ganze ohne weiteren Aufstand über die Bühne bringen zu können... Was für eine blöde Situation...

Als ich die Suchplakate überall hingehängt habe, hat sie eine andere Nachbarin gemledet, sie hätte die Katze bei den Leuten gesehen und als sie diese auf das Suchplakat ansprach muss die "Katzendiebin" diese NAchbarin wohl ziemlich angegangen sein... Keine Ahnung was das für Menschen sind aber hauptsache nen dicken Jaguar (Auto ) vor der Türe stehen haben...

..
dann geh hin.. und sag das denen genau so.. du würdest das ganze gerne noch friedlich regeln können.. ansonsten rufst du die Polizei.. das das einfach nicht geht. Und sie haben die Fütterung zu unterlassen. Ich befürchte aber nett kommst du da nicht weiter..Ich könnte da auch garnicht mehr nett sein .. nicht wenns um ein Familienmitglied geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:49

Das ist ja mal dreist
googel mal nach gerichtsurteilen,gibt sicher welche... ich bin mir recht sicher das rechtlich gesehen er das gar nicht darf. klar einer katze ist es egal wer sie füttert und sie wird da sicher auch öfter noch hinlaufen... aber er darf sie nicht einfach ins haus locken und tagelang im haus festhalten.
also falls du ein passendes gerichtsurteil findest , ihm schicken , mit dem hinweis das er sich drauf einstellen kann die gerichtskosten zu tragen und letzlich die katze trotzdem nicht bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 18:14

Schick ihm mal diesen link
http://www.tierimrecht.org/de/PDF_Files_gesammelt/presseartikel/KM__5_10.pdf
Katzen können aber auch im umgekehrten Fall Objekt
eines Streits zwischen Nachbarn sein, wenn nämlich der
Nachbar des Katzenhalters das Tier ständig füttert und
es zu sich in die Wohnung nimmt. Das Füttern fremder
Tiere ist weder durch das Tierschutzrecht noch durch
das Strafgesetzbuch generell verboten. Solange Nach
-
barskatzen nur gelegentlich und selbstverständlich nur
mit unschädlichem Futter verwöhnt werden, hat der
Täter daher keine gesetzlichen Konsequenzen zu be
-
fürchten. Füttert er fremde Katzen aber systematisch
oder nimmt sie regelmässig zu sich in die Wohnung,
kann dies durchaus rechtliche Folgen nach sich ziehen
und allenfalls gerichtlich verboten werden.
Wenn die Katze nur noch sporadisch oder während län
-
gerer Zeit überhaupt nicht mehr nach Hause kommt, be
-
deutet dies nicht nur einen wesentlichen Eingriff in die
Gefühlswelt und Privatsphäre des Tierhalters, sondern
auch in seine Stellung als Eigentümer des Tieres. Als sol
-
cher hat er das Recht, möglichst viel Zeit mit seiner Katze
zu verbringen, was ihm durch das Weglocken verunmög
-
licht wird. Falls ein klärendes Gespräch mit dem Nach
-
barn nicht fruchtet, kann der Katzenhalter eine Zivilklage
einreichen und die Fremdfütterung gerichtlich verbieten
lassen. Weil die Katze zu seinem Eigentum gehört, kann
der Halter sie zudem vom Nachbarn herausverlangen,
falls das Tier nicht mehr von alleine nach Hause kommt.
In gravierenden Fällen können ausserdem die Straftat
-
bestände der sogenannten Sachentziehung und der un
-
rechtmässigen Aneignung zur Anwendung gelangen, für
die der Nachbar zumindest theoretisch sogar zu einer
Freiheits- oder Geldstrafe verurteilt werden kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 18:51

Ruf die Polizei
Du schreibst ganz unten ja, dass kein Einsehen vorhanden ist und sie dich auch noch ganz klar belügen.

Ich würde sofort die Polizei rufen und die Herausgabe der Katze verlangen.

Briefe und SMS mit Androhungen sein lassen, das bringt nichts. Im Zweifel setzen sie die Katze vor die Tür, womit das Spiel Tage lang so weiter geht. Oder schlimmer: Sie verstecken sie und behaupten, dass sie sie nicht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 20:11

Die Katze ist wieder aufgetaucht,
Nachdem ich dem Nachbarn sehr deutlich zu verstehen gegeben habe, dass sie uns gehört und er sie ab sofort nicht mehr füttern und reinlassen soll.
Mann, was für ein Ärger... Ich hatte echt noch nie dicke Luft mit Nachbarn, jetzt sowas, das macht mich total wütend... Und traurig und ich kann es nicht fassen, wie Menschen so dreist sein können.
Ich lasse die Katze jetzt erstmal ein paar Tage drinnen und schau dann mal. Natürlcih habe ich keinerlei agarantie dafür, dass die Nachbarn die Katze nun nicht mehr füttern und bei sich reinlassen...
Unser Kater geht jeden Tag zu den anderen Nachbarn (Rentnerpaar) "Hallo" sagen, die freuen sich über seinen Besuch, lassen ihn kurz rein, streicheln ihn und mit Sicherheit bekommt er da auch mal ein Leckerlie aber nach ner Stunde setzen die ihn wieder vor die Tür. Hat der Nachbar mir so erzählt, ich finde es ok, kenne ja meinen Kontaktfreudigen Kater...
Aber dieses "in Besitz" nehmen und es dann so darstellen, als ob die Katze nicht mehr bei uns leben will und lieber bei ihnen... mann, mann, mann...

Danke für all eure Kommentare, ich habe mich jetzt beruhigt, Katze wieder da (nach 4 Tagen) alles gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 20:28

Ja, meinetwegen steigere ich mich da rein...
Aber die Katze, und das mag jetzt Egoistisch oder wie auch immer rüberkommen, gehört MIR!
Seit 13 Jahren, mehrmals habe ich um ihr Leben gekämpft. Und nur weil so ein dämlicher Dödel von Nachbarn keinerlei Empfinden für den "Besitz" andrer Menschen hat, soll ich das tolerieren?
Abgesehen davon, dass ich die Katze heiß und innig liebe? Sie gehört zur Familie, zu uns! Unser kleiner Sohn vermisst sie. Was soll ich dem sagen? Dass es ok ist sich die Tiere andrer Menschen zu eigen zu machen? Katzen sind so? Ja, Katzen, die systematisch angefüttert und eingesperrt werden sind wohl so...
Wenn die ne Katze haben möchten, sollen die sich eine von der Katzenhilfe, aus dem Tierheim oder so holen. Da hocken genügend arme Seelchen, die sich ein zu hause wünschen. Der muss sich nicht unsere Katze nehmen.

Vielleicht bin ich hysterisch...
Eine hysterische Katzenmutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 20:47

Wie
schräg pass jetzt bitte gut auf deine katze auf. solchen leuten würd ich auch mehr zutrauen, nach dem motto "wir kriegen die katze nicht, dann frisst sie wohl mal was ungesundes".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 21:01

Ich finde nicht,
dass du übertreibst. habe auch 2 katzen und liebe sie heiß und innig. ich würde ausrasten, wenn mir jemand meine Katzen klaut. ich wette, wenn du von einem Hund schreiben würdest, würde niemand sagen, dass du übertreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 22:08

Mietzekatze
Es freut mich zu lesen dass deine Katze wieder da ist. Ich verstehe deine Hysterie! Unsere Katzen sind auch nicht einfach nur Tiere - sondern Familienmitglieder.

An deiner Stelle würde ich die Katze jetzt sofort chippen lassen. Ich weiss dass du geschrieben hast dass du genug Beweise hättest dass sie dir ist wenns hart auf hart kommt. Aber solchen Leuten traue ich alles zu. Ich würde da einfach auf Nummer sicher gehen...
Und heb auf jeden Fall die ganzen Sms auf, falls sie die Katze irgendwann mal nicht mehr rausrücken wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 22:12
In Antwort auf catsdreams1811

Mietzekatze
Es freut mich zu lesen dass deine Katze wieder da ist. Ich verstehe deine Hysterie! Unsere Katzen sind auch nicht einfach nur Tiere - sondern Familienmitglieder.

An deiner Stelle würde ich die Katze jetzt sofort chippen lassen. Ich weiss dass du geschrieben hast dass du genug Beweise hättest dass sie dir ist wenns hart auf hart kommt. Aber solchen Leuten traue ich alles zu. Ich würde da einfach auf Nummer sicher gehen...
Und heb auf jeden Fall die ganzen Sms auf, falls sie die Katze irgendwann mal nicht mehr rausrücken wollen.

Ja
unbedingt chippen lassen. kostet 20 euro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen